HomepageForenLifestyle-ForumTierschutz – interessiert es eigentlich noch groß jemanden???

moddinchen

am 20.04.2010 um 10:38 Uhr

Tierschutz – interessiert es eigentlich noch groß jemanden???

Hi Mädels….

Also irgendwie stört es mich dass über alles hier geredet wird aber so gut wie NIE über dieses Thema…was ist daran eigentlich weniger wichtig???

Angagiert sich eigentlich jemand dafür? Und was macht ihr dann genau?

Würde mich mal interessieren ob es noch junge Leute gibt die sich mal für andere Dinge interessieren als Jungs und Schinke…

LG, moddinchen

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von moddinchen am 20.04.2010 um 15:22 Uhr

    also ich muss jetzt los… ins Tierheim 😉 aber ich bin gespannt ob ich hier morgen noch viel zu lesen habe

    tschüssi

    0
  • von Annika91 am 20.04.2010 um 15:20 Uhr

    naja also ich hab mein ganzes leben nie viel fleisch gegessen und bin auch so gut über die runden gekommen. und nun wo ich keins mehr esse hat sich auch ncihts verändert an meinem körper oder meinem wohlbefinden, im gegenteil ich fühl mich besser als vorher

    0
  • von Annika91 am 20.04.2010 um 15:19 Uhr

    deswegen ess ich den ganzen scheiß einfach nicht: schmeckt mir nicht und ich hab ein schlechtes gewissen den tieren gegenüber. aber dadurch muss ich mir über sowas keine gedanken mehr machen 😉

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 15:18 Uhr

    find ich auch ekelig

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 15:15 Uhr

    ich finde es geht auch nicht immer um den geschmack…sondern um ein bisschen mehr 😉

    übrigens werden kälber so gehalten dass die sich nicht bewegen können…damit das fleisch schön zart ist… um es dann zu leberwurst zu verarbeiten…überflüssiger gehts nciht

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 15:10 Uhr

    ich finde auch dass es quälerei ist wenn die sich nicht bewegen können…klar…alles andere ist blödsinn…

    genau kraehe

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 15:07 Uhr

    wie stressig das leben eines tieres ist kann man leicht abschätzen wenn man weis dass eins draußen frei gelebt hat oder nur im dunklen stall saß und so wenig platz hatte dass es viele verletzungen der anderen mit sich rumträgt

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 15:04 Uhr

    ok dann finde ich bei dem nächsten Schwein heraus wie stressig sein Leben war … hm

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 15:04 Uhr

    übrigens finde ich auch dass es viel zu viele verschiedene arten an tieren gibt die wir essen…das muss übrigens auch ncht sein…

    ich finde man kann gut darauf verzichten – Pferd, Gans, Ente, Ferkel, Wild, Hase, Hummer, Kalb usw. zu essen…

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 15:02 Uhr

    find ich übrigens auch nicht so prickelnd…ich bekomm ja noch nicht mal den Arsch massiert wieso denn dann mein (“essen”)

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 14:59 Uhr

    also ich finde übrigens schon dass tiere lieber ein schönes leben haben sollen…übrigens soll das fleisch dann auch besser schmecken…

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:59 Uhr

    lool ne ich leider nicht …. aber auch ein großer Akt von Tierschutz 😉

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:56 Uhr

    genau wer hilft noch Tieren mit Cremes?? *grins-sorry-der-musste-sein*

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:53 Uhr

    nochmal bitte angel =) bin BeGrIfFsStUTzIg

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 14:53 Uhr

    ich war schonmal an der Mosel… und da hab ich das gesehen…hatte mich auch ziemlich gewundert… aber es ist wohl so

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:53 Uhr

    häää ne angel hab ich nicht verstanden *lach*

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:51 Uhr

    du hast doch immer wieder angefangen und mich angeschrieben… da kann ich ja wohl mein Standpunkt vertreten o.ô ob dich das dann nervt oder nicht ist mit sowas von latte wenn du mich ansprichst

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 14:49 Uhr

    mecces hat sich aber tatsächlich angepasst… die halten die tiere auch schon besser als vorher… und die kaufen kein wiesenhofhuhn mehr ein 😉

    0
  • von kathrienschen am 20.04.2010 um 14:48 Uhr

    da tust du dich aber bei kühen schwer, es gibt nämlich gar keine wildkühe mehr 😉

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:48 Uhr

    HILFEEEEEE ich glaub das ist der erste Thread der mir zu blöd wird, ich geh tschööö

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:48 Uhr

    kraehe du hast den begriff Tierschutz einfach in Tierschützerin jetzt umgewandelt du hast dein TUN als Tierschutz bezeichnet und das IST SO NICHT. BOAR SCHEIßE KRASS NOCHMAL ERKLÄR ICH DAS NICHT *augen verdreh*

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 14:46 Uhr

    stimmt, wild könnte man essen…wenn nicht schon sehr viele rehe extra gezüchtet werden würden um sie zu essen…da weiss man auch nicht was man bekommt…

    aber so hätte ich das eigentlich immer gerne…das was zu viel ist dürfen die menschen essen…aber nicht extra züchten um es zu essen

    0
  • von kathrienschen am 20.04.2010 um 14:46 Uhr

    is ja in ordnung, ich bin ein relativer frischling in dem chat. achte auf deinen blutdruck ^^

    ach mcdonalds und grün? das wär das dümmste was die machen könnten.

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:44 Uhr

    kathrinschen jaaa ich glaube sie hat verstanden was ich 10 Minuten lang versucht hab zu erklären

    0
  • von tarantula am 20.04.2010 um 14:44 Uhr

    und die argumente von KleineLuri gehen ja nun wieder in die richtung wettbewerb, wer macht mehr oder einfach genug?

    und festzustellen: oh ich benutze ja kosmetik, die ohne ohne tierversuche auskommt, ist ein anfang, aber sollte wohl nicht der punkt sein zu sagen: na ich mach (oder eben “unterlass”) ja genug, ich habe mein soll erfüllt.

    das ist kein wettbewerb, wer macht mehr, wer macht zu wenig und kann es deshalb gleich lassen!
    jeder, der UMdenkt, MITdenkt und überhaupt denkt, ist doch auf einem guten weg.

    0
  • von kathrienschen am 20.04.2010 um 14:43 Uhr

    uiuiui angeleyez, das in nem tierschutz thread.. mutig mutig 😉

    0
  • von kathrienschen am 20.04.2010 um 14:40 Uhr

    kraehe: willst du luri nicht verstehen oder tust du nur so? ihr zwei redet konsequent aneinander vorbei, als ob euer monitor mit mcdonals fett bespritzt wäre ^^

    0
  • von tarantula am 20.04.2010 um 14:38 Uhr

    im großen und ganzen hab ich übrigens auch nichts dagegen, wenn eine “bewegung”, ob nun vegetarisch leben zu wollen, sich um umweltprobleme oder bessere tierhaltung zu kümmern, aus einem trend heraus entsteht.

    irgendjemand hat eben eine idee und andere folgen ihm/ihr – ob die idee aus jux und dollerei oder aus bestem wissen und gewissen entsteht, ist bei neuerungen doch verschieden.
    am anfang wird man entweder belächelt, oder aber es finden sich “anhänger” und interessierte, die dann auch versuchen, durch informationen und aufspüren von hintergründen und alternativen, aus dem trend eben eine art “bewegung” oder auch revolution herbeizuführen.

    auch ich bin in den 90-ern durch den “trend vegetarismus” das erste mal drauf gestoßen – fands interessant, nicht mehr, nicht weniger. habe mich aber kurze zeit später mit einer veganerin unterhalten und das alles hat mich zum nach- und umdenken gebracht. ein “kochunfall” meiner mama hat mich dann letztendlich mein besteck senken lassen, um (hoffentlich) nie mehr fleisch zu essen – denn ich bin der meinung, ich brauche es nicht, um satt und gut genährt zu sein. das hat nichts mit “lust oder unlust auf fleisch” zu tun (ich hatte ca. 3 jahre lang unbändiges verlangen nach currywurst), einfach nur mit der von mir allein, bewusst getroffenen entscheidung, dass ich nicht möchte, dass nur für meinen konsum ein tier getötet wird.
    natürlich gehört dazu dann auch “nachforschen”, soll heißen, man kann nicht mehr einfach so einkaufen gehen, und alles wahllos in den wagen werfen – aber das studieren der zutatenliste gehört für mich zu einem normalen einkauf schon dazu.

    es ist eben eine sache zu sagen: ich ese kein fleisch mehr, mir tun die tierchen so leid – und im nächsten moment öffnet man die tüte gummibärchen… oder aber: ich kann das häschen nicht essen, ich bin so tierlieb, bringen sie mir bitte ein schnitzel, oder aber: ich bin vegetarier, aber einmal pro woche fisch ist drin….
    oder aber sich zu INFORMIEREN und nach den eigenen möglichkeiten zu versuchen, ein stückchen “besser” zu machen.

    es wird immer jemanden geben, der es besser weiß, macht und mehr will, das ist dann, wenn wir uns fragen: ist das was ich mache überhaupt sinnvoll? kann ich ja auch gleich wieder fleisch essen, mich um nichts kümmern – ich allein werd nichts ändern….

    darum geht es doch aber gar nicht. niemand verlangt, dass man allein alles ändert. es geht, und das wird bei den meisten hier ja klar, ums umdenken oder wenigstens ums MITdenken.
    auch wenn ich allein die welt nicht ändere, nur weil ich das schnitzel nicht esse – wenn ich lieber kartoffeln ohne soße nehme, weil die eben mit bratensaft abgelöscht wurde – wenn ich bei der oma meines freundes lieber nur kartoffeln mit heißer butter esse, weil sie den spinat mit schweineschmalz angemacht hatte (“aber den speck mache ich erst rein, wenn ich dir was weggetan habe”) und ich mich wieder und wieder erklären muss, dann mache ich doch wenigstens aufmerksam und sensibilisiere für ein thema, das so viele menschen entweder als “spinnerei” abtun oder gar nicht sehen wollen.

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:34 Uhr

    ist schon gut, mir geht die Luft aus weiß nicht wie ich es noch umschreiben soll o.ô ich kann es nicht haben wenn ich höre “Ich-Schütze-Tiere” und dann fragt man was machst du denn “Ich-kaufe-die-und-die-Produkte”

    zum tierschutz braucht es manchmal nicht viel. bsp.: ich nutz die pflegeserie murnaur.

    hast du eben gesagt und ich meinte einfach nur das man das nicht zum direkten Tierschutz zählen kann.

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:27 Uhr

    kraehe du hast bis jetzt jeden einzelnen Kommentar von mir in den falschen Hals bekommen. Oder willst du mich nicht verstehen???????????
    ICH KAUFE DOCH AUCH SCHON VERSUCHSFREIE PRODUKTE TROTZDEM KANN MAN DAS NICHT WIE DU ES SAGST ALS TIERSCHUTZ BEZEICHNEN. mein gott das ist doch das einzige was ich damt sagen wollte… sonst nichts

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:25 Uhr

    öööhm warte – JA (!)
    Denn ich bin kein Schwerverdiener … das ist nur Abzocke und Tieren helfe ich damit nicht.

    0
  • von kathrienschen am 20.04.2010 um 14:23 Uhr

    bio ist mode, natur ist mode. aber mode ist eher schein als sein.

    jeder muss sich selbst an der nase packen, mitm finger zeigen bringt nichts außer rotze im gesicht.

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:20 Uhr

    sag mal hab ich jemals davon was gesagt wie du es besser machen kannst?
    Ich hab lediglich gesagt das du die Tierversuche nicht unterstützt mehr nicht.
    In den Köpfen der Leute muss was passieren. Das Kaufverhalten muss sich allg. verändern, aber nicht in die Richtung in der sie momentan unterwegs ist, denn dann kann ich bald für 10 Euro Milch einkaufen gehen oder was?
    Wenn die merken die Menschen kaufen das teure Zeug dann ist doch bald alles total überteuert – ist das dein Ziel? Also meins unabhängig von Tieren sicher nicht. Dennen kann man auch anders helfen, und das können wir als normal sterbliche meiner Meinung nach nicht. Gut wenn ihr meint es wäre besser kaufe ich jetzt Balea – trotzdem zählt das nicht zum Tierschutz da gehört einiges mehr zu.

    0
  • von Annika91 am 20.04.2010 um 14:18 Uhr

    ja eben ich sag ja es gibt viele günstige und gute marken die tierversuchsfrei sind!^^

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 14:17 Uhr

    essence ist übrigens auch günstig und tierversuchsfrei

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:13 Uhr

    das tier iss eh schon tod? häh? kapier deinen einwand grad nicht.

    damit meinte ich allgemein i-ein Tier … unabhängig davon was du diir für eine Creme kaufst

    0
  • von Annika91 am 20.04.2010 um 14:13 Uhr

    also ich kaufe die kosmetikprodukte die ohne tierversuche erstellt werden allein schon weil es für mich persönlich wichtig ist. und klar würde die zahl der tierversuche zurück gehen wenn mehr leute das machen würden…!!! außerdem gibts auch bio marken und marken die kosmetikproukte ohne tierversuche machen die günster sind, wie z.b. alverde ( finde die jetzt nicht all zu teuer ), balea und p2 !

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 14:12 Uhr

    muss aber auch nicht unbedingt bio sein… manche sachen sind auch gut obwohl kein bio drauf steht…

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:12 Uhr

    Ja richtig. Warum kaufst du denn diese Sachen? Weil du meinst es wäre Tierschutz … ist doch scheiß egal was du genau kaufst oder meinste dadurch sterben weniger Tiere wenn du sowas kaufst? Neee du unterstützt es nur nicht – mehr nicht. Ich meinte nur das du das nicht als TierSCHUTZ bezeichnen kannst

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:06 Uhr

    hm kraehe ich sehe solche Einkäufe absolut nicht als Tierschutz – das Tier ist eh schon Tod also hast du nichts gebracht. falls du jetzt sagen willst das wenn weniger leute sowas kaufen gehen die versuche zurück, da glaueb ich niemals dran wird genug Leute geben die das trotzdem kaufen

    0
  • von Annika91 am 20.04.2010 um 14:05 Uhr

    @ angeleyez ( Beitrag auf Seite 6 ): also ich finde schon dass versuchs Menschen besser sind als versuchstiere! Die menschen machen diese versuche doch für sich dann können sie die auch gleich an sich selbst testen und müssen nicht harmlose tiere dafür quälen. außerdem ist der vorteil von versuchsmenschen, dass sie wissen worauf sie sich einlassen und aus freiem willen als “versuchsobjekt” handeln und nicht dazu gezwungen werden.

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 14:01 Uhr

    soo und da es genug von solchen wie Natalie gibt, wird sich nie dauerhaft was ändern können, weil diese Menschen sind genau die, die ich eben meinte. Man muss ja nicht voll einsteigen in solch eine Sache aber einfach nichts tun und ein auf Alles Schei? Egal machen ist auch mist… einfach die Augen zu machen ist auch ne Lösung Natalie

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 14:00 Uhr

    @ natalie1989… ich wüsste nicht warum man dafür unbedingt geld braucht…man braucht nur ein bisschen zeit um sich zu informieren…

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 13:54 Uhr

    @ Natalie 1989….gut dass du so denkst…das gibt mir einen Grund erst recht was zu ändern

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 13:52 Uhr

    das war übrigens auf StephanieS bezogen 😉

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 13:50 Uhr

    riiiichtiiiig :)

    0
  • von KleineLuri am 20.04.2010 um 13:49 Uhr

    hm also richtiger Tierschutz ist für mich wenn Leute sich richtig dafür einsetzen, wenn die in Tierheime oder arme Länder fahren und Tiere von der Straße kratzen und deren wieder ein Leben geben.
    Nicht wenn jemand Bio kauft – es wird so oder so IMMER Tierversuche geben, denn so viele reiche Menschen wird es niemals geben das sich jeder Bio leisten kann. Ist ja auch eine Geldfrage. Klar kann man nicht sagen es wird sich eh nie was änder und deshalb nichts tun, trotzdem kann man Ich-Esse-Kein-Fleisch und den kram meiner Meinung nach nicht als Tierschutz bezeichnen. Und ob ich mir jetzt Creme mit Tierversuche oder Creme oder tierversuche ins Gesicht schmiere bringt dem Tier auch nichts… die Welt ist nunmal so böse und berechnend – schlimm genug

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 13:47 Uhr

    ist vielleicht kein tierschutz aber immerhin ein schritt in die zukunft…und es hilft wenn auch nicht weltbewegend viel aber einiges wird dadurch verändern wenn alle mitmachen würden… sonst hätte man das auch nicht geschafft die Käfighaltng zu verbieten

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 13:37 Uhr

    ich find nicht dass es heuchlerei ist…bin ja über jedekleine sache froh…also wenn ich könnte würde ich jedem der sagt “ist mir egal” ordentlich in den hintern treten ..aber das geht ja nicht…und ich kann die andere seite auch verstehen…nur finde ich es ziemlich “blöd” und verantwortungslos… ich finde es also gut wenn man auf das essen auchtet und auf die kosmetik…denn alles ist besser als nichts

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 13:21 Uhr

    es geht a wirklich nicht darum irgendwelche dinge zu verbieten…es geht darum ein anderes bild zu verschaffen…die augen zu offnen und mal hinter die fassade zu gucken… ist ebend nicht alles gold was glänzt

    0
  • von tarantula am 20.04.2010 um 13:05 Uhr

    wie gesagt, es sollte doch darum gehen, DASS etwas getan wird (oder eben gelassen). dabei darf man auch andere aufmerksam machen und versuchen zu sensibilisieren. wahrscheinlich sollte man das auch, denn wieviele wissen gar nicht wirklich, woher bestimmte lebensmittel kommen, dass es auch lederfreie schuhe gibt, was man durch ein wenig augen öffnen tun und lassen kann, welche firmen hinter anderen firmen stecken, die dann doch unethisch handeln in ihrer produktion… (und wie weit man gehen mag, sollte jedem selbst überlassen werden). also sensibilisieren – nicht missionieren (ist jedenfalls meine devise).

    es geht doch wie gesagt nicht darum, wer besser, schneller, weiter ist 😉 nicht die unterschiede, wieviel mehr oder weniger der andere macht, bringen uns doch dazu hier eine meinung abzugeben, sondern die gemeinsamkeit, nicht die augen zu verschließen, und im rahmen der eigenen möglichkeiten zu sagen: ja, ich schränke mich gerne ein, weil es für mich keine einschränkung, sondern eine bereicherung ist.

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 13:01 Uhr

    es geht bei den eiern auch nicht drum einen unterschied zu schmecken sondern um tierquälerei zu verhindern honey

    0
  • von honeychica07 am 20.04.2010 um 12:59 Uhr

    ich denke wie angel, ich kaufe das was mir gefällt und achte da net drauf ob das bio is oder net…. mir doch wurschd… wens billiger un schönes is wird gekauft…. der ganze bio kram geht mir auf den sack… ich schmeck auch kein unterschied von freiland hühner eier und eingespeerte hühner eier… find das sau unnötig, natürlich muss man net alles mitmachen etc. ich find auch gut das ihr so eine meinung habt…. aber ich bin kein mitläufer also bleibt ihr bei euerm veganer zeug ich ess gern fleisch und steh dazu 😉

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 12:29 Uhr

    @ kraehe: ich versteh echt nicht wieso immer irgendwen auf irgendwas hinweisen musst. jetzt verbringe ich die zeit damit mit dir zu diskutieren was ich jmeine und denke und darauf habe ich keine lust. deine naja “klugen” kommentare sind nichts weiter als stichelleien auf die kaum einer lust hat… eröffne doch einfach selber einen theard und tob dich darin aus. und übrigends….es ist immernoch meine meinung ^^

    @ tarantulla: Da kann ich dir vollkommen zustimmen…mag deine Einstellung zu dem Thema…

    0
  • von tarantula am 20.04.2010 um 12:20 Uhr

    meiner meinung nach, sollte daraus kein wettstreit entstehen. ihr versucht euch irgendwie alle hochzu-“pushen”, wem denn nun die tiee wichtiger sind, wer denn nun die ethisch vertretbareren lebensmittel, klamotten, kosmetika und alles andere kauft, und wer damit wohl der “bessere mensch” ist, weil am “tierliebsten”.

    ja, ich bin auch vegetarier und achte darauf, was ich von wem kaufe.

    wenn ich aber sachen lese, wie: “ich habe meine kosmetik weggeworfen, weil die durch tierversuche getestet und ermöglicht wurde”, krieg ich nen hals – sorry.
    selbst veganer (ja nicht alle, aber ich las schon über diese “abtrünnigen” :-))versuchen, erst die “ressourcen”, die sozusagen gegeben sind, zu benutzen oder eben aufzubrauchen. soll heißen, dass es auch solche gibt, die eben noch die lederschuhe tragen, die zu hause rumstehen, weil sie eben “noch gut”, sind, und erstanden wurden, bevor man sich einem lebenswandel unterzog.

    ums kurz zu sagen: ihr habt nunmal kosmetik oder ähnliches gekauft, die durch tierversuche zustande kam, dann braucht sie doch bitte auf und benutzt danach ethisch vertretbare, oder aber verschenkt sie, wenn ihr euch den “mist” nicht mehr ins gesicht schmieren wollt. wenn ihr solche sachen kauft, um sie nach 2 tagen (alles überspitzt dargestellt) wegzuwerfen, weil ein sinneswandel stattgefunden hat, ist keinem geholfen.

    ich bin mir sicher, auch das wird wieder zu diskussionen führen, aber genau dasselbe habe ich schon in veganerforen gelesen, da wurde es dann auch etwas “lauter”, weil eben extreme meinungen aufeinander prasselten.

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 12:15 Uhr

    Gibt es denn noch welche die Dinge tun die nicht gerade selbstverständlich sein sollten? Das würde mich mal interessieren^^

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 12:10 Uhr

    würde das da stehen ja aber *so gut wie NIE* ist nunmal so…meine Meinung und man kann es auf das Forum beziehen, auf deutschland, die Welt…im großen und ganzen wird dieses Thema (im Vergleich zu anderen) so gut wie nie angesprochen…

    0
  • von Miss_Sunshine15 am 20.04.2010 um 12:07 Uhr

    aalso ich kauf auch nur eier und fleisch so wie ihr des gemeint haabt und meine mum achtet sowieso sehr auf sowas…
    ich finde des mit den tierversuchen auch voll schlimm weil ich hab mal gehört das aus dem ausland hunde und so nach deutschland geschmuggelt werden die eig voll krank sind oda so und die werden dann für sehr viel geld verkauft und dennen gehts eig auch nich gut und so ich hab meine katze auch aus dem tierheim weil da müssen viele die tiere auch sehr leiden -.-

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 12:02 Uhr

    @ kraehe: letzte woche war ich leider nicht online…es geht mir aber nicht generell um das forum sondern überhaupt… mich interessiert das thema nunmal sehr und ich freue mich wenn andere das auch so sehen und bin neugierig ob manche mehr machen als freilandeier zu kaufen!

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 11:59 Uhr

    medikamente und nahrung ist für mich jedoch ein unterschied…ohne die anti-baby-pille gehts nunmal nicht…und die wurde auch getestet…aber auf Nahrung kann man achten…und es ist nicht immer alles teurer was gut ist…

    ich esse sehr wenig fleisch und achte dann darauf was ich esse… habe mal ein jahr vegetarisch gegessen und koche zwischendurch auch mal vegan…halt alles zusammen und das würde ja shcon reichen…jeden tag fleishc zu essen ist eh ungesund…und wenn man sich damit beschäftigt was man da eigentlich alles isst dann vergeht einem eh der hunger

    0
  • von Stinchen am 20.04.2010 um 11:54 Uhr

    es ist oft ein bisschen schwierig was zu tun … ich bin GANZ BESTIMMT kein befürworter von tierverscuhen, allerdings ist es auch oft eine preisfrage.. wenn ich nur noch bio sache uä kaufe, bin ich ein haufen geld los.. diese geld hab ich als studentin einfach nicht.
    das selbe gilt für medikamenten test an tieren. ich finde sie WIRKLICH grausam, aber wenn wir alle ehrlich sind, darf KEINER von uns mehr irgendwelche medikamente nehmen, sie werden alle an tieren getestet.. und wenns um euer eigenes leben geht hört bei vielen von euch der tierschutz auch auf oder?

    0
  • von Fouine am 20.04.2010 um 11:53 Uhr

    Natürlich MUSS man das nicht. Aber ich finde schon, dass man – auch im eigenen Interesse ! – ein bisschen darauf achten sollte, WAS man da genau kauft. Lieber ein paar Euro mehr ausgeben und dafür hochwertiges Fleisch haben anstatt welches, dass mit Wachstumshormonen und allerlei anderen Medikamenten durchzogen ist.

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 11:47 Uhr

    Also ich bin nicht der Meinung dass man vegetarisch oder vegan leben MUSS. Ich selbst esse Fleisch. Ich vertrete die Meinung dass man aber darauf achten sollte was man isst und dass es einem bewusst ist wo es herkommt.

    Eier kaufe ich direkt von dem Bauern meines Vertrauens…Fleisch esse ich wenig und ich bin gut über Markenprodukte informiert und weiss von wem man etwas nicht essen sollte… solche Sachen sollte man schon beachten und auch unterstützen…Man muss keine Bioprodukte benutzen wenn man es sich nicht leisten kann…aber es kann auch nicht sein dass man mit verschlossenen Augen durchs Leben rennt und sich nicht darum scherrt was in der Welt passiert…vor allem wenn man von dem überhaupt lebt…

    Deutschland hat es schon geschafft sich etwas zu ändern, dennoch ist es zu wenig und ich denke das jeder ganz Problemlos etwas machen kann, vor allem in der heutigen Zeit!!!

    Man kann es sich bald einfach nicht mehr leisten alles zu fressen was es zu kaufen gibt…denn wir sind nunmkal ganz gewaltig davon abhängig

    0
  • von Fouine am 20.04.2010 um 11:45 Uhr

    Achja und fürs Protokoll – ich benutze tierversuchsfreie Kosmetik, esse kein Fleisch, trage keinen Pelz und verzichte weitestgehend auf Milch, Eier & Co. Außerdem – ich bin kein aufdringlicher “Bekehrer” – rede ich halt mit Freunden & Bekannten über solche Themen und versuche sie dafür zu sensibilisieren.

    0
  • von Annika91 am 20.04.2010 um 11:40 Uhr

    also ich denke viel über sowas nach! bin zwar nirgendwo mitglied aber wenn ich sehe dass jemand ein tier misshandel dann tu ich auch was dagegen. ich achte auch bei kosmetik produkten darauf dass ich welche von marken kaufe die keine tierversuche durchführen. nicht so wie nivea, garnier und co.
    Außerdem leben ich unter anderem aus dem grund dass ich es nicht ertragen kann das wegen mir ein tier umgebracht wird vegetarisch.

    Habe auch mal ne diskussion hier gestartet als unsere “tollen” polizisten ABSICHTLICH einen Hund überfahren haben. leider ist das ja mittlerweile schon wieder passiert. nur weil die zu faul sind mal auszusteigen und das tier einzufangen ich könnte jedes mal durchdrehen wenn ich sowas höre. würde diese personen am liebsten selbst überfahren… :-/

    also falls es dich interessiert hier ist der link zu meinem beitrag:
    http://www.erdbeerlounge.de/erdbeertalk/Polizei-ueberfaehrt-absichtilich-entlaufenen-Hund-_t1292284s1

    0
  • von Fouine am 20.04.2010 um 11:39 Uhr

    ja genau angeleyez. schön wie du dich von der kosmetikindustrie in den ar*** f*cken lässt. du bist das perfekte beispiel für die ignoranz und die verdrängungstaktik des hohlen durchschnittskonsumenten.

    0
  • von sammy_cat am 20.04.2010 um 11:36 Uhr

    *auch

    0
  • von sammy_cat am 20.04.2010 um 11:35 Uhr

    achja…und ich füttere meinen kater nur mit futter was hochwertig ist und keine tierversuche macht. steht auch auf der liste von peta…ha…hab ich mauch nen beitrag geleistet :-)

    0
  • von RiotCherry am 20.04.2010 um 11:35 Uhr

    Ich finde dieses Thema sehr schwierig, aber natürlich kann jeder etwas tun. Ich bin Mitglied bei Terra Mater, zahle monatlich meine 20 euro und benutze wie viele keine Schminke die an tieren getestet wurde, genauso wie ich bei Medikamenten drauf achte.
    Ab und zu schaue im im Tierheim vorbei und geh mit den Hunden dort spazieren oder lege Kuscheleinheiten mit den Katzen ein. Ich engagiere mich allerdings nur für herrenlose und misshandelte Haustiere und Nutztiere. Könnte mir aber auch vorstellen später mal, wenn ich mehr Geld verdiene und mehr Freizeit hab auch im internationalen Tierschutzt was zu machen.

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 11:17 Uhr

    “dein Problem”

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 11:16 Uhr

    “ist nicht n problem” erdbeerpurzel? Das kann nicht dein ernst sein oder?

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 11:15 Uhr

    Ich weiss dass man bei Peta bestimmen kann für welches Projekt seine Spende benutzt wird… In solchen Fällen muss man jedoch vertrauen… Das ist ganz klar… aber nicht überall wird man nur abgezockt… und in dem weltweit größten Verein für Tiere ist das sicherlich nicht der Fall… und selbst wenn das Geld zum drucken von Flyern benutzt wird…dann ist es immerhin noch etwas wichtiges…und ich bin sehr überzeugt von peta…schon alleine was sie in diesem Jahr (und natürlich in den letzten Jahren) alles geschafft haben!

    0
  • von sammy_cat am 20.04.2010 um 11:09 Uhr

    moddinchen,was macht PETA denn genau mit den spenden? wie und für was werden die denn verwendet?

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 11:03 Uhr

    Bin ja auch Gassigängerin…5 Tage die Woche dort…aber das reicht mir nicht weil es nichts bringt…den paar Tieren die dort sind schon aber allgemein nervt es mich einfach mitansehen zu müssen wie die Tierwelt vernachlässigt wird… den meisten ist gar nicht bewusst wie viele Arten es schon gar nicht mehr gibt und wie viele noch aussterben werden…und nur weil wir daran Schuld sind…

    0
  • von Nicole1304 am 20.04.2010 um 10:58 Uhr

    bin z.B. bei Peta! Kettenbriefe an bestimmte Firmen oder Persönlichkeiten helfen oft, davon abzubringen bestimmte Dinge nicht zu unterstützen, wie etwa TUI die den Walfang unterstützt haben… die Anmeldung ist kostenlos und je mehr Menschen zusammen kommen, desto wahrscheinlicher ist es Firmen von Ihrem Vorhaben abzubringen…

    So Kleinigkeiten wie Eier von Freilandhühnern zu kaufen, sind ja sebstverständlich..

    und du hast auf jeden Fall recht, es sollte vie mehr darüber gesprochen werden, solche Sachen werden meistens aber lieber totgeschwiegen…

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 10:57 Uhr

    also meine “Lieblingsorganisation” ist peta…da weiss ich was da so passiert…und ich interessiere mich auch für all das was sie tun, deswegen wäre es meine erste Wahl bei einer Spende

    0
  • von sammy_cat am 20.04.2010 um 10:55 Uhr

    also ich würde gerne spenden. nämlich an organisationen wie WWF.
    aber meine angst ist einfach,dass mein geld nicht da ankommt wo es auch hinsoll!

    wenn ich pate bin im tierheim und auch da spende,dann weiss ich,dass es da ankommt. möchte aber auch was für die tiere im regenwald tun. aber wie gesagt,ob mein geld da auch landet,ist ungewiss,deswegen habe ich da noch nie ne spende abgegeben.

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 10:54 Uhr

    da gebe ich dir völlig recht!!!

    Es sind halt Kleinigkeiten… also ich kann finanziell auch nicht viel reißen. Ich zahle jährlich meinen Mitgliedbeitrag für den Tierschutzverein in dem ich tätig bin und das wars damit. Aber es gibt so viele Sachen die man machen kann…

    Ich selbst bin halt in meiner Freizeit in meinem Tierheim unterwegs und kümmer mich da aber auch andere Dinge…gegenstände spenden…zB alte Handtücher usw, das richtige einkaufen, Schminke, Pflegeprodukte, sich einfach mal informieren….Züchter meiden usw usw … es gibt doch so viel, aber keiner kümmert sich….

    50 % der leute die angeblich Tierlieb sind sind es in Wirklichkeit gar nicht…denn sie denken nicht weiter nach…kaufen wahrschienlich noch das Hundefutter was selbst mit Tierversuchen getestet wurde…

    0
  • von Girl_next_Door am 20.04.2010 um 10:46 Uhr

    in meiner ausbildungszeit hab ich ganz gut verdient und dann auch jeden monat nen bestimmten betrag gespendet.jetzt als student ist das nicht mehr möglich, da muss ich selbst schauen, wie ich über die runden komme…
    aber sobald ich wieder flüssiger bin, weiß ich, welcher verein was von mir bekommt.

    und ansonsten achte ich ich schon drauf, wo zb ich fleisch kaufe oder eier.
    meine eltern haben ihre hündin damals ausm tierheim geholt und ich hab meinen hamster auch von ner privatperson, die unverhofft nachwuchs bekommen hat.
    das sind alles so kleinigkeiten, die viel bewirken (würden), wenn alle so handeln würden.

    ist ein wichtiges thema und es sollte viel mehr dafür getan werden, da haste recht!da müssten auch mal politiker viel härter durchgreifen, denn die könnten veränderungen schneller herbeiführen.

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 10:46 Uhr

    xD haha okay…aber ich war trotzdem zu hastig xD

    Also ich finde es extrem wichtig etwas zu tun…und gerade bei diesem Thema kann man ziemlich viel machen wie ich finde … anders als den Kindern in Afrika zu helfen…das ist schon viel schwieriger…

    0
  • von Galadriel_ am 20.04.2010 um 10:43 Uhr

    Ich hab pflanzliche Hautcremes und sowas…
    Und ich bin vegetarier geworden weil ich mal bei nem Peta Stand eine Informationsbroschüre gelesen habe wo sie auch Bilder gezeigt haben wie grausam Tiere umgebracht werden. Ausserdem kaufe ich nur noch Eier von Freiland Hühnern und wenn meine Eltern mal Hähnchen oder so zum essen kochen dann verlange ich das sie auch eins kaufen das frei gehalten wurde.

    Viel mehr kann man als einzelne Person sowieso nicht machen, vorallem wenn es nirgendwo einen Tierschutzbund oder sowas in der Nähe gibt!

    0
  • von moddinchen am 20.04.2010 um 10:42 Uhr

    haha toller Schreibfehler xD –> danke

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Habt ihr eigentlich noch Kassetten? Antwort

Isayeah am 06.11.2008 um 12:35 Uhr
Ich meine, im Zeitalter von DVDs und iTunes etc. ist das ja nun eine berechtigte Frage. ;-) Ich hab noch ein paar Bibi Blocksberg-Kassetten von früher, muss ich ja zugeben. *g* Wie siehts bei euch aus?

Wie kann ich jemanden kennenlernen? Antwort

tanzmaus91 am 24.06.2013 um 23:03 Uhr
Ihr Lieben, ich habe ein Problem. Ich würde gern endlich mal neue Leute kennenlernen. Allerdings hab ich dabei einige Probleme:Mein Wohnort ist von der Stadt in der ich studiere etwa 45 Minuten...

gibt es eigentlich ewige freundschaft? Antwort

vickeeyLeiin_ am 23.12.2008 um 18:17 Uhr
haay mädls. wie gibt es das dass einem die ehemalige bestefreundin innerhalb von ein paar monaten total fremd wird. ? wir kennnen uns seit fast 15 jahren also so lange wir denken können aber plötzlich will sie...

Auto Tuning - Gibt es hier Mädels die das Interessiert? Antwort

Tischa89 am 21.02.2010 um 21:07 Uhr
Huhu, also mich würde mal interessieren, ob es hier auch Mädels gibt, die sich für´s Auto Tuning interessieren? Ich zum Beispiel leite einen Tuningclub mit meinem Freund seit 1 1/2 Jahren nun schon und haben...

Notebook- Gibt es hier jemanden der sich auskennt? Antwort

you_me am 17.12.2013 um 12:33 Uhr
Ich möchte mir ein Notebook kaufen Meine Frage wie gut ist der wirklich? Würdet ihr mir abraten oder kann ich den bedenkenlos kaufen? Möchte Spiele darauf spielen können (Sims 3 etc.), Intertet surfen, Musik, Filme...