HomepageForenLifestyle-Forumüberall fremdwörter

dzug

am 11.06.2009 um 20:39 Uhr

überall fremdwörter

was mich am meisten aufregt und nervt, sind fremdwörter wie zum beispiel inflation oder anderes gedöns, die keiner versteht. sei es im fernsehen oder in der zeitung und auch in briefen. muss man echt dafür studieren?? warum benutzen die nicht wörter, die einfach zu verstehen sind? das ist so anstrengend

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Feelia am 12.07.2009 um 13:49 Uhr

    lustig deine aussage:fremdwörter wie zum beispiel inflation oder anderes gedöns, die keiner versteht.
    die keiner versteht?ich bitte dich!schließ nicht von dir selbst auf andere.
    bist wohl son bildungsallergiker,hm?

    0
  • von myne am 12.07.2009 um 13:08 Uhr

    also gerade Inflation ist viel einfacher als “Geldentwertung” und ich finde Fremdwörter auch wichtig…

    0
  • von Feelia am 12.07.2009 um 11:43 Uhr

    wie wärs mit der nutzung eines dudens?!wenn man etwas explizit und kurz formulieren muss,macht die nutzung von sogenannten fremdwörtner sinn.außerdem,wenn man sich damit beschäftigt,sind sie einem nicht mehr fremd und man übernimmt sie ganz automatisch in seinen sprachgebrauch.^^
    anglizismen sind was anderes,die mag ich auch nicht besonders,weil die deutsche sprache genug wörter bereit hält und anglizismen versauen^^meiner meinung nach die deutsche sprache.

    0
  • von Queeny25 am 11.07.2009 um 22:59 Uhr

    Mit euren Fremdwörtern könnt ihr mich gar nicht imprägnieren! 😀
    nein, mal im ernst – ich finde auch, dass fremdwörter einfach zur sprache dazugehören. und wenn man sie nicht versteht oder sich aus dem kontext erschließen kann, dann muss man wohl oder übel zum altmodischen wörterbuch greifen und nachschlagen!

    0
  • von nataraja am 12.06.2009 um 14:40 Uhr

    inflation is jetz wirklich kein fremdwort. oh mein gott, wie wärs mit quali nachholen?

    0
  • von Emmylou am 12.06.2009 um 13:21 Uhr

    inflation is doch kein fremdwort ^^
    manches ist schon belastend, aber ich denke da eher an ältere leute, die z. b. kein englisch verstehen. die müssen sich doch manchmal wie verloren im ausland vorkommen.

    0
  • von tintenherzchen am 12.06.2009 um 13:11 Uhr

    Fremdwörter sind toll! Die machen doch Sprache überhaupt erst interessant… Ich finds spannend, zu sehen, wo manche Wörter ihren Ursprung haben, wie sie in den alltäglichen Gebrauch übergehen etc.
    Und es ist doch auch schön, sich “gut” ausdrücken zu können.

    Aber “Inflation” ist nun wirklich kein Fremdwort 😉

    0
  • von Quadifa am 12.06.2009 um 09:48 Uhr

    Kraehe- Sei doch nich so empfindlich! Ich stimme dir doch zu!

    0
  • von Galatheia am 11.06.2009 um 22:29 Uhr

    Abgesehen davon ist Inflation kein Fremdwort sondern ein ordentliches deutsches Fachwort. Als durchschnittlich gebildeter Mensch sollte man damit umgehen koennen.

    0
  • von MARVELOUSx3 am 11.06.2009 um 22:20 Uhr

    man kann sich auch weiterbilden -.-

    0
  • von KaradenizKiz am 11.06.2009 um 22:18 Uhr

    naja ich hab auch manche auf lager-aber die meisten, die ich nicht kenne versuche ich aus dem kontext zu erschließen oder latein hilft mir auch extrem-ein wunder^^

    0
  • von die_lele am 11.06.2009 um 22:17 Uhr

    ich finde, das gibt der sprache etwas besonderes. eben nicht alltäglich, es ist wichtig und darum sollten wir uns auch eigtl mehr bewusst mit der sprache selbst befassen. ich finds toll.

    0
  • von Quadifa am 11.06.2009 um 22:15 Uhr

    Kraehe- das Problem ist ja nicht Migratin und Imigration- sondern Emigration ind Imigration. Migration schließt ja nicht aus, dass es Imigration ist 😀 😉

    Aber ich finde auch, dass dieser Thread etwas von Bildungsangst zeugt Ich finde zwar auch, dass man sich nicht mit Fremdworten ständig in den Vordergrund spielen muss oder besonders gebildet tun muss- aber verstehen sollte man die geläufigsten schon.

    0
  • von sweet_tina am 11.06.2009 um 22:09 Uhr

    *hahaha* also ich mag die Lateinischen Begriffe nicht z.B Pronomen im Deutschunterricht!

    0
  • von Saerchen am 11.06.2009 um 22:06 Uhr

    ich finde, dass solche wörter irgenwie zur bildung dazugehören?!

    0
  • von AudyCan am 11.06.2009 um 21:44 Uhr

    Ich hab heut erst wieder eins gelernt dank Nachschlag im Fremdwörterlexikon: unifiziert… hach, klingt das toll 😀

    0
  • von forschePorsche am 11.06.2009 um 21:38 Uhr

    @leni: das schlimme an anglizismen ist aber auch, dass die meisten leute schon gar nicht mehr wissen, wie das auf deutsch auszudrücken ist = sprachverfall !!

    0
  • von bLondiie007 am 11.06.2009 um 21:20 Uhr

    Na ich mein, von Inflation hat man ja sicherlich schon im Geschichtsunterricht gehört. Außerdem gibt es Fremd- bzw. Fachwörter in jeder Sprache, klar kann es auch übertrieben werden, z.B. wenn man schon ganze Sätze nicht mehr versteht, aber Inflation? Das is ja nun wirklich nicht gerade ungebräuchlich. Wenn man nun im Abi oder in sonst einer Prüfung einen Fachtext verfassen/verstehen soll, ist da auch Allgemeinbildung gefragt und dazu gehören eben auch einige Fremdwörter der deutschen Sprache..

    Für mich persönlich gehören Fremdwörter einfach dazu und wenn ich eben mal was nicht weiß, schau ich eben nach und weiß es das nächste Mal.

    0
  • von ashanti187 am 11.06.2009 um 20:59 Uhr

    also ich find das mit dem fremdwörtern gar nich schlimm. werfe gern mit welchen um mich :)

    0
  • von forschePorsche am 11.06.2009 um 20:53 Uhr

    achte doch einfach auf den kontext, da erschließt sich auch schon manches wort. ansonsten duden hat auch noch nie geschadet !! inflation wär mir jetzt peinlich nicht zu wissen …

    0
  • von LaPrincezz2010 am 11.06.2009 um 20:44 Uhr

    inflation ist eher ein fachwort und nicht ein fremdwort..

    0
  • von Diva666 am 11.06.2009 um 20:44 Uhr

    hmmmmklar manche wörter kennt man nicht, aber im großen und ganzen habe ich keine Probleme damit…die meisten lernt man in der schule kennen…

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Meine `Freundin` verhält sich komisch. Entschuldigt sich in kürze überall - untypisch für sie Antwort

Darkylain92 am 12.06.2012 um 20:58 Uhr
Hei Mädels. Ich schildere mal die Situation zu meiner Frage an euch. Nun vor ca einem Monat ging ich mit meiner "besten"-engen Freundin nach Berlin. Wir blieben dort 4 Tage. Ihr kennt bestimmt die Serie...

Suche Freundinen von überall Antwort

brogelina am 05.10.2008 um 19:12 Uhr
es wäre toll wen ich ein paar neue Kontakte kennlernen könnte.

Ist das überall gleich?? Antwort

Girlie2612 am 13.09.2008 um 16:19 Uhr
Sagt mal ist das überall auf der Welt so das man um einzuschalfen Schäfchen zählt?? ODer ist das vllt so das man in Alaska Eisbären zählt, in Schweden Elche usw...?? Schon mal drüber nachgedacht??

Meine Katzen pinkelt überall hin... Antwort

sweetmango am 10.10.2011 um 21:14 Uhr
Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Katze (Luci, 6) seit 2 1/2 Jahren. Vor einem Jahr sind wir umgezogen. Seit ca. einem halben Jahr hat sie angefangen ohne Grund überall hinzupinkeln. Vor allem in der Wohnung vor die...

wieso ist hier überall baustelle!!! Antwort

cat26 am 17.01.2010 um 10:34 Uhr
moin mädels bin neu hier und find mich nicht mit allen zurecht vorallem diese baustellen kann keine nachrichten lesen oder pinnwand , freundschaftsanfragen sehen geht alles nicht irgentjemand ne ahnung wie lange das...