HomepageForenLifestyle-ForumUnterhalt ohne Unterhaltsurteil!!

Unterhalt ohne Unterhaltsurteil!!

2484

3

Hey Mädels,

ich hätte mal eine wichtige frage an euch.
Und zwar möchte ich ausziehen mit meinem Freund und kann auch beantragen, dass ich mein Kindergeld auf mein Konto bekomme.
Doch vorher muss ich ja einen Antrag ausfüllen!
In dem Antrag wird auch abgefragt ob ich Unterhalt bekomme!
Laut meiner Mutter bekomme ich Unterhalt von meinem Vater, aber es ist nicht viel, da er selbst viele Zahlungen hat.

In dem Antrag kann ich einmal ausfüllen:

Mein Vater leistet keinen Unterhalt (trifft ja nicht zu)
” ” leistet Unterhalt in Höhe von…….!!

Es besteht ein Unterhaltsurteil/-beschluss…..!

Nun habe ich mich mit meinem Vater darauf geeinigt das ich ein wenig mehr Unterhalt bekomme, zwecks wohnung und so!
Aber meine Mutter meint, wenn ich das in dem Antrag angebe, dass ich so und so viel Unterhalt von dem bekomme OBWOHL ich eigentlich weniger bekomme, kann das negative Folgen haben.

Aber die beiden meinen auch, dass es keinen Unterhaltsurteil gibt!
Nun weiß ich überhaupt nicht ob ich den Betrag angeben soll??
Meine Mutter meinte noch, ich soll einfach angeben das ich kein Unterhalt von ihm bekomme….? (verstehe ich überhaupt nicht)

Doch meine Schwiegermutter meint, da es ja kein Urteil gibt, ist das egal wieviel mir mein Vater zahlt, da es ja nicht festgelegt ist.

Nun weiß ich nicht wie ich überhaupt vorgehen soll….
Am Donnerstag hab ich einen Termin beim Amt und muss das alles abgeben…

Ich hoffe es ist verständlich und mir kann irgendjemand helfen der ein wenig AHNUNG davon hat..

Lg Leila

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • ich kann mir nicht vorstellen, dass die unterhaltszahlungen nicht festgelegt worden sind. du musst auf jeden fall angeben, was du an unterhalt bekommst. du kannst mächtig ärger bekommen, wenn du das nicht tust. wenn deine eltern zu viel verdienen würden, würdest du auch kein kindergeld bekommen. aber ich versteh auch nicht, wieso du einen antrag ausfüllen musst, wenn du das kindergeld auf dein konto willst. ich musste damals keinen weiteren antrag ausfüllen, sondern musste nur nen wisch zur kontonummeränderung ausfüllen.

    von SistaMorphine am 08.02.2011 um 20:23 Uhr

  • kommi

    von specialEdition am 08.02.2011 um 20:03 Uhr

  • Antwort

    hää? Sorry, aber ich blick da gerade ÜBERHAUPT GAR nicht durch -….
    Aber fest steht:
    Du musst das angeben, was er zahlt. Und normalerweise muss er das zahlen, was vom Jugendamt berechnet wurde. Also gibts da eigentlich nix rumzujonglieren, und es gibt auch nix zu überlegen. Es muss das eingetragen werden, was du kriegst. WEnn du da rumlügst, kriegst du probleme, die können das nämlich nachprüfen.

    von specialEdition am 08.02.2011 um 20:03 Uhr

Ähnliche Diskussionen

Unterhalt, Papa und Mama... Antwort

4

44

Guten Abend ihr... Ich sitze irgendwie voll im Mist. Seit gestern bin ich 18 und mein Vater hatte mich bereits darüber Informiert, dass ich dann mit 18 entscheiden kann, ob er den gesamten Unterhalt auf mein Konto...
Shirosaki 21.10.2010

Frage zum Kindergeld und zum Unterhalt!! Antwort

0

10

Wieviel Kindergeld gibt es momentan für ein Kind? Liegt das immernoch bei 154 pro Monat? Brauche das dringend für nen Antrag! Ach und noch ne Frage: Ich muss dort auch die Unterhaltsleistungen angeben. Also ich...
kleinchen 24.03.2010

Meine Mutter verlangt Miete und alles von mir (ich bekomme Unterhalt) Antwort

920

62

Hallo Ihr, hab eine dringende Frage: Also ich bin nun 19, noch in der Schule (mache jetz ABitur, wohne im Haus meines Stiefvaters mit meiner Mutter) und bekomme den Unterhalt von meinem (getrennten) vater von 295...
Shirosaki 26.02.2012

Befristeter Mietvertrag ohne Kündigungsangabe Antwort

0

2

Ich lebe noch in einem Haus. Nach der Trennung von meinem Partner, kann ich dieses jetzt natürlich nicht alleine halten und möchte das Mietverhältnis kündigen. Das Mietverhältnis war auf ein Jahr befristet, welches im...
Zahnfee123 24.05.2013

GEZ- Rechnung ohne Anmeldung ?? Antwort

51

11

hi erdbeeren, es geht darum, dass mein freund vor ein paar tagen zum ersten mal von der GEZ eine rechnung bekommen hat. er hat bis juli 2010 in einer eigenen wohnung gewohnt und niemals GEZ gebühren gezahlt. dann...
SunshineRayne 07.04.2011