HomepageForenLifestyle-ForumWas sagt ihr zu einem Auslandsaufenthalt/Schüleraustausch?Ja oder nein?Warum?

jollyjudy

am 23.10.2008 um 19:37 Uhr

Was sagt ihr zu einem Auslandsaufenthalt/Schüleraustausch?Ja oder nein?Warum?

Hallo Mädels!
ich lerne seit drei jahren spanisch, habe aber das Gefühl, nicht wirklich was zu können, auch wenn meine noten ganz gut sind. ich denke das liegt an meiner lehrerin…
Naja, und jetzt haben meine Familie und ich irgendwann mal das Thema Austausch besprochen und ich wollte eigl ganz gerne nach England, Irland oder Amerika. Meine Eltern meinten aber, dass es doch wesentlich logischer wäre, nach Spanien zu gehen und damit konnte ich mich auch anfreunden. Ich weiß nur nicht so recht, ob ich das wirklich schaffe. Ich darf zwar sowieso “nur” drei monate, aber ich habe irgendwie schon angst, dass ich die Leute nicht verstehe, dass irgendwas schlimmes zu Hause passiert und ich nicht da weg komme… Natürlich fällt es mir auch schwer glaube ich, meine Familie und Freunde “da zu lassen”.
Was meint ihr zu einem Austausch? Habt ihr einen gemacht oder wollt einen machen? Wohin und für wie lange und Warum? Könnt ihr mir irgendeine Organisation empfehlen? Was sagt ihr zu drei Monaten oder meint ihr es lohnt sich nur ein ganzes Jahr? Wovor hättet ihr am meisten Angst? Warum würdet ihr euch einen Austausch zu trauen?
Bitte schreibt einfach alles auf, was euch zu dem Thema einfällt!
Das würde mich mal interessieren und wenn ihr eine gute organisation wisst, immer her damit!! :)

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von jollyjudy am 24.10.2008 um 14:12 Uhr

    ja, daran hab ichc auch schon gedacht, fände ich auch nicht schlecht, gibt ja viele möglichkeiten!

    0
  • von jollyjudy am 24.10.2008 um 12:01 Uhr

    @ sweetestpoison: ja, bei experiment.ev habe ich mich auch schon erkundigt und im moment ist das auch mein favorit, weil sie nicht so teuer ist…
    naja, es ist ja nicht so, dass ich nicht gerne länger würde (wenn ich mich dann mal entscheide) sondern ich darf einfach nur drei monate, sagen meine Eltern…
    @Beleza: ja, frag sie doch bitte mal! Weil ich finde es ziemlich schwierig, sich da zu entscheiden, weil es sooooooooooooooooo viele Organisationen gibt. Und ich weiß auch gar nicht, wonach ich das entscheiden soll, ich meine, es kommt ja nicht nur auf den Preis an…
    @alle anderen: Danke für eure tipps! Vielleicht kann ich mich jetzt endlich mal entscheiden… :)

    0
  • von Danone am 24.10.2008 um 00:26 Uhr

    heey …. ich hatte ein schüleraustausch nach frankreich ich war 3 wochen bei meiner austauschschülerin und sie später 3 monate bei mir :)
    man lernt viele neue leute kennen und lernt die sprache besser :)
    kann sowas sehr empfehlen hehe also nutz die chance;)

    0
  • von sweetestpoison am 23.10.2008 um 23:49 Uhr

    Hey, also ich hab zwar noch keinen Austausch gemacht möchte aber nächstes Jahr, also in der 11ten Klasse für ein halbes Jahr nach Amerika.. Ich weiß zwar auch noch nicht 100%ig, ob ich mich das wirklich traue, aber ich kann es mir wirklich schön vorstellen… Ich hab mich schon bei der Organisation Experiment E.V. (www.experiment-ev.de) beworben, da diese nicht so teuer ist, aber trotzdem sehr seriös und sie hat Schwerpunkte in der Völkerverständigung und das hat mir auch gut gefallen… Meine Cousine ist im Moment in Ausralien mit einer sehr teuren Organisation und sie meinte das etwas Billigere genau so gut wären… Nach Spanien kann man auch mit dieser Organisation fahren, ich weiß aber nicht so genau, ob nur für drei Monate. Ich finde sowieso, dass drei Monate nicht reichen, weil mir total viele erzählen, wie schnell die Zeit vergeht, aber wenn du dir nicht mehr zutraust solltest du das auch lassen…
    Ich kann auch sehr gut nachvollziehen, dass du Angst hast deine Freunde und Familie zu verlassen. Mir geht es genauso, aber ich glaube, das man auch sehr schnell neue Freunde kennen lernen wird und wenn du mit einer solchen Organisation fährst bist du ja auch nicht ganz alleine als Deutsche…. Und wenn du nur nach Spanien fährst ist das ja auch nicht richtig weit weg, also wenn etwas Schlimmes passiert, kannst du bestimt schnell nach Hause, heutzutage gibt es ja wirklich billige Flüge… Ich an deiner würde nach Spanien fahren, ich glaub es wird echt ein richtiges Erlebnis und du lernst auch viel über dich selbst kennen und außerdem macht sowas in einem Lebenslauf immer einen guten Eindruck… Wenn du also eine solche Chance hast, ergreife sie!!! :-)

    0
  • von Beleza am 23.10.2008 um 22:58 Uhr

    Ich weiß nur, dass meine Schwester zufrieden war. Wenn du willst, frage ich sie morgen nach der Organisation.

    0
  • von jollyjudy am 23.10.2008 um 22:55 Uhr

    bei welcher organisation war deine schwester? wa sie damit zufrieden?

    0
  • von Beleza am 23.10.2008 um 22:40 Uhr

    Ich hatte auch überlegt, ein Jahr nach Brasilien oder in die USA zu gehen. Meine Schwester war damals auch ein Jahr in den USA und konnte es mir nur empfehlen. Ich hab mich dagegen entschieden, der hauptgrund waren die Probleme, die man danach in der Schule haben kann, dass ich das Jahr in Deutschland eventuell wiederholen hätte müssen, was ich nicht wollte. Ein weiterer Grund waren natürlich die Freunde. Manchmal bereue ich es, den Schritt nicht gewagt zu haben. Du fährst ja wenn auch nur drei Monate, da ist die Frage, ob dir die drei Monate viel nützen, weil dann hast du dich eingelebt, gute Freunde im Ausland gefunden, und wirst plötzlich daraus gerissen, da du zurück nach Hause musst. Aber ich denke, dass auch drei Monate eine tolle Erfahrung wäre. Ich würde es machen. Kann doch nur positiv ausfallen :-) Und vorallem sind die Spanier ja ein hilfsbereites und offenes Volk, da braucht man keine Angst zu haben :) Wenn du bei einer seriösen Organisation bist, kannst du dir sicher sein, dass man dir helfen wird, wenn es Probleme mit der Gastfamilie oder Schule gibt!

    0
  • von ElHada am 23.10.2008 um 22:19 Uhr

    also ich würde sagen das es sehr vorteilhaft ist an einem austausch teilzunehmen .ich hab vor einem jahr an einem frankreich austausch teilgenommen und es hilft die in der sprache zurechtzukommen und ich denke man lernt dort auch gewissermaßen die aussprache besser.
    ausserdem lernt man auch viel über das jeweilige land die spezialitäten den tagesablauf von manch leuten kennnen.
    und mit “nur” drei monate ..ich war nur eine woche in rankreich un hatte damals auch ncih grad die beste note ;D
    die ersten 2 tage war es zwar schwer mit allem zurechtzukommen aba nach ner zeit gewöhnt man sich auch an den klang den akzent und die schnelligkeit der sprache ;Dalso bei mir wars zumindest so ;D
    un wenn man mit den leuten nicht zurechtkommt kann man doch nen lehrer kontakitieren oder nich …also ich mein das geht …wiel dann kann man doch sogar glaub ich zu ner anderen familie zugeordnet werdn ..also nu im notfall ;D
    also an deiner stelle würd ichs machn 😉 un spanien isn tolles land ;D ich denk sofort an sonne ;D

    0
  • von leirion am 23.10.2008 um 22:12 Uhr

    Ich kenne auch jemanden, der ohne jegliche Spanischkenntnisse (ich glaube, er hat etwa drei Wochen vorher zu HAUSE angefangen zu lernen, also ohne Lehrer oder Kurs oder so) für nur drei Monate nach Spanien gefahren ist – er spricht jetzt fließend Spanisch. Das ist eine Sprache, die man so im Umfeld wohl wirklich gut lernen kann. 😉
    Mach´s!

    0
  • von Kayono am 23.10.2008 um 22:07 Uhr

    Also ich habe Erfahrungen mit Austausch in verschiedenen Längen und denke persönlich, dass 3 Monate auf jedenfall nicht zu kurz sind. Ein Jahr wäre natürlich klasse, aber generell kann ich nur zustimmen: Nutz die Chance. Dass du dich in der Sprache jetzt noch nicht so sicher fühlst, ist kein Problem. Ein Ziel des Austauschs ist es doch, dass du besser wirst in der fremden Sprache. Und wann kannst du das denn besser, als wenn du eben nur diese Sprache sprechen kannst? Solltest du dich entschließen zu gehen, wirst du ganz schnell feststellen, dass du wahnsinnig schnell Fortschritte machst. Ich persönlich bin bei meinem studienbedingten Auslandsjahr ganz bewusst aufs Land gegangen (ich war in Japan), um dem Englischen aus dem Weg zu gehen. Und es hat funktioniert – und ich konnte weiß Gott auch nicht sonderlich gut sprechen und hatte davor Panik ohne Ende. 😉 Aber es hat sich echt gelohnt! Nicht nur sprachlich. Es ist denke ich auch ganz gut, wenn du mal in eine total neue Umgebung geschmissen wirst, ganz anders als das was du schon kennst. Schon allein die Erfahrungen, die du während der Zeit im Ausland machst, sind die “Strapazen” wert. Also, geh!!!

    0
  • von jollyjudy am 23.10.2008 um 20:28 Uhr

    ja, danke! warum durftest du nicht?

    0
  • von jessejames am 23.10.2008 um 20:19 Uhr

    Hallo ich hab gerade gelesen was du da geschriben hast und kann dir nur sagen nutz die chance und geh!
    ich wollte auch einen austausch machen durfte aber nicht und möchte ihn nun später machen aber wenn du schon die chance hast so etwas zumachen solltest du es tun es wird dir viele neue erfarungen einnbringen und du lernst sicher viele nette leute kennen!
    falls es dir nicht gefallen sollte kanst du immer noch familie oder ort wechselen oder das ganze abbrechen!
    ich hoffe ich konnte dir bei deiner entscheidung etwas weiterhelfen:

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Master im Ausland ja oder nein? Antwort

Quintana am 04.03.2014 um 03:12 Uhr
Hallo meine Lieben! Ich frage mich, ob mir ein Auslandsjahr etwas bringen wuerde, oder nicht. Und zwar bin ich jetzt 18 Jahre alt und habe mein Juragrundstudium schon beendet. Ich werde erst Ende des Jahres 19...

Work & Travel - Hilfe! Organisationen ja oder nein? Antwort

leirion am 16.10.2008 um 21:39 Uhr
Hallo Ihr! Ich brauche mal Rat von jemandem von euch, die vielleicht schon Erfahrungen mit Work & Travel gemacht hat. Da ich nächstes Jahr Abi mache und danach sehr gerne ins Ausland möchte, um...

Geschenk ja oder nein??? Antwort

mondenkind89 am 22.12.2011 um 10:10 Uhr
Hey ihr lieben :-) Nein keine Sorge, das wird kein üblicher "was-soll-ich-schenken" Thread.^^ Es ist ein bisschen anders... Und zwar ist es so, dass mein nun ehemals bester Freund und ich uns vor nem knappen...

kindle ja oder nein? Antwort

gypsy1089 am 27.01.2014 um 18:44 Uhr
Hey ihr Früchtchen! Hat jemand von euch einen kindle oder kennt sich damit aus? Überlege mir eins anzuschaffen aber habe vorher ein paar fragen: - sind die bücher die man sich runterladen kann dann kostenlos? -...

Roller ja oder nein? Antwort

sancho13 am 03.06.2014 um 21:38 Uhr
Hallo erstmal, und zwar bin ich 15 Jahre jung und bin nun kritisch am überlegen, ob es sich lohnen würde noch den Mofa/Klasse AM Führerschein zu machen. Da ich in einem Jahr 16 1/2 bin würde ich zu der Zeit auch die...