HomepageForenLifestyle-Forumwie fängt man wieder ganz von vorne an?

charlie1681

am 28.07.2009 um 11:30 Uhr

wie fängt man wieder ganz von vorne an?

hallo mädels.

Einige haben sicher meinen beitrag zu meinem ex gelesen, in dem ich auch offen gemacht habe, welche vergangenheit hinter mir liegt. ganz kurz im Zusammenschnitt: Ich habe lange jahre als barkeeperin auf der Schanze in Hamburg gelebt und gearbeitet. Es ging so weit dass ich mein privatleben völlig ausgeblendet habe, es existierte für mich nur noch die arbeit. Dadurch wurde ich kokain-, canabis- und alkoholsüchtig. Ich habe am 02.März diesen jahres eine Entgiftung gemacht, bin danach für drei monate zur therapie gewesen, habe sie durchgezogen und befinde mich jetzt in einer Adaptionseinrichtung. Für alle die adaption nicht kennen: Ein Wohnhaus wo jeder sein eigenes kleines appartment von etwa 20 qm hat, in der man drei monate bleiben kann und in der zeit wieder lernen soll eine suchtfreie geregelte strucktur in sein leben zu bekommen. Mit therapeuten und gruppengesprächen. Mein Problem ist, dass ich langsam den mut verliere dass ich irgendwann dieses “normale” leben wieder führen kann. Momentan beziehe ich Übergangsgeld von der Rentenkasse, also ist das arbeitsamt noch nicht für mich zuständig. Während der Adaption muss ein unentgeldliches Praktikum absolviert werden, um zu lernen wie es ist, wieder jeden tag los zu müssen, sich an einen geregelten tagesablauf zu halten, etc. Ich darf während der zeit in der adaption kein einkommen haben, heisst ich verdiene nichts… Nur, verdammt noch mal, wie soll ich mir eine wohnung suchen, wenn ich dem vermieter nicht mal ne arbeitsbescheinigung vorlegen kann, geschweige denn ihm zusichern kann dass überhaupt geld kommt? wie gesagt, noch ist das arbeitsamt und auch die wohnsicherung nicht für mich zuständig, also kann ich noch nichts beantragen. erst wenn die adaption beendet ist, was aber ein problem ist, weil ich dann ja raus muss und kein dach überm kopf habe…. versteht ihr was ich meine? es ist zum heulen…. es ist eh schon total schwer, einen job zu finden, als süchtige… und lügen oder verheimlichen will ich nicht mehr, das habe ich lange genug gemacht.. und in meinen gelernten alten job kann ich nicht zurück, wie gesagt barkeeperin, da ist das risiko zu hoch, jedenfalls für mich. Und wohnungssuche ist auch schwer, aber als süchtige die nicht mal die kaution bezahlen kann und auch keine schreiben von irgendwelchen ämtern vorlegen kann ist es schier unmöglich…. Ich bin stolz auf mich dass ich den schritt des entzugs gemacht und durchgehalten habe, aber momentan zieht mich diese situation echt runter…

danke dass ich das mal loswerden konnte. was meint ihr dazu?

trotz allem, euch eine wunderschöne und stressfreie woche. Lg

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von QueenJoy am 29.07.2009 um 15:10 Uhr

    Stop! Und jetzt durchatmen! :-)
    Hast du nicht jemanden, bei dem du vorerst unterkommen kannst? ELtern, Geschwister, freunde, verwandte? Dann direkt zum amt und wohn byw arbeitslosen geld beantragen. Jobs kannst du natuerlich bekommen.
    Wie wäre es denn mit einem bezahltem praktikum? Dort kannst du schauen, ob es dir gefaellt und dich direkt beim arbeitgebener beweisen! Wenn du durch leistung, zuverlässigkeit und verantwortung glänzt, dann wird dem chef deine vergangenheit “schnuppe” sein.
    Es wird vielleicht nicht immer einsdan sein, aber es gibt einen lichtblick! :-)
    ich wünsche dir von herzen alles, alles gute!! Drücke dir die daumen und freue mich, wenn dein leben in 2 jahren wieder so aussieht wie vor dem “absturz”. Ganz lieber Gruß Jamie

    0
  • von charlie1681 am 29.07.2009 um 15:09 Uhr

    hey,

    danke für deinen Beitrag. Es gibt drei Therapeuten die auch Sozialarbeiter sind in dieser Einrichtung. Aber leider haben die halt keine praktische, also ECHTE Erfahrung. Die wirklichen Experten sind ja wir, die süchtigen. Die haben keinen blassen schimmer davon, was es heisst, jeden tag los zu rennen, sich verkrampft ein Praktikum zu suchen, zu ämtern rennen und betteln zu müssen, vieles zu fuss machen, formulare, absagen, eine wohnung nach der anderen zu besichtigen um doch wieder und wieder die antwort zu bekommen, dass du als süchtige ja jede menge risiko bedeutest, egal ob du clean bist oder nicht. Die meisten menschen leben noch immer mit ihren festgesetzten meinungen und vorurteilen und es ist mehr als schwer, jeden tag damit konfrontiert zu werden und dagegen ankämpfen zu müssen.

    Vielen dank für die aufmunternden worte, ich werde natürlich weiter kämpfen..

    0
  • von Discoqueen82 am 29.07.2009 um 14:57 Uhr

    Also, ich verstehe das Dilemma sehr gut. Gibt es denn in der Einrichtung, in der du zur Zeit wohnst, niemanden, der dich da beraten kann – oder stellen kennt, die dir weiterhelfen können? Ansonsten hm… das ist echt schwierig. In Hamburg dürfte es ja eigentlich genügend stellen geben, aber wonach googlet man denn da? Schau doch mal, ob du über diverse Suchtberatungsstellen da nicht fündig wirst. Und Kopf hoch, wenn du es bis hier hin geschafft hast, geht es auch weiter!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wie legt man ein Patent an?? Antwort

arnubi am 14.03.2009 um 16:52 Uhr
Hey Mädels, also erstmal, dass ist mein erster Beitrag und hoffe doch, dass mir jemand helfen kann :)) Aaaaalso ich überlege seit längerem eine gewisse Idee von mir patentieren zu lassen, natürlich erst nachdem ich...

Wie fängt dein morgen an ? Antwort

LaIslaBonita am 07.12.2009 um 14:56 Uhr
Bei mir mit KAFFEE ! ohne kaffee geht nix un dann sitz ich noch kurz am laptop so 10 min :D un dann mach ich mich fertig :)

Wie wird man nach einem Mittagsschlaf wieder wach? Antwort

PiinkCupcake am 18.10.2010 um 18:20 Uhr
Hallo Mädels! Ich habe immer 5Stunden-Nächte,das heißt ich schlafe nicht besonderst viel. Heute Nacht habe ich zudem noch schlecht geschlafen. Jetzt dachte ich lege mich heute Mittag ein wenig hin, für eine habe...

Wie kriegt man eine "beste freundschaft" wieder hin? Antwort

teddybeargirl am 26.03.2012 um 23:20 Uhr
Hey Leute, ich hoff ich kann mich halbwegs kurz fassen. Also letzten September bin ich mit meiner besten Freundin zusammengezogen, weil wir beide in der gleichen Stadt studieren sollten. Ich war vorher schon ein...

brauch ganz schnell rat von euch!!!!!!! Antwort

mi__a am 05.04.2009 um 19:02 Uhr
also mädels ich treff mich um 20 uhr mit meiner ehemaligen besten freundin hatte mit der schon seit 2 jahren kein kontakt zu ihr wegen meinen exfreund.is ne lange geschichte is halt auch viel vorgefallen und jetzt hab...