HomepageForenMamiBabyAn die Stillmamas

mausi28062014

am 23.07.2015 um 14:33 Uhr

An die Stillmamas

Hallo liebe Mamis,
wie lange habt ihr denn gestillt und was habt ihr für Verhütungsmittel genommen in der Zeit?
Ich weiß noch nicht wie lange ich Stillen werde, ab wann habt ihr denn zugefüttert?

Lg

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von hexe0712 am 27.07.2015 um 06:06 Uhr

    Puh, nee, da weiß ich nix, sorry. Ich hab mich da auch nicht soooo intensiv damit beschäftigt, sondern einfach meinen Körper beobachtet und dann immer mit dem Kalender abgeglichen und mir recht schnell gemerkt, was jeden Monat gleich ist.

    0
  • von Mamita2011 am 26.07.2015 um 20:40 Uhr

    @hexe: Hast du nen Buchtip bezüglich NFP für mich?
    Ich hab während der Stillzeit auch mit Kondomen verbietet, Stillpille konnte ich mir nicht vorstellen…ich hatte Angst, die Hormone gehen doch in dienMikch über

    0
  • von BrotMaus am 24.07.2015 um 16:33 Uhr

    Huhu, also ich hab 8 Monate gestillt und davon ca 6 Monate voll 🙂 zwischen dem 5. und 6. Monat hab ich mit beikost angefangen. Verhütet habe ich mit der Stillpille!

    0
  • von hexe0712 am 23.07.2015 um 23:47 Uhr

    Meine Zweijährige wird noch zum Ein- und Weiterschlafen und zum Aufwachen gestillt. Beikost gab es ab 8 Monaten. Da hat sie mir gezeigt, dass sie bereit für feste Nahrung ist und hat dann direkt vom Familientisch selbstbestimmt mit gegessen (Baby-led Weaning).

    Wir verhüten mit NFP (natürliche Familienplanung) und Kondomen. Hormone kommen mir nicht mehr in den Körper.

    0
  • von me76 am 23.07.2015 um 23:25 Uhr

    Kurz vorm zweiten Geburtstag hat unser Sohn entschieden, dass er keine Muttermilch mehr braucht…

    Beikost gabs so ab knapp 6 Monate…Brei wollte er nicht, aber Vollkornbrot mit Camembert hat er mir quasi aus der Hand gerissen… Damit war klar, dass es bei ihm auch eher in Richtung blw ging.

    Verhütet haben wir ( bzw auch immer noch) mit implanon ( verhütungsstäbchen, gleicher Wirkstoff wie stillpille)

    0
  • von Danyshope am 23.07.2015 um 19:35 Uhr

    Wo ich gerade drüber stolpere, wenn Kinder Brei raus schieben, dann sind sie entweder noch gar nicht Beikostreif, oder keine Breiliebhaber. Dann wäre Fingerfood eine Alternative. Klappt das auch nicht, dann noch mit Beikost warten.

    0
  • von Meine_Herrin am 23.07.2015 um 17:59 Uhr

    Die Große hab ich 8 Monate gestillt (musste wegen Antibotika abstillen, heute bin ich schlauer und weiß, das es stillfreundliche gibt) und sie hat ab den 5. Monat Brei und handliches bekommen.
    Die Kleine ist 8 Monate und wird eigentlich noch voll gestillt, kommt aber auch schon supter tagsüber ohne mich aus- je nachdem wie sie will. Bei ihr gibt breifrei und eher selten mal ein Brei. Angefangen haben wir auch so um den 5/6 Monat rum. bei ihr möchte ich klar min. 1 Jahr stillen.
    Beide war ganz klar reif dafür und haben deutlich gezeigt, das mehr, als nur die olle Milch wollen *lach

    Bei der Großen haben wir mit Kondom verhütet und nun bei der Kleinen lass ich mir demnächst die Spirale einsetzen (welche, das weiß ich noch nicht)

    0
  • von Danyshope am 23.07.2015 um 17:43 Uhr

    Unser wird nächste Woche 3 Jahre – und stillt noch. beikost gab es ab 5,5 Monate – da hat er dann wortwörtlich zugegriffen. Verhüten tun wir mit Kondom. War erst am überlegen wegen Still-Pille, aber so ganz kann die mich nicht überzeugen. Bezweifel auch das ich nach dem abstillen wieder die Pille nehmen werden oder irgendeine andere hormonelle Verhütung.

    Ach, un Beikost im ersten Jahr wortwörtlich zu nehmen. Gerade wenn gestillt wird, ist es weitaus sinniger noch weiterhin zu den Mahlzeiten zu stillen, als diese zu ersetzen. Ersetzen ist eher etwas was man macht wenn man Säuglingsmilch gibt. Und schon mal gar nicht bitte zu früh ersetzen. Mit vollendeten 4ten Monat KANN man mit Beikost anfangen, empfohlen wird zwischen dem 5ten und 7ten Monat. Und wie gesagt das Stillen beizubehalten. In der Muttermilch sind bestimmte Inhaltsstoffe enthalten, die die Aufnahme von Nährstoffen wie zB Eisen fördern. Statt sie zu blockieren wie bei Kuhmilch. Da Muttermilch aber sehr schnell verdaut ist, wäre es gelinde gesagt Blödsinn dann zum Stillen zur Beikost-Mahlzeit zu verzichten. Diese Falschaussage das Mahlzeiten ersetzt werden sollen beruht auf das Vorgehen bei Säuglingsmilch.

    0
  • von kgfs1909 am 23.07.2015 um 15:26 Uhr

    Achja wegen Verhütung.. ich hab mir jetzt das Caya Diaphragma bestellt. Hab schon viel gutes darüber gelesen und das kann 2 Jahre lang verwendet werden und braucht auch nicht angepasst zu werden, da es den meisten Frauen passt. Da ich hormonfrei verhüten möchte kommt ja leider nicht allzuviel in Frage..

    0
  • von kgfs1909 am 23.07.2015 um 15:23 Uhr

    Also ich stille unsren 13 Wochen alten Sohn noch voll und werde das bis zur Beikostreife auch weiterhin tun. Danach möchte ich weiterstillen, bis Sohnemann sich selber abstillt.
    Wir werden es auch von Anfang an mit BLW – Baby Led Weaning probieren. Da könntest du dich auch mal einlesen, wenn es dich interessiert. Da bekommt das Baby vom Anfang der Beikost an Fingerfood und entscheidet wirklich selber, ob und ab wann es essen probieren möchte. Und daneben wird weitergestillt. Es heißt nämlich BEIkost und nicht ANSTATTkost und ist vor allem zum Kennenlernen der Lebensmittel gedacht und nicht zum Ersetzen von Mahlzeiten.
    Außerdem lautet die Empfehlung, frühestens NACH dem 4ten Monat mit Beikost zu beginnen. Google am Besten mal Beikostreife 😉

    0
  • von bumbeddi am 23.07.2015 um 15:23 Uhr

    Gestillt hab ich knapp 11 Monate, verhütet gar nicht, da ich keinen Partner hatte 😉
    Hebammen/ die WHO empfiehlt, mindestens 6 Monate voll zu stillen, gerne sogar über das erste Lebensjahr hinaus.
    Ich selbst habe ab dem 7.Monat zugefüttert, immer Stück für Stück eine Mahlzeit ersetzt. Abgestillt hat sich mein Sohn dann selbst, sonst hätte ich noch weiter gestillt.

    0
  • von Feuermelder am 23.07.2015 um 14:57 Uhr

    Kommt ganz drauf an.Man sagt am den 4. Monat kann man eine Mahlzeit durch Brei ersetzen.Meistens fängt man mit Pastinake oder Karotte an und nach ca. einer Woche kommt dann Kartoffel dazu.Aber da musst du sehen wie dein Baby sich entwickelt.Man merkt wenn Sie Interesse am Essen der Erwachsenen zeigen und es kommt auch drauf an,wie Sie das mit dem Zungenreflex hinbekommen.Anfangs schieben Sie den Brei immer wieder raus,da Sie erst lernen müssen vom Löffel zu essen,das braucht Zeit und Geduld.Du kannst ja einfach mal schauen wie sich dein Kind entwickelt und danach entscheiden.

    0
  • von mausi28062014 am 23.07.2015 um 14:51 Uhr

    Mit zufüttern meine ich Beikost

    0
  • von Feuermelder am 23.07.2015 um 14:42 Uhr

    Während der Stillzeit hatte ich von meinem FA die Stillpille bekomme und da kam ich auch super mit klar.
    Gestillt habe ich bis mein Sohn 4 Monate alt war,da blieb mir leider aufgrund vom Krankheit die Milch weg und ich schaffe es nicht,die Milchproduktion wieder anzuregen und wieder voll zu stillen.Was meinst du mit zufüttern?Milchnahrung aus der Flasche oder Beikost?Als meine Milch wegblieb musste ich zwangsläufig zufüttern und Beikost gab es mit 18 Wochen das erste mal,da er mir das Brot förmlich weggeguckt hat wenn ich am Essen war.Konnte aber noch bis er 6 Monate war nachts eine Mahlzeit stillen.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

An die Hundehalter + Baby Antwort

Schnullertante am 28.10.2013 um 18:48 Uhr
Hallöchen, hier gibt es doch bestimmt welche mit einem Familienhund???!! Wie macht ihr das zusammen mit eurem Baby?? Mein Problem ist, ich muss für ca.6 Wochen den Hund meiner Mutter nehmen da sie aus...

Erinnerungen an die Kindheit Antwort

twex am 15.08.2011 um 20:17 Uhr
Mein Kleiner hat sich heut das allererste Mal komplett allein aufgesetzt. hach wie schön 😉 und wie schnell sie sich entwickeln. Leider hatte ich die Kamera in dem Moment nicht dabei. Mir wurd schon so oft gesagt...

frage an die selbstkochmami`s ... Antwort

sheeri21 am 03.03.2011 um 19:34 Uhr
... ich hoffe es gibt hier welche ^^ dass man den mittagsbrei vorbereiten und einfrieren kann ist mir ja nicht neu 😉 aber funktioniert das auch mit getreide-obst und milch-getreide ? kommt mir irgendwie komisch...