HomepageForenMamiBabyBaby Burnout

Latteral

am 28.08.2012 um 15:19 Uhr

Baby Burnout

Halli hallo,

ich habe folgende Frage: Kann man von einem Baby Burnout kriegen? Jetzt mal übertrieben gesagt. Aber ich habe wirklich das Gefühl, ich bin am Ende meiner Kräfte und kann einfach nicht mehr :( Weiß nicht, wie ich noch weiter druchhalten soll, möchte einfach nur schlafen, mich hinlegen, ausruhen…Hattet ihr das auch? Geht das irgendwann wieder weg? Hab im Moment das Gefühl ich habe einfach gaaar keine Energie mehr…

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von kelebek4 am 31.08.2012 um 14:01 Uhr

    Ja! Burn-Out kommt zwar nicht vom Baby, kann aber vom Job als Mutter und Hausfrau kommen, genau so wie von jedem anderen Job. Leider weiß ich nicht, wie alt Dein Baby ist. Es könnte vielleicht auch eine Wochenbett-Depression sein. Die kann man sogar Jahre nach der Geburt noch bekommen. Sprich am Besten mit Deinem Hausarzt oder Frauenarzt und hol Dir baldigst Hilfe, wenn Du Dich wirklich so schlimm fühlst. Ich verstehe Dich abslut und wünsche Dir alles Gute!!

    0
  • von sternchen8400 am 31.08.2012 um 13:29 Uhr

    sowas is normal. vorallem wenn ein baby hast. aber glaub mir egal wie wenig schlaf du bekommst energie hast du immer für dein kind. meine maus war in den ersten 3 bis 4 monaten ein totales schrei kind hat den ganzen tag geschriehn und in der nacht bin ich von 20 uhr bis 6_7 uhr früh meistens 6 bis 8 mal aufgestanden also kannst dir ausrechnen wieviel schlaf ich bekommen hab. danach hat s sich a bissl geändert. meine maus is jetzt 6 einhalb monate alt und es is ein wenig besser geworden. das hat mit burnout nix zu tun sowas is total normal und da müssen wir alle durch.

    0
  • von Rominette am 31.08.2012 um 13:21 Uhr

    Latteral, wie geht es dir heute?

    0
  • von Rominette am 28.08.2012 um 20:19 Uhr

    Hallihallo!

    In deinem Beitrag erkenne ich mich wieder, weil es mir mit Baby die meiste Zeit auch so ging! Unsere Kleine war ein total anhängliches Baby, sehr aufgeweckt und sehr fordernd. Wenn andere 10-15 Minuten gestillt haben, dauerte eine Stillmahlzeit bei mir immer mindestens 45 Minuten.. Meine Tochter wollte auch nicht alleine schlafen und lag meistens bei mir auf dem Arm oder Bauch. Somit litt eigentlich alles – meine “Bewegungsfreiheit”, der Haushalt etc. Es war auch monatelang nicht möglich, mal in Ruhe duschen zu gehen. Was auf jeden Fall hilft, ist Verständnis und Hilfe vom Mann, Freunden, der Familie. Ich hätte davon manchmal mehr gebrauchen können, ehrlich gesagt. Aber ich muss heute auch sagen, dass es von Meilenstein zu Meilenstein besser wurde mit der Kleinen. Richtig gut zufrieden ist sie, seitdem sie laufen und teilweise selbst essen kann. Heute haben wir ein echt fröhliches, aufgewecktes und lustiges Mädchen zu Hause, was nur noch selten mal quengelt und kaum noch schreit. Es sei denn, sie ist krank. Was mir auch geholfen hat, sind ein paar gute Bücher zu dem Thema, die ich immer mit einer Hand während des Stillens gelesen habe. Und auch die Seite “mein Schreibaby” im Internet.

    0
  • von eva19 am 28.08.2012 um 20:17 Uhr

    Ich kenn das auch, war bei mir in den ersten Wochen auch so, da konnte ich auch so gut wie nie schlafen und meine Maus hat Dauer geschrien. Das lag aber bei mir dran das ich gestillt hab, war den ganzen Tag am Dauer stillen weil sie nicht satt wurde. Hab wirklich nichts mehr geschafft. Als ich dann nach 8 Wochen endlich abgestillt hatte, war es dann ganz anders sie war satt und zufrieden, total lieb und hat 12 Std durchgeschlafen :-) also kann nur besser werden :-)

    0
  • von Feuermelder am 28.08.2012 um 18:01 Uhr

    Ja solche Tage gibt es und die kenne ich auch.In dem Fall nimmt meine Mama mir mein Sohn dann ein paar Stunden ab und ich mache was für mich.Treffe mich mit Freunden oder gehe auch einfach nur in mein Zimmer und lese ein gutes Buch.

    Versuch jemanden zu finden der die dein Kind mal ein paar Stunden abnimmt.Schließlich bist du nicht nur Mama sondern auch noch Frau und hast ein Leben ausser Mutter sein.Das tut gut und danach hast du auch wieder Kraft :-)

    0
  • von ellli87 am 28.08.2012 um 18:01 Uhr

    Wie alt is denn dein kind?also die erste zeut war bei uns auch so schlimm.ich dachte,das kann so nicht weiter gehen.ich wollte mich nur noch hjnlegen und meine ruhe haben.meine maus is jetzt 13wochen und es is alles super.so nach 8wochen hat es sich gebessert.und ich fühle mich ausgeruhter…

    0
  • von juliklein86 am 28.08.2012 um 17:49 Uhr

    ja ich verstehe dich zu gut.es ging mir genauso.ich war fix und fertig und bin es heute noch manchmal.meine tochter ist schon 11 monate alt.es wird besser aber ich konnte auch nie in diese babyschwärmerei verfallen.weil die vielen schrecklichen,müden,kaputten,heulenden momente infach überwogen haben.nach 3 monate kam eine leichte besserung.ich konnte zumindest wieder duschen wenn auch nur in der schlafphase.nach 7/8 monaten wurde es nochmal deutlich besser.und jetzt ist es fast immer ok.aber man ist immer noch müde und k.o. und ich bin nie im besitz meiner vollständigen kräfte.und ich war eine powerfrau.das ist wohl so.jetzt geht meine kleine in die kita und jetzt erst habe ich ab und zu freizeit.ich hatte auch vorher unterstüptzung wahrscheinlich sogar mehr als manche nandere mutter aber ich hab ind er zeit immer was machen müssen was sonst liegen geblieben ist und kam nie zum entspannen.man kann dann mit der zeit immer ein bisschen mehr machen wenn die kleinen auf sind und hat dann wenn sich ejmand anderer kümmert auch mal wirklich frei.kopf hoch und einfach weiter.die zeit bringt besserung.aber ich weis man hat das gefühl man kommt da nie wieder zu potte und kräften und kann ja auch nicht einfach sagen.so das wars schöner trip und jetz bitte wieder return.du kannst gerne schreiben wenn du willst (pn) ich versteh das so gut.hol dir auf jeden fall bisschen hilfe.alles gute

    0
  • von knutschi21 am 28.08.2012 um 15:33 Uhr

    Ich hatte das auch meine kleine maus hat nur geweint sie hat auch nicht länge wie eine stunde am stück geschlafen und wenn hat sie auch nur auf arm geschlafen aber man musste schaukeln und ich dachte mensch geht das mal vorbei ich wollte auch einfach nur noch schlafen….und i-wann hat meine hebamme gesagt wir bucken die kleine mal und sehe da sie hat besser geschlafen zwar nicht gut aber immer hin 3 stunden stadt 1 =) also nicht aufgeben es geht bald vorbei
    lg knutschi21+josie(11monate)

    0
  • von fratzi23 am 28.08.2012 um 15:25 Uhr

    Ja das kenn ich. Bei meinem kleinen Sohn war damals durch die Geburt ein Halswirbel eingeklemmt (hat aber leider keiner festgestellt) und dadurch hat er nie länger als max. 1 Std. am Stück geschlafen, er hat ständig gebrüllt und mein anderer Sohn war damals auch erst gut 2 Jahre. Wenn ich an die Zeit zurückdenke weiß ich nicht wie ich das überstanden habe. Es wurde erst wirklich nennenswert besser als er etwa 1 Jahr alt war. Nach 6 Monaten musste ich allerdings auch wieder arbeiten und konnte mich auch tagsüber kaum ausruhen. Ich kann dich also gut verstehen. hast du keine Hilfe oder jemanden der dir dein Baby mal abnimmt?
    Ich wünsch dir ganz viel Kraft.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Schlafphasen Baby Antwort

HeikeRumyk am 25.04.2012 um 09:00 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich bin seit kurzem Mami :) Es ist ja wirklich das schönste Gefühl auf der ganzen Welt! Aber jetzt habe ich eine Frage zu den Schlafphasen beim Baby. Mein kleiner Muck schläft höchstens so 3-4...

Baby Blues??! Antwort

Celestine83 am 19.07.2013 um 23:12 Uhr
Hi, ich muss echt mal los werden das ich froh bin undmerke das ich aus der baby Blues Phase endlich rauskomme und im nachhinein betrachtet ganz schön heftig drin hing. Ich war städnig am heulen, einiges hat mich...

Baby hat Durchfall Antwort

Pancake87 am 06.06.2011 um 11:32 Uhr
Morgen ihr Lieben, ich hab ein ganz großes Problem mit meinem Baby, 1 Jahr und 3 Monate alt, hat Durchfall! Und zwar richtig arg. Beim Kinderarzt hab ich schon...

Für mein Baby ... Antwort

ernimanu am 20.08.2012 um 20:58 Uhr
Bevor ich Mama wurde, hat mich nie jemand vollgekotzt, vollgeschissen, angenagt, vollgepieselt. Ich war im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte. Ich schlief jede Nacht durch. Bevor ich Mama wurde, musste ich nie ein...

Baby weint viel Antwort

Maetti86 am 15.12.2013 um 19:24 Uhr
Hallo liebe Mamis, mein Sohn ist nun bald 8 Wochen alt. Seit der 2. Woche weint er immer wieder. Und das steigert sich zum Teil bis ins Kreischen. Das kommt meist 4-5 mal am Tag vor.. dann beruhigt er sich nahezu gar...