HomepageForenMamiBabyBeikost wird auf einmal verweigert

Erstmami

am 08.07.2013 um 08:38 Uhr

Beikost wird auf einmal verweigert

Hallo ihr Lieben! Meine Tochter isst sehr gerne so ziemlich alles :-) Sie ist jetzt 6 Monate alt. Sie bekommt vom Tisch schon kleine Sachen mit und dann halt ihre Gläschen in allen Geschmacksrichtungen. Auch Quark schleckt sie suuuper gern. Seit Vorgestern jedoch verweigert sie alles was vom Löffel kommt. Nur ihre Milch geht. Und das auch nicht gut. Kann es sein, dass sich der Schub auch dadurch äussert? Ich denke das sie im 26 Wochen Schub hängt …. War das bei euch auch so?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Jomila am 09.07.2013 um 14:10 Uhr

    Bei uns ist der Beginn jedes Schubes durch Appetitlosigkeit angekündigt worden.

    Solange dein Kind gesund aussieht und sonst keine Anzeichen einer Krankheit hat, dann kannst du ruhig abwarten. Ansonsten drücke ihm doch statt vom Löffel einfach Fingerfood in die Hand während er isst.

    Das schafft erfahrungsgemäß am Anfang einen Bombenkrater um den Tisch und nur Mikromengen, machte meinen Kindern aber Lust auf mehr und dann gings auch mit dem Brei wieder.

    0
  • von heglam am 08.07.2013 um 21:55 Uhr

    Ist sie sonst gut frauf? Auch wenn sie nicht viel Milch trinkt?

    Mein Sohn (zwar wesentlich älter mit 14 Monaten) stellte Monatg auch plötzlich auf vollstillen um und es war eine Mandelentzündung. Das Schlucken tat ihm so weh, dass er nur noch stillte und sich dort beruhigte. Nachdem Fieer hinzu kam war klar, er war krank.

    Das würde ich gut beobachten und evtl. mal zum Arzt, wenn die Milch auch nicht mehr gut geht wegen Flüssigkeit…

    0
  • von Danyshope am 08.07.2013 um 11:55 Uhr

    Dürfte eher an den Zähnen liegen als an einem Schub.

    Dinge wei Quark, Joghurt und andere konzentrierte “Kuhmilch-Dinge” aber wirklich nur abschlecken lassen. Eigentlich sind die ehct noch gar nichts in dem Alter. Auich nicht wenn da so eien Verarsche wie “extra für Baby/Kleinkinder” draufsteht. ist viel zu Eiweißlastig – wegen Nieren

    0
  • von LolitaLilly am 08.07.2013 um 10:03 Uhr

    Ich kenne das auch. Meine Kleine hat ungefähr um die gleiche Zeit plötzlich alle “feste” Nahrung verweigert, obwohl das vorher kein Problem war. Ich habe ihr trotzdem weiterhin jeden Tag Beikost angeboten. Irgendwann war diese Phase dann zum Glück wieder überstanden.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Beikost plötzlich verweigert !?? Antwort

EvaW1987 am 17.03.2014 um 12:41 Uhr
Hi ihr lieben meine Maus bekommt schon länger Beikost sie hat es muss ich sagen gut angenommen seit ca 3 Tagen verweigert sie mir das Gemüse was komisch ist sia hat es vorher sehr gut gegessen ich habe es dann mit...

Hilfe - Baby verweigert zum vierten Mal Brei Antwort

Wunschengel am 24.07.2012 um 11:04 Uhr
Hey Mädels, ich weiss wieder mal nicht weiter. Ich versuche nun seit der 16. Woche meiner Tochter Brei zu geben und sie verweigert immer wieder. (Sie ist mittlerweile 8 Monate alt). Sie hat halt immer wieder harten...

5 monate altes baby verweigert Brei!!! Antwort

Kathii89 am 25.10.2012 um 21:54 Uhr
Hallo ihr lieben, folgendes Problem: Seit einer Woche versuche ich mit Brei bei unserer 5 monate alten tochter anzufangen und zwar mit Möhre.. Selbstgemachten Brei isst sie gar nicht und von dem gläschen nur 2 löffel...

Wie Abstillen wenn die flasche verweigert wird Antwort

ivomi2010 am 25.03.2011 um 11:02 Uhr
Mein Söhnchen ist jetzt 5 1/2 Monate alt und bekommt seit 6wochen Mittags Brei und seit ca 2Wochen auch abends und Nachmittags allerdings verweigert er die Flasche und trinkt auch keinen Tee. Er will immer an die...

Bitte dringend um Hilfe!!! Baby verweigert Flasche!!! Antwort

naga90 am 10.06.2012 um 18:50 Uhr
Hallo Ihr Lieben, hoffe ihr könnt mir helfen oder mich beruhigen... Meine Kleine Maus ist jetzt 18 Wochen jung. Seit 2 Wochen bekommt sie beikost. Sie futtert liebend gern, fing aber schon nach paar Tagen an die...