HomepageForenMamiBabyGenerelle Regeln bei der Namensgebung?

Thweety

am 21.02.2014 um 09:38 Uhr

Generelle Regeln bei der Namensgebung?

Kennt ihr da welche? Zum Beispiel zu langen Nachnamen nur auch lange Vornamen, zu Nachnamen, die auf einem a enden, nur…und so weiter.

Gibt es da irgendwas? Worauf man so generell achten kann, damit es sich gut anhört?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von frecheLaus am 22.02.2014 um 16:02 Uhr

    Bei nem Mädl find ich es aber schwieriger, weil die dann womöglich irgendwann heiratet und ihren Namen abgibt.
    Sonst kann ich nicht mehr viel zu sagen, wurde soweit schon alles erwähnt.

    0
  • von Mamabaer90 am 21.02.2014 um 21:13 Uhr

    Hmmm generelle Regeln gibts wohl nicht…die macht ihr ganz allein! Nur wie Merle schon schrieb…fürs Standesamt muss es eben eindeutig sein, ob es männlich oder weiblich ist. Aber was das Namensrecht anbetrifft, gibt es sicherlich auch Seiten im Internet.

    Ansonsten finde ich auch, dass der Vorname eben halbwegs klangvoll mit dem Nachnamen zusammenpassen sollte, ..aber wie schon gesagt…alles Geschmackssache.
    Meine Mama tut sich z.Bsp. schwer bei Konstellationen wie “Finja Jakob” oder so…weil der Vorname eben so endet, wie der Nachname beginnt…das würde dann “lallend” klingen…ich fände es jetzt nicht so dramatisch, aber naja…

    Ansonsten stell dir einfach vor bzw probiere aus, wie es klingt, den Namen zu rufen oder zu schimpfen 😀 …
    Gibt es Verniedlichungsformen/Spitznamen? Gefallen die dir oder eher nicht?

    LG und viel Spaß bei der Suche!

    0
  • von Nadine1234 am 21.02.2014 um 17:33 Uhr

    Ich finde einfach, es sollte von der Herkunft her passen, wenn man jetzt versteht, was ich meine. Also jetzt nach Möglichkeit nicht Justin Müller. Das klingt irgendwie reichlich komisch.

    0
  • von me76 am 21.02.2014 um 10:15 Uhr

    Ganz einfach: keine doppel, dreifach ( vierfach, fünffach…) Namen und keine Kevin-Justin-schakkeline-schantalle-üffes und konsorten Namen. Und keine völlig abgedrehten, unaussprechbaren oder durch “kreative” Schreibweise sich Möchtegern-abhebenden Namen… Damit ist den Kindern schon sehr geholfen!!
    Ok…und nicht unbedingt einen aus der Top Ten liste.

    0
  • von Velia09 am 21.02.2014 um 10:07 Uhr

    Also ich persönlich finde, dass sich bei einem langen Nachnamen z.B. ein kurzer Vorname ganz gut macht. Und dass z.B. ein englischer Vorname zu nem typisch deutschen Nachnamen ganz schrecklich klingt.
    Aber das ist eben nur meine Meinung und keine generelle Regel.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wie ist denn der Schlafrythmus bei bei Euren kindern so? Antwort

netty3 am 28.03.2012 um 22:08 Uhr
Hallo Mamis! Mich würde doch mal interessieren,wie eure Mäuse so den ganzen tag und Nacht durchleben............... Unsere Lilli-Marleen ist heute genau 2Monate alt und so langsam pegeld sich so alles...

Wie schaut bei euch der Tagesablauf aus? Baby 7 Wochen alt ... Antwort

Michi2188 am 13.03.2012 um 07:17 Uhr
Guten Morgen! Unser Wuzi ist jetzt 7 Wochen alt (1.Kind) und mich würde es interessieren wie bei euch ein normaler Tag aussieht? Habt ihr schon "fixe" Zeiten fürs Schlafen und Füttern usw.? Stillen oder Fläschen?...

Meine kleine weint nur bei der einen Oma und dem Onkel! Antwort

NisiW am 06.03.2012 um 09:51 Uhr
Hallo Ihr Lieben, ich habe ein Problem und zwar meine kleine wird jetzt 7. Monate alt und sie ist ein wirklich liebes Baby, sie lacht viel und freut sich immer wenn sie Leute sieht und alles aber....so bald die...

Spazieren bei der Kälte Antwort

mamibauch85 am 06.02.2012 um 09:47 Uhr
huhu mamis, ich bin seit 2 monaten mama und nutze jede gelegenheit um mit meiner prinzessin rauszugehen. gehe eigentlich jeden morgen eine stunde raus. Mache besorgungen oder gehe einfach nur um den block . Jetzt war...

Probleme bei der Nabelpflege? Antwort

ReginaRegenb83 am 28.07.2010 um 19:51 Uhr
Hallo Mamis, nun bin ich endlich auch stolze Mami eines zauberhaften Jungen! Es ist jetzt zwar super stressig, aber ich bin überglücklich! Jetzt habe ich eine Frage an die erfahrenen Muttis unter Euch: Was muss ich...