HomepageForenMamiBabyhilfe mein Baby wehrt sich mit aller kraft gegen die Müdigkeit.

mamacaro94

am 31.05.2013 um 16:19 Uhr

hilfe mein Baby wehrt sich mit aller kraft gegen die Müdigkeit.

wie oben schon geshrieben wehrt sich mein Kind gegen schlaf und Müdigkeit. ich habe alles versucht.. singen..schaukeln..pucken.. Spieluhr .. hell.. dunkel.. ncukel.. und und und
der kinder Arzt meinte damals er ist halt ein lebhaftes Kind und braucht eben bis er ruhiger wird..und ich soll es mit schreien lassen probieren..
davonwar ich anfangs nicht begeistert aber jetzt ist meine Kraft dahin und mein Männlein macht ja Montage .. also bin ichin der Woche alleine.
jedenfalls hatte ich jetzt keine kraft mehr ihn auch noch abends mit schuckln (stundenlang manchmal bis zu 3 std) in den schlaf zu zaubern denn ich trage ihn ja schontagsüber rum.

also hab ich ihn jetzt fast die ganze Woche meistens abends schreien lassen und heute war es so weit der punkt an dem nichts mehr ging.. er hat sogar vor Müdigkeit seinen brei verweigert… und schrie nur rum.. ich musste weinen weil es einfach zu viel wurde.
aber selbst jetzt nach dem ich ihn (wie vomarzt empfohlen) in den schlaf schreien lies kann er noch immer nicht von alleine einschlafen..
nichts hilft.. wederdaneben liegen noch streicheln.. Garnichts.. ich dreh durch..
das ist doch nicht normal das man sich so gegen das schlafen wehren kann ob tags oder nachst…

HILFE

Antworten



  • von Rominette am 06.06.2013 um 23:29 Uhr

    Vielleicht ist dein Baby mittlerweile einfach oft überreizt. In dem Alter lernen die Kleinen eine Menge neuer Dinge, die deren Welt auf einmal ganz anders aussehen lassen! Und das verunsichert! Versuche es mal, günstigere Momente abzupassen, was das Schlafen betrifft – nicht so lange warten, bis das Kind schon rote Augen hat etc., sondern ganz frühe Müdigkeitsanzeichen gibt. Und dann mal so ruhig wie möglich ausprobieren, ob dein Baby “runterkommt”, wenn du mit dabei liegst. Manche Babies wollen gehalten werden, andere lieben es, gestreichelt zu werden, andere trinken/nuckeln sich in den Schlaf.. Ich würde es einfach immer wieder ausprobieren.
    Meine beiden Kinder sind BEIDE übrigens im ersten Lebensjahr (bisher), die Große noch darüber hinaus, nie alleine eingeschlafen! Für mich ist es unvorstellbar, dass es auch Babies gibt, die sich einfach “weglegen” lassen! Unsere waren/sind nie so gewesen im Babyalter!
    Mein kleiner Sohn ist auch ein eher schwieriger Schläfer, ist tagsüber nur mal kurz weggenickt, und wehe, Mama ist aufgestanden.. Er war meist nach weniger als 10 Minuten bereits wieder wach! Wir haben festgestellt, dass er zum Schlafen Ruhe braucht. Also das “Ritual” beibehalten und ihn immer zum Schlafen ins Schlafzimmer (Familienbett) gebracht. Inzwischen kennt er das schon und freut sich abends sogar. Und meistens klappt es tagsüber jetzt endlich auch, dass er mal längere Zeit ohne mich an seiner Seite schläft.
    Ich würde es mit ganz viel Nähe versuchen und so schnell auf die Bedürfnisse des Babies eingehen, wie`s nur geht, damit der Kleine etwas zur Ruhe kommt, vielleicht schauen, dass ihr ein paar Tage mehr Ruhe habt, als sonst vielleicht, mal nicht viel “aufpushendes” unternehmen. Vielleicht hilft es!? Ansonsten: wenn das jetzt erst ein paar Tage so geht, könnte vielleicht auch eine Erkrankung dahinter stecken? Die Mäuse sind ja krank meist sehr unleidlich.

  • von Kraeppelchen am 06.06.2013 um 21:09 Uhr

    du mußt dich doch gar nicht in sein bett legen und warten bis es auseinanderbricht, NIMM IHN DOCH EINFACH MIT IN DEIN BETT!!! Babys brauchen unsere wärme und Geborgenheit! und vor allem brauchen sie die Mama und kein getragenens t-shirt oder auch Spieluhr oder Teddybär nein die Babys brauchen uns tja das ist Evolution bzw der Urinstinkt! nur leider sind die mütter in unserer heutigen welt nicht mehr bereit auf die Grundbedürfnisse eines Säuglings einzugehen.

  • von nickypenzerin am 06.06.2013 um 20:54 Uhr

    du brauchst dringend hilfe und auch mal ne auszeit. Warst du nochmal beim KiA? Schreien lassen ist ne blöde idee und das muß er in deinem fall einsehen. Dann würde ich auch noch ne hebamme kommen lassen, vielleicht weiß die etwas….
    ich wünsche dir ganz viel kraft, aber bitte……tu etwas

  • von mamacaro94 am 06.06.2013 um 19:03 Uhr

    wie schön das keines eurer kinder sich in den schlaf weinen musste.. aber ich stehe halb vorm nervenzusammen bruch bzw habe dann schon einen wenn ich das mache… natürlich ist das nicht ie schönste lösung und ich mache es auch nur seltentags über lege ich mich jetzt einfach in sein bett.. wer weiß wie lange das bettchn das mit macht… aber vorallem abends wird es schlimm..

  • von LadyPogona am 01.06.2013 um 12:28 Uhr

    @dreifachmami: auch keins meiner 4 kinder musste sich in den schlaf weinen. das macht mich echt traurig, dass das heute noch gemacht wird bzw überhaupt von einem arzt(!!!) empfohlen wird…

  • von carola1967 am 01.06.2013 um 12:15 Uhr

    Meine Tochter hatte früher auch das Problem, dass sie schlecht einschlafen konnte..sie war allerdings jünger (von der 2-6 Woche) solange hat es gedauert, bis ich herausgefunden habe, was ihr hilft. Es war ihr einfach zu kühl in ihrem Bett…sie lag im Schlafsack und hatte noch eine leichte Decke darüber…trotzdem hatte sie kühle Füsse…ich habe dann BEVOR ich sie schlafen gelegt habe, eine Wärmflasche ins Bett gelegt…sie kam dann in ein vorgewärmtes Bett und schlief dann auch recht schnell ein….Du kannst es ja mal versuchen…Wärmflasche, Heizkissen, Kirschkernkissen…(alles, was man erwärmen kann) vorher ins Bett, und wenn Du Dein Kind dann schlafen legst, die Wärmequellen wieder entfernen. (Gefahr der Verbrennung)
    Viel Glück

  • von dreifachmami am 01.06.2013 um 10:49 Uhr

    ..Krankenhäusern gibt es SCHREIAMBULANZEN da kann dir in schwierigen Situationen, so wie du sie beschreibst weitergeholfen werden!
    Lass deinen Zwerg nicht schreien, er ist doch so klein und hilflos anders äußern kann er sich doch nicht!
    keines meiner vier Kinder musste sich bis jetzt in den Schlaf weinen…lass es bitte !
    lg Sandra und die vierfach Rasselbande

  • von dreifachmami am 01.06.2013 um 10:45 Uhr

    In vielen

  • von LadyPogona am 01.06.2013 um 10:34 Uhr

    bloß nicht schreien lassen. das kann schlechte auswirkungen auf das urvertrauen haben!

    meine tochter (bald 1 monat alt) ist auch so. während ihr zwillingsbruder eher braver einschläft

    ich setz mich immer mit ihr in den schaukelstuhl und kuschle mich ganz fest an sie… das hilft fast immer.
    sonst noch ein guter tipp: in ein warmes deckchen einwickeln (deckchen in der mikro kurz warm machen)

    meine tochter hat das komischerweise nur in der nacht…

  • von mamacaro94 am 01.06.2013 um 07:45 Uhr

    ich halte auch nichts vom schreien lassen aber da ich in der Woche alleine bin war mein kraft zu ende.. so hab ich ihn eben schreien lassen.. dann hatte ich auch wieder mehr elan um mich zu kümmern.. und mit in den schlaf stillen und fläschen klappt auch nicht mehr und sich einfach daneben legen und ruhig sein da wird er rasend.. … und jeden tag Auto fahren kann ich auch nicht 🙁

  • von nickypenzerin am 31.05.2013 um 22:24 Uhr

    ohje du arme. Ich fühle mit dir. Mein kleiner wehrt sich auch, aber komischerweise nur tagsüber. Nachts schläft er ganz gut- teilweise bis zu 7 std. Und er kann auch alleine einschlafen. Aber wegen seiner weigerung, tagsüber länger als ne halbe std zu schlafen, bin ich mit ihm beim osteopathen. Ich kann dir nur raten das zu versuchen. Wenn dir dein kiA eine bestätigung gibt, dass er ein sog schreikind ist, bekommst du die behandlung auch bezahlt.
    Und auch wenn du wie mein mann skeptisch bist, ob ein heilpraktiker was bringt, so schadet er aber auch nicht.
    ich wünsch dir viel kraft

  • von Jessie87 am 31.05.2013 um 22:00 Uhr

    Hi du,
    leider kann ich dir keinen weiteren Tipp geben, denn ich denke hier waren einige gute dabei.
    Ich muss Helgam aber recht geben. Bitte, bitte lasse ihn nicht schreien. Das zerstört alles zwischen euch beiden und das Kind verliert jede Sicherheit.
    Ich möchte dir aber auch sagen, dass ich es gut finde, dass du deinem Ärger Luft machst und dich hier mitteilst. Denn ich glaube, den Frust schlucken, würde deine Situation noch schlimmer machen.
    Ich ziehe wirklich den Hut vor den Müttern, die sich immer wieder aufs neue so in Geduld und Beherrschung üben müssen. Und ich hoffe sehr, dass deine Mühen bald belohnt werden und ihr für euch ein schönes Ritual findet mit dem dein Kleiner gut einschlafen kann.
    Alles Liebe

  • von SunnyJamie am 31.05.2013 um 21:28 Uhr

    Mein Sohn hat die Koliken und kriegt grade Zahneinschuss.. also ganz schön was los bei uns… wir tragen ihn dann immer auf dem Bauch rum oder legen ihn bei uns auf die Brust wegen dem Herzschlag, vllt hilft es ja bei deinem Kind auch. ICH DRÜCK DIE DAUMEN

  • von Adrina89 am 31.05.2013 um 21:20 Uhr

    Ich könnte dir vielleicht noch den Tipp geben, einmal “Chamomilla Globoli” auszuprobieren…
    Zeitweise hatten wir mit unserem Sohn ähnliche Probleme und diese haben ihm super aus diesem Tief geholfen

  • von steffiandy am 31.05.2013 um 21:16 Uhr

    Also unser kleiner ist 10 Monate alt u macht das auch schon seit Monaten. Egal zu welcher zeit ausser nachts da geht es einigermaßen aber sonst hat er bis zu 30 Minuten ausdauer. Da können die augen schon zu sein aber schreien geht noch…Haben auch alles versucht,gemacht u getan. Ärzte befragt aber nichts… Auch wenn es hart klingt u es mir jedesmal in der seele weh tut aber am besten u schnellsten schläft er wenn er allein ist mit seinem schmusetier u seiner Spieluhr. Das hat man uns selbst im kh gesagt wo sie ihn deswegen mal ein paar tage beobachtet haben warum er sich so wehrt u ob es was ernstes ist…. Wenn man reingeht,danebenliegt,ihn streichelt dann versucht er sich erst recht wach zu halten… Wir hoffen auch immer das er es bald überstanden hat u alles vorbei ist. Dann geht es ihm besser u uns auch… Solange heist es warten u nerven behalten… Auch wenn es schwer fällt… Ich hoffe bei dir wird es auch bald besser… Alles gute. lg

  • von heglam am 31.05.2013 um 20:38 Uhr

    Also: ich kann dir soooooooo gut nachfühlen, denn mein Sohn ist teilweise auch ein supermieser Einschläfer. Die Zeiten, wo es richtig schlimm war, haben wir auch durch. Und es gibt auch immer wieder Tage, da bin ich sooo genervt und gereizt, weil es mal wieder nicht klappt, wie es soll. Deshalb ist das völlig ok, dass du deinen Ärger einfach mal ausheulst. Jede Mama ist auch einfach nur ein Mensch mit Gefühlen und einer gewissen Stärke an Nerven.

    Aber: Bitte lasse dein Kind nicht schreien. Damit kannst du eure Bindung in Null komma nix kaputt machen! Ich weiß, wie nervenzerrend sowas ist.

    Ich hatte deinen Beitrag vom März nochmal gelesen: Wart ihr mal beim Osteopathen? War da was wegen Blockaden?

    Ehrlich gesagt weiß ich mir ich keinen Rat in eurer Situation. Wenn bei uns gar nichts mehr ging, habe ich mein Kind ins Tragetuch gepackt und bin auf einem Pezziball gehüpft. Da hat er auch erstmal geweint, wurde dann aber besser. Oder ich stille dann, aber klappt auch nicht immer.
    Wenn eurer Tragetuch wirklich gar nicht mag, würde ich ihn in den Arm ganz fest nehmen und rumlaufen und das weinen erstmal ertragen bis er ruhig wird. Wichtig ist, dass er eben nicht alleine weinen muss, sondern sich – wenn überhaupt – bei dir ausweinen kann.

    Ich hatte bei uns gelernt, wenn unser Kind müde ist, musste man ihn auch teilweise bisschen zwingen, ruhig zu sein, weil er sich sonst immer wieder wach machte.

    Viel Kraft, heglam

  • von Kraeppelchen am 31.05.2013 um 20:04 Uhr

    zuerst einmal kein Baby muss lernen “alleine” einzuschlafen! Ein Baby sollte man auch erst gar nicht in den schlaf schreien lassen denn dass zerstört das Urvertrauen und geht meistens nach hinten los und der Arzt der das empfielt den sollte ,man am besten hängen! Er will einfach nur deine nähe und wärme warum fällt es den meisten müttern so schwer auf das bedürfniss des Babys einzugehen :(( dein Baby will dir doch nix böses! lege dich mit deinem Zwerg hin und begleite ihn in den schlaf. wenn er den brei verweigert ist er vllt auch noch gar nicht bereit dafür oder bekommt er vllt zähne? wie alt ist er den? meine tochter bald 10 Monate wird jeden abend in den schlaf gestillt und muß auch nicht alleine einschlafen denn das wird sie irgendwann alleine können!

  • von Kekepania am 31.05.2013 um 19:28 Uhr

    Ich kenne das. Matthis wollte auch nie einschlafen. Irgendwann hab ich ihn auf dem Schaukelstuhl “eingeschaukelt” und gesungen. Ich konnte auch nicht mehr gehen oder stehen und hoppeln und schockeln.
    Das ging ganz gut. Sobald du merkst, dass er sich die Augen reibt oder gähnt, sofort den Moment nutzen und “heia machen”. Nicht rauszögern.
    Sonst ist das Schlaffenster wieder zu und es dauert ewig.
    Schläft er denn im Auto oder im Kinderwagen? Dann nutz das und ab raus mit euch. Erst muss er wieder Einschlafen lernen. Fläscht er beim Fläschchen oder an der Brust ein? Dann lass ihn sich in den Schlaf nuckeln (für ein 6-monatiges Baby ganz normal). Und gewöhn ihm ein Ritual an. Zum Beispiel lässt du immer eine Spieluhr laufen, wenn es ums heia machen geht.
    Abends warm baden kann auch gut helfen. Oder auch eine Babymassage unter der Wärmelampe. So entspannt er sich erst mal und das Einschlafen wird nicht mehr sooo stressig. Baden ist aber für manche Kinder auch anregend. Das musst du wissen.
    Und gleich vorweg: Es wird einige Anläufe brauchen, dass dein Baby sich an das neue Einschlafen gewöhnt. Also Zähne zusammenbeißen und durchhalten. Bald wird er verstanden haben, dass jetzt Entspannungszeit ist.

  • von Angelsbaby89 am 31.05.2013 um 18:50 Uhr

    Hmm du arme… also das kind einer freundin ist da ähnlich und das einzige was da auch nur ansatzweise hilft ist wirklich, sich gemeinsan mit ihm hinzulegen ohne ein wort, dunkel und selbst ganz entspannt…

    VIelleicht hilft euch das ja auch? Wünsche dir viel Glück bdass du bald den richtigen kniff rausbekommst

  • von luluMearz13 am 31.05.2013 um 18:36 Uhr

    Hallo, also vom Schreien lassen halte ich ehrlich gar nichts! Versuch es doch lieber mal mit Abends ins warme Wasser, oder einfach nur eingekuschelt in einer Decke, das hilft uns zum beispiel wirklich gut und er schläft meistens innerhalb von 10 Minuten ein. Ich weiß ja jetzt nicht wie alt dein kleiner ist, aber vielleicht versuchst du es auch mit warmen Tee? Meiner nuckelt sich dann müde. Ansonsten wüsste ich jetzt auch nichts anderes außer leg dich mit ihm auf die Couch. Hoffe das hilft ein bisschen, viel Glück dabei

Ähnliche Diskussionen

Hilfe für mein Baby: Stuhlgang nur alle paar Tage / Am Ende mit den Nerven Antwort

Morgenrot_HB am 14.01.2012 um 15:57 Uhr
Hallo liebe Mamis, ich brauche mal euren Rat: Meine Maus hat bisher jeden oder spätestens jeden zweiten Tag Stuhlgang gehabt, und es ging ihr damit prima. Nun lässt das Ganze schon zum zweiten Mal eewig auf...

Mein baby verdreht die Augen Antwort

Larissasa2 am 02.11.2010 um 11:53 Uhr
Mein baby verdreht manchmal so komisch die Augen. Das sieht richtig gruselig aus. Meint ihr, es hat etwas zu bedeuten, dass mein Baby die Augen verdreht?

Hilfe...SCHI´WIEGERELTERN halten ständig mein Baby Antwort

Katharina1307 am 07.08.2012 um 11:15 Uhr
Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem. Mein kleiner Sohn ist drei Wochen alt und ich kriege schon beim Gedanken an meine Schwiegereltern Schweißausbrüche. Als sie uns besuchten rissen sie das Kkind praktisch an...

Mein Baby interessiert sich für nichts. Antwort

killahchick am 26.08.2011 um 18:01 Uhr
Hallo liebe Muttis, Mein kleiner Sohnemann im jungen Alter von 5.Monaten interessiert sich für fast nix, nicht fürs Spielzeug ,nicht fürs knistern und fürs Babyschwimmen genauso wenig....wenn mann mit ihm redet dreht...