HomepageForenMamiBabyPsychologe hilfreich???

MucKiii1951987

am 19.08.2013 um 16:36 Uhr

Psychologe hilfreich???

Hallo ihr Lieben,

habe ja berichtet, dass meine körperlichen Beschwerden durch den ganzen Stress kommen. Nun ist es leider so, dass eine MuKi Kur wegen des längeren Bearbeitungszeitraumes in den Winter fallen würde, was ich jetzt nicht unbedingt toll finde. Nun hab ich überlegt, diese fürs Frühjahr 2014 zu beantragen und zur überbrückung ambulant zu einem Psychologen zu gehen oder falls nötig halt wenn mein Mann nächsten Monat Urlaub hat, für ein paar Tage stationär.
Denn irgendwas möchte ich schon dagegen machen, soviel steht fest. Und wenn`s halt erstmal nur Gespräche sind, wo ich mir alles von der Seele reden und mich mal auskotzen kann bei jemandem der neutral ist. Zumal so ein Gutachten sicher auch sinnvoll zur Kur Bewilligung ist.

Allerdings habe ich irgendwie Angst, dass ich dort auch nicht für voll genommen werde, so wie es ja sonst auch ist :-(
Hat da vielleicht jemand Erfahrung mit und weiß, wie solche Psychiater mit einem umgehen?!

Wäre schön wenn mich vielleicht jemand etwas ermutigen könnte.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von MucKiii1951987 am 20.08.2013 um 16:30 Uhr

    Okay, Dankeschön. Dann werd ich da morgen mal mit dem Arzt drüber sprechen und mir dann entsprechende Nummern raus suchen.

    0
  • von Zauberbluete87 am 20.08.2013 um 16:06 Uhr

    Ein Psychiater ist ein Arzt. Er alleine kann Medikamente wie Antidepressiva verschreiben. Ein Psychotherapeut hat in Deutschland schon allermeistens studiert. Normalerweise sind nur Ärzte und Psychologen zur Ausbildung zum Psychotherapeuten zugelassen. Da gibt es in Deutschland drei Richtungen, die von der Kasse bezahlt werden. Verhaltenstherapie, tiefenorientierte Therapie und Psychoanalyse. Ein Psychologe hat Psychologie studiert, darf aber nicht therapieren, sondern nur Diagnosen stellen. Er würde dir also nicht sonderlich weiterhelfen.
    An deiner Stelle würde ich zum Hausarzt gehen, dort ein Rezept für eine Psychotherapie beantragen und damit zu einem Psychotherapeuten gehen. Aber es gibt lange Wartezeiten, also wirst du einige anrufen müssen, um wenigstens halbwegs bald einen Platz zu bekommen.
    Selbstverständlich wirst du bei Psychotherapeuten und Psychiatern ernst genommen! Es ist ihr Beruf, Menschen mit Problemen aller Art zuzuhören und für sie da zu sein!

    Liebe Grüße,

    Zauberblüte

    0
  • von kgfs1909 am 20.08.2013 um 07:33 Uhr

    Ich denke auch, dass du bestimmt ernst genommen wirrst! Du musst aber aufpassen, Psychologe, Psychiater und Psychotherapeut sind 3 verschiedene Berufsbilder. Was der genau Unterschied ist, kann ich dir gar nicht sagen :-/
    Ich glaube ein Unterschied ist, das der Psychiater einen Dr.-Titel hat, der Psychologe zumindest studiert ist und der Psychotherapeut kein Studium machen musste..

    Mein Schwiegervater ist Psychiater und hat glaube ich schon vielen Menschen geholfen. Er ist auch sehr einfühlsam und hört einem immer zu, auch wenn man nuf so miteinander redet. Das schätze ich sehr an ihm.

    Ich denke also, du machst nichts falsch, wenn du dich in die Hände eines Psychologen oder Psychiaters gibts. Meist hilft reden ja schon sehr 😉

    0
  • von MucKiii1951987 am 19.08.2013 um 17:22 Uhr

    Ja stimmt schon. Ist nicht immer so einfach nen gescheiten zu finden und Empfehlungen nutzen da denk ich nicht sehr viel!

    Antwort
    0