HomepageForenMamiBabySTILLEN UND ESSEN

Katharina_92

am 29.07.2013 um 20:44 Uhr

STILLEN UND ESSEN

Hallo liebe Mamis!

Meine Tochter ist nun 8 monate alt! Bis jetzt hat sie noch keinen Zahn aber man merkt schon deutlich das sich da was tut…

Naja mein Problem ist folgendes: Seit dem 5 Monat circa hab ich angefangen ihr Brei zu geben! Jeder Tag ist unterschiedlich bei ihr manchmal will sie zum frühstücken gar nichts essen und bis Mittag nur gestillt werden (alle 2,5 h) und Mittag isst sie dann ein halbes Gläschen :-( dann geht es weiter vor dem mittagsschläfchen stillen nach dem schläfchen stillen am nachmittag isst sie meistens schon ein halbes Obstglas oder höchstens 3/4 davon und am Abend auch nur ein paar bissen vom Milchbrei!

Also im Großen und ganzen stille ich sie so gut wie noch voll und sobald sie müde wird will sie sowas noch einmal trinken!

Eigentlich hatte ich vor jede Mahlzeit mit der Zeit zu ersetzen und so allmählich abzustillen aber so wie aussieht passiert da nicht wirlklich was!

Mich stört das Stillen auch nicht es wäre halt nur toll wenn sie zumindest ein mal ein ganzes Gläschen essen würde zb. wenn wir unterwegs sind und ich sie gerade da nicht stillen muss!

Bitte um eure Erfahrungen!

Liebe Grüße

Kathi

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Danyshope am 29.07.2013 um 22:45 Uhr

    Warum, Dein Kind macht es genau richtig. Heißt ja Beikost, nicht Anstattkost. Das viele Mütter schon so früh soviel Beikost geben das sie die Milch größtenteils oder sogar ganz ersetzen ist im Grunde genommen falsch. Nicht umsonst heißt es Säugling, und nicht Fressling.

    Mach Dir also keinen Kopf, wenn Deine Kleine soweit ist, wird sich das ganze von ganz alleine ergeben.

    0
  • von heglam am 29.07.2013 um 21:22 Uhr

    Hallo,

    also: Aufzwingen kannst du ihr das Essen ja nicht. Deswegen würde ich an deiner Stelle zu jeder eurer Mahlzeiten ihr was anbieten und sonst eben stillen – ganz unverkrampft. Evtl. bietest du ihr auch mal Fingerfood an. Einfach Gemüsesticks weich kochen und in die Hand geben, auch Brokkoli und Blumenkohl eignet sich gut. Zu anderen Mahlzeiten einach bisschen Brötchen oder Brotrinde geben. Vielleicht interessiert sie sich mehr für euer Essen anstatt “Babyessen” Brei.

    Ansonsten möchte ich dir noch meine Erfahrung sagen: Mein Sohn hat bis 12 Monate auch tagsüber noch sehr sehr viel gestillt (nachts sowieso) und ich dachte, ich könnte nie einfach mal so fort. Aber ab 1 Jahr akzeptierte er es gut, wenn ich einfach mal nicht da war, wann er sonst stillte. Er kann gut drauf verzichten, wenn ich weg bin. Damit bin ich genau so unabhängig wie abgestillt, aber wenn er möchte und ich bin daheim, darf er jederzeit.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Stillen und zufüttern Antwort

blackrose1971 am 05.06.2013 um 22:59 Uhr
Also wer kann mir mal ein Feedback darauf geben was ich hier gerade erlebe... Es geht darum das ich zu wenig Milch habe durch stillen meine Muckemaus zu sättigen, das zeigte sich auch schon im Krankenhaus wo sie auf...

Stillen Essen Antwort

Bianca_Choral am 12.09.2010 um 14:57 Uhr
Kann ich wenn ich stille alles Essen was ich möchte oder muss ich irgendwelche Lebensmittel unbedingt weg lassen?

Wie lange und wie oft stillen? Antwort

Kekepania am 22.11.2012 um 17:47 Uhr
Hallo Mamis, mein Kleiner ist jetzt 8 Monate alt und er hat schon 4 Zähne, fast 5 und isst mit uns am Tisch und sein "Extra-Essen", wie Getreide-Vollmilch-Brei. Zwischendurch ist er total heiß darauf, dass ich ihn...

Stillen Essen Blähungen Antwort

Diana332 am 11.10.2010 um 16:32 Uhr
Da ich stille achte ich konsequent darauf, dass ich das Richtige esse. Trotzdem hat mein Sohn andauernd Blähungen, wisst ihr woran das liegen könnte?

Stillen nicht essen Antwort

KlaraJuhu am 10.08.2010 um 19:03 Uhr
Hallo, ich hab da mal eine kurze Frage. Was darf ich als stillende Mutter nicht essen? Gibt es spezielle Dinge, die auf jeden Fall weglassen sollte? Wäre euch sehr dankbar für ein paar Ratschläge :)