HomepageForenMamiBabyStillprobleme-Bitte um hilfe

Mamii2013

am 27.07.2013 um 07:17 Uhr

Stillprobleme-Bitte um hilfe

Guten morgen!
Entschuldigung, das ich mich schon soo früh melde, aber ich bin mit den Nerven am Ende!
Bereits gestern Nachmittag merkte ich, das meine Maus (3 Monate und 11 Tage) beim stillen saugt und saugt aber nicht wirklich etwas kommt. Die wurde unruhig, fing an zu weinen und zu meckern. Habe darauf hin meine Hebamme angerufen und sie meinte, sie würde morgen (also heute vorbeikommen, da sie einen Trauerfall in der Familie hat. Kann ich auch voll verstehen) Sie sagt wenn es gar nicht geht soll ich es mit abpumpen versuchen und im aller höchsten Notfall soll ich ihr eine Flasche fertig machen mit Milchpulver (was ich heute Nacht auch tun musste) ich von fertig mit den Nerven. Meine Brust ist jetzt schon ganz Wund, rot und heiß und es schmerzt sooo sehr. Milch kommt so gut wie gar nicht mehr und bevor ich meinen Engel schreien lasse hat sie die Flasche bekommen. Ich habe richtige Schmerzen und weiß nicht weiter. Ich lege sie trotzdem an aber ich sitze hier und bin am weinen vor Schmerzen und das alles in der kurzen Zeit. Ist es normal? Liegt es daran weil ich so Jung bin? Kann ich jetzt gar nicht mehr stillen? Was soll ich machen? Danke schonmal für die hoffentlich schnell kommenden Antworten. LG

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Jessi1978 am 27.07.2013 um 10:08 Uhr

    Hallo!

    Ganz wichtig! DU bist nicht zu jung und machst ALLES richtig!!!

    Rede mit einer Stillberaterin und lege in der Zeit Topfen / Quarkwickel über die heiße Brust!
    Dann kannst du unter der Dusche warmes wasser über die Brust laufen lassen und danach abpumpen!
    Versuche die kleine mal mit dem Köpfen in die andere Richtung anzulegen, das geht am besten im Bett… und bleibe ruhig, auch wenn es schwer fällt!
    Das abpumpen tut anfangs weh, wenn die Brust so heiß ist, aber versuche es bitte.
    Ich habe damals sogar unter der Dusche abgepumpt, weil es mir so am leichtesten war*schmunzel
    Es dauerte ungefähr drei Tage, dann war die Brust wieder ok….

    Ich drück dir die Daumen und wünsche dir Kraft!

    0
  • von hexe0712 am 27.07.2013 um 08:41 Uhr

    Hallo Liebes,

    ich möchte dir auch als allererstes ans Herz legen, dich an eine Stillberaterin zu wenden. Die sind im Bezug aufs Stillen besser ausgebildet, als die Hebammen.

    Bleib erstmal ganz ruhig. Das hat nichts mit dem Alter zu tun. Stillprobleme hat jeder mal. Und wenn du dran bleibst und eine gute Stillberatung hast, kannst du auch weiter stillen.

    Du sagst, deine Brust ist heiß. Ist sie auch sehr prall und/ oder knotig? Das könnte auf einen Milchstau hindeuten. Hattest du viel Streß in den letzten Tagen? Den Milchstau kannst du entweder selbst lösen, indem du die Brust leer pumpst oder du gehst ins Krankenhaus und lässt sie da leer pumpen.

    Wenns das nicht ist:
    Füttere Amelia bitte nicht mit der Flasche. Dadurch kann es zur Saugverwirrung kommen und sie nimmt die Brust dann eventuell gar nicht mehr. Außerdem muss sie unbedingt ganz viel an der Brust trinken, damit die Milchproduktion angeregt wird. Sonst bekommt die Brust das Signal, dass die Milch reicht und produziert schlimmstenfalls noch weniger. Und das ist ja genau falsch, wenn schon zu wenig Milch da ist.

    Bei Stillproblemen gilt eigentlich in den meisten Fällen anlegen, anlegen und nochmals anlegen. Außerdem ist es wichtig, dass du ruhig bleibst und fit bist. Hast du genug getrunken in den letzten Tagen? Besorg dir Stilltee, der regt die Milchproduktion an und trinke davon mindestens 1,5 l am Tag. Dazu noch Wasser. Hast du genug gegessen? Ich würde sagen, kehrt nochmal ins Wochenbett zurück. Ruht euch aus, lasst euch bedienen (dein Freund dürfte am WE ja zu Hause sein? ) und verbringt den Tag mit Essen, Trinken, Schlafen und Stillen. Bei der Hitze kann man ja eh nicht raus. Zusätzlich kannst du noch mit der Pumpe die Milchproduktion anregen.

    Vielleicht ist Amelia auch zu abgelenkt? Schau, dass du möglichst alle Reize von außen beim Stillen abschaltest. Kein Fernseher, kein Radio, den Raum ein wenig abdunkeln. Ich finde auch im Liegen zu Stillen immer entspannter, als im Sitzen.

    Am wichtigsten sind jetzt Ruhe und Geduld. Das kommt schon wieder in Ordnung, auch wenns erstmal ziemlich an den Nerven zerrt.

    Ich hoffe, du findest eine Stillberaterin in deiner Nähe. Ansonsten beraten die aber auch telefonisch.

    Ich drücke dich ganz lieb! Halte durch!
    Hexe und Zicke (9 Wochen alt)

    0
  • von Roxy85 am 27.07.2013 um 08:10 Uhr

    Hallo Mamii2013,
    Ich kenne das leider nicht aber wollte dir dringend empfehlen dich schnellstmöglich an eine IBCLC Stillberaterin oder eine von AFS oder der La leche Liga zu wenden. Die können dir sicher sofort telefonisch weiterhelfen. Je öfter deine kleine jetzt die Flasche bekommt desto schwieriger wird es werden weiter zu stillen. Ich denke das wäre sehr schade. Kontaktadressen in deiner Nähe findest du ganz schnell im Internet! Haltet durch!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Haarausfall. Bitte um Hilfe Antwort

Naddchen am 26.09.2014 um 15:26 Uhr
Hallo mamis. Ich bin momentan sehr unglücklich. Mein kleiner ist vier Monate alt und ich stille voll. Seit knapp zwei Monaten habe ich Haarausfall. Hatte ich schon öfter in meinem Leben. Denke ist hormonell....

Schlaflose nächte,bitte um rat!!sorry lang Antwort

susanneigner am 14.10.2013 um 08:15 Uhr
Hallo, Also mein problem geht schon über monate..ich kann an 2 Hände abzählen,wann ich mal eine gute nacht mit meiner tochter hatte.sie weint sehr viel nachts..1-2 stündlich ist sie wach, selbst,wenn sie bei mir im...

Bitte dringend um Hilfe!!! Baby verweigert Flasche!!! Antwort

naga90 am 10.06.2012 um 18:50 Uhr
Hallo Ihr Lieben, hoffe ihr könnt mir helfen oder mich beruhigen... Meine Kleine Maus ist jetzt 18 Wochen jung. Seit 2 Wochen bekommt sie beikost. Sie futtert liebend gern, fing aber schon nach paar Tagen an die...

Freund schlägt mich, ich will weg- bitte um Hilfe Antwort

Sternenschauer2 am 04.07.2013 um 08:37 Uhr
Hallo, ich weis nicht mehr weiter, ich will endlich weg von ihm. Mein Freund und Vater meiner 2 Kinder , 17 Monate und 5 Wochen, schläft mich schon seit Jahren. Ich habe immer gedacht es wird besser, aber irgwo weis...

bitte um hilfreiche tipps Antwort

Ziickchen am 30.06.2012 um 14:24 Uhr
Hallo ihr lieben, meine kleine ist jetzt mittlerweile 2 Wochen alt und wir haben da ein kleines problemchen . Sie liebt das Auto fahren überalles wie glaub so fast jedes Kind. Doch wir haben keine Klimaanlage und...