HomepageForenMamiBabyTaufen lassen?

Shantel

am 25.04.2012 um 16:16 Uhr

Taufen lassen?

Habt ihr eure Kinder taufen lassen? Mein Partner und ich sind uns noch uneinig darüber…Habt ihr sie katholisch taufen lassen oder geht das auch anders? Er ist nicht katholisch wie ich und gegen die Kirche…
Aber ich hätte gerne ein schönes Fest, mit Torte, Taufdekoration, Essen und Trinken, Geschenken, Glückwunschkarten und Taufsprüche für das Kleine usw.!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Aqua_Lady21 am 26.04.2012 um 20:13 Uhr

    Wir haben unsre Tochter (9Monate) Nicht Taufen lassen, ob Sie später was Mit der Kirche zu tun haben will oder nicht das kann sie selber entscheiden wir werden Sie dabei natürlich unterstützen.. Bin Kath und mein Partner konf los. Wie die meisten hier schon schreibten: Könnt ja eine kleine Feier machen. Liebe Grüsse

    0
  • von Danyshope am 26.04.2012 um 19:59 Uhr

    Ich habe mich in der 3ten Klasse dazu entschlossen mich katholisch taufen zu lassen, und ähnlich will ich es auch jetzt bei meinem Kind machen. Ehrlich gesagt finde ich die meisten da eher ziemlich heuchlerisch, da wird dann einmal im Jahr zum Weihnachtsmesse gegangen, oder man muß unbedingt “weiß und kirchlich” heiraten weil es sich so gehört. Obwohl man vorher nie in der Kirche war, geschweige denn die Grundlagen des christlichen Glaubens überhaupt kennt. Und Taufe, alleine wegen der Feier – IMO geht das gar nicht. Egal welche Religion, dann hat man das wozu sowas steht absolut gar nicht verstanden.

    Ich selbst habe mir vorgenommen mein Kind die verschiedenen Religionen zu zeigen und es dann selbst entscheiden lassen. Glauben kann man auch ohne besondere Taufe und dem drumherum.

    0
  • von babynunu am 26.04.2012 um 18:32 Uhr

    Vllt sehe ich das mit dem “Glaube aufzwingen” auch nur so, weil meine Mama da immer so war. Jedes Weihnachten in die Kirche (sonst nicht). Was ich immer total schlimm fand, weils für mich als Kind immer total langweilig war und ich bin schon recht früh auf den Gedanken gekommen “Nur einmal im Jahr und dann zu Weihnachten in die Kirche? Das macht für mich keinen Sinn”. Ich wollte auch nicht konfirmiert werden. ICh kann mich noch daran erinnern, dass meine Mama losgeganen ist um mich da anzumelden und ich ihr noch durchs Treppenhaus zugerufen habe, dass ich das nicht will. Und sie gesagt hat, dass sei ihr egal, sie meldet mich da an. Also habe auch ich mich nur fürs Geld konfierieren lassen… Und nur, weil meine Mama das wollte.

    Das finde ich total schrecklich, wenn ich so zurück denke, deshalb kann mein Kind selber entscheiden ^^

    0
  • von sternchen8400 am 25.04.2012 um 22:00 Uhr

    also mein mann und ich sind kat. getauft und so is es bei unseren sohn und wird es jetzt am samstag auch bei unserer tochter sein. den diesen samstag haben wir taufe von ihr. bei uns war es nie eine diskusion. bei uns war es immer klar das unsere kinder getauft werden.

    0
  • von carlagirl am 25.04.2012 um 21:10 Uhr

    Ich bin katholisch, gehe nicht jeden Sonntag in die Kirche, unsere Jungs sind alle getauft, als sie 2-4 Wochen alt waren, das war mir auch sehr wichtig und ich denke nicht, dass das was mit aufdrängen was zu tun hat, sie sind auch sehr interessiert am Religionsunterricht, mein ältester hatte letztes Jahr seine Kommunion und er war sehr stolz……
    Aber nur um zu feiern und Geschenke abzuräumen finde ich eine Taufe nicht angebracht %-)

    0
  • von WonderOfLife am 25.04.2012 um 20:28 Uhr

    ich finde, man sollte sein Kind nur dann taufen, wenn man einen Sinn darin sieht. wenn man absolut nicht glaubt und nur eine Feier und Geld haben will, dann echt nicht unter diesem Vorwand. Man kann auch so eine Willkommens-Party geben – da muss man nicht den Glauben vorschieben ! Abgesehen davon werden Babys getauft, weil früher viele gestorben sind, bevor sie getauft wurden – und demnach nicht “zu Gott” kommen konnten – deswegen die frühere Taufe, nicht um ihnen “Glauben aufzuzwingen” – und die Taufe wird erst mit der Erstkommunion bei den Katholiken abgeschlossen – und dazu entscheidet sich das Kind dann selbst. Und spätestens, wenn es im Teenager-Alter an der Firmung teilnimmt, hat es sich selbst dazu entschieden, der Kirche anzugehören ! Wie gesagt – da ist nichts mit “Glauben aufzwingen” .. abgesehen davon Glaube ich nicht, dass Kinder unbedingt überhaupt was vom Glauben mitkriegen, wenn man ihnen als Eltern nichts davon vorlebt .. da kann man schlecht sagen “ich lass es selbst entscheiden” – dann dann müsste man es auch über alle Möglichkeiten/Ansichten informieren und es diese kennenlernen lassen. Ich selbst bin katholisch getauft, meine Brüder auch, mit 15(?) habe ich mich entschieden, mich firmen zu lassen, meine Brüder nicht. Da wird niemandem irgendwas aufgezwungen ! Und bei evangelischen Christen ist die Konfirmation ja auch kein Zwang. Solche Feiern des Geldes/der Geschenke wegen zu machen, finde ich irgendwie.. mir fehlen die Worte 😉

    0
  • von mollyvamp82 am 25.04.2012 um 20:18 Uhr

    Ich werde mein Kind auch Taufen lassen,aber evangelisch. Werd mich auch dafür umtaufen lassen .Ich persönlich finde es wichtig,das mein kind getauft is. Is auch einfach ,wenn es um den Kindergartenplatz geht wie Katharina 110887 schreibt

    0
  • von Meine_Herrin am 25.04.2012 um 19:42 Uhr

    Wir werden unsere Kinder nicht taufen lassen, weil es für uns beide ein aufzwängen des Glaubens ist.
    Unsere Kinder sollen selbst enscheiden, welchen Glauben sie leben möchten.

    Wenn dir eine Feier so wichtig ist (für mich ein heuchlerischer Grund für eine Taufe), wie wäre es dann mit einer Segnung? Es ist kein aufzwingen, dein Kind ist nicht Mitglied der Kirche und du hast dein Fest.

    0
  • von MrsLadyBird am 25.04.2012 um 19:37 Uhr

    Meine Jungs sind, da ich katholisch bin, getauft. Natürlich können sie sich später (mit 14) selbst entscheiden, was sie wollen.

    0
  • von babynunu am 25.04.2012 um 19:30 Uhr

    @katharina: Das wäre der einzige Grund, warum ich meinen Sohn auch taufen lassen würde… Also von mir bekommst du keine Breitseite ^^

    0
  • von katharina110887 am 25.04.2012 um 19:04 Uhr

    Werd jetzt wahrscheinlich ne volle Breitseite kriegen, aber ich hab meine wg einem Kindergartenplatz taufen lassen. Mitglieder kriegen einen Platz sicher. Is zwar nicht die Feine Art, aber in München ist es echt schwer.

    Aber ich muss auch sagen, ich bin auch in derselben Kirche getauft worden und war im selben Kindergarten.

    Werde aber mit ihr nächstes Jahr zum Mini-Gottesdienst gehen, mal sehen wie es ihr gefällt. Und wenn sie irgendwann austreten mochte, dann darf sie das natürlich auch…

    0
  • von flychan am 25.04.2012 um 16:45 Uhr

    schon etwas heuchlerisch, findest du nicht? entweder du stehst zu der kirche mit allem drum und dran oder eben nicht. ich finde es auch furchtbar wenn jugendliche kommunion/konfirmaton machen weil´s da kohle gibt… was sind denn das für werte? hab eine bekannte die extra vor ihrer hochzeit der kirche beitreten wollte (ein paar jahre davor ist sie ausgetreten weil sie´s nicht eingesehen hat geld zu zahlen) um dann kirchlich heiraten zu können…
    wie babynunu schon gesagt hat: mach doch einfach so ein fest wenn dir danach ist :-)

    0
  • von pinguin86 am 25.04.2012 um 16:36 Uhr

    Da gebe ich babynunu vollkommen Recht :-) Mein Freund und ich handhaben das genauso. Ich selber bin nicht getauft, mein Freund ist dagegen orthodox. Aber zu gegebener Zeit kann sich unser Sohn dann selbst entscheiden. Das wird zwar nochmal Stress mit der Familie geben, aber wenigstens sind wir uns einig 😉 Ich würde an deiner Stelle auch eher eine Art Welcome-Baby-Party veranstalten.

    0
  • von babynunu am 25.04.2012 um 16:23 Uhr

    Also wir haben uns dagegen entschieden. Wir sind beide vor etwa einem Jahr aus der Kirche ausgetreten. Und wenn, dann wäre er evangelisch. Das gibt es ja auch noch 😉

    Und nur wegen der Feier taufen lassen? Ich weiß nicht… Macht doch einfach nochmal so eine Feier zur Geburt. Mit Torte und allem drum und dran :)

    Und wenn wir jetzt mal ganz penibel sind: In der Bibel steht, dass sich der Taufen lassen soll, der es auch will. bzw sich dazu entrschieden hat. Das können kleine Kinder nicht. Denen wird dann der Glaube “aufgedrängt”.

    Ich lasse meinen Sohn selber entscheiden, ob und wenn ja, zu welcher Religion er sich entscheidet. Vllt fibdet er den Islam ja viel besser!?

    Das ist meine Meinung. Heutzutage ist es ja nicht mehr so schlimm, nicht getauft zu sein als zu der Zeit meiner Mutter zum Beispiel 😉

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

erfahrungen mit taufen Antwort

NisiW am 04.01.2012 um 10:27 Uhr
wir wollen unsere kleine im april taufen lassen da ist sie dann 8 monate alt. wann habt ihr eure kleinen taufen lassen? wie habt ihr gefeiert? wieviele leute habt ihr eingeladen und wen? danke für eure antworten :)...

Haushalt liegen lassen? Antwort

sana2288 am 27.01.2012 um 09:39 Uhr
hallo mamis, heute ist echt nicht mein tag, egal was ich mach es läuft schief :( dann kommen noch derbe kopfschmerzen dazu :( ich bin schon am verzweifeln... was meint ihr, kann man für einen tag, ausnahmsweise...

Schreien lassen / Baby Schlaf Antwort

EitelE am 09.04.2012 um 11:33 Uhr
Hallo ihr lieben, mein Sohn, fast 8 Monate schläft leider immer noch nicht sooooo gut. Es gibt vereinzelt ein paar Nächte, die er durchschläft von abends 20 Uhr bis morgens 6 Uhr, dann bekommt er ne Flasche und...

Kind schreien lassen? Antwort

FiniFinchen am 10.01.2011 um 13:02 Uhr
alle in meinem Umfeld sagen ich soll meinen Sohn (7 Monate) scherien lassen. Ich habe gerade das Problem, dass er zwar abends die meiste Zeit ins Bett geht, aber enweder sobald er im Bett ist wiede rhellwach ist...

Taufen oder warten? Antwort

howimetmymother am 27.03.2014 um 10:39 Uhr
Hallo Mamis, heute geht es mal nicht um meinen Kleinen, sondern den von meiner besten Freundin. Sie und ihr Mann liegen momentan furchtbar im Clinch. Sie möchte, dass das Baby getauft wird, er will warten, bis das...