HomepageForenMamiBabyUnterernährt? oder normal?

eva19

am 03.08.2012 um 22:08 Uhr

Unterernährt? oder normal?

hallo mamis,
ich möchte euch mal fragen was ihr davon haltet.

ne bekannte von mir hat ein baby im gleichen alter meiner tochter – knapp 5 monate.
ich kenne sie nicht gut aber letztens war sie bei uns und da ist mir aufgefallen dass sie sehr lange nichts trinkt und hab einfach mal nachgefragt.
sie sagte ihre tochter sei ein sehr schlechter esser und hat nie hunger. sie gibt ihr 2 mal (!) am tag ne flasche von 130ml die sie nichtmal austrinkt!
ich finde das schon heftig wenn ich da meine kleine angucke sie trinkt 5 mal am tag 200 ml. und das ist laut kinderarzt auch völlig normal. das kann doch irgendwo auch nicht gesund sein oder? ich mein der kleine körper braucht doch nährstoffe um sich richtig entwickeln zu können. ich hoffe das sie zu den u-untersuchungen geht und ihr der kinderarzt mal sagt dass es so nicht geht, ich mische mich da nicht ein, aber mir tut das baby so leid. tut mir echt im herzen weh. aber naja, sie sagt halt wenn sie hunger hätte würde sie ja weinen aber das tut sie nicht, sie schläft viel am tag und nachts sowieso. das kann doch nicht richtig sein oder? was haltet ihr davon?
Liebe Grüße

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Athene_ am 04.08.2012 um 11:38 Uhr

    Wow. Ich finde es viel zu wenig, selbst für einen schlechten Esser. Meine Tochter hat in dem Alter sehr sehr viel mehr gegessen. Meistens hat sie sich auch nicht gemeldet, aber ich habe einfach essen angeboten und sie hat mit Appetit gegessen. Ich würde mal den Kinderarzt sprechen an deiner Stelle.

    0
  • von Klettermama am 04.08.2012 um 11:35 Uhr

    Hm, also das ist schon alles ein bisschen komisch.
    Ich meiner wenn man mal eben nicht zum KiA zu den vorgeschriebenen U´s geht, dann dauert es nicht lang und die KK schreibt dich an, dann das Amt und dann stehen sie recht schnell vor der Tür. (Weil Tiffylinchen schreibt, dass sie ggf. schon länger nicht mehr beim KiA war.)

    Also ich hab meine Tochter zu diesem Zeitpunkt Mittags ein Gläschen gegeben und ansonsten noch voll gestillt. Ich kann also nicht sagen, wieviel sie getrunken hat – aber sicher nicht wenig.
    Ich denke auch, dass das viel zu wenig ist – aber will auch dennoch vorsichtig sein, es mag auch Kinder geben, die eben nicht viel trinken/ Nahrung brauchen oder wollen. Oder ist das vielleicht auch nur mal eine Phase?? Damit will ich auch darauf aufmerksam machen, dass man sich auch schnell mal irren kann, weil man es viell auch nicht richtig interpretiert…
    Welchen Eindruck macht denn das Baby ansonsten? Normal, unterentwickelt? Das kann man ja mit gesundem Menschenverstand schon recht schnell sehen, vor allem wenn man selbst Mutter ist.
    Ich an ihrer Stelle würde dennoch meinem Baby die Flasche geben, auch wenn sie es nicht austrinkt.

    Kannst du denn noch mal mit ihr sprechen? Oder das ganze “beobachten”? Ist eine blöde Situation für Dich…

    0
  • von LittleMami2O12 am 04.08.2012 um 09:48 Uhr

    oh gott 😮 wenn ich das so lese zerreist mir das echt das herz :(
    wenn ich ehrlich bin würde ich das melden , das geht doch so nicht !
    meine kleine ist jetzt fast 3 1/2 monate alt & bekommt 4-5 flaschen am tag von je 190 ml , & dazu noch Fencheltee , & wenn sie nach 12 stunden immer noch morgens nicht wach ist (sie schläft durch) dann mach ich sie wach weil ich mir schon sorgen mache das sie mir verhungert , ich bin echt sprachlos , vielleicht probierst du ihr mal klar zu machen das sie das ändern muss , sogar wo ich im KH war und entbunden hatte musste ich der kleinen jede 3 stunden das fläschen geben . sag ihr einfach was dazu , ich glaube dann fühlst du dich auch viel besser :)

    LG Samantha + klein Melina ( 3 1/2 Monate )

    0
  • von carlagirl am 04.08.2012 um 08:46 Uhr

    ich denke auch, dass ist eindeutig zu wenig und die kleine eventuell krank ist, dass da der ka noch nichts gesagt hat, mein jüngster ist 2 1/2jahre und wiegt sehr wenig, aber er ist nicht krank, sehr aktiv einfach und muss mit ihm auch halbjährlich zur kontrolle um das gewich zu kontrolieren, mussten auch schon blut abnehmen, dass man weiss an ws es liegt, er ist aber gesund…..ich würde sie nochmal drauf ansprechen oder melden beim jugendamt, denn irgendwas stimmt da nicht

    0
  • von rebeccababy am 04.08.2012 um 08:07 Uhr

    Also ich will ehrlich sein-
    Melde sie beim jugendamt!
    Das ist doch genau so ein fall, wie man es dann später in der bild liest “baby verhunget- keiner will was mitbekommen haben”….
    260 ml sind soo viel zu wenig!
    Da krieg ich gänsehaut, wenn ich sowas lese.. Das arme würmerl verhungert doch?! Natürlich gibt es babys, die wenger trinkeb als andere, aber nur 2 mahlzeiten und dann noch derart wenig? Ich war schon besorgt, als keine kleine damals mit 7 monatn “nur” auf 4 mahlzeiten am tag kam….

    Wirklich. Tu dem kind was gutes und melde sie. Das geht auch anonym und dann wird der mutter und dem kind geholfen….

    Wünsche dem wurm alles gute :-(

    0
  • von eva19 am 04.08.2012 um 00:10 Uhr

    babyisabella: ich sehe das genauso wie du. es ist eine sehr flüchtige bekannte kenne sie durch eine freundin habe sie vielleicht 2 mal gesehen und mich nie mit ihr unterhalten und jetz da wir babys im gleichen alter haben noch 2 mal gesehen und uns so ein bisschen kennengelernt, aber sonst hab ich mit ihr eigentlich nichts zu tun. sonst ist sie eigentlich eine sehr nette und gebildete frau. (war 8 wochen nach der geburt schon wieder arbeiten – ihr baby schläft dann dabei im maxicosi – aber das ist ne andere geschichte)
    ich habe ihr schon gesagt das ihr kind eigentlich viel zu wenig trinkt aber für sie ist das irgendwie normal. sie meint einfach sie hat keinen hunger, ist ein schlechter esser, wie gesagt. aber das ist ja quatsch vor allem ein baby braucht viel um sich gut entwickeln zu können.
    aber auch wenn ich sie nicht kenne – bevor ich weggucke und das kind so weiterleiden muss werd ich versuchen sie irgendwie zu erreichen.
    wenn meine tochter irgendwann mal so wenig trinken würde, wäre ich sofort im krankenhaus. allein schon wegen der flüssigkeit. da stimmt ja irgendwas nicht, ich würde sofort denken sie ist krank oder so.

    0
  • von tineytbaku am 03.08.2012 um 23:49 Uhr

    Hi 😀

    also wenn ich das so lesen… das arme Kind :-( Da kommen mir die Tränen….
    Du kannst deiner Bekannten mal ausrichten (ich denke mal von allem Mamis hier) das das absolut unverantwortlich ist und in Richtung Kindeswohlgefährdung geht!!!
    Klar das die Kleine sich nicht bemerkbar macht, das ist doch schon antrainiertes Verhalten und völlig fatal :-(
    Ist sie denn “nur” eine Bekannte oder eine gute Freundin? Hast schon mal mit ihr darüber gesprochen, dass sie damit, dass Leben ihres Kindes gefährdet? Vielleicht kannst du ja nochmal versuchen mit ihr zu reden und ihr erzählen, was du hier an Informationen bekommen hast. Ich drücke dir die Daumen, dass sie irgendwie erreichst und sie versteht was sie diesem kleinen Wunder antut!!!!

    0
  • von whitebambi am 03.08.2012 um 22:45 Uhr

    von meiner freundin das kind ist 2 jahre geworden und wiegt gerade ma 12 kg in einem jahr hat es gerade mal 400gramm zugenommen aber die kinderärztin meinte alles ok wo ich schon sag der kleine sieht schon ziehmlich dünn aus.aber wenn sie bei seiner oma ist futtert der als würde er daheime nichts bekommt.meine trinkt aber auch nicht viel mit ihren 4 monaten höchstens 160ml aller 4 std.meine kinderärztin sagt ist aber ok soll nur aufpassen das sie nicht weniger trinkt nur ich kann doch nichts erzwingen was sie nicht will

    0
  • von eva19 am 03.08.2012 um 22:28 Uhr

    ja das denke ich eben auch das es quälerei ist und das nicht lange gut gehen kann! ich denke auch das der magen so daran gewöhnt ist das er garnicht mehr aufnehmen kann. sie bekommt außer den flaschen nichts, nein. im gegensatz zu meiner tochter sieht sie schon sehr viel dünner aus, man muss dabei sagen das meine maus auch nicht dick ist. naja sehr aktiv ist sie auch nicht. nickt oft zwischendurch ein und macht eigentlich nicht viel. sie sagt sie hätte ja so einen sonnenschein weil sie so lieb ist. furchtbar wirklich. zu meiner tochter ein gegensatz wie tag und nacht. finde es komisch das sie das nicht merkt. das arme baby :-(
    hab das kind ja beim trinken beobachtet. sie bietet ihr dann irgendwann mal eine flasche an, wo meine tochter schon fast verhungert wäre und die flasche in einem zug leer hätte, dreht das kind immer den kopf weg und weint, und die mutter weiss nicht was es hat. vielleicht mag es die milch nicht?

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

komisches spucken oder normal? Antwort

sandyshore am 03.01.2013 um 20:22 Uhr
hallo! mal wieder eine frage. meine kleine ist 5 monate alt und wird immer noch voll gestillt. seit ein paar wochen spuckt sie nach fast jeder mahlzeit... also nachts nicht und tags auch nicht IMMER. aber es ist...

Pummelchen oder Normal? Antwort

kojuliane am 25.03.2013 um 20:04 Uhr
Hallo ihr Lieben, muss da mal was ganz kleinlaut fragen: gibt es ein idealgewicht für babys? mein muckel wog bei der u3 4300gr und war 56cm groß. die helferin sagte das die kurve aber steil nach oben ging da er...

HILFE!! Normal oder Blockade? Antwort

Sunnyboo am 29.04.2013 um 22:08 Uhr
Hllo ihr lieben bald mamis und mamis, ich hätte mal eine Frage mein kleiner 6 Monate alt kann noch nicht krabbeln und sitzen. immer wen er auf dem Bauch liegt und versucht zu krabbeln kommen da so einige Probleme auf...

Blut nach Wochenfluss normal oder schon Mens? Antwort

gondoliera am 31.08.2011 um 19:58 Uhr
Hallo nochmal! Ich habe vor 6 Wochen entbunden, hatte soweit normalen Wochenfluss, nur jetzt hat sich wieder Blut angekuendigt! ist das normal, oder ist das schon vllt die mens`??

Frühchen - Entwicklung normal? Antwort

Klarahudo am 11.02.2013 um 12:17 Uhr
Tag liebe Mamis, meine Maus ist ein Frühchen. Entwicklung ist soweit normal, sagt der Arzt, aber ich kann das selber so schwer einschätzen und mag nicht immer auf den nächsten Arzttermin warten. Ich schaue immer ganz...