HomepageForenMamiFindet ihr beten mit Kindern wichtig?

Findet ihr beten mit Kindern wichtig?

37

23

Betet ihr mit eurem Kind? Erzieht ihr es allgemein religiös?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • Ich bin auch religiös erzogen worden.Aber ich finde,dass das jeder für sich entscheiden sollte.Mir hats nicht geschadet.LG Campina2012

    von Campina2012 am 27.12.2012 um 15:50 Uhr

  • ich erziehe mein kind nicht religiös. aber ich finde es wichtig, dass er weiß, warum z.b. weihnachten gefeiert wird – denn es ist nunmal ein religiöses fest. und jesus ist eine geschichtliche person, ob man an ihn glaubt oder nicht. manchmal möchte er vor dem essen beten weil sie das im kindergarten so machen. natürlich machen wir das dann auch, denn es ist nichts anderes als eine art danke zu sagen für das was man hat. und dankbarkei ist für mich sehr wichtig!
    aber er ist nicht getauft und wir gehen auch nicht in die kirche. glauben entsteht für mich im herzen und nicht einem dafür gebauten ort.

    von flychan am 27.12.2012 um 15:20 Uhr

  • Ich finde schon, das Bethen mit Kindern nicht schlecht ist. Ich habe früher jeden Abend mit meiner Mama gebetet. Das war ein schönes Rithual.

    von bienekaya am 27.12.2012 um 14:57 Uhr

  • Im Gegensatz zu meinem Freund bin ich nicht gläubig (Schande über mich 😉 ) Er ist aber damit einverstanden dass wir unser Kind nicht taufen lassen, sondern es sich zu gegebener Zeit selbst aussuchen kann woran es glauben möchte. Ich finde es geht auch iemanden etwas an. Da kommt dann allerdings die Familie meines Freundes ins Spiel für die es ein Ding der Unmöglichkeit ist ein Kind nicht taufen zu lassen.

    von pinguin86 am 15.02.2012 um 15:08 Uhr

  • also mein mann ist überhaupt nicht gläubig, und ich auch nicht, wurde aber sehr christlich erzogen.in meiner familie steht beten immer noch an der tagesordnung, habe das auch so gelernt, und musste bis zum 18.geburtstag jeden sonntag in die kirche.
    und einen solchen zwang möchte ich für mein kind nicht. ich weis allerdings noch nicht genau, wie wir das handhaben werden ….

    von ellli87 am 15.02.2012 um 14:49 Uhr

  • Es ist so wie pituria sagt.In Bayern sind sie strenger in ihrer religiösen Erziehung und wenn man dort nun mal lebt und arbeitet, und der Kindergarten nur katholische Kinder aufnimmt, dann kann man nichts machen.Mein Bruder musste sich mit 30 taufen lassen, umd eine Assistensarztstellein einem katholischen Krankenhaus annehmen zu können.Es ist leider so, auch in Niedersachesen.

    von Reni1981 am 15.02.2012 um 14:46 Uhr

  • Aber um ein allgemeines Wissen über Glaubensrichtungen bzw. Galubenhintergründe zu haben, brauche ich doch noch lange nicht ein Glaubensanhänger zu sein !?
    Für meine Familie gehörte Hintergrundwissen der Religionen schon immer zum Allgemeinwissen hinzu.

    Und erschlagt mich jetzt bitte nicht, aber ich finde, das die Taufe irgendwie ein aufzwingen des eigenen bzw (liest man ja gerade hier) lokalen Glaubens ist.
    Wo entscheidet das Kind das denn selbst?
    Ich weiß, das ist jetzt ein eigenes Disskusionsthema, aber wenn ich diesen Thread in der El gerade lese, ist das der richtige Weg, jemanden Glauben nahe zu bringen?

    http://www.erdbeerlounge.de/erdbeertalk/Kirche-und-Glauben-am-aussterben-_t2603277s1

    von Meine_Herrin am 15.02.2012 um 14:44 Uhr

  • Ich bin da ganz der Meinung von Michaelam_86 für uns Kinder war das immer schön und wir haben das auch genossen. Rituale sind schon wichtig für die Kinder find ich was nicht heißt das jeder beten MUSS aber ich komm aus Bayern (wie man weiß sind die meisten da sehr religiös) und ich glaube auch Heute noch sehr stark an Gott trotz vieler schicksalsschläge und ich bete jeden Abend. Meine Mutti hat mir immer das Gebet vorgesagt und später haben wir das immer mitgesprochen und das werd ich meinen Kindern auch beibringen später können sie ja selbst entscheiden :-)
    Liebes Jesulein komm zu mir,
    mach ein frommes Kind aus mir.
    Mein Herz ist rein,
    es kann niemand hinein,
    nur du mein liebes Jesulein. Amen
    Auch wenn das viele kitschig etc finden mögen mir hat es immer gut gefallen meinem Neffen haben wir es auch beigebracht und er betet es immer mit uns gemeinsam wenn er bei uns übernachtet etc. Ihm gefällt das bis jetzt :-)
    Ist jedem selber überlassen ich finde es einfach schön und wie reni auch sagte gehört es auch zur allgemeinbildung ein bisschen was zum christlichen glauben zu wissen etc^^
    Lg
    Steffi & Mäuschen 18+1

    von Pituria am 15.02.2012 um 14:09 Uhr

  • Hallo!
    Ich bin nicht religiös erzogen, mein Mann auch nicht und demzufolge werden wir auch unser Kind nicht religiös erziehen.
    Grüße

    von Kullerkekschen am 15.02.2012 um 13:54 Uhr

  • Ich denke das jeder selber wissen muss was er tut. Ich bin nur der Meinung das es sicherlich nicht schadet. Und nur weil es die Gemeinde so vorsieht kann ich doch mein Kind nicht taufen lassen. Ich muss doch dahinter stehen was ich tue. Ansonsten ist es, finde ich der falsche Ort wo ich lebe. Man sollte heute schon tolerant sein.

    von MareikeHanna am 14.02.2012 um 21:16 Uhr

  • Reni: Ja für mich auch Und da kann Ich ihm das mal anschaulich mit schönen Bildern erklären 😀

    von christina1502 am 14.02.2012 um 20:46 Uhr

  • also ich glaube das man den kinder auch ohne gebetsbuch vermitteln kann warum weihnachten ect. gefeiert wird.ich hab nie gebetet oder in son buch rein geschaut und trotzdem kenn ich den sinn solcher feiertage

    von melli_84 am 14.02.2012 um 20:37 Uhr

  • Christina;: wir haben auch eine Kinderfibel. Es gehört für mich unabhängig zur Allgemeinbildung das man etas über den christlichen Glauben weiß. Wieso Weihnachten gefeiert wird und was Ostern bedeutet:-)))

    von Reni1981 am 14.02.2012 um 20:28 Uhr

  • Viele taufen da manche Kindergarteneinrichtungen oder arbeitgeber es vorraussetzen. Und weil der Glaube der Eltern ja nichts mit dem evtl Glauben der Kinder zu tun hat. Und weil es in manchen Gegenden als absolutes MUSS dazu gehört getauft zu sein. Ob man betet, glaubt ider nicht. streng katholische Gegenden sind da ziemlich garstig wenn man ungetauft ist. Wir zahlen auch kirchensteuern, obwohl wir mit der Kirche nichts zu tun haben und wie gesagt auch nicht an Gott glauben. Es gehört hier aber zum guten Ton und weil wir unsere Kinder evtl mal taufen lassen möchte und ihnen gerne einen Paten stellen möchten. Auch Konfirmantenunterricht etc kann man nur machen wenn man getauft ist.

    von Reni1981 am 14.02.2012 um 20:26 Uhr

  • Ich hab meinem Zwerg ein süßes Gebetsbüchlein beim Weltbild gekauft… Ich habs einfach schön gefunden

    von christina1502 am 14.02.2012 um 20:26 Uhr

  • Ja wir beten – für was lasse ich ihn sonst Taufen?^^

    von honey_boo am 14.02.2012 um 20:20 Uhr

  • also bei uns wird nicht gebetet.wir sind nicht relegiös also machen wir das auch nicht.erstens versteht so n zwerg das eh nicht und 2. ist es für uns überhaupt nicht wichtig.ganz im gegenteil.ich persönlich finde es blöd (sorry aber mir ist kein anderes wort eingefallen).wenn meine kinder später mal das bedürfniss hätten zu beten können sie das gerne tun aber in meiner erziehung hat das absolut keinen platz.

    von melli_84 am 14.02.2012 um 20:11 Uhr

  • Ich bin Atheistin, was aber nicht heißen muss das ich kein Weihnachten oder Ostern feiern darf/sollte. Letztendlich erziehen wir ganz automatisch unsere Kinder im christlichen Sinne. Wenn man an etwas glaubt, Taufen und beten möchte, finde ich das völlig OK. Falls man nicht gläubig ist, verstehe ich das “beten” nicht.

    von Reni1981 am 14.02.2012 um 20:10 Uhr

  • Mein Mann ist Agnostiker und ich Paganist.
    Passt nicht recht zusammen. Jeder wird halt für sich weiterhin sein Ding machen und das Kind entscheidet dann selbst.

    Meine Mutter ist Christin, mein Vater Atheist und wir sind auch glücklich groß geworden, vorallem, weil wir zu nichts gezwungen wurden.

    von Meine_Herrin am 14.02.2012 um 19:50 Uhr

  • Wir haben unsere Maus taufen lassen. Wir feiern Weihnachten, Ostern und die anderen tollen Feste. Das ist für mich schon christlich. Abends wenn ich sie ins Bett bringe, spreche ich ich noch ein kleines Gebet zu. Ich hoffe das sie das später auch selber machen wird.

    von MareikeHanna am 14.02.2012 um 19:33 Uhr

  • emmm- nö!
    Beten ist echt unwichtig.
    Man kann andere rituale haben- `beten` oder religiösität hat für mich keinen anteil an der erziehung.
    Sollte meine maus fragen über die christliche konfession haben werde ich ihr antworten- aber `beten` muss sie nun wirklich nicht lernen…

    von rebeccababy am 14.02.2012 um 19:14 Uhr

  • Ich wurde nicht so religiös von meinen Eltern erzogen, wir gingen zwar in die Kirche, aber beteten zu Hause nicht…bei meinen Großeltern beteten wir aber immer (essen, schlafen gehen,…)
    Ich möchte es bei meinen Kindern so gestalten, wie es bei meinen Großeltern war, hab das sehr genossen!
    Also für mich ist das schon wichtig! Wenn sie größer sind, können sie ja selbst entscheiden, was sie gut finden!
    Lg

    von michaelam_86 am 14.02.2012 um 18:52 Uhr

  • Antwort

    also ich wurde religiös erzogen und finde beten gehört dazu vorallem wenn die kinder noch klein sind. ich denke mal wenn sie älter werden und keine lust haben ist das ok und man sollte es akzeptieren aber so lange sie mitmachen und gerne warum nicht….

    von Daria84 am 14.02.2012 um 18:50 Uhr

Ähnliche Diskussionen

Findet ihr es wichtig, dass Kinder ein Instrument beherrschen können? Antwort

1

8

Hallo ihr Lieben :-) Man hört ja immer wieder, dass musikalische Kinder besser in der Schule sind, logischer denken können und so weiter. Denkt ihr, dass es deshalb wichtig ist, dass Kinder ein Instrument lernen...
TanteSarah 21.03.2012

Macht ihr mit euren Kindern Sport? Antwort

0

1

Übt ihr mit euren Kindern zusammen einen Sport aus? Zum Beispiel wandern gehen, joggen, Trampolin springen oder oder oder?
powermamii 16.02.2012

Geht Ihr mit Kindern gerne in Straßencafés? Antwort

1

3

Jetzt, wo es wieder wärmer wird, sind die Straßencafés ja gut gefüllt. Eigentlich mag ich es, draußen zu sitzen, aber einige Cafés sind so nah an befahrenen Straßen, dass ich mich, wenn ich mit meinen Kindern dort...
Erbsen_suppe 15.04.2015

Habt ihr mit euren Kindern über ihre Geburt gesprochen? Antwort

7

14

Liebe Mamis, meine Frage steht ja oben... Ich hab mal einen Bericht gelesen, dass eine Mutter mit ihrem Dreijährigen über die Geburt gesprochen hat und das Kind sich erinnert hat und davon erzählt hat, wie es war....
Kekepania 14.05.2014

Habt Ihr schon eine Kreuzfahrt mit Kindern gemacht? Antwort

1

2

Wir überlegen, demnächst maleine Kreuzfahrt zu machen. Habt Ihr schon eine Kreuzfahrt mit Kindern gemacht? Wie sind da Eure Erfahrungen?
Buntemona 16.10.2014