HomepageForenMamiGeburt von Babys

Pudelmama

am 25.05.2012 um 12:52 Uhr

Geburt von Babys

Hallo Mamis! Kann es bei der Geburt von Babys auch zu Komplikationen kommen? Meine Schwester hat mir von ihrer Nachbarin erzählt, die nicht in einem Geburtshaus entbinden durfte, weil eine Risikoschwangerschaft besteht. Da es zu Komplikationen kommen könnte, muss sie in einer Klinik entbinden.Nun frage ich mich, welche Komplikationen bei der Geburt von Babys auftreten können.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von kelebek4 am 25.05.2012 um 16:54 Uhr

    Also, das was Athene aufgezählt hat sind zwar Komplikationen, die bei einer Geburt auftreten können, hat aber nichts mit Risikoschwangerschaften zu tun. Bei mir hat sich z. B. bei der 1. Geburt die Plazenta (Nachgeburt) nicht von alleine gelöst. Also hat das der Arzt unter Vollnarkose gemacht. Deshalb galt ich bei der 2. Schwangerschaft als Risikoschwangere, weil das bei nachfolgenden Geburten wieder so sein KANN. Eine “manuelle Plazentalösung” (so nennt sich das dann) ist nichts Schlimmes in dem Sinne, dass deswegen mit dem Kind irgendwas wäre, aber sie darf und kann halt nur von einem Arzt durchgeführt werden.
    Wie Zinia schon schreibt, sprich mit Deinem FA oder Deiner Hebamme. Hebammen haben auch oft Tricks oder Mittelchen, dass Du einfach gelassener wirst und alles etwas entspannter siehst. Kopf hoch!!

    0
  • von Athene_ am 25.05.2012 um 15:42 Uhr

    Also bei einer Geburt kann vieles passieren auch wenn die Schwangerschaft problemlos war.
    Wehenschwäche/ zu seltene Wehen/ Geburtsstillstand
    Abfallende Herztöne des Babys während der Geburt
    Notwendigkeit eines Dammschnitts
    Notwendigkeit eines Kaiserschnittes
    Nabelschnurvorfall
    Fruchtwasserembolie
    Starker Blutverlust während der Geburt

    Und genau aus diesen Gründen bin ich in die Klinik gegangen. Aber denkt dran, es sind alles kann und nicht muss Situationen.

    0
  • von sternchen8400 am 25.05.2012 um 13:17 Uhr

    ja also ich würde dir auch mal abraten davon das dir sowas nicht anhörst. den sowas bringt nichts eben weil du schon angst vor der geburt hast. und wenn du die geburten von anderen hörst bekommst nur noch mehr angst.
    ich hatte auch komplikationen bei der geburt aber trotzdem erzähle ich sie dir nicht aus dem einfachen grund weil du nicht an panik dran gehn sollst.
    es bringt nix.
    ich hab mich damals auch nicht verrückt machen lassen eben weil i immer sagte es geht alles gut. und das war die beste einstellung was man haben kann.
    und passieren kann immer was, in der ss, wärend der geburt und auch wenn die kinder schon auf der welt sind.
    also mach dich nicht verrückt und entspann dich mal.

    0
  • von zinia am 25.05.2012 um 13:02 Uhr

    Hallo Pudelmama,
    in deinem andere Beitrag hast du geschrieben, dass du Angst vor der Geburt hast. Warum willst du dich denn jetzt mit Geschichten, was anderen alles schlimmes passiert ist verrückt machen? Jede Frau, jede Schwangerschaft und jede Geburt ist anders. Natürlich kann auch immer etwas sein. Ich habe auch Angst, aber wenn mir irgend eine Freundin ihre Geburtshorrorgeschichte erzählen wollte habe ich immer sofor gesagt, “sei still, will ich nicht hören” Sprich doch lieber mit deinem Frauenarzt oder deiner Hebamme. Die können dir dann nicht nur die möglichen Komplikationien erzählen, sondern auch gleich, was man vorbeugent dagegen machen kann und wie gehandelt wird, sollte es im Ernstfall dazu kommen. Bestimmt bist du dann auch beruhigter.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Geburt eines Babys Antwort

Carina_Olli am 22.05.2012 um 12:31 Uhr
Liebe Mamis, sollte der Vater bei der Geburt eines Babys dabei sein? Was denkt ihr darüber? Ich möchte meinen Mann nicht dazu drängen, weil ich weiß, dass sehr...

Strickideen für Babys Antwort

jucyjoanna am 27.03.2012 um 17:13 Uhr
Hallo kreative Mamis, ich hab mal wieder richtig große Lust auf Stricken. Meine Schwester bekommt bald ein Baby. Was strickt Ihr so für Eure kleinen Mäuse? Habt Ihr...

Sprüche zur Geburt Antwort

mamisylvia am 18.05.2012 um 13:41 Uhr
Hallo Mamis! Meine Nachbarin hat letzte Woche ihr erstes Baby bekommen. Da sie immer so lieb zu mir ist und unserer Kleinen auch oft Süßigkeiten schenkt, wollte ich...

Bewegung des Babys vor der Geburt Antwort

PinkyLatz am 07.04.2012 um 21:06 Uhr
Huhu ihr Lieben, ich bin in der 37 SSW. Ich habe desöfteren Senkwehen, Übungswehen, Bauch wird hart und sowas alles. Mein letzter FA-Termin hat ergeben, dass der Kleine schon tief und fest im Becken drin ist :)...

Wie hast Du die Geburt Deines Babys bekannt gegeben? Antwort

Erdbeerteam am 19.01.2011 um 17:49 Uhr
Nach endlosen Monaten des Wartens ist Dein Baby endlich da und Du willst Deinen Stolz bestimmt mit der ganzen Welt teilen. Wie hast Du Freunden und Familie von der Geburt Deines Babys erzählt? Hast Du sofort eine...