HomepageForenMamiGeburtshaus oder Klinik

LadyLockenlicht

am 10.04.2012 um 16:45 Uhr

Geburtshaus oder Klinik

Huhu Mamis, ich werde bald mein Baby bekommen und kann mich immer noch nicht zwischen Geburtshaus oder Klinik entscheiden. Vertraute Atmosphäre ist mir sehr wichtig, aber auch eine gute medizinische Betreuung. Was meint Ihr? Wo habt Ihr Eure Kinder bekommen? Viele Grüße

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von feuerfrausandra am 11.04.2012 um 14:12 Uhr

    hi
    also ich habe meine erste tochter im kh bekommen und ich war super zufrieden. ich habe mich echt wie zu hause gefühlt. meine hebi war immer für mich da. ich werde mein 2 kind auch im kh entbinden weil ich unbedingt eine wasser geburt machen möcht. als erst gebärende würde ich immer ins kh gehen. beim 2 oder 3 kann man dann ja in so ein geburtshaus gehen. aber das muß jeder für sich entscheiden!

    lg
    sandra 12+1 und co.

    0
  • von Reni1981 am 11.04.2012 um 10:22 Uhr

    Wäre ich nicht als Erstgebärende in einer Klinik gewesen, wäre meine Tochter heute nicht mehr da , oder schwerstbehindert. Mir wäre die Sicherheit und Rundumversorung in einem Notfall um einiges wichtiger als Atmospähre. Zumal ein Kreissaal total gemütlich und liebevoll eingerichtet ist. Des weitern kannst du dir auch eine Beleghebamme suchen. Diese betreut sich durch die komplette Schwangerschaft und ist auch bei der Geburt dabei. Vetrautheit ist da, und dann mit medezinischer Vollversorgung falls etwas ist.

    Alles Liebe.

    0
  • von Hexchen37 am 11.04.2012 um 10:15 Uhr

    Ich habe meine Tochter im Geburtshaus entbunden und werde das auch diesmal wieder tun. Mir war die Atmosphäre wichtig und dass ich nicht von fremden Menschen bevormundet werde. Ich habe eine unglaublich nette Hebamme, der ich sehr vertraue. Die “Sicherheit” im Krankenhaus ist statistisch nicht belegbar, dort werden viel schneller Medikamente eingesetzt und ein Kaiserschnitt geplant, was dann eher zu weiteren Komplikationen führt, die wiederum mit technischem Gerät und Medikamenten behandelt werden. Im Geburtshaus achten sie sehr gut darauf, dass kein offensichtliches Risiko besteht, ansonsten wird man auch schnell ans KH verwiesen. Ärzte haben in ihrer Ausbildung mal ein paar Wochen die Geburtshilfe gestreift, sie sind lange nicht so sicher wie Hebammen.

    0
  • von Morgenrot_HB am 10.04.2012 um 17:10 Uhr

    Hallo,

    ich habe meine Maus vor knapp sechs Monaten im Krankenhaus bekommen.
    Ich wäre eigentlich auch gern im Geburtshaus gewesen, habe mich aber dann doch für das Krankenhaus entschieden.

    Schien mir sicherer.

    Hast du dir schonmal einen Kreißsaal angeschaut? Das ist gar nicht so ungemütlich wie man vielleicht denken mag.
    Und wenn dir Vertrautheit wichtig ist, könntest du dir ja auch eine Beleghebamme nehmen, die dann zur Geburt in das Krankenhaus kommt.

    Ich stelle mir die Geburt in einem Geburtshaus wirklich schön vor. Aber während der Geburt war ich doch froh, dass eine Ärztin dabei war, weil ich ja das Ganze überhaupt noch nicht kannte.

    Beim zweiten Kind würde ich mich vielleicht doch für ein Geburtshaus.
    Beim ersten würd ichs nicht machen.

    Liebe Grüße,

    Nicki ( mit Mia Sophie, geboren 16.10.11 )

    PS: Ich glaub, eine PDA kann man im Geburtshaus auch nicht kriegen.
    Ich habe ohne entbunden, war aber froh über die Möglichkeit.

    0
  • von Lillybe am 10.04.2012 um 17:03 Uhr

    Ich werde meinen Sohn ambulant entbinden. Ist aber auch mein zweites Kind. Ein Geburtshaus gibt es bei uns in der Nähe nicht, bleibt also nur das KH. Das Thema Hausgeburt finde ich zwar auch spannend aber davor habe ich leider zuviel Angst. Aber wie die dreifachmami schon sagte, das mußt du echt für dich selbst entscheiden!

    0
  • von dreifachmami am 10.04.2012 um 16:58 Uhr

    Also ich werde mein viertes kind mit dem ich ja gerade schwanger bin zuhause bekommen und hoffe diesmal klappt alles für mich ist das die beste lösung in vielen ländern vor allem aber zb. in holland ist es sehr selten das eine frau im kh entbindet..
    schnell medizinisch versorgt ist man auch mit einer hebamme und wenn doch ein arzt herkommen soll ist meist noch genug zeit…
    sprich doch mal mit einer hebamme darüber sie kann dir super auskünfte geben meist gibt es in geburtshäusern auch info abende für das pro und contra
    ich habe einmal stationär entbunden und zweimal ambulant und jedesmal war ich traurig das es nicht für die hausgeburt gereicht hat…
    deshalb hoffe ich diesmal klappt alles..
    wünsche dir viel glück und hör auf dein bauchgefühl denn im endeffekt mußt du für dich entscheiden..laß die dabei nicht reinreden..
    lg sandra

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Klinik oder Geburtshaus.. Antwort

Maetti86 am 10.07.2013 um 06:21 Uhr
Hallo Mamis, ich beschäftige mich zurzeut mit dem Gedanken wo ich mein Kind zur Welt bringen kann. Grundsätzlich tendiere ich gefühlsmäßig zum Geburtshaus... natürlich unter der Voraussetzung das mit mir und meinem...

Krankenhaus oder Geburtshaus? Antwort

schokomuffin7 am 08.09.2011 um 10:27 Uhr
Hallo zusammen :) Mein erstes Kind habe ich (wie bestimmt die meisten von euch auch) ganz normal im Krankenhaus zur Welt gebracht. War eine komplikationslose Geburt und ich war mit der Betreuung auch ziemlich...

Geburtshaus oder Krankenhaus? Antwort

Klarahudo am 11.06.2011 um 08:23 Uhr
Hey, bin immer noch am überlegen, ob ich in einem Krankenhaus oder Geburtshaus entbinden soll. Hab mich letztens schon mit einer Mutter in einem Babymarkt in Stuttgart darüber unterhalten - was findet ihr denn besser?

Klinik oder Hausgeburt? Antwort

Schwangere_Agi am 17.08.2010 um 14:23 Uhr
Ich versuche gerade eine Pro-Contra-Liste zu erstellen, was für eine Geburt in der Klinik, beziehungsweise eine Heimgeburt spricht. Ich denke, dass in einer Klinik die Hygiene leichter zu gewehrleisten ist. Falls...

Geburtshaus oder KKH - für die erste geburt? Antwort

jessi1603 am 12.04.2012 um 22:26 Uhr
Hallo liebe Mamis und die die es bald werden :-) Ich hab da mal eine Frage: bin jetzt in der 17.ssw und die hebame in der Praxis meine betreuenden arztes hat mich nun gefragt wo ich das kleine zur welt bringen...