HomepageForenMamiKindDer Wackelzahn

paula1

am 29.03.2013 um 18:27 Uhr

Der Wackelzahn

Bevor die offizielle Einschulung in unserer Grundschule begann, mussten alle Kinder – mich eingeschlossen- mit ihren Familienangehörigen in die Kirche, um den Einschulungsgottesdienst über sich ergehen zu lassen. Der dafür zuständige Pfarrer versuchte zwar den Gottesdienst für 6-Jährige so lustig wie möglich zu gestalten, jedoch gelang ihm das nicht wirklich. Ich saß also da in der 45. Reihe, zwischen meiner vor Stolz weinenden Mutter und meiner nach Schweiß und anderen Körperflüßigkeiten riechenden, trotzdem geliebten, Oma und versuchte von ihrer, ihr ins fleischige Handgelenk schneidenden, Uhr abzulesen, wie lange es noch dauern würde, bis ich meine Schultüte endlich plündern dürfte -es dauerte noch viel zu lange. Aus Langeweile spielte ich an meinem rechten oberen Schneidezahn herum, der schon wild am wackeln war. Den linken habe ich mit Hilfe eines Fadens und einer zuknallenden Tür verloren. Nach einigem kräftigen Schieben und Ziehen hielt ich ihn in der Hand. Voller Stolz zeigte ich ihn meiner Oma, die mich anschaute und laut zu schreien begann. Sofort lag alle Aufmerksamkeit auf Reihe 45… Meine Mutter packte meinen Kopf und schrie meinen Vater nach Taschentüchern an. Als sie endlich kamen, rupfte meine Mutter alle heraus und stopfte sie mir in den Mund. Sie saugten sich sofort mit Blut voll, erst dann merkte ich, dass mein weißblau geblühmtes Sommerkleid rote Sprenkler abbekommen hatte. Mit meiner Aktion hatte ich den Pfarrer so aus dem Konzept gebracht, dass er nicht mehr wusste wie er weiter machen sollte und den Gottesdienst frühzeitig beendete. Auf meinen Einschulungsfotos bin ich breit am grinsen, wodurch die riesige Zahnlücke nur noch mehr auffällt. Auf unserem letzten Klassentreffen haben sich noch einige meiner ehemaligen Schulkameraden bei mir dafür bedankt, dass ich den Gottesdienst damals frühzeitig beendet habe.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Ähnliche Diskussionen

Mobbing von der Klassenlehrerin? Antwort

Kaoh am 10.02.2015 um 13:09 Uhr
Meine Tochter musste mit noch nicht mal 6 Jahren unbedingt eingeschult werden(Stichtag). Sie war im Kindergarten sehr schlau und wissbegierig, beliebt bei den Kindern und Erziehern. Egal wer...alle fanden sie ist...

Der etwas andere Inhalt einer Schultüte ;) Antwort

Powernilo am 29.03.2013 um 10:57 Uhr
Es ist inzwischen schon eine ganze Weile her, dass ich eingeschult wurde. Dennoch war es ein unvergesslicher Tag für mir. In einem süßen Kleidchen, einem rosa Schulranzen und einer rosa Schultüte mit Marienkäfern...

Der Kampf der Großeltern - der alljährliche Weihnachtsstreit Antwort

Theresa_L am 17.12.2010 um 14:03 Uhr
Kennt ihr das auch? Man hat seit Jahren eine eigene Familie mit Mann und Kind und möchte Weihnachten in Ruhe verbringen. Dann gibt es aber noch die Großeltern, die unbedingt wollen, dass man mit allen zusammen feiert....

Schwimmunterricht in der Schule Antwort

Carinacruse am 26.08.2014 um 10:37 Uhr
Mein Neffe ist in der Grundschule und hat dort gar keinen Schwimmunterricht. Ist das normal? Ich dachte immer, dass Schwimmenfest im Lehrplan verankert ist.

Langeweile in der Schule Antwort

Fliegermaus am 12.11.2014 um 09:37 Uhr
Meine Tochter (8) langweilt sich manchmal in der Schule und schweift dann mit ihren Gedanken ab. Sie versucht zwar immer, dem Unterricht zu folgen und schreibt auch gute Noten, weil sie fleißig lernt, aber im...