HomepageForenMamiKindImaginäre Freunde?

Crescenda

am 24.12.2013 um 10:16 Uhr

Imaginäre Freunde?

Gibt es sowas eigentlich wirklich? Man hört ja immer mal wieder davon, aber irgendwie hab ich noch kein Kind gekannt, weder zu meiner eigenen Kindheit noch jetzt irgendwem von meinem Sohn, der einen imaginären Freund gehabt hätte.

Hatten eure Kinder sowas?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Saloppina am 26.12.2013 um 09:30 Uhr

    Huhu und frohe Weihnachten! Ich hatte früher auch einen imaginären Freund namens Thomas :). Das war so in Kindergartenzeiten. Mein Kleiner hat einen imaginären Freund namens Doddy – keine Ahnung, wo dieser Name herkommt 😉 – aber Doddy lässt sich nur sehr selten blicken :)

    0
  • von Jessi1978 am 25.12.2013 um 09:19 Uhr

    Guten Morgen!

    Meine Tochter hatte lange einen Seelischen Begleiter!
    ich denke aber, das es sehr viel mit dem Unfall ihres kleineren Bruders zu tun hatte….
    Denn kurz danach fing es an.
    Es zog sich recht lang und es gab Tage, wo ich dachte, das es vielleicht besser ist, wenn ich sie mal ” anschauen ” lasse*schmunzel

    Wenn wir zb wieder mal einen Teller mehr eindecken mussten etc…..

    Erst letztes Jahr, kurz nach ihrem 11. Geburtstag, verabschiedete sie sich von ihm.
    Sie begleitete ihn sogar zur Türe und sagte, das sie nun bereit ist, alleine weiter zu gehen.
    Er solle sich ein anderes Mädchen suchen…..

    Ich war sehr gerührt in dem Moment

    0
  • von Feuermelder am 24.12.2013 um 20:39 Uhr

    Meine Schwester und mein Stiefbruder hatten beide imaginäre Freunde.Mein Stiefbruder sogar sehr lange (bis er ca. 10 Jahre alt war).Ist an sich ja auch nichts schlimmes.Ich habe sogar schon Erwachsene getroffen die imaginäre Freunde hatten,die waren allerdings psychisch krank.

    0
  • von friida am 24.12.2013 um 17:30 Uhr

    … wollte ich in mein Kinderzimmer und hab die tür zugemacht …
    hatte “zimmer” vergessen

    0
  • von friida am 24.12.2013 um 17:29 Uhr

    ich erinner mich, dass ich einen imaginären freund hatte.
    ich habe ihn nicht gesehen, aber wusste wenn er “da” war.
    beim Puppenspiel oder beim kochen in meiner kinderküche hat er mir oft geholfen.
    meine Mama sagte mir später, wenn ich traurig war, wollte ich in mein kinder, habe die tür zugemacht und meine Eltern haben mich gehört wie ich mit ihm gesprochen habe.
    irgendwann war er “weg”.
    es hat sich verlaufen sage ich mal. für mich war es schön, jemanden bei mir zuhaben, der mir zugehört hat.
    naja meine Eltern waren ja auch immer für mich da, aber das mit dem imganiären freund war auf einer anderen ebene.

    und bekloppt bin auch nicht^^ hab mich ganz normal entwickelt *hehe

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

freunde in der schule Antwort

Winterschal4 am 23.09.2011 um 10:54 Uhr
mein sohn ist gerade in die schule gekommen und kommt überhaupt nicht zurecht, er hat jedes mal schlechte laune, wenn er zurück kommt. an den hausaufgaben liegts nicht, die macht er super, auch sonst kommt er gut im...

Suchen Freunde :D Antwort

Nedela am 22.12.2013 um 15:13 Uhr
Hi ihr Lieben, wir sind vor einigen Tagen nach Pulheim gezogen. Nun suchen wir Freunde für unsere, fast zwei jährige, Tochter. Ich selbst bin 25 und noch in Elternzeit. Freue mich über jede Nachricht. Wir sind auch...

Keine Zeit für Freunde Antwort

Gluecks_Klee am 09.01.2015 um 17:11 Uhr
Ich mach mir ein bisschen Sorgen wegen meiner Tochter. Sie ist 7, geht nun in die zweite Klasse und verabredet sich nie mit anderen. Sie macht recht viel nach der Schule noch, will SIE aber...hab schon angeboten, dass...

Kinofilm fünf Freunde Antwort

rosabienchen am 27.01.2012 um 18:24 Uhr
Jetzt gibt es ja den Kinofilm über die fünf Freunde, findet ihr das gut? Ich tu mich da immer schwer, wenn man die Originale noch kennt und dann auf einmal so neue Schauspieler...

Wieviele Freunde haben eure Sechsjährigen? Antwort

Farewell am 16.05.2011 um 17:28 Uhr
Hallo Mamis, ich mache mir ein bisschen Sorgen um meine Größte Sofia. Sie geht ja seit letztem Jahr in die Schule und war immer die Jüngste, weil sie so früh eingeschult wurde. Ich habe jetzt leider das Gefühl,...