HomepageForenMamiKindSchulabschluss nachmachen mit Baby

wasser_ratte25

am 21.05.2014 um 17:21 Uhr

Schulabschluss nachmachen mit Baby

Hey ihr Lieben!
Ich habe einen Realschulabschluss und hab danach eine Ausbildung als Bürokauffrau gemacht. Dann kam das Baby und jetzt arbeite ich wieder halbtags im Büro. Eigentlich würde ich aber echt gerne studieren und überlege deshalb, das Abi nachzumachen. Ich frage mich aber, ob so ein Schulabschluss eine zu große Belastung ist. Ein bisschen arbeiten müsste ich nämlich weiterhin, weil es finanziell sonst ziemlich eng werden würde. Aber ist das überhaupft machbar: Arbeiten, Schule, Baby und Haushalt? Soll ich es wagen? Hat von euch schon eine Erfahrung mit dem Schulabschluss nachholen gemacht?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Nantke21 am 22.05.2014 um 11:20 Uhr

    Queens_Way : Ich bin damals slebst von der Real aufs Gym gegeangen und hatte keine Probleme. Heutzutage wird einem das Abi schon fast hinterhergeworfen.
    Einfach weniger Kurse machen und länger studieren ist aber auch nicht überall möglich. In meinem Studium durfte man zB nur ein Semester überziehen.

    Aber wie gesagt liebe TE, Abi ist oft nicht mehr nötig zum Studieren

    0
  • von Magda_Leni am 22.05.2014 um 10:58 Uhr

    Also, Queens_Way, ich finde das ziemlich heftig, was du sagst. Es kann doch verschiedene Gründe haben, warum sie damals kein Abi gemacht hat und nicht unbedingt, weil sie es nicht geschafft hätte. Meine Schwester hat auch Abi erst nach der Ausbildung aufm zweiten Bildungsweg gemacht. Nach der Schule wollte sie erstmal arbeiten und gucken, wie das so ist. Klar, sie hatte kein Baby und hat auch nicht nebenbei gearbeitet, aber bafög hat sie bekommen. Vielleicht wäre das auch für dich eine Lösung, wasser_ratte. Dann ist das Schulabschluss nachmachen mit Baby auf jeden Fall machbar. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen.

    0
  • von Queens_Way am 22.05.2014 um 10:47 Uhr

    Ich würde es nicht machen. Wäre es nur das Studium ginge das meiner Meinung nach, weil man sich da zum Großteil auch seinen Stundenplan selbst zusammenstellt. Das ist dann flexibler und du könntest auch weniger Kurse belegen und einfach länger studieren. Das ist da alles möglich. Wenn du aber Abi machst, bin ich mir nicht so sicher, ob du das einfach so ausdehnen kannst. Ich denke aber eher nicht und dann zusätzlich noch Arbeit und Kind würde ich einfach nicht machen.

    Die Frage ist ja auch, wieso hast du damals “nur” Realschulabschluss gemacht? Ich will niemanden beleidigen oder dumm nennen, aber die, die bei meinen Kindern von der Realschule aufs Gymnasium gewechselt haben, hatten es allesamt sehr schwer und nur einer hat es bis zum Abi durchgehalten und das obwohl die keine Arbeit und kein Baby hatten und noch mittendrin in der Schulzeit waren und nicht zwischendurch irgendetwas anderes gemacht haben. Klar, bist du durch die Ausbildung sicherlich erwachsener geworden, aber es ist einfach eine andere Aufgabe, ein komplett anderer Bereich, mit dem man auch erstmal klar kommen muss und ob sich die Mühen dann hinterher auszahlen ist die Frage. Also, ich würde eher Berufserfahrung sammeln und weiter arbeiten.

    0
  • von Feuermelder am 21.05.2014 um 21:34 Uhr

    Kommt auch immer drauf an was du studieren willst.Nicht jedes Fach nimmt gleich viel Zeit in Anspruch.
    Ich bin in einer schulischen Ausbildung und habe leider einen ziemlich vollen Stundenplan 40 Schulstunden die Woche und ich muss sagen,ich kann nebenbei nicht mehr arbeiten gehen,denn sonst würde ich meinen Sohn gar nicht mehr sehen.Ich gehe um 6 Uhr aus dem Haus,mein Sohn geht vor der Krippe noch zur Tagesmutter und komme teilweise erst zwischen 16 und 17 Uhr nach Hause.Es ist nicht ohne…Aber es ist zu schaffen.

    0
  • von Nantke21 am 21.05.2014 um 18:02 Uhr

    Abi ist heutzutage nicht mehr nötig, um zu studieren. In einigen Bundesländern (wie NRW, NDS) geht das auch mit Berufsualifikation. Seiten deiner Wunschunis. In anderen Bundesländern geht das, soweit ich weiß, nicht an jeder Uni, aber manche haben Sonderregelungen.
    Du musst dich mal bei deinen Wunschunis schlau machen, wie die Voraussetzungen aussehen.

    Falls das in deinem Fall nicht geht:
    Wenn du mit Kind studieren möchtest, solltest du dir auch die Schule zutrauen. Studieren wird definitiv anspruchsvoller, aber du wärst nicht die erste Mama die das geschafft hat 😉
    Nebenbei arbeiten könnte aber schwer werden, da man in der Oberstufe auch mal bis zum späten Nachmittag in der Schule sitzen kann. Aber du könntest Anspruch auf Bafög haben.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Ausbildung ohne Schulabschluss?! Antwort

caipigirl22 am 23.07.2014 um 14:48 Uhr
Hallo Mädels, mein Bruder is schon zweimal hängen geblieben und will jetzt die Schule abbrechen. Aber dann hätt er ja gar keinen Abschluss, oder? Oder kriegt man immer einen? Ich mach mir Sorgen und will noch mal...

Gibt es Schulabschluss Sprüche? Antwort

Anke81 am 16.07.2014 um 13:10 Uhr
Hallo Muttis, der Sohn eines Freundes hat gerade sein Abi geschafft und ich würd ihm gern eine Karte mit etwas Geld schicken. Daher frag ich mich gerade, ob es Schulabschluss Sprüche gibt? So, wie`s halt auch...

Tagesablauf mit 16 Monate altem Baby Antwort

nathi_91 am 28.01.2013 um 10:28 Uhr
Hallo ihr Lieben, Mein kleiner ist jetzt 16 Monate alt und ich wollte mal fragen wie euer Tagesablauf so aussieht? Schlafen eure in dem Alter mittags noch lang oder gar nicht mehr? Lg Nathalie & Joel Finley...

Frühjahrsputz mit Baby, wie macht ihr das? Antwort

LillyMarlen1979 am 17.01.2013 um 12:36 Uhr
Hallo liebe Mamis, ich brauche mal euren Rat in einer ganz alltäglichen Frage. Ich müsste ganz ganz dringend mal meine ganze Wohnung auf den Kopf stellen und richtig Frühjahrsputz machen. Aber meine Maus lässt mich...

Tagesablauf mit 2 jährigem Kind (und Baby?) Antwort

nathi_91 am 16.08.2013 um 14:08 Uhr
Hallo liebe Mamis, Ich wollte mal fragen wie denn euer Tagesablauf mit den Kleinen so aussieht und ob es möglicherweise schon ein Geschwisterchen gibt und wie das dann klappt mit beiden. Wir denken nämlich auch grade...