HomepageForenMamiKindUmgang mit dem Tod

ollisisikira3

am 12.08.2013 um 10:16 Uhr

Umgang mit dem Tod

Hallo Mami´s,
ich wollte wissen wie ihr euren Kindern den Tod erklärt?
Meine Oma ist gestorben und ich hatte sie selbstverständlich ganz doll lieb. Auch die Kinder(2J,5J,8J) haben sie sehr gemocht. Ich weiß nicht wie ich ihnen das erklären soll, dass sie nicht mehr da ist.
Wir sind zwar christlich, aber ich war nie so richtig in der Kirche, außer bei Hochzeiten, Taufe etc.

Danke

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von mirimaramu80 am 12.08.2013 um 12:20 Uhr

    Hallo Mami,
    erstmal mein Beileid :*
    Sag den Kleinen, dass Omi im Himmel bei den Engeln ist und über euch alle wacht. Sie steht euch bei und beschützt euch.
    Ganz liebe Grüße

    0
  • von me76 am 12.08.2013 um 12:06 Uhr

    …begleitend gibt`s auch tolle Bücher zum Thema Tod, über die man dann mit den Kindern reden kann:
    Leb wohl lieber Dachs
    Abschied von Rune
    Indianerjunge kleiner Mond
    Die besten Beerdigungen der Welt
    Servus Opa sagte ich leise

    0
  • von LadyPogona am 12.08.2013 um 11:07 Uhr

    meine kinder müssen leider ihr ganzes leben schon mit dem tod leben. ihr großer bruder ist gestorben. wir haben allerdings das thema schon immer eingebaut.

    ich würde meinen kindern erzählen, dass oma jetzt im himmel ist und wir sie leider nicht mehr sehen können. sie ist immer noch in unserem herzen. dann erklären, was jetzt passieren wird beten, beerdigung und totenschmaus. ich finde es immer gut den kindern alles zu erklären, wie es abläuft usw.

    ich würde den kindern sagen, dass sie immer mit mir (bzw halt den eltern) immer über alles reden zu können und fragen zu stellen. das es ok ist fragen zu stellen

    0
  • von luluMearz13 am 12.08.2013 um 10:42 Uhr

    Hi das ist schwer und wird von jedem Kind auch anders aufgefasst.

    Als ich damals 2 war starb mein Bruder, er war 7 und mir haben sie gesagt, das er krank war und jetzt an einem besseren Ort ist. Wenn ich mit ihm reden wollte könne ich in den Himmel sehen, denn dort sei er und passt auf mich auf. Weiß nicht ob das so korrekt ist, aber ich hab es dann hingenommen.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Umgang mit deinen Mitmenschen Antwort

Klettermama am 11.10.2012 um 09:20 Uhr
Hallo ihr lieben, mein Mann und ich sind noch so ein bisschen nach der alten Schule erzogen wurden... Man grüßt sich grundsätzlich - nicht alle auf der Straße, aber wenn man z.B. im Wald spazieren geht, oder wenn man...

Trennung - Hin und Her - Umgang mit Kind Antwort

Kekepania am 18.03.2014 um 21:32 Uhr
Hallo, eigentlich sind mein Mann und ich ja seit Ende Oktober getrennt und seit Ende November bin ich mit unserem Sohn (2 Jahre) ausgezogen. Die ersten Wochen waren heftig. Ständig eskalierte hier die Situation und...

Umgang mit den Kinder in der Kita? Antwort

Winkemaennchen am 22.05.2015 um 11:58 Uhr
Hallo, unser Sohn geht nun schon fast ein Jahr in die Kita und bis auf Kleinigkeiten (man findet als Mama ja immer was) gefiel es uns super dort. Er geht nach wie vor sehr gern hin und will meist auch gar nicht von...

schlechter Umgang Antwort

teefanchen am 20.07.2012 um 09:21 Uhr
Hey Mamis, Ich hab eine schwierige Frage: Mein Sohn hat einen neuen "Freund". Leider bin ich mir sehr sicher, dass der Junge kein guter Umgang für Moritz ist. Ich bin ja kein Freund von Vorurteilen, aber die...

Hab ich ein Recht darauf, zu wissen, mit wem mein Kind (3) Umgang hat? Antwort

Nicole0912 am 16.04.2015 um 11:59 Uhr
Huhu. Doch mal wieder ein Problem vom keinen im Umgang mit seinem Erzeuger. Dieser hat ne neue Freundin. Die wurde dem kleinen prompt am Sonntag vorgestellt. Nicht mit Name oder so... Nein,sie wurde ihm als andere...