HomepageForenMamiKindWer muss auch Vollzeit wieder arbeiten gehen?

sissistil

am 30.07.2015 um 19:10 Uhr

Wer muss auch Vollzeit wieder arbeiten gehen?

Hey zusammen, ich habe nun 2 kinder (3 und 1,5 ) und muss nun Vollzeit wieder arbeiten gehen. Das wollte ich nie. Nun freu ich mich schon auch drauf aber hab Bedenken,ob ich Arbeit,Haushalt und Kinder packe,ohne jemand oder etwas zu vielennachlässigen. Wie macht ihr das?
LG, Eva

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von heglam am 01.08.2015 um 21:27 Uhr

    Hallo,
    ich war 40h arbeiten als mein Sohn 2 1/4 Jahre alt war (hatte vorher noch studiert) und ich fand es furchtbar. Hatte für nix mehr richtig Zeit und auch gar keinen Nerv, zumal Zwergi ja dann auch in die brühmte Trotzphase kam. Haushalt blieb zu 80% an mir hängen, was es auch nicht einfacher machte (mein Mann studiert noch). “Zum Glück” war ich dann bald schwanger und im BV. Nach der Elternzeit (diesmal 1,75 Jahre) möchte ich nur Teilzeit arbeiten, denn Vollzeit mit zwei Kindern…da werde ich niemandem gerecht und das schaffe ich persönlich einfach nicht.

    Ich hoffe für dich, dass du alles gut unter einen Gut bekommst! LG

    0
  • von Enya24 am 01.08.2015 um 08:25 Uhr

    Ach ja, zur Ergänzung. Ich kann meine Tochter nicht zu Oma und Opa geben, um mal bisschen Zeit zu schäffeln. Wir haben niemanden, wo wir sie mal parken könnten. Was in den Monaten liegen geblieben ist, wird jetzt im Urlaub alles auf gearbeitet.

    0
  • von Enya24 am 01.08.2015 um 08:20 Uhr

    Ich wollte eigentlich auch drei Jahre bei meiner Tochter bleiben. Bin dann aber nach 1,5 Jahren auch wieder in Vollzeit angefangen (45 Std). Arbeite jetzt zwischen 40-48 Std., weniger geht finanziell einfach nicht, weil mein Mann schon Teilzeit (30 Std.) arbeitet. Seit 9 Monaten packt er auch bisschen im Haushalt mit an, würde es sonst auch nicht schaffen. 90 % Haushalt (inkl. Waschen und bügeln) bleibt dennoch an mir hängen. Dafür kümmert er sich aber viel um unsere Tochter.

    0
  • von Liara75 am 31.07.2015 um 12:27 Uhr

    Ich bin nach dem Mutterschutz wieder Vollzeit arbeiten gegangen, da daß Gehalt meines Mannes und das Elterngeld für mich verglichen mit dem was wir vorher hattten wenig war, Es wäre dann mit Miete und allem sehr eng geworden. So blieb mein Mann daheim. Wir mögen eine Ausnahme sein, da mein Mann etwa die Hälfte von mir verdient.

    Es war recht anstrengend, da mein Mann zwar viel gemacht hat, aber leoder wenig was Haushalt anging, so kam ich von der Arbeit und habe mich zuerst um den kleinen, dann um den Haushalt und zum Schluß um meinen Mann gekümmert. Es war eine sehr anstrengende Zeit. Besser wurde es erst als mein Mann wieder arbeiten ging und der kleine in die KITA kam, Freitags kommt eine Putzi.

    Wichtig ist daß man alles im Blick hat und lernt sich selbst zu organisieren und zu strukturieren. Diesbezüglich kann ich die Bücher Symplify Your life und das Buch es geht auch einfacher, einfach Haushalt empfehlen. Ich habe einen selbstentworfenen Planer den ich mir und meinem Leben angepaßt habe und einigen Listen, die dafür sorgen, daß nichts vergessen wird, so habe ich den Kopf freier und muß ständig nachdenken sondern kann mich komplett auf das konzentrieren was ih gerade mach und wenn es ist mit meinem Kleinen auf dem Spielplatz in der Buddelkiste zu hocken und löcher zu schaufeln. Was auch hilft ist der Schwiegertiger der ab und zu sich um den Kleinen kümmer (ca ein WE im Monat bei uns), so daß ich und mein Mann Büro, Kleinkram und Reperaturen erledigen können. Hoffe es hilft Dir, solltest Du Fragen haben, kannst Du auch gerne mir schreiben. Ach ja, im Moment bin ich erneut schwanger, wir erwarten unser zweites Kind, dieses Mal versuchen wir beide zu teilzeiten, leider bekomme ich aufgrund meines Gehaltes zwar nur einen lächerlichen Satz, aber mein Mann möchte diesmal nicht ein Jahr daheim bleiben, daß war wohl recht viel für ihn.

    LG L

    0
  • von Feuermelder am 30.07.2015 um 20:35 Uhr

    Ich bin nun fertig mit meiner schulischen Ausbildung und gehe nun ab September auch Vollzeit arbeiten.Aber da ich in einer Schule arbeite,habe ich nicht so hohe Zeiten.Hab nur 30 Stunden in der Woche und die ist mein Sohn so auch im Kindergarten gewesen als ich in der Schule war.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Kind krank - trotzdem arbeiten gehen? Antwort

FabiMa am 06.06.2013 um 13:02 Uhr
Hallo liebe Mamis, ich rege mich gerade ziemlich auf und brauche euren Rat! Mein Sohn hat seit gestern Krupphusten und hohes Fieber. Heute wäre mein Bürotag gewesen. Habe dann gestern schonmal vorsorglich...

Arbeiten gehen Antwort

saralouisa am 18.01.2013 um 18:43 Uhr
Hey ich hab mal so ne frage und zwar was haltet ihr davon wenn man wieder arbeiten geht wenn das kind erst 9 monate ist ich finde das eig nicht gut denn da braucht das kind dich noch am meisten oder??? jaa es ist...

Ab wann geht ihr wieder arbeiten und wie organisiert ihr die Kinderbetreuung? Antwort

Caralina05 am 05.08.2014 um 20:00 Uhr
Hi ihr! Meine Frage steht ja schon oben. Mich würde einfach mal interessieren, woe alt eure Kinder waren, als ihr wieder angefangen habt zu arbeiten. Meine Kinder sind jetzt 3 und knapp 2 und ich werde ab...

Wer hat auch negative Erfahrungen mit seinen Mitmenschen in bezug auf sein Kind gemacht? Antwort

schecke86 am 30.11.2012 um 15:04 Uhr
Hallo Muttis, also ich muss jetzt mal eine Sache los werden die mich immer noch beschäftigt! Mein Partner, ich und unser 11 Monate alter Sohn sind am Montag zum Wocheneinkauf im Kaufland gewesen. Der kleine war super...

schlechtes Gewissen arbeiten zu gehen Antwort

Klaudi55 am 12.04.2012 um 12:38 Uhr
Hallo, mich beschäftigt seit längerem, dass ich immer ein schlechtes Gewissen habe, wenn ich mein Kind in die Kita bringe. Ich habe kürzlich meine Arbeit wieder aufgenommen und gehe Vollzeit, was wirklich nicht sehr...