HomepageForenMamiKinderwunsch2 Fehlgeburt hintereinander

Flower83

am 18.03.2016 um 04:03 Uhr

2 Fehlgeburt hintereinander

Hallo ihr lieben.
Ich weiß jetzt nicht ob das hier reingeht aber ich habe leider kein passendes Forum gefunden. Ich bin so verzweifelt. Ich hatte heute innerhalb eines halben Jahres meine 2 Fehlgeburt. Die erste war am 30.oktober 2015. Ich war in der 6 Woche hatte ein Hämatom und hab es leider nicht geschafft. Bei dem mal war es noch so früh das ich nichmal einen mutterpass hatte. Man konnte noch keinen Herzschlag oder Leben feststellen. Bis auf eine fruchthöhle und ein dottersack war nichts zu sehen. Es war trotzdem unglaublich hart weil ich mir so sehr ein Baby wünsche.
Dann nach nur 3 Monaten wurde ich wieder schwanger. Ich war so glücklich. Diesmal schien alles gut zu werden . Ab 7 Woche ein Herzschlag ich konnte ihn hören und das kleine Wesen sehen. Ich bin am Montag wieder mit Blutungen ins Krankenhaus gekommen. Da schlug das Herz noch. Heute leider nicht mehr. Wieder eine Auscharbung. Ich bin so verzweifelt so traurig . Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich bin schon 33 und wünsche mir doch einfach nur 1 Kind. Ich habe leider noch keins. Vielleicht soll es einfach nicht sein

Mehr zum Thema Fehlgeburt findest du hier: Fehlgeburt

Antworten



  • von Miriami am 30.06.2016 um 14:43 Uhr

    Ich kann so gut nachvollziehen, wie du dich fühlst. Ich werde zwar dieses Jahr erst 30, aber ich musste auch schon zwei Fehlgeburten erleben (eine mit AS in 2014 und einen natürlichen Abgang anfangs 2015). Kinder habe ich leider auch noch keine.
    Ich habe aber schon von so vielen gehört, die auch zwei oder drei Fehlgeburten hatten und dann trotzdem, und ganz ohne Probleme, später eine tolle Schwangerschaft hatten und gesunde Kinder bekommen haben. Ich will ein paar Untersuchungen machen, denn ich möchte das Ganze nicht nochmal erleben. Ich war bei meiner Hausärztin und habe ein großes Blutbild machen (auch Überprüfung Schilddrüse). Zudem wurden mir heute bei meiner FÄ 6 Ampullen Blut genommen, um sämtliche Blutwerte, Hormone etc. überprüfen zu lassen. Eine genetische Untersuchung allerdings (bei der auch mein Mann mit einbezogen würde), wird erst nach der 3. FG gemacht.
    Gut, dass du jetzt auch den Weg gehst und dich untersuchen lässt. Mir hat es geholfen, zu wissen, dass etwas gemacht wird…Ich wünsche dir unendlich viel Glück und Kraft und wünsche dir, dass du ganz bald eine schöne Schwangerschaft haben wirst!

  • von Visions am 30.06.2016 um 14:34 Uhr

    Fehlgeburten kommen leider häufig vor…Ausserdem bist du ja nun mal auch schon in einem Alter, wo das Risiko nochmal höher ist, dass es schief geht. Die Eizellen sind halt öfter nicht in Ordnung als mit Anfang 20. Trotzdem solltest du andere Ursachen natürlich ausschließen lassen: Hormone, Schilddrüse, Gerinnung etc. Je nachdem was dein Arzt dazu sagt. Du hattest wahrscheinlich zweimal Pech. Das passiert. Meine Freundin hatte auch mehrere Fehlgeburten, hat aber nach der dritten keinen Versuch mehr gewagt, weil sie schon ein Kind hatte und sich weitere Untersuchungen ersparen wollte.
    Mein jüngstes Kind hab ich mit 38 bekommen, hatte auch anfangs Blutungen. Mein Gynäkologe sagte damals, dass ich mit einer FG rechnen müsse, es wäre in meinem Alter mit den entsprechend gealterten Eizellen nicht ungewöhnlich. Ich hoffe du verstehst das nicht falsch.
    Es ist einfach altersbedingt häufiger und das muss nicht heißen, dass es beim nächsten mal nicht klappt.
    Auch das Alter des Mannes spielt eine Rolle: in der Kunderwunschpraxis wo meine Freundin war, sagte mal ein Arzt, dass eine ältere Frau bessere Chancen auf eine Schwangerschaft hat, wenn der Mann einige Jahre jünger ist unf nicht auch noch älter als sie.

  • von dominika4 am 30.06.2016 um 14:31 Uhr

    Oh das tut mir leid (( ich kann dich gut Verstehen, dass du Angst vor einer erneuten Fehlgeburt hast. Ich hatte auch schon 2011 ein Windei, 2013 eine Eileiterschwangerschaft und 2014 eine frühe Fehlgeburt in der 5SSW…Wie haben sich deine Fehlgeburten geäußert?!
    Hattest du vorher Blutungen, Schmerzen? Wurde der HCG gemessen (alle 48 Stunden) bei mir wurde einmal eine pogesteron Schwäche festgestellt, deswegen nehme ich nun Utrogest in der Schwangerschaft. Ich drücke dir die Daumen. Geb die Hoffnung nicht auf. Du wirst auch noch Mutter.

  • von mupfin am 23.03.2016 um 07:40 Uhr

    Das tut mir sehr leid für dich.
    Nimm dir Zeit, zu trauern und zu heilen. Bei so relativ frühen Fehlgeburten ist das oft nicht gesellschaftlich akzeptiert, es wird ja auch erwartet, dass man gleich wieder arbeitet etc. Deswegen ist das Wichtigste: Nimm dir Zeit, verarbeite das Ganze, und denk vielleicht nicht sofort an die nächste Schwangerschaft. Und wenn es dann so weit ist, setze dich nicht unter Druck.
    Was ist eigentlich mit deinem Partner, trauert er ähnlich wie du? Anders? Ich denke, ihr solltet über die Verluste auf jeden Fall sprechen und gemeinsam abklären, wann ihr beide für einen neuen Versuch bereit seit.
    Die Sache mit dem Untersuchen lassen finde ich gut, vielleicht gibt es ja auch irgendein organisches Problem, das leicht zu beheben ist.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück und viel Unterstützung!

  • von Dawson am 22.03.2016 um 13:00 Uhr

    es tut mir sehr leid für dich.

    Ich hatte in der RS eine lehrerin, die hatte viel streß und war sehr unbeliebt bei den schülern und ja man kann sagen das die schüler definitiv ihren teil dazu beigetragen haben.
    ich habe bestimmt 3 oder 4 fehlgeburten bei ihr miterlebt, mehr oder weniger und das in nur einem jahr…
    sie hat den fehler gemacht, so kurz hineinander schwanger zu werden und dann der streß. als sie wieder schanger wurde, hörte sie sofort mit dem job auf. und sie bekam ihr kind, das hat mich sehr gefreut.

    worauf ich hinaus möchte ist, das du zu zeitig wieder schwanger geworden bist, lass dir zeit, beseitige alle streßquellen und vor allem ernähre dich sehr gesund schon vorab. und setze dich nicht zu sehr unter druck.

    alles gute.

  • von Flower83 am 18.03.2016 um 15:54 Uhr

    Vielen dank für eure Worte. Nein bisher wurden noch keine Untersuchungen durchgeführt. Vor Jahren ca 10 mal die Schilddrüse, die war aber in Ordnung. Ich werde mich aber jetzt gründlichst untersuchen lassen. Es ist so hart. Ich fühl mich so leer bin so traurig und unendlich verzweifelt. Ich habe im Moment überhaupt keine Hoffnung mehr

    • von Mondfee29 am 22.03.2016 um 10:43 Uhr

      Setz dich bitte wegen den Untersuchungen nicht unter Druck. Ich bin letztes Jahr nach meinem zweiten missed abort auch komplett auf den Kopf gestellt worden. Und es wurde absolut nichts gefunden. Du wirst dein Kind haben, lass dir bitte Zeit. Du kannst mich auch einfach anschreiben wenn du Fragen hast oder so. Lg

      Antwort @ Flower83
  • von Juna173 am 18.03.2016 um 15:02 Uhr

    Tut mir Leid für dich, fühl dich gedrückt! Du wirst dein Kind haben!!

    Ich wollte dir auch etwas in Richtung Diagnose dazu sagen. Wurdest du dahingehend untersucht? Passen deine Werte, um schwanger zu werden? “Leider” muss ja auch einiges im Körper stimmen, damit das Baby auch bei dir bleibt. Ich würde das auf jeden Fall mit deinem Arzt besprechen, damit fürs nächste Mal die bestmöglichen Voraussetzungen gegeben sind. Ich wünsche dir viel Glück!

  • von Ninchen9 am 18.03.2016 um 08:18 Uhr

    oh mein Gott… es tut mir so leid für dich 🙁 das ist wirklich das allerschlimmste. da gibt es einfach keine passenden oder tröstenden Worte für.
    Ich wünsche dir alles Gute, dass du den Schmerz irgendwie überwindest. Vlt hilft es dir, wenn du in Gedenken jeden Abend eine kleine Kerze anzündest?
    Und ich bin mir sicher, dass es noch klappen wird, wenn es so sein soll! Alles Liebe

  • von Mondfee29 am 18.03.2016 um 07:05 Uhr

    Es tut mir leid, dass du diese Erfahrung machen musstest. Ich musste im letzten Jahr die gleiche Erfahrung machen. Glaub mir, so etwas ist nie leicht. Aber du musst versuchen nach vorne zu sehen. Deine Sterne werden immer in deinem Herzen sein. Nimm dir die Zeit die du brauchst um zu trauern und frage deinen Arzt wie es mit einer humangenetischen Beratung aussieht.
    Ich kann dir nur sagen gib nicht auf. Ich selber bin 35 Jahre alt und heute in der 15. SSW mit meinem kleinen Krümel. ☺ Gib die Hoffnung nicht auf und setze dich nicht unter Druck.

  • von Goldschatz89 am 18.03.2016 um 06:07 Uhr

    Das tut mir so unendlich leid für dich. Fühl dich gedrückt!
    Hast du dich schonmal richtig durchchecken lassen? Ich habe eine Kollegin die auch eine Fehlgeburt hatte und im Nachhinein war eine Schilddrüsenunterfunktion daran schuld.

Ähnliche Diskussionen

2 Fehlgeburten hintereinander :-((( Antwort

Nicky1205 am 23.11.2012 um 17:42 Uhr
Hallo zusammen! Irgendwie ist es überhaupt nicht mein/unser Jahr. Leider haben wir unseren 2 Stern verloren. Als der Arzt uns sagte "ja sie sind schwanger!" - wüßte ich nicht ob ich mich freuen sollte oder nicht....

Fehlgeburt??? Antwort

Holu am 31.07.2013 um 00:58 Uhr
Hallöchen...habe da mal eine frage...und zwar...hat der Frauenarzt bei mir Zysten festgestellt die um die Eierstöcke herum Plaziert sind...er sagte das ist aber kein Problem...ich verschreibe ihnen ein Pille...

2. Fehlgeburt innerhalb von 6 Monaten - bin am Boden zerstört Antwort

nitawu am 17.04.2014 um 13:48 Uhr
Hallo ihr Lieben, Ich bin noch nicht lange bei euch und vor Kurzem war ich auch noch so glücklich, nach meiner Fehlgeburt im Dezember wieder schwanger zu sein. Leider war auch diesmal das Glück nur von kurzer Dauer...

Gentest nach 2. Fehlgeburt??? Antwort

mandylein_1989 am 19.03.2013 um 11:49 Uhr
Hallo alle zusammen, brauch mal eure Hilfe. Ich erzähl euch erst einmal meine Geschichte um das ihr versteht worum es mir geht: Im februar 2012 bin ich schwanger geworden, hab mich mit meinen Schatz total gefreut,...