HomepageForenMamiKinderwunschAllergien vererbbar?

Lachsause

am 04.08.2015 um 10:00 Uhr

Allergien vererbbar?

Ich bin gegen Nüsse allergisch und frage mich, ob diese Allergie wohl vererbbar ist. Sind Allergien generell vererbbar oder spielen genetische Faktoren dabei keine Rolle?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Flocke12072011 am 24.08.2015 um 14:36 Uhr

    Ich selber habe nur ne Stauballergie.Mein Vater und mein Mann haben die volle packen mit zich allergien.
    Unser gr Sohn ist 14.Jahre der hat auch ne menge Allergien bekommen.Und unser lütter ist 4.Jahre hat bis her keine.Und hoffe das bleibt auch so.Und das unsere Maus die im Dez kommt auch nichts hat.

    0
  • von Hildachen am 24.08.2015 um 14:11 Uhr

    Sorry, hier ist der Direktlink zum Artikel http://www.medvergleich.de/Artikel/Omega-3-Fettsaeuren-in-der-Schwangerschaft-schuetzen-Babies-vor-Allergien.html
    :-)

    0
  • von Hildachen am 24.08.2015 um 14:10 Uhr

    Ich bin mir auch nicht sicher, ob Allergien vererbbar sind. Ich habe aber vor kurzem einen Bericht auf http://www.medvergleich.de/ gelesen, dass Omega-3-Fettsäuren in der Schwangerschaft vor Allergien schützen sollen.

    0
  • von Danyshope am 04.08.2015 um 14:36 Uhr

    Eine Allergie an sich ist nicht vererbbar. Die Veranlagung dazu, überhaupt eine zu bekommen, aber wohl schon. es spielt aber dann noch verschiedenen Faktoren eine Rolle, ob diese Neigung wirklich akut werden. Und, was auch klar unterschieden werden muss ist eine Unverträglichkeit, eine Intoleranz oder eine echte Allergie. Viele werfen aber alles in einen Topf.

    0
  • von NewbieMama am 04.08.2015 um 12:37 Uhr

    Ich hoffe nicht, denn ich habe einige Allergien und würde das meinem Schatz echt nicht wünschen.

    0
  • von StefansMami am 04.08.2015 um 10:11 Uhr

    Das Thema Allergie ist hochkompliziert und nciht zuende erforscht.

    Was man bislang weiß, ist: Wenn die Eltern Allergien haben, haben die Kinder ein erhöhtes Risiko, ebenfalls Allergien zu entwickeln. Allerdings müssen das nicht zwangsläufig dieselben Allergien sein. (Kann also sein, du hast eine Nussallergie, und dein Kind könnte eventuell später Heuschnupfen kriegen.)
    Was man auch weiß: Stillen senkt das Risiko, Allergien auszubilden, und wenn man nciht stillen kann, senkt auch HA-Säuglingsnahrung das Risiko, eine Allergie zu kriegen (allerdings nciht so gut wie stillen. Das ist nach wie vor am besten.)

    Allerdings bewegen wir uns hier immer im niedrigen Prozentbereich. Das heißt also, dass auch, wenn du 20 Allergien hättest, dein Kind trotzdem völlig ohne eine Allergie durchs Leben gehen könnte. Und ebenso, dass wenn du Allergiefrei bist, dein Kind trotzdem eine kriegen kann.

    Von daher lässt sich deine frage mit einem ganz klaren JAIN beantworten.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Kinderwunsch und Antihistaminika Antwort

SarahLotta am 24.10.2011 um 14:20 Uhr
Hallo, liebe Mamis und solche, die es werden wollen, ich leide seit Jahren an einer Allergie, gegen deren Auswirkungen (Nesselsucht) ich regelmäßig Tabletten nehme. Leider wurde bislang nicht festgestellt, was der...

Kinderwunsch mit 25 Jahren. Herz sagt ja , Kopf sagt nein Antwort

Marta am 03.12.2015 um 16:13 Uhr
Hallo ihr Lieben. Ich hoffe das meine Frage nicht zu albern ist . Dennoch würden mich eure Antworten und Erfahrungen sehr interessieren. Seit paar Wochen habe ein straken Kinderwunsch . Kurz zu meiner Person ,bzw zu...

Was haltet ihr von XXL-Familien? Antwort

Tinalina88 am 13.07.2015 um 14:47 Uhr
Hey ihr Lieben, ich habe mich gerade mal an die Fernsehserie die Wollnys erinnert :D Dabei kam mir die Frage auf. Findet ihr das eher unverantwortlich in der heutigen Zeit knapp 10 Kinder zu habnen oder wäre das...

Kinderwunsch Mädchen oder Junge Antwort

elegantprincess am 27.05.2014 um 12:27 Uhr
Hey, nochmal eine ganz andere Frage. Ich habe letztens gelesen, dass man in Amerika sogar beeinflussen kann, ob der Kinderwunsch ein Mädchen oder Junge wird, also bei künstlicher Befruchtung. Ich finde das schon...

Wann ist der richtige Zeitpunkt fuer Nachwuchs? Antwort

erbeerle am 06.05.2015 um 06:47 Uhr
Hallo an alle Mamis! Meine Frage steht oben. Bin Anfang 30, gluecklich verheiratet und finanziell steht auch alles zum Besten. In beruflicher Hinsicht koennte es ebenfalls nicht besser laufen. Habe eine abgeschlossene...