HomepageForenMamiKinderwunschEr will (noch) keine Kinder…

Any_hh

am 11.05.2013 um 17:07 Uhr

Er will (noch) keine Kinder…

Nachdem mein Freund und ich eine Zeitlang versucht haben Nachwuchs zu bekommen ist er plötzlich ganz komisch geworden. Einmal sah es so aus, als hätte es geklappt, war aber nix.
Nun haben wir seitdem kaum noch Sex und auf die Kinderfrage antwortet er (wenn er überhaupt was sagt): “ach, wir haben doch noch Zeit”. Bei weiterem Nachfragen ist das Argument gegen Kinder, dass alles so anstrengend ist.
Das sehe ich anders. Ich bin bald 30 und wir sind seit 5 Jahren zusammen. Ich möchte mit ihm eine Familie gründen und er umgeht das durch Sexentzug.
Was stimmt denn da nicht?

Nun bin ich mir auch nicht im klaren, was ich tun soll…. Schluss machen möchte ich eigentlich nicht, aber ich möchte Familie haben…
:(
Mit traurigen Grüßen

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Any_hh am 19.06.2013 um 07:46 Uhr

    Update:

    Der Einlauf hat gewirkt!
    Für ihn war es wohl ganz gut, dass einer mal eine Entscheidung trifft.
    Seitdem läuft alles entspannter.

    Wir haben ne größere Wohnung und seit 2 Tagen zeigt der SStest positiv an. 😀

    Er hat sich auch aufrichtig gefreut.

    Jetzt nervt er, ich solle nicht so viel naschen (was ich nicht tue). aber irgendwas ist ja immer 😛 😀

    0
  • von Any_hh am 13.05.2013 um 08:35 Uhr

    Sodele.
    Danke für eure direkten Antorten.
    Ich habe nun mit ihm in Ruhe geredet. “Sein Lebensplan schließt Kinder ein.”
    Seine Argumente gegen ein Kind waren sehr eigenartig. Es könnte Drogenabhängig werden, Psychopat, oder sonstwas. Außerdem sei man mit Kind eigeschränkt, was Wohnungssuche und Job angeht usw.
    Naja. Meine Geganargumente waren dann wohl einleuchtender.

    Wir sind nun auf der Suche nach ner größeren Wohnung.
    Und ich schaue mal, wie sich das alles entwickelt.

    Ich denke er hat Angst vor der bewussten Entscheidung und die langfristig damit verbundenen Konsequenzen.
    Naja. ich sagte ihm, dass ich das nun entscheide. Damit wars erstmal gut.

    Ich hoffe jetzt, dass seine Zweifel nicht mehr so hemmend für ihn sind. :/
    Ansonsten sieht es momentan wieder recht gut aus. mal sehen, wie sich das entwickelt.

    Danke nochmal, ich halte euch auf dem Laufenden.
    Any :)

    0
  • von kgfs1909 am 11.05.2013 um 20:34 Uhr

    Das ist natürlich sehr schwierig..

    Ich denke, die wichtigste Frage zu klären ist, ob er ÜBERHAUPT Kinder möchte. Ich nehme an, ihr habt darüber schon gesprochen, weil sonst wärt ihr nicht schon in der Babyplanung.

    Wenn er sagt er möchte keine Kinder, musst du die für dich ertragbaren Konsequenzen ziehen.

    Wenn er Kinder möchte aber erst später weiß ich auch nicht wie ihr das am Besten handhabt. Wenn man bedenkt, dass die Fruchtbarkeit der Frau mit 25 Jahren schon anfängt abzunehmen, verstehe ich deinen Wunsch, jetzt ein Baby zu bekommen und nicht erst in 5 Jahren. Vor allem ist es oft so, dass es dann ziemlich lange braucht bis es klappt.

    Dann frag ihn doch mal, warum er denkt, dass ein Kind anstrengend wird. Oder vor was genau er Angst bzw Zweifel hat.
    Versuche auf jeden Fall auf ihn einzugehen. Ein Ultimatum würde ich ihm nicht stellen. Solch ein Druck sollte bei so einer Entscheidung nicht ausgeübt werden. Das sollte er wirklich von sich aus wollen!!
    Hinter solch einer Entscheidung müssen wirklich beide stehen.

    Als mein Mann und ich über Babyplanung geredet haben kam immer wieder das Thema, ob es der richtige Zeitpunkt ist, ob wir bereit dazu sind, wie unsere weiteren Pläne sind…
    Aber meiner Meinung nach gibt er im Vorhinein keinen “perfekten” Zeitpunkt. Manchmal muss man im Leben einfach etwas wagen!
    Mein Mann und ich waren ziemlich genau 1 Jahr zusammen, als ich geplant schwanger geworden bin. Und es war die beste Entscheidung unseres Lebens. Auch wenn mein Mann während der Übungsphase manchmal Zweifel hatte, ob es die richtige Entscheidung ist.

    Ich denke, dass es für Männer schon sehr schwierig ist. Schließlich verändert sich durch ein Kind das ganze Leben. ABER meiner Meinung nach gibt es dem Leben einen wirklichen Sinn!
    Ich hoffe, du schaffst es deinen Freund dazuzubringen, dass er mal klar sagt, was er für Ängste hat. Und ob er überhaupt irgendwann ein Kind will. Für Männer ist das ja kein Problem, die können noch als alter Greis Kinder zeugen.
    Versuche ihm zu erklären, dass die Fruchtbarkeit von dir stetig abnimmt. Gleichzeitig steigt auch das Risiko ein krankes Kind zu bekommen (ich möchte dir keine Angst machen, aber das weiß man leider..).

    Ansonsten weiß ich ehrlich gesagt auch nicht, was du ihm sagen kannst… :( Sorry, dass ich dir nicht mehr helfen konnte!

    0
  • von Any_hh am 11.05.2013 um 17:27 Uhr

    Vielen Dank für die lieben Worte.

    Die Vorstellung ihn zu verlieren ist schlimm. Aber ich wollte schon immer Familie und so langsam bin ich in einem Alter, wo es einfach mal Zeit wird :/
    Mit ihm zu reden wird anstrengend, da er der schweigsame Typ ist. Er sagt zu diesem Thema so gut wie gar nix. Auf Fragen antwortet er auch oft mit Schweigen.
    Eigentlich ist die Beziehung sehr harmonisch, bis auf dieses Thema eben :(

    Ich hoffe ich kann ihm die Angst nehmen, sofern er sie hat. Aber was sagt man denn da am besten?
    – Andere schaffen es auch?
    – Kinder sind so niedlich?
    – Kind oder ich gehe?

    Oh mann :(
    Es wäre alles so perfekt. Job sicher, Oma um die Ecke, richtiges Alter, super Familienverhältnisse, usw usw

    Aber was sagt ich ihm? :/

    0
  • von kgfs1909 am 11.05.2013 um 17:19 Uhr

    Hallo,
    du solltest nochmal klipp und klar mit deinem Freund reden, was Sache ist. Ob er nun ein Kind mit dir möchte oder nicht..
    Diese Unsicherheit würde ich auch nicht lange ertragen!!

    Klingt fast so, als hätte er Angst vor der Verantwortung und Herausforderung.
    Klar ist ein Kind anstrengend, aber das kann man locker schaffen, wenn man will. Deshalb denke ich, will dein Freund entweder nicht oder er hat Angst davor.

    Darum hilft nur ein Gespräch!!
    Wenn er wirklich keine Kinder möchte und du schon, dann musst du wohl Konsequenzen ziehen. Kannst du damit leben, keine Familie zu gründen? Oder trennst du dich dann lieber?

    Es sind keine leichten Entscheidungen, aber vllt kannst du deinem Freund auch die Angst nehmen!
    Ein Kind ist so etwas wundervolles und ich fände es schade, wenn du darauf verzichten müsstest, obwohl du dir so sehr eine Familie wünscht.

    Viel Glück und Kraft für die Situation!

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Mann will keine Kinder Antwort

Naidinchen am 23.04.2012 um 14:04 Uhr
Hallo zusammen, meine Freundin ist total verzweifelt. Sie ist schon lange mit ihrem Freund zusammen, die beiden sind mittlerweile über 30, will unbedingt Kinder bekommen, aber er traut sich nicht. Angst vor...

Er will NOCH ein Kind. Etwas überfordert...... Antwort

Bacon_Lover am 10.10.2014 um 10:27 Uhr
Zur Vorgeschichte, mein Sohn is 4 meine Tochter 1 und nu kam mein Mann gestern total unerwartet an, nachdem er die kleinen ins Bett gebracht hat und meinte, er will noch ein Kind. Ich hab ihm klar gesagt, dass ich das...

Mit 41 noch Kinder ?? Antwort

AntoniaK am 30.08.2011 um 15:46 Uhr
Ich bin jetzt 41 Jahre alt kenne meinen Partner aber erst seit 2 Jahren, wir beide möchten unbedingt noch Nachwuchs haben. Ist das Risiko zu groß in meinem Alter ? was meint ihr denn ?

Seit 8 Tagen Mensschmerzen, an NMT negativer SST (50-er) aber immer noch keine Mens Antwort

minny81 am 23.10.2011 um 23:14 Uhr
Hallo Ihr Lieben, Hab da eine Frage und hoffe, dass sie nicht allzu nervig ist. Habe einen regelmäßigen 28-Tage-Zyklus und hatte am 7. oder 8.10. laut Ovu, Kurve und Ziehen im Unterleib meinen ES. Also wäre gestern...

Geil noch keine Mens!!! Antwort

ramamina am 14.04.2012 um 14:48 Uhr
halli hallo so heute sind es genau 14 tage her wo ich hätte meine mens bekommen sollen....ehmm.... nichts fehlanzeige.jetzt warte ich noch bis montag wenn dann nichts verklage ich mein arzt,weil ich dazu lust...