HomepageForenMamiKinderwunschKann man einer Risikoschwangerschaft vorbeugen?

Geli_Bean

am 11.03.2013 um 10:51 Uhr

Kann man einer Risikoschwangerschaft vorbeugen?

Hallo ihr Lieben!
Wisst ihr, ob es möglich ist, einer Risikoschwangerschaft vorzubeugen? In meiner Family haben viele Frauen Probleme während der Schwangerschaft und zwei mussten sogar die gesamten neun Monate liegen und jetzt frage ich mich halt, ob man im Vorfeld einer Schwangerschaft etwas tun kann, um soetwas engegen zu wirken…
Liebe Grüße!

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Danyshope am 11.03.2013 um 12:35 Uhr

    Naja, mitunter gilt es auch als problemhafte SS ohne das es Risiko ist. Will ja nichts mutmaßen, aber es ist halt auch wirklich oft so, das einige Frauen nur weil sie schwanger sind, einen auf krank machen. Ich nehme dabei explisiet die heraus, wo es wirklich medizinische Probleme gibt, die so schwerwiegend sind, das eine Gefährdung vorliegt.

    dazu sagt das Wort Rissiko auch nur bedingt was aus. man ist zB automatisch schon Risiko-Schwangere wenn man ein bestimmtes Alter überschritten hat. oder wenn es bei den vorherigen SS zu Problemen kam. Oder wenn man eine bestimmte Grunderkrankung hat zB Diabetes, Bluthochdruck, usw. Gut und entsprechend überwacht sind das aber keine wirklichen Risiken udn mit Sicherheit kein Grund zur absoluten Schonung.

    Ich hatte zB wegen eines schweren herzfehlers eine Herz-OP mit 19 Jahren. Etwas später und es wäre zu spät gewesen für die OP. dazu bin ich seit Jahren Schmerzpatienten, habe vor der SS unter Bluthochdruck gelitten und war beim Zeitpunkt der SS 36 Jahre als – als Erstgebärende. Alleine deshalb galt es schon genauer zu schauen. Für mich hieß es,d as ich während der SS 3mal zum Kardiologen mußte (1.Trimester und 3 Trimester + Langzeit-EKG). Und das ich um die 20 SSW rum zum Organscreening/feindiagnostik zum Spezialisten mußte. Ansonsten habe ich fast bis zum Mutterschutz (einige Tage Urlaub vorher) meine 40 Std Woche im Einzelhandel durchgezogen. Soviel also zum Thema Risiko….

    Mach Dir also keinen Kopf, es kommt eh so wie es kommen soll. Egal was man macht.

    0
  • von Angelsbaby89 am 11.03.2013 um 10:58 Uhr

    Hey,

    nein das kann man mWn. nicht. Natürlich kannst du die Dinge, die allgemein als schädlich bekannt sind, vermeiden, also z.B. Rauchen aufhören, bestimmte Lebensmittel vermeiden usw. usw….

    Aber gezielt eine Risikoschwangerschaft vermeiden ist leider nicht möglich. Trotzdem solltest du dir keine Sorgen machen, nur weil mehrere Frauen deiner Familie Probleme hatten, muss das bei dir nciht auch so sein… :-)

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Babykrankheiten vorbeugen Antwort

littlelucy09 am 25.10.2010 um 14:41 Uhr
Hallo, mit meiner kleinen Lucy hatte ich bisher großes Glück. Sie war nur ein Mal ein kleines bisschen erkältet, ansonsten hatte sie noch nie was an Babykrankheiten. Trotzdem geht es jetzt ja wieder...

Kann mir einer weiter helfen?! Antwort

Tantjana am 24.02.2014 um 23:06 Uhr
Hallo ihr lieben bin neu in diesem Forum hab eine frage vielleicht kann mir jemand weiter helfen der so eine ähnliche Erfahrung hatte .. Also ich und mein Mann wünschen uns ein Kind! Ich hatte meine letzte periode am...

Kann man einen Geschlechtskalender glauben? Antwort

Luciva1990 am 13.10.2013 um 16:30 Uhr
Hi, ich hab mal eine Frage. Ich hab im Internet einen link gefunden der das Geschlecht berechnet. Mein Freund und ich wünschen uns ein Mädche. Vllt kkönnt ihr auch mal schauen ob es bei euch stimmte?...

Wo kann man Mönchspfeffer kaufen Antwort

ZwergINA am 28.09.2011 um 21:57 Uhr
Hallo, Habe einen sehr unregelmäßigen Zyklus und habe schon öfters gehört, dass Mönchspfeffer helfen soll. Wo kann man Mönchspfeffer kaufen? oder bekommt man den vom Arzt verschrieben. Danke Gruß Zwergina

Wann kann man frühestens testen? Antwort

JayJay80 am 20.01.2013 um 10:03 Uhr
Hallo und guten morgen, bin neu hier und wünsche mir von Herzen noch ein Kind! Bin verwirrt und werd noch wahnsinnig, immer diese warterei... Ich hab seit drei Tagen im Unterleib ziehen und kneifen, meine Brüste...