HomepageForenMamiKinderwunschMönchspfeffer Kapseln

bananenjunkie

am 29.05.2012 um 10:12 Uhr

Mönchspfeffer Kapseln

Hallihallo, meine Schwester möchte unbedingt ein Baby. Bisher hat es auf natürlichem Weg nicht geklappt und nun möchte sie Mönchspfeffer Kapseln ausprobieren. Hat da jemand von Euch Erfahrungen mit gemacht? Bringen Mönchspfeffer Kapseln was oder können sie vielleicht sogar gesundheitsschädlich sein? Danke für Infos! Herzlich Grüße

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Fifilinchen am 21.01.2013 um 14:27 Uhr

    Mönchspfeffer Kapseln sind doch auch rein pflanzlich, oder? Klar, Nebenwirkungen wie Übelkeit hab ich auch schon gehört, aber wirklich gesundheitsschädlich sind Mönchspfeffer Kapseln nicht. Ich habe sie gut vertragen bzw. habe einfach gar nichts gemerkt und nach drei Monaten war ich schwanger.

    0
  • von LillyLouis am 29.05.2012 um 16:39 Uhr

    Ich habe mit Mönchspfeffer super Erfahrungen gemacht. Um schwanger zu werden benötigt man Gelbkörper und mit Mönchspfeffer schießt der Wert in die Höhe. Die Perfekte Grundlage. Ich hab den Mönchspfeffer und Fohlsäure genommen, dazu Ovulationstests und siehe da. Nach zwei ÜZ dieses Jahr, kommt unser kleiner Louis im November auf die Welt :-) Ich hatte vorher viele OP`s am Unterleib und es war nicht einfach schwanger zu werden. Bin super glücklich das ich es genommen habe.
    Liebe Grüße , auch an Deine Schwester & Viel Glück.

    Lilly

    0
  • von Dyannis am 29.05.2012 um 16:15 Uhr

    @ Sandrine – Hatte ich auch in meinem ersten Post geschrieben, wann frau Mönchspfeffer nehmen kann/soll. 😀

    Aber vielleicht hab ich mich auch generell etwas unglücklich ausgedrückt – erst den Arzt fragen, ob eine Indikation vorliegt. Wenn Frau KEINEN unregelmäßigen (oder zu kurzen) Zyklus, KEINE starke PMS und auch KEINE Gelbkörperschwäche hat, lohnt sich Mönchspfeffer nicht. Meine Meinung. Aber leider wissen wir nicht, ob die Schwester der Fragestellerin ein Zyklusproblem, welcher Art auch immer, hat. Sollte eines der Probleme vorliegen, dann kann sie es ja nehmen. Aber das meinte ich mit Rücksprache mit dem Arzt. Erst abklären, ob es wirklich notwendig ist. Denn wenn alles in Ordnung ist und es halt nur etwas dauert (vielleicht ist ja auch der Mann “schuld” 😉 ), dann kann frau sich mit Mönchspfeffer auch den Zyklus verlängern und welche Frau will noch länger warten, bis der nächste Eisprung kommt. 😉

    0
  • von sandrine2003 am 29.05.2012 um 16:03 Uhr

    @dyannis– moenchspfeffer wird NICHT nur bei unregelmaessigem zyklus empfohlen. es stimmt den GANZEN hormonhaushalt wieder ein. es hilft auch bei einer gelbkoerperschwaeche, die manchmal der grund von kinderlosigkeit ist.
    ausserdem habe ich dazu geschrieben, dass sie auch den apotheker fragen kann, denn es ist ja ein freiverkaeufliches produkt, wofuer man nicht den arzt um ein rezept fragen muss. deswegen muss sie auch nicht extra einen termin beim arzt machen um ihn nach nebenwirkungen, risiken und wirksamkeit in ihrem fall zu fragen. das kann sie einem apotheker genauso gut schildern und um um rat bitten.
    hier ein kleiner link vom internet…

    Wie wirkt Mönchspfeffer und wann wird er angewendet?

    Mönchspfeffer wirkt auf die Hirnanhangdrüse (Hypophyse) und regt dort die Produktion des Gelbkörperhormons (Progesteron) an. Auf diese Weise unterstützt Mönchspfeffer die Schwangerschaft. Gleichzeitig senkt er hohe Prolaktinwerte, die die Entstehung einer Schwangerschaft behindern können. Daher gilt Mönchspfeffer als besonders wirksam bei Frauen, die wegen einer andauernden Stresssituation und der damit verbundenen hohen Prolaktinausschüttung ihres Körpers nicht schwanger werden können.

    Bei manchen Frauen mit bestehendem Kinderwunsch beträgt die Zykluslänge weniger als 25 Tage (Polymenorrhoe), was auf eine verkürzte Gelbkörper- oder Follikelphase oder eine Stresssituation hinweist. Es ist daneben auch möglich, dass hormonelle Störungen eine komplette Eizellreifung mit nachfolgendem Eisprung verhindern. Bei einem verkürzten Zyklus kann die Einnahme von Mönchspfeffer sich regulierend auf das hormonelle Gleichgewicht auswirken.

    B-)

    glg sandra&schnecki 16+2

    0
  • von Dyannis am 29.05.2012 um 14:18 Uhr

    @ Sandrine – wenn Frau Zyklusstörungen/-beschwerden hat, dann hilft Mönchspfeffer definitiv. Aber solange Frau keine Störungen aufweist, sollte sie lieber die Finger davon lassen. Auch wenn Mönchspfeffer pflanzlich ist, ist es nichtsdestotrotz ein hochwirksames Medikament.
    Die fruchtbarkeitsfördernde Wirkung besteht darin, den Zyklus zu regulieren. Wenn die zweite Zyklushälfte zu kurz ist, hilft er auch hier.
    Aber einfach auf grünen Verdacht hin, wenn überhaupt kein Grund vorliegt, würde ich ihn nicht nehmen.

    Hier ist erst einmal die Frage zu klären, ob es wirklich notwendig ist. Denn ein regelmäßiger Zyklus kann sich z.B. durch MP auch verlängern, und welche Frau will das schon, wenn sie versucht schwanger zu werden. 😉

    0
  • von sandrine2003 am 29.05.2012 um 12:04 Uhr

    soweit ich weiss, kann man mit moenchspfeffer garnix falsch machen. meine fa hat mir gesagt, dass es den ganzen hormonhaushalt der frau wieder in einklang bringt und somit helfen kann, schwanger au werden.
    mir hat es prima geholfen.. ich bin 2 monate nach der 3monats kur mit moenchspfeffer kapseln schwanger geworden. moenchspfeffer ist ja zu 100% pflanzlich. nur sollte man sofort die einnahme stoppen, sobald man von der ss erfaehrt.
    sie kann aber auch den apotheker fragen, nach risiken und nebenwirkungen. er kann da auch sehr gut weiterhelfen.
    alles gute!!!
    glg sandra&schnecki 16+2

    0
  • von Dyannis am 29.05.2012 um 10:43 Uhr

    Hallo junkie,

    bevor deine Schwester Mönchspfeffer nimmt, sollte sie das unbedingt vorher mit ihrem Arzt abklären. Vor allem, ob überhaupt eine Indikation vorliegt.

    Mönchspfeffer wird bei Zyklusstörungen verschrieben, weil es den Zyklus reguliert. Aber wenn du schon einen regelmäßigen Zyklus hat, kann der Schuss nach hinten losgehen. Soll auch bei starker PMS helfen. Hat deine Schwester eine Gelbkörperschwäche, könnte er hier auch helfen.
    Da Mönchspfeffer aber eine gestagenartige Wirkung hat, kann es sein, dass sich die erste Zyklushälfte verlängert, was ja bei Kinderwunsch auch nicht gerade aufbauend ist.

    Mein Rat ist hier wirklich, mit dem Arzt abklären!

    Grüßlis, Dyannis

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Mönchspfeffer Anwendung? Antwort

power_mami am 16.11.2011 um 08:15 Uhr
Wie ist die Mönchspfeffer Anwendung?

Mönchspfeffer Ratiopharm Antwort

waffelchen79 am 09.09.2011 um 11:01 Uhr
Ist der Mönchspfeffer Ratiopharm teurer als andere?

Mönchspfeffer kaufen Antwort

Cherrylie28 am 01.01.2012 um 15:09 Uhr
Wo kann ich Mönchpfeffer kaufen?

Was ist Mönchspfeffer? Antwort

rosabienchen am 12.12.2011 um 10:40 Uhr
Habt ihr mir eine Antwort auf die Frage: Was ist Mönchspfeffer?

mönchspfeffer Antwort

melli_84 am 23.06.2011 um 22:38 Uhr
hallo zusammen,hab mal wieder ne frage.diesmal gehts um mönchspfeffer.ich war heute bei meiner ärztin und sie hat mir dies tapletten mitgegebn weil ich nen unregelmäßigen zyklus habe und mir noch ein kond...