HomepageForenMamiKinderwunschTrotz zysten Chance auf Schwangerschaft?

Snapy92

am 23.08.2016 um 10:51 Uhr

Trotz zysten Chance auf Schwangerschaft?

Hallo ihr lieben,

Ich war vor kurzem beim fa und da wurde festgestellt das ich in beiden eierstöcken zysten habe, in der einen eine blase mit 15 kleinen und Auf der anderen Seite nur 1-3…. :/

Habt ihr Erfahrungen gemacht damit? Ich bin ein wenig verzweifelt… die Fa meinte man muss abwarten und evtl operativ weg machen lassen… aber es gibt keine 1000% Gewissheit ob diese dann auch für immer verschwinden :-(

Wir wünschen uns ein Kind… und die Ärztin meinte es gebe Wege um ein Kind zu bekommen….
Naya vielleicht hat ja eine von euch damit Erfahrung gemacht und kann mir ein wenig
beistehen oder erzählen wie es bei ihr war….

Ich danke euch :-)

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Miriami am 14.09.2016 um 21:07 Uhr

    Ich habe Erfahrungen damit…Ich habe Zysten auf den Eierstöcken, die verhindern die geregelte Produktion des Gelbkörperhormons, das man braucht um einen Eisprung zu haben. Also ich hatte mal einen und dann mal wieder nicht. Letztes Jahr war ich schon einmal schwanger, doch mein Kind starb in der 10. Woche wegen einer Toxoplasmose Infektion und ich bekam eine Ausschabung. Danach sollte man so oder so 3 Monate warten, bis man es wieder versucht, da das Gewebe noch viel zu weich ist.
    Die erste Schwangerschaft glich einem Wunder (so sagten mir die Ärzte) und doch habe ich es jetzt wieder geschafft, schwanger zu werden und das mit Hilfe eines Fertilitätsmonitor von Clearblue, der mir einfach sagt, wann ich Fruchtbar bin. Lange hatten wir es so versucht und es klappte nicht und einen Monat versuchten wir dieses Gerät und schwups, ich bin schwanger!!!
    Die Krämpfe hatte ich auch, ist leider ganz normal und wenn dir die Zysten platzen, füllen die sich leider wieder. Die Größe musst du immer kontrollieren lassen, das ist alles. Denn wenn sie zu groß werden, müssen sie entfernt werden.
    Jetzt da ich schwanger bin, sind sie sowieso weg, können halt wieder kommen.
    Gib nicht auf!

    0
  • von Visions am 14.09.2016 um 21:00 Uhr

    Ich hatte die Zyste ca. 3 Monaten bevor ich schwanger wurde. Ich musste regelmäßig zur FA um es kontrollieren zu lassen. Als ich ganz frisch schwanger war (ca. 6-7 SSW) hatte ich abends sehr heftige Unterleibschmerzen die waren kaum auszuhalten. Ich konnte kaum laufen und als die Schmerzen unerträglich wurden, sind wir ganz schnell ins KH gefahren. Dort hat die Ärztin festgestellt dass die Zyste geplatzt ist und die Schmerzen daher kamen. Vielleicht ist es von Frau zu Frau unterschiedlich? Davor hatte ich null Beschwerden. Beim nächsten US war dann die Zyste komplett weg.

    0
  • von dominika4 am 14.09.2016 um 20:56 Uhr

    Es gibt verschiedene Formen von Zysten. Wenn du eine Follikelzyste hattest, dann ist eine Ss auszuschließen. Das ist eine Zyste, die entsteht, wenn der Impuls für den Eisprung ausbleibt. Dann wächst die Hülle, in der das Ei ist immer weiter. Dadurch kann sich die Regel verschieben. Ein regelmäßiger Zyklus basiert normalerweise auf einem Eisprung. Die zweite ZH ist immer recht konstant mit 12-16 Tagen. Die erste ZH kann variabel sein. Aber wenn der Eisprung ausbleibt, dann fehlt dem Körper das Signal, um die Mens auszulösen. Die folge ist, dass der Zyklus sich verschiebt und mit der Mens auch die Zyste verschwindet.
    Es gibt noch Gelbkörperzysten, mit denen kannst du sehr gut Ss sein! Sie entwickeln sich aus dem gesprungenen Ei und produzieren Gelbkörperhormon, das für den Erhalt einer Ss sehr wichtig ist. Kommt es zu keiner Befruchtung, verschwindet die Zyste mit der Regel. Kommt es zu einer Ss, bleibt die Zyste erstmal bestehen, bis der Embryo selbst genug Progesteron produziert. Ich kenne beide Arten von Zysten. Erstere hatte ich immer wegen PCO und bin dadurch nicht ss geworden (aber keine Panik, ich hatte das immer und bestenfalls ein bis zweimal im Jahr nur eine Regel). Letztere hatte ich in meiner ersten Ss (5 Zysten 6 cm) und meiner momentanen Ss. Es gibt natürlich auch noch andere Zysten, aber diese Formen sind die häufigsten.
    Liebe Grüße und ich drück dir die Daumen, dass es eine Gelbkörperzyste ist

    0
  • von Snapy92 am 24.08.2016 um 09:01 Uhr

    Meine fa meinte ich soll mich operieren lassen und dadurch könnte ich meine Chancen erhöhen… doch es gibt keine 100% Sicherheit das die auch wirklich weg sind und nicht wieder kommen… aber vielen Dank für deine Antwort :)
    Und schön das sie trotzdem Kinder bekommen hat :)

    0
  • von Fritzchen am 24.08.2016 um 06:34 Uhr

    Du solltest das genauer mit deiner Gynäkologin besprechen. Die kennt alle deine Befunde und sollte dir deine Fragen beantworten können. Meiner Schwester hat man gesagt, dass sie aufgrund der vielen zysten wahrscheinlich keine Kinder bekommen kann. Sie hat inzwischen zwei Kinder:). Viel Glück

    1

Ähnliche Diskussionen

Kündigung trotz Schwangerschaft?! Antwort

Beffilein am 26.07.2011 um 11:54 Uhr
Hallo ihr Lieben, folgende Situation: Ich arbeite in einem ganz kleinen Verkaufsladen. Lediglich mit meinem Chef, einem Auslieferer auf 400-Basis und einem Studenten der Samstags arbeitet (200 €)! Mein Chef hat...

Schwangerschaft trotz Regelblutung??? Antwort

Jessy26 am 01.07.2011 um 23:44 Uhr
Eigendlich verfolgt mich diese frage schon lange!!! Meine Schwester war damals eine ziemliche überaschung für meine Familie, denn keiner wusste das meine mutter wieder schwanger war, angeblich nicht einmal sie selbst,...

Trotz Eileiter Schwangerschaft und Fehlgeburt wieder schwanger?? Antwort

vollblutmami91 am 17.04.2014 um 13:44 Uhr
Hallo meine lieben! Ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir ein wenig weiter helfen oder Mut machen! Nun zu meiner frage. . . Ich hatte vor 2 Jahren eine Eileiter Schwangerschaft, man konnte zum Glück den...

Trotz Pco Schwangerschaft ohne Medikamente möglich? Antwort

Celine93 am 03.06.2013 um 13:44 Uhr
Hallo an alle, Ich bin neu hier und hätte mal eine Frage. Also ich bin die Celine, bin 20 Jahre alt und habe bereits seit einem Jahr einen Kinderwunsch. Nachdem es bis jetzt noch nicht geklappt hat, bin ich zum...

"Regel" trotz Schwangerschaft? Klappe, die vierhundertfünfzigste... Wichtig! Antwort

Tastsinn am 18.06.2012 um 19:23 Uhr
Hallo ihr Lieben, ich weiß, das Thema gibt es bestimmt schon zig mal und ich weiß auch, dass man in der Schwangerschaft nicht die wirkliche Menstruationsblutung bekommen kann (schließt sich ja aus), aber dennoch eine...