HomepageForenMamiKinderwunschWie steht ihr zum Thema Adoption?

LenaBeana

am 13.11.2013 um 14:22 Uhr

Wie steht ihr zum Thema Adoption?

Das Thema beschäftigt mich im Moment doch sehr…Könnt ihr es nachvollziehen oder würdet ihr vielleicht selber sogar sehr viel Mühe und Geld auf euch nehmen, um doch noch ein eigenes Kind zu kriegen oder seid ihr der Meinung, dass es genug Kinder ohne Eltern auf dieser Welt gibt und eine Adoption somit der “bessere” Weg wäre?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von sekhmet am 13.11.2013 um 20:59 Uhr

    ich habe beruflich immer wieder mit dem thema zu tun und ja, derzeit kann ich es mir nicht wirklich vorstellen.

    ich finde es fantastisch wenn sich das jemand zutraut, und sich auch klar drüber ist, dass ein adoptivkind in gewisser art und weise eine “blackbox” ist. oder weiss man nur wenig von der vorgeschichte und allein dadurch nicht welche probleme auftreten können.

    ich habe leider mehrfach erlebt dass familien mit adoptivkindern an die grenzen kommen und alles in frage gestellt wird, wenn kinder sich auf die suche nach leiblichen eltern machen, adoptiveltern vorwerfen, dass sie ja nicht die echten eltern seien oder wenn doch größere probleme auftreten gesundheitlicher oder seelischer natur usw

    ich

    0
  • von Jessie87 am 13.11.2013 um 20:11 Uhr

    Hey :)
    Ja für uns wäre Adoption auch in Frage gekommen.
    Sicherlich hätten wir aber erst alles dafür getan ein eigenes Kind zu bekommen. Ich schätze, dass wir ziemlich viel auf uns genommen hätten, wenn es nicht von selbst geklappt hätte.
    Meine Schwester und ihr Mann hatten leider nicht so viel Glück wie wir und können keine gemeinsamen Kinder bekommen. Dabei wären sie bestimmt ganz tolle Eltern :(
    Naja, aber für die beiden kommt definitiv keine Adoption in Frage, eben aus dem selben Grund den Tigerpfoetchen oben beschrieben hat. Sie können mit fremden Kindern nicht so viel anfangen (außer unsere, die lieben sie wie ihre eigenen 😉 )
    Eben deswegen haben sie sich dagegen entschieden und davor habe ich sehr viel Respekt.
    Ich denke pauschal kann man nicht sagen, ob man für oder gegen eine Adoption ist. Dafür, denke ich, muss man erst einmal in die Situation kommen ernsthaft damit konfrontiert zu werden.
    LG

    0
  • von luluMearz13 am 13.11.2013 um 16:50 Uhr

    PS: Wir haben sehr viel auf uns genommen um ein eigenes zu bekommen, verschiedene Methoden ausprobiert und es hat sich gelohnt

    0
  • von luluMearz13 am 13.11.2013 um 16:49 Uhr

    Hi, als wir erfahren haben das es für uns sehr schwer sein wird ein eigenes Kind zu bekommen haben wir uns auch darüber unterhalten und gesagt das es eine Möglichkeit wäre.
    Selbst jetzt und wir haben einen Sohn bekommen vor 7 Monate ist das immer noch Thema.
    Wir überlegen ob wir zu unserem eigenen noch versuchen sollen ein eigenes zu bekommen oder ob wir eins Adoptieren wollen.

    Es ist aber wirklich schwer einem Kind ein zu Hause geben zu dürfen, weil alle kleine Babys haben wollen. Ich hätte kein Problem damit wenn das Kind schon 3 oder 4 Jahre alt wäre.
    Es ist aber etwas, das man sich sehr gut überlegen sollte, schließlich übernimmt man genauso viel Verantwortung als bekäme man ein eigenes und sollte es nicht so schnell wieder abgeben wollen.

    0
  • von tschitsch91 am 13.11.2013 um 16:42 Uhr

    Hallo
    Also bevor ich mit meinem Mann geheiratet habe hatten wir dieses Thema auch . Wir hätten wahrscheinlich viel versucht um ein eigenes Kind zu bekommen. Aber ein Kind zu Adoptieren ist auch ne tolle Sache finde dann aber dass es noch ein kleines Baby sein sollte und ein Adoptiv Kind zu bekommen ist doch auch nicht so einfach? LG

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wie steht ihr zum Thema Fremdgehen? Antwort

goldih am 08.05.2011 um 18:23 Uhr
Wie ist es bei euch, seit ihr schon mal in einer Beziehung/Ehe fremdgegangen und habt es dann bereut, hat euch der Partner verziehen oder wurdet ihr verlassen oder habt ihr den Seitensprung verschwiegen? Würdet ihr...

Wie steht ihr zum Thema Abtreibung? Antwort

goldih am 09.05.2011 um 13:54 Uhr
Wie steht ihr zum Thema Abtreibung, seit ihr dafür oder strikt dagegen? Würdet ihr sagen das ist Tötung wenn man Abtreibt, oder findet ihr auch wie ich wenn man ohne Verhütung Poppen kann der muss auch mal mit den...

Adoption oder künstliche Befruchtung? Antwort

Milchmund am 23.02.2012 um 13:02 Uhr
Wenn ihr wüsstet, dass ihr auf natürlichem Wege keine Kinder bekommen könnt, würdet ihr dann eher zu einer Adoption tendieren oder zu einer künstlichen Befruchtung? Ich würde selbst persönlich die Adoption...

Adoption - wie geht das? Antwort

FrauFranke am 08.11.2010 um 13:02 Uhr
Hallo! Natürlich könnte ich alles über eine Adoption googlen, aber ich würde gerne von persönlichen Erfahrungen lesen. Meine Freundin ist 39 und kinderlos. Sie kann nicht schwanger werden und der Zustand...

Wie steht ihr zu 3 Kindern? Antwort

FlowerPowerMama am 21.02.2011 um 17:43 Uhr
Also, ich habe 2 Kinder (7 und 3). Mein Mann würde gern noch ein drittes Kind bekommen. Ich bin da leider nicht so sicher. Ich habe Angst, dass wir das finanziell nicht schaffen könnten. Wie seht ihr das? 3 Kinder ja...