HomepageForenMamiMami aus dem Nachbarkreißsaal war laut, danach angesprochen?

powermama89

am 02.06.2012 um 13:52 Uhr

Mami aus dem Nachbarkreißsaal war laut, danach angesprochen?

Huhu Mamis,
ich möchte mal eure Meinung dazu hören. Meine Freundin behauptet, wo sie ihr Baby zur Welt gebracht hat, war nebenan im Nachbarkreißsaal eine Geburt am Laufen. Und sie hatte das Pech, man hat mehr gehört als ihr lieb war. Meine Freundin sagt, sie hätte die Mami aus dem Geburtsvorbereitungskurs gehört, sie war am Schreien und Fluchen.
Lacht jetzt net, ich war auch laut und es gibt auch keinen Orden fürs leise sein. Es war mir in dem Moment auch net peinlich oder so. Ich hatte auch Riesenglück, dass bei mir nebenan frei war. Hat mir auhc nachher die Hebamme noch gesagt.
Aber jetzt kommst, die Mami aus dem Nachbarkreißsaal kam dann auf das Zimmer meiner Freundin auf Wochenstation und am Schild vom Bett mit der Geburtszeit wusste sie dass war die Mami, die geschrien hat.
Meine Freundin locker flockie, ach du warst das mit dem Schreien uind dein Gefluche war auch nicht von schlechten Eltern. Ihr könnt euch vorstellen, war ihr etwas peinlich, dass sie vor wenigen Stunden noch im Kreißsaal so ganz hemmungslos laut war, haben aber beide dann gelacht, von daher war es wieder aufgelockert.
Habt ihr auch so was schon mitbekommen, ist das wirklich so laut zu hören, auch wenn alle Türen geschlossen sind?
Und habt ihr denn danach die andere Mami angesprochen, das man von ihr alles gehört hat?
LG

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von flychan am 03.06.2012 um 21:17 Uhr

    als ich entbunden hatte habe ich auch gedacht – mein gott, da geht aber jemand ziemlich ab! bis mir klar war, dass ich das selbst bin XD ich habe wie am spieß gebrüllt 😀 war mir dann aber egal, in so einem moment ist der schmerz einfach so groß, dass man alles andere ausblendet. mir wäre es im traum nicht eingefallen zu denken, dass meine schreie mir hinterher peinlich sein könnten! ein schönes erlebnis war auch als ich hinterher total fertig auf dem bett lag und genäht wurde und nebenan eine frau geschrien hat – da dachte ich: gott sein dank hab ich das hinter mir!

    0
  • von tweety2111 am 03.06.2012 um 13:48 Uhr

    Ich kann mich nur Athene_ anschließen. Man spricht eine Frau auf sowas nicht an! In der Zeit ist man nun nicht Herr seiner Sinne und dann muss man danach nicht noch bloßgestellt werden.

    0
  • von Dorina1512 am 03.06.2012 um 13:13 Uhr

    Ich hab um 2 Uhr in der Nacht noch was schlimmeres gehabt.Im Zimmer neben mir ist die Frau, die Abends entbunden hat, aus dem Bett gefallen.es hat so geknallt, das war der hammer.Darauf hin sind wie wild geworden sämtlich Türen auf dem Flur gelogen, das Notfallteam kam, mit rollenden Geräten und alle schipfen auf siw win, warum sie zum aufstehen nicht geklingelt hat.Ich hab gerade im Bett gesessen und immer nur gedacht, hoffentlich hat sie das Baby nicht im Arm gehabt.

    0
  • von LilCatwoman am 03.06.2012 um 09:56 Uhr

    Bei mir war nebenan eine die unbedingt eine Einleitung wollte, die Ärztin aber gesagt hat das das Kind zu weit oben lag und nur ein Kaiserschnitt möglich wäre. Ich lag nebenan mit wehen und war auch ziemlich laut. Bei mir wurde es zwar dann leider ein Notkaiserschnitt. Bei der Abschlussuntersuchung saß sie neben mir im Warteraum und hat mich angesprochen und mir dann auch gesagt das sie mich gehört hat. Mir war es aber nicht peinlich. Ich Denk das ist normal das man da auch mal lauter ist :)

    0
  • von Lillybe am 03.06.2012 um 09:05 Uhr

    Ist doch wohl vollkommen normal! Ich habe meinen Henning auch nicht lautlos zur Welt gebracht. Ich war zwar alleine, aber selbst wenn ich “Nachbarn” gehabt hätte, wäre es mir scheißegal gewesen ob die mich gehört hätten!

    0
  • von illesbabynr4 am 03.06.2012 um 00:21 Uhr

    Hallo! Also,eins steht fest,wer behauptet,dass die Entbindung geräuschlos abläuft,der belügt sich selbst. Es ist völlig normal,dass die Gebärende schreit,schimpft und flucht.Man vergisst sich wirklich dabei. Ich wurde damals bei meiner 2.Tochter auf der Wochenstation angesprochen,ob ich die Person gewesen wäre,die wohl so laut dabei gewesen wäre.Es war mir da zwar unangenehm,als ich angesprochen wurde.Aber während der Entbindung,lässt sich so etwas nicht vermeiden.Ich würde niemanden darauf ansprechen,ob sie es war,die so laut gewesen war.Wäre mir schon peinlich.Bei meiner 3.Entbindung habe ich eine Ausländerin richtig dolle fluchen,schreien,schimpfen,weinen hören,weil beide Türen leider offen standen.Aber was solls,es ist echt menschlich und so eine Geburt ist ja nun mal kein Spaziergang! Ich würde jedenfalls die Person nicht darauf ansprechen.Lieben Gruss,illesbabynr4+babyboy33SSW

    0
  • von whitebambi am 02.06.2012 um 20:00 Uhr

    leider ja.aber meine hebamme meinte is egal wenn de schreien willst schrei aber es ist wirklich laut am anfang hab ich auch gedacht wieso machen die,die türen net zu bis ich mitbekam das die zu waren

    0
  • von Minermami am 02.06.2012 um 17:18 Uhr

    Kurz vor meinem Kaiserschnitt hab ich eine Zwillingsmutter gehört. Zwillinge deshalb, weil es zweimal ziemlich laut wurde ^^

    Hat mich aber weder gestört noch bin ich auf den Gedanken gekommen sie darauf anzusprechen. Das ist doch völlig normal!

    0
  • von Athene_ am 02.06.2012 um 15:07 Uhr

    Nie im Leben würde ich auf die Idee kommen eine Mutter darauf anzusprechen ob sie diejenige war die den Kreißsall zusammengebrüllt hat. Soviel Anstand sollte man doch schon haben.

    0
  • von dideldichen am 02.06.2012 um 14:53 Uhr

    Also ich hab mir den Kreissaal auch geteilt:) Zufälliger weise war es meine Zimmergenossin:) Unsere Kinder kamen mit einer Stunde unterschied zur Welt. Da wir eh nicht schlafen konnten haben wir uns natürlich auch über die Geburt ausgetausch. Ich muss sagen ich habe fast nix gehört, da ich so mit mir zu tun hatte. Aber am Anfang hatte ich nochmal den Durchblick die Hebamme zu fragen wie es ihr den ging:) Es stellte sich heraus das es meiner Zimmergenossin auch so ging. Also sie hat auch fast nix gehört. Sie hat dann meinen kleinen gehört und wußte das ich es geschafft hatte:)

    0
  • von sternchen8400 am 02.06.2012 um 14:45 Uhr

    als ich im kreissal lag hatten noch 2 ihre babys bekommen. aber ich wusste das weil wir gleichzeitig im kreissal aufgetaucht sind und weil wir 3 noch spazieren gehn geschickt wurden aber hören konnte ich garkeine und lagen alle neben an. 1 mal hab ich was gehört weil von der anderen die tür zu ging und meine auf aber das wars auch schon. und ausserdem is es mir sowas von egal ob ich da jemanden hör oder ob mich jemand hört.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Kann man wirklich die Schreie einer Mami auch bei euch aus dem Nachbarkreißsaal hören? Antwort

manulea21 am 16.02.2012 um 13:05 Uhr
Huhu, die Frage geht an die Mamis, die schon entbunden haben. Ich weiss, dass es sicher schmerzt, aber ich weiss natürlich noch nicht wie ich mich dabei verhalten werde. Ich hab sicher auch schon gehört, dass...

RTL Wenn Kinder Kinder kriegen - Wie laut war das bei euch? Antwort

manulea21 am 14.04.2012 um 12:15 Uhr
Hi, schau grade mal wieder die neuen Folgen von Wenn Kinder kriegen und da neulich eine 15 jährige Alina. Sie war im Kreißsaal als es "voll zur Sache ging" recht laut am Schreien, kam nämlich Musik und die haben...

welche mami kommt aus dem duisburger süden Antwort

janine2509 am 30.07.2011 um 20:47 Uhr
juhu welche mami kommt aus dem duisbuger süden

Was war Dein lustigster Mami Moment? Antwort

Erdbeerteam am 12.05.2011 um 17:44 Uhr
Kinder bringen uns fast jeden Tag zum Lachen. Vielleicht mit einem lustigen Versprecher, ihrer endlosen Ehrlichkeit oder ersten tapsigen Gehversuchen. Ihnen zuzuschauen macht einfach Spaß und hellt auch an stressigen...

Mami´s aus HAMBURG und Umgebung hier?? Antwort

Sabine0809 am 13.09.2012 um 19:32 Uhr
Hey, ich suche Mami´s aus Hamburg und Umgebung..Ist hier jemand??? ;)