HomepageForenMamiMutter des Exfreundes droht mir

Dinah1990

am 17.07.2015 um 12:39 Uhr

Mutter des Exfreundes droht mir

Hallo,
der Stress will im Moment kein Ende nehmen. Nachdem mein werter Herr Ex mich ja sitzen gelassen hat, kommt nun auch noch seine Mutter und will mir das Kind wegnehmen. Sie meint wohl, dass mein Sohn es bei ihr besser hätte. Natürlich weiß ich, dass das so einfach nicht geht, wie sie sich das vorstellt und dass es garkeinen Grund gibt, mir den Zwerg abzunehmen, aber trotzdem macht mich das unruhig. Habe Angst davor, dass sie anfängt mir unberechtigt das Jugendamt auf den Hals zu hetzen. Jetzt wollte ich euch nal fragen, was ich tun soll, wenn sie das macht. Hatte überlegt sie dann wegen falscher Verdächtigung anzuzeigen. Sie hatte bis jetzt damit gedroht und ich fühl mich einfach unwohl ohne einen Plan in der Tasche..

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Dinah1990 am 20.07.2015 um 10:59 Uhr

    Ja ich habe zum Glück diese Woche jetzt einen Termin beim Jugendamt. Nein mein Ex und ich sind nicht verheiratet, aber eingebürgert sind die hier schon. Trotzdem stellt die sich das sehr einfach vor, aber sie war so dumm mir einmal eine SmS mit einer Drohung zu schicken. Da stand zwar nicht präzise dirn, was sie vor hat aber auf jeden Fall, dass sie findet, dass der Kleine besser zu ihr sollte. Ich zeig den Mitarbeitern vom Jugendamt das einfach, erwähne aber noch, dass ich da nichts losreiten will. Ich habe keine Lust, dass sich das Amt bei ihr meldet und sie noch mehr rumnervt. Ich glaube, ich weise das Amt darauf hin, zeige die sms und bereite die schon einmal auf einen möglichen Anschlag vor. Ich find das so unglaublich frech von ihr … Naja aber ich hab auch noch Freunde und Familie, die mich unterstützen und falls es hart auf hart kommt, hab ich noch meine beste Freundin. Sie hatte das Theater auch mal mitbekommen . Zur Not hab ich also eine Zeugin

    0
  • von StefansMami am 18.07.2015 um 10:27 Uhr

    @Honeylina: Stimmt so nur sehr bedingt. In diesem Fall können die Großeltern da klagen, wie sie wollen, da wird nichts bei rumkommen.
    Nach § 1685 BGB haben Großeltern ein Recht auf Umgang, wenn es dem Wohl des Kindes dient. Das müssen sie aber nachweisen (entgegen dem normalen Grundsatz, dass ein Amt offiziell ermitteln muss. Hier ist die Beweislast explizit umgedreht), und eine bloße Verwandtschaft reicht als Beweis der Dienlichkeit explizit nicht aus. Sie müssen enge Bindungen des Enkelkindes zu ihnen nachweisen, was bei einem jetzt grade Mal 2 Monate alten Säugling schlicht und ergreifend nciht geht. Der kennt Oma und Opa noch nicht einmal bewusst.
    Wenn das Kind schon 4 Jahre alt wäre und vom Oma und Opa einmal in der Woche bislang betreut worden wäre, damit beide Eltern an dem Tag voll arbeiten können, DANN hätten sie auch weiterhin Anspruch auf Umgang mit ihrem enkel. In diesem Fall aber können sie gerne klagen, da wird nix, aber auch gar nix bei rumkommen.

    0
  • von HoneyLina am 17.07.2015 um 23:22 Uhr

    Es ist aber leider schon so, dass Großeltern einen gewissen Anspruch auf Umgang mit dem Enkelkind haben und das könnten Sie sogar einklagen.
    Also unbedingt alles festhalten und unbedingt mit dem Jugendamt in Kontakt treten

    0
  • von StefansMami am 17.07.2015 um 20:50 Uhr

    Was mir grade noch einfällt: Du meintest doch, die Eltern deines Ex wären Russen? Sind die überhaupt eingebürgert, oder hier nur mit Duldung? Wenn letzteres, kann sie es nämlich gänzlich knicken, die Vormundschaft für dein Kind zu kriegen. Da soll sie es ruhig mal versuchen.

    Und ansonsten die Frau ruhig mit den Worten am Telefon begrüßen “Achja, übrigens, ich nehm das Gespräch auf, du hast doch ncihts dagegen, oder?”, private Gespräche mit ihr nur mit einer Freundin als Zeuge, etc. etc.. Sollte sie dir da wirklich vor Zeugen mal drohen, so viel wie möglich dokumentieren und ruhig zur Polizei. Die Polizei Bremen hat da auf ihrer Homepage auch alles recht informativ zusammengefasst: http://www.polizei.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen09.c.1833.de

    0
  • von Weidenkatze am 17.07.2015 um 19:40 Uhr

    Tatsächlich geht das wirklich nicht so einfach wie sie sich das vorstellt. Vielleicht kannst du ihr mal ins Gewissen reden, denn wenn sie so weiter macht hat sie irgendwann gar keine Chance mehr den kleinen zu sehen und wie kommt sie darauf dass der kleine dann automatisch zu ihr käme wenn sie mit ihren Behauptungen durch kommt? Wenn ihr wirklich was an dem kleinen liegt spart sie sich solche Aktionen. Was will sie denen denn erzählen? Würde dir auch raten schon vorher Kontakt zum Jugendamt aufzunehmen und denen das zu schildern. Wenn du beweise für ihre Drohungen hast, umso besser.
    Zur Not würde ich ihr auch mit Anzeige drohen, denn je nachdem was sie dir vorwirft kannst du ja auch mal schnell als Mutter dastehen die ihr Kind vernachlässigt. Das wäre ja quasi rufmord oder zumindest üble nachrede. Du tust mir echt leid. Da sieht man ja gleich woher dein ex seine “soziale” Ader hat.

    0
  • von Feuermelder am 17.07.2015 um 13:32 Uhr

    Wie kommen die Drohungen denn bei dir an?Schriftlich?Sprich Sms,Email,Brief?Wenn ja immer schön aufheben und ausdrucken (mit Datum und Uhrzeit) und dem Jugendamt vorlegen und auch ein Exemplar zuhause haben um es wenn es mal soweit kommen sollte der Polizei vorlegen zu können.

    0
  • von StefansMami am 17.07.2015 um 13:22 Uhr

    Wolltest bzw. hattest du nicht eh einen Termin beim Jugendamt, um mit denen die Unterhaltsfragen etc. zu klären? Da würde ich das einfach auch ansprechen und ruhig auch das Jugendamt direkt zu dir heim einladen, dass die sich gern überzeugen können, dass es deinem kleinen Knopf gut geht etc..

    Wie war das denn zur Geburt deines Kleinen? Du und dein Ex seid ja nciht verheiratet, wenn ich das richtig im Kopf hab. Habt ihr denn da ein geteiltes Sorgerecht beim Jugendamt überhaupt eintragen lassen? Wenn nein, hat dein Ex nämlich sowieso grundsätzlich nur ein Umgangsrecht, allerdings weder das Sorgerecht, und erst recht nicht das Aufenthaltsbestimmungsrecht. Was im Endeffekt soviel heißt, dass seine Mutter da nichtmal irgendwas könnte, wenn sie wollte, und du ihr komplett den Umgang mit ihrem Enkel auch verbieten könntest, wenn du wolltest. (Die hat da nämlich nichtmal mittelbar über ihren Sohn einen Anspruch darauf). Wenn nichts anderes hilft, kannst du ihr das ja vielleicht mal sagen.
    Wie schaut es denn mit deinen eigenen Eltern aus? Hast du da vielleicht Hilfe? Oder könntest du sogar in deren unmittelbarere Nähe ziehen? (Mit alleinigem Sorgerecht stünde dir das noch sehr viel einfacher frei.)

    In jedem Fall solltest du von dir aus sehr viel Kontakt mit dem Jugendamt halten, damit die da deine Situation und auch die Situation für deinen Kleinen kennen. Sollte es da hart auf hart kommen, können die dir nämlich dann auch vor Gericht bescheinigen, dass es deinem Kleinen bei dir gut geht.

    0
  • von Crosshexe am 17.07.2015 um 12:55 Uhr

    Ich würde mich als erstes selbst ans Jugendamt wenden und denen deine Sorgen mitteilen, so können diese von vornherein besser auf die Situation reagieren.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Mutter? Antwort

korneliaa am 20.01.2012 um 18:37 Uhr
Wie findet ihr das, wenn ein Kind seine Mami "Mutter" nennt. Also nicht, wenn es über sie redet, sondern, wenn es sie direkt anspricht. Das klingt so schrecklich distanziert, oder?

mach mir sorgen um meine mutter Antwort

carlagirl am 12.08.2012 um 13:09 Uhr
meine eltern sind seit einer woche bei uns in der schweiz zu besuch aus österreich. meine mutter platziert ihre brille, handy,usw. irgendwo und beschuldigt uns, weil sie die sachen nicht mehr findet, hatten auch schon...

Mutter Mund Antwort

berner_mami am 18.05.2011 um 09:48 Uhr
Hallo, ab wann sollte sich denn eigentlich vor der Geburt der Mutter Mund beginnen zu öffnen. Und bei welcher Öffnung des Mutter Mund beginnt die Geburt?

Alleinerziehende Mutter Antwort

JessicaB am 02.03.2011 um 08:57 Uhr
Wie oft muss ich mein ex den besuch ermöglichen. Ab welchem Alter muss ich ihm das kind über das wochenende geben?

Baby des Monats Antwort

melody111286 am 16.03.2013 um 17:50 Uhr
Hallo , wollte mal Fragen wenn den der Gutschein kommt Lg Meli