HomepageForenMamiSchwangerschaft6. SSW und unmöglicher Frauenarzt. Beratung NULL. Bin frustriert :`(

Any_hh

am 15.08.2015 um 14:53 Uhr

6. SSW und unmöglicher Frauenarzt. Beratung NULL. Bin frustriert :`(

Hallo!

Ich bin wieder schwanger `*juhu* und war gestern zur “Erstuntersuchung”. Bin jetzt Ende der 6. Woche und war schockiert über diesen Arzt!
Er meinte Ultraschall lohnt sich nicht, da man eh nix sieht und wenn ich noch fröhlich lachen kann, dann liegt auch keine Eileiterschwangerschaft vor. Ansonsten hat er mich auch nihct abgetastet, nur gesagt “Muttermund ist zu”.
Die Arzthelferin hat mir auch nur den Blutdruck gemessen und eine Urinprobe wollte sie nicht.
Ich werde definitiv nächste Woche zu einem anderen Arzt gehen und hoffe ich werde da besser beraten.

In anderen Beiträgen habe ich gelesen, dass man in der 6. Woche das Herz schon schlagen sehen kann. Laut diesem Doofarzt beginnt das Herz erst in der 8. Woche zu schlagen.

Ich bin so frustriert. Ich hätte derne den kleinen Punkt mit Herzchen gesehen.

Habt ihr auch mal so einen unmöglichen Arzt erlebt? Wie habt ihr reagiert?

Grüße

Mehr zum Thema Schwangerschaft findest du hier: Schwangerschaft

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Any_hh am 22.08.2015 um 19:42 Uhr

    Ansonsten habe ich in der neuen Praxis erst in 2 Wochen einen Termin bekommen! :(
    Finde ich auch etwas komisch schwangere so lange warten zu lassen. Aber naja….

    0
  • von Any_hh am 22.08.2015 um 19:41 Uhr

    @Charlienchen das ist ja der Hammer! Die Spinnt ja wohl!
    Ich hatte damals zum Abstillen auch Medikamente bekommen, die ich eigentlich gar nichtr hätte nehmen dürfen. Ich hatte viele Nebenwirkungen, aber zum Glück keine Langzeitschäden.. zumidnest keine Offensichtlichen.

    0
  • von Charlienchen am 19.08.2015 um 12:00 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch erst einmal:)

    Und ja, ich hatte mal eine katastrophale Frauenärztin. Das war noch bevor ich überhaupt mit John schwanger war. Da ging es dann noch um die Pille;) . Die Frau hatte mir eine Pille verschrieben, obwohl diese sich nicht mit meinen Medikamenten vertragen würde, von denen sie wusste! Durch die Nebenwirkungen sind mir die Haare ausgefallen und ich hab lange unter Knochenschmerzen, Überlkeit und Schlafstörungen zu leiden. Bin dann wieder zu ihr und hab mich beschwert, weil es mir so schlecht ging. Dann hat sie nochmal in meine Akte geschaut und meinte: Ja huch, ich hab VERGESSEN, dass sich diese Pille ja garnicht mit ihren Medikamenten verträgt. .. Ich war fassungslos und bin da total ausgerastet. Hab die ordentlich zusammen gefaltet, weil ich finde, dass so eine Nachlässigkeit garnicht klar geht.
    An deiner Stelle einfach wechseln. Gerade in der SS ist eine seriöse Beratung wichtig :)

    0
  • von Any_hh am 17.08.2015 um 20:15 Uhr

    Betreuung durch Hebammen stelle ich mir auch super vor.
    Ich habe eine Praxis gefunden, die das glaub auch anbietet. Also alles unter einem Dach. Ich werde mir das mal anschauen. :)

    0
  • von HoneyLina am 16.08.2015 um 22:28 Uhr

    Als ich mit meiner Tochter schwanger war habe ich auch den Arzt gewechselt. So von der Untersuchung her und von den modernen Geräten war immer alles super..Aber erstmal wollte ich nicht das bis auf sie drei hauptuntersuchungen alles andere bei der Hebamme stattfindet…und das schlimmste war das ich immer das Gefühl hatte das mein Mann bei den Untersuchungen nicht willkommen war. Er wurde total ignoriert. Und die Sprechstundenhelferinnen waten auch Mega unfreundlich.

    0
  • von Any_hh am 16.08.2015 um 07:49 Uhr

    Ja, stimmt schon mit dem Stress machen.

    Explizite Fragen habe ich ihm auch gestellt, z.B. über Zahnarztbehandlungen. Da wusste er nicht genau und hat erstmal ein Buch gesucht, in dem er nachlesen konnte. Finde ich merkwürdig. Er ist dann zum Ergebnis gekommen: “ja, sie können sich schon behandeln lassen, aber wegen des Kindes würde ich es nihct tun.”
    … ja was denn jetzt? :/

    Blut Abnehmen für eine HCG Ermittlung machen die da in der Praxis nur bei Privatpatienten 😉

    Ich frag mich halt warum die mir so früh einen Termin gegeben haben. Sie hätten ja sagen können “kommen sie nur bei Beschwerden”.

    Ich bin jedenfalls mit nem blöden Gefühl da rausgegangen und hab auch erstmal geheult. *hormoone*

    0
  • von Feuermelder am 15.08.2015 um 20:53 Uhr

    Da meine Schwangerschaft nicht geplant war und ich von der auch erst bei einer Routineuntersuchung erfahren habe,kann ich dazu nicht wirklich viel sagen.

    Aber ich finde man sollte immer den Arzt wechseln wenn man sich unwohl fühlt.Der Arzt hat so schon recht,aber man hätte es anders verpacken können und nicht so forsch und “hässlich”.Ich weiß nicht,hätte der mit mir zu so geredet hätte ich ihn entweder total angeschnauzt oder wäre heulend gegangen.Je nach Tagesverfassung…

    0
  • von Danyshope am 15.08.2015 um 19:48 Uhr

    Und, endlich mal ein FA der Klartext redet. Hier hättest du noch nicht einmal einen Termin bekommen, vor der 7ten Woche gibt es den nur wenn Probleme. Aussage der FA, man sieht eh nichts…..

    Deckt sich also mit deinem Arzt.

    Freundin von mir war da, da hat der Arzt geschallt, man sah auch nichts und dann durfte sie alle paar Tage zur Blutabnahme. Und zu allen möglichen anderen Untersuchungen. HCG-Wert bestimmen, ESS abklären usw, Irgendwann 1 Woche später oder so konnte man was ahnen. Bis dahin hatte sie Megastress, die ganze zeit Angst weil ja jeder “Panik machte” und machen hätte man eh nichts. Wenn es abgeht, geht es ab, egal wie oft man beim Arzt war. Alles andere wie Folsäure usw läuft eh schon Wochen vorher. Dafür hat sie dann stundenlang im Wartezimmer gesessen – im Hochsommer bei brütender Hitze.

    0
  • von Crosshexe am 15.08.2015 um 17:19 Uhr

    Herzlichen Glückwunsch!

    Bei mir konnte man bei 6+1 nur die leere Fruchthöhle sehen und keine Kindanlagen. Bei 7+3 hat man dann unser Fünkchen gesehen und das Herzchen war auch am schlagen.

    Vielleicht wollte der Arzt Dich nur vor einem Ultraschall mit leerer Fruchthöhle schützen. Bei mir ist damals auch keine Urinprobe genommen worden, dafür allerdings im Abstand von zwei Tagen Blut um den HcG Anstieg zu messen, da man bei mir von einem Windei ausgegangen ist.

    Hast Du ihm den explizit Fragen gestellt?

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

6 ssw und mega Angst Antwort

ivi1705 am 24.02.2013 um 15:24 Uhr
Hallo ihr lieben, Ich weiß nicht ob ich hier richtig bin aber ich versuch mein Glück mal und hoffe ihr habt einen Rat für mich. Ich bin 24 und grade in der 6ssw. Meine schwangerschaft wurde am 11.02 festgestellt nach...

Früher zum Frauenarzt?? (6. SSW) Antwort

Hotbrowny am 16.06.2014 um 21:35 Uhr
Hallo an alle. Ich bin jetzt in der 6. ssw und habe meinen ersten Termin beim FA erst nächste Woche Montag. Das ist jetzt zwar nicht mehr soooo lange hin aber ich weiß jetzt seit einer Woche dass ich Schwanger bin und...

6 ssw und ktranck Antwort

jungemamaausBo am 18.03.2012 um 19:18 Uhr
Wisst ihr wo ich hin muss : FA oder hausartzt Ich bin jetzt6/7 SSW und hab ne mandelenzündung nase leuft usw .. Ist das schädlich fürs ungeborene mach mir jetzt sorgen

6.ssw und schon Heisshunger? Antwort

Pandora24 am 17.10.2012 um 16:55 Uhr
Hallo ihr lieben, ich bin jetzt in der 6.ssw und ich könnte ständig essen!!! Am liebsten was deftiges! Obwohl - Nudeln sind auch im Trend ;-) ist das normal? So früh? Bei meiner Tochter hatte ich fast kein...

6. ssw und brauner Ausfluss Antwort

Lilac22 am 21.02.2012 um 11:14 Uhr
Huhu, ich hab eine Frage. Ich hab meinen FA Termin erst am Do. aber ich müsste jetzt eigentlich in der 6 ssw. sein. Heute morgen bin ich aufgestanden und hatte im Urin bräunlichen Ausfluss mit. Mach mir ziemlich...