HomepageForenMamiSchwangerschaftArzt rät davon ab mitten in der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufzuhören!

mae_mobly

am 12.09.2012 um 15:53 Uhr

Arzt rät davon ab mitten in der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufzuhören!

Hey Mamis!
Ich bin echt schockiert. Ich habe eine Freundin, die, obwohl sie schwanger ist, nicht aufhört zu rauchen. Wie kann man seinem Kind nur sowas antun, in der Schwangerschaft zu rauchen?? Aber das ist nicht das, was mich so schockt: Ich hab sie heute Vormittag mal wieder auf das Thema angesprochen und da sagte sie mir, dass sie ja eigentlich aufhören wollte, aber ihr Arzt ihr davon abgeraten habe. Sie ist jetzt im 4. Monat und hat immer mal mehr mal weniger geraucht. Der Arzt meinte wohl, dass das Baby jetzt schon an das Nikotin gewöhnt sei und sie ihm einem kalten Entzug aussetzt, wenn sie jetzt aufhört. Ist das zu fassen? Das kann doch unmöglich schlimmer sein, als das Baby mit den ganzen Schadstoffen vollzupumpen!
Liebe Grüße,
Mae

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von kgfs1909 am 03.10.2012 um 16:40 Uhr

    Also das Beste ist sofort aufzuhören! Den jeder Zug an einer Zigarette schadet dem Kind. Die Sauerstoffzufuhr wird abgeschnitten und das Baby hat bei jedem Zug an der Zigarette Atemnot..
    Es gibt verschiedene Meinungen und viele sagen, lieber langsam aufhören.. naja meiner Meinung nach ist sofort aufhören auf jeden Fall am Besten.

    Rede nochmal mit deiner Freundin und empfehle ihr, dass sie sich von einem anderen Arzt beraten lässt. Sage ihr immer und immer wieder, wie schädlich es ist und erkläre ihr am Besten, was bei jeder Zigarette mit ihrem Baby passiert. Vielleicht hast du Glück und irgendwann kommt sie zur Besinnung…

    Liebe grüße,
    kgfs & spätzle 38+2

    0
  • von Babybel78 am 03.10.2012 um 16:29 Uhr

    Es gibt keine wirklichen körperlichen Entzugserscheinungen vom Nikotin. Im Grunde ist man nach 8 Stunden nicht rauchen schon “clean”.
    NICHT RAUCHEN ist das BESTE für MUTTER UND BABY!

    0
  • von Danyshope am 03.10.2012 um 16:17 Uhr

    Auf Entzug geht das KInd eh, frü+her oder später. Oder will sie dem Kleinen nach der geburt direkt die Kippe in den Mund schieben? Und jeder Arzt wird bestättigen, das der Entzug im Mutterleib besser sein dürfte als außerhalb.

    0
  • von nina2108 am 03.10.2012 um 15:22 Uhr

    hallo,

    ich habe bis vor zwei Tagen auch noch geraucht und bin jetzt in der 22. ssw. Allerdings habe ich dann auch sofort aufgehört , wo ich meinen Krümel regelmäßig gespürt habe . Da habe ich erst wahrgenommen , dass wirklich etwas in meinem Bauch wächst und jetzt fasse ich keine Zigarette mehr an . Sie sollte lieber jetzt aufhören , nach der Geburt wird das Kind genauso einen Entzug haben , der viel schlimmer ist. Außerdem will sie riskieren , dass das Baby behindert wird oder sonstiges ? Vielleicht benutzt sie das auch als Ausrede weil sie es einfach nicht schafft aufzuhören. Vielleicht wird es ihr ähnlich ergehen wie mir , wenn sie ihren Krümel spürt hört sie evtl auf. rede mit ihr in Ruhe darüber .

    lg Nina + Joel Luca inside 21+6

    0
  • von frenchj am 13.09.2012 um 15:31 Uhr

    Viele sind der Meinung es wäre schädlich für das Ungeborene das Rauchen sofort einzustellen wenn man erfahren hat das man schwanger ist. Das Kind hätte dadurch Entzugserscheinungen, was wohl auch richtig ist. Doch sind diese Erscheinungen sehr viel geringer als wenn man einfach weiterraucht und das Neugeborene dann einen noch sehr viel wilderen Entzug nach der Geburt erleidet.

    Zitat aus http://www.mein-baby.cc/rauchen-in-der-schwangerschaft/

    http://www.eltern.de/schwangerschaft/gesundheit-und-fitness/schwangerschaft-rauchen.html

    Das tönt hier als gäbe es da einige Ärzte, welchen noch nicht so up-to-date sind ;)) In den 60er Jahren wurde die Zigarette ja auch noch als Wundermitteln angepriesen und niemand sprach von bleibenden Schäden – und heute weiss mans besser. =)

    0
  • von Babybel78 am 13.09.2012 um 14:24 Uhr

    Ich finde das auch ganz furchtbar. Fragt mal eure Freundinnen, ob sie ihrem Säugling auch ne Kippe in den Mund stecken würden? Wenn man plant schwanger zu werden, sollte man sowieso schon frühzeitig das Rauchen dran geben. Das ist das absolut Beste.

    Ich habe vor gut einem Jahr aufgehört, also wir uns lamgsam dafür entschieden haben auf ein Kind hinzuarbeiten. So an Ende Mai Anfang Juni habe ich ab und zu mal eine geraucht – heimlich und nie mehr als so 3 am Tag. Seit ich aber die 2 Striche auf dem Test gesehen habe, nicht einmal mehr dran gezogen. Ich kann im Moment nicht mal den Geruch ertragen, wenn der Meter weg ist.
    Ich hab leider schon wieder vergessen meine FA danach zu fragen, was sie dazu sagt…. nächsten Donnerstag nächster Termin

    0
  • von Tifarla am 13.09.2012 um 11:05 Uhr

    Der erste FA, bei dem ich war in meiner Schwangerschaft hat mir damals auch geraten langsam zu reduzieren und wenn möglich aufzuhören. Meinte dann aber auch ich solle mich nicht stressen und eben wenig weiterrauchen, wenn ich es nicht schaffe aufzuhören.
    Ich habe daraufhin die Praxis gewechselt.
    Meine zweite FA hat mir dann auch geraten langsam zu reduzieren, aber eben mit dem Endergebnis es ganz sein zu lassen.

    Im Endeffekt habe ich dann innerhalb von zwei Tagen aufgehört, weil ich es schrecklich fand für das Krümelchen mitzurauchen.

    Aber bevor hier jetzt so viele schreien das sei alles gelogen – ich hab`s eben auch erlebt!

    0
  • von sandrine2003 am 12.09.2012 um 23:50 Uhr

    so ihr lieben…
    hier ein link zum thema “sofort mit dem raucehn aufhoeren schadet dem baby im bauch” …
    wer das immernoch behauptet, sollte den link hier unbedingt lesen.. http://www,gesundheit.de/familie/schwangerschafft/rauchen-in-der-schwangerschaft-und-alkohol-in-der-schwangerschaft/rauchen-in-der-schwangerschaft-gefahr-fur-das-ungeborene-leben

    0
  • von Reni1981 am 12.09.2012 um 21:27 Uhr

    Sie lügt, ganz klar. Es ist imme das einfachste irgendeinen Mist zu erzählen, nur weil man nicht in der Lage ist die Glimstange weg zu lassen. KEIN Arzt rät mit einem eine der schädlichsten Sachen in der Ss weiter zu machen? Und wenn du doch, dann (was ich eh nicht glaube) dann sollte man ihm die Zulassung entziehen. Wuahh, wenn ich so etwas schon lese. Einfach nur zu doof aufzuhören. Unmöglich. Ps, ich habe selber aufgehört, und ja es ist echt fies, aber was muss das muss. Ganz klare Sache. Herr Gott Margot

    0
  • von sternblume28 am 12.09.2012 um 20:41 Uhr

    bei meiner tochter hatte ich auch paar wochen gebraucht aufzuhören muss ich gestehen, jetzt hab ich sofort aufgehört. beide fä haben gesagt sofort aufhören. da frag ich mein arzt mal. glaub das nicht.

    0
  • von melli_84 am 12.09.2012 um 20:27 Uhr

    so ein scheiß,niemals würde ein arzt einer schwangeren frau raten weiter zu rauchen.das sind immer die ausreden damit sich solche leute besser fühlen…oder der arzt ist kein arzt und hat sich seinen titel gekauft

    0
  • von sun2011 am 12.09.2012 um 19:17 Uhr

    hallöchen…

    ja also ich hab auch ne freundinn die schwanger is und noch raucht..
    sie soll laut ihren doc auch net von heut auf morgen aufhören…
    sie rauchte am anfang gute 24-26 zigaretten am tag ud jetzt nur noch 3 ..noch is gut ich weis aber der doc hat schon recht mit dem was er sagt…
    dis kennt den konsum von zigaretten und brauch es dann auch ,so wie wir menschen bzw die raucher und man muss es langsam absetzen und net von jetzt auf gleich…
    so is der kalte entzug nach der entbindung net so groß/zu schwer für den wurm…
    klar is es echt scheiße wenn man raucht in der ss,weis jeder aber es ist wirklich so das wenn man SEHR viel geraucht hat soll man VIEL weniger rauchen aber net komplett aufhören…wäre zu doll fürs kind…

    leider gibt es raucher in der ss dis können wir net ändern aber die ärzte wissen was se sagen !!!!
    scheiße würde ich es finden wenn sie nur 3-4 raucht am tag und er dann sagt rauchen se wieter da würde ich auch platzen ….

    lg sun+zoey 9 mon
    p.s. ich bin schon immer nichtraucher

    0
  • von Manu80 am 12.09.2012 um 17:56 Uhr

    bei meinem 1. kind vor 12 jahren hat mir der arzt auch abgeraten spontan oder gar nicht aufzuhören, mur reduzieren, habe trotzdem aufgehört, konnte sie ja nicht mal mehr riechen

    0
  • von sternchen8400 am 12.09.2012 um 17:40 Uhr

    aja und nur weil eine sowas sagt is es noch lang net bei jeder gelogen den mein mann is jedesmal mitgegangen und hatte das auch gehört und er is begeisteter nicht raucher. und auch er hats mit bekommen wie die ärzte es sagten

    0
  • von sandrine2003 am 12.09.2012 um 17:39 Uhr

    das ist ja totaler irrsinn!!!!!!
    ich kenne KEINEN arzt der sowas je gesagt hat. jede zigarette die man raucht gibt dem kind die schadstoffe direkt in den koerper.
    ausserdem, wenn sie nicht aufhoert zu rauchen, dann pumpt sie das kind voll damit und die plazenta verkalkt viel schneller und das kind hat noch zusaetzlich das risiko einer unterversorgung!!
    was passiert denn nach der geburt, frag sie das mal! da hat das baby auch den “kalten entzug” ! und dazu 9 monate lang die schadstoffe in den koerper gepumpt bekommen und eine evtl unterversorgung hinter sich..!
    also, da wuerde ich dem baby jetzt diesen entzug unterziehen, als es noch weitere 6 monate damit vollzupumpen und eine unterversorgung aufgrund einer verkalkten plazenta zu riskieren..
    einfach unvorstellbar, wie einfach es sich manche raucher machen. dann mit dem bloeden argument zu kommen, dass der arzt sowas raet. wer logisch denkt, kommt nicht auf die idee sowas bloedes zu sagen. denn das wiederspricht sich total. kalter entzug waere nicht gut in der ss.. pah!!!! aber der entzug nach der geburt ist besser oder was???? oder will sie dem kind den entzug ersparen und nach der geburt evtl in der wohnung rauechen oder es ihm gleich ins gesicht pusten, damit der entzug nicht so schlimm ist?
    sry.. aber da gehen die pferde mit mir durch…
    nehme deine freundin mal mit zu einem arzt und lass es ihr nochmal erklaeren. oder am bessten ins khs und lasse sie mit der hebamme reden. die werden ihr den kopf schon noch waschen!
    glg sandra&jacob inside 32+0

    0
  • von sternchen8400 am 12.09.2012 um 17:38 Uhr

    egal ob raucher oder nicht das sagen sehr viele ärzte. das sagen sie sogar wenn nicht rauchst. ich hatte beim ersten kind einen anderen arzt in der ss als beim 2 kind. aber jeder arzt sagte mir das auch *sollten sie raucher sein es langsam reduzieren bis ich sie nimmer brauche. nicht von heut auf morgen* und sogar im kh hab ich diesen satz schon gehört. sowas raten sehr viele ärzt. i weis zwar net warum aber i weis das viele ärzt es so sagen eben aus eigener erfahrung. von dem her versteh ich viele die sagen mein arzt hat gesagt….und mal ehrlich jeder der einen arzt hat der ihm/ihr vertraut wird dem glauben. egal was er sagt. wenn der arzt sagt mitn baby is alles ok glaubt man ihm wenn er sagt es stimmt was nicht glaubt man ihm auch. wenn er sagt es sind zwillinge glaubt man ihn und wenn er sagt es is kein herzschlag glaubt man ihm auch. das gleich bei krankheiten man is krank geht zum arzt der sieht einen an und sagt *sie haben das oder jenes* man glaubt ihm und nimmt medikamente dafür und gut is. also egal wieviele drüber schimpfen wenn einige es so machen wie der arzt sagt am ende is jeder gleich.

    0
  • von Mami010 am 12.09.2012 um 17:32 Uhr

    hey ich klinke mich mal zu dem thema ein. ich rauche zwar selber (aber relativ wenig ) trozdem habe ich sofort aufgehört als ich erfahren habe das ich schwanger bin mein arzt hat mirndas auch sofort geraten aufzuhören und da war ich auch schon im 4.monat
    ich verstehe nicht wie man in der schwangerschaft rauchen kann meiner meinung nach ist das körperverletzung fürs kind

    0
  • von Isabell1707 am 12.09.2012 um 17:13 Uhr

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Arzt so etwas Rät. Nikotin ist ein Suchtstoff usw. und es ist ungünstig wenn man Kettenraucherin war von einem auf den anderen Tag koplett aufzuhören, weil dass dann wirklich nicht gut ist. Ich habe zu beginn beider Schwangerschaften geraucht weil ich nicht wusste dass ich Schwanger bin. Bei dieser SS habe ich aber schon weniger geraucht weil wir geübt haben. Allerdings bin ich schneller SS geworden als ich aufhören konnte und so hat der kleine in den ersten 2 Wochen was abbekommen und dann habe ich komplett aufgehört und mein Arzt hat mir auch dazu geraten. Wahrscheinlich schafft sie es einfach nicht aufzuhören. Es gibt eine Seite von der BzgA die kannst du ihr empfehlen. Villeicht hilft ihr das. Dort gibt es auch einen Flyer zu Rauchen in der SS
    LG

    0
  • von Kruemelkekschen am 12.09.2012 um 17:00 Uhr

    Ich kann mir das auch nicht so richtig vorstellen, aber ich hatte letztens das selbe thema auf einem geburtstag und zwar hatte mich da jemand gefragt wie ich das denn mit dem rauchen gemacht hab. Iich habe gleich aufgehört und das auch so gesagt, da wurde ich total angeranzt….wie das sein kann das ist total schädlich für das kind sofort aufzuhören und bla bla bla die ärztin hat wohl damals zu ihr gesagt sie soll nur weniger rauchen. Für mich war sofort mit dem rauchen aufhören die einzig richtige entscheidung und ich hätte nie mit so einer krittik gerechnet. Für mich ist das auch nur eine Ausrede von den frauen. Ich hätte bei jedem zug nen schlechtes gewissen.

    0
  • von JuttaB am 12.09.2012 um 16:15 Uhr

    Schrecklich, wie verantwortungslos deine Freundin und der Arzt sind! Ich kann mir nicht vorstellen, dass es je zu spät sein kann, in der Schwangerschaft mit dem Rauchen aufzuhören!

    0
  • von yocolita am 12.09.2012 um 16:14 Uhr

    Ich bin zwar kein Arzt aber ich kann mir schon vorstellen, dass der Arzt ihr sowas gesagt hat. Wenn sie die ganze Zeit weiterraucht (mal mehr mal weniger wie du sagst) hat sich das Baby schon an das Nikotin gewöhnt und es könnte evtl. schlimmer werden, wenn sie jetzt von einem Tag auf den anderen mit Rauchen aufhört, als wenn sie weiter raucht.
    Aber generell ist es einfach nur unverschämt, unverantwortlich und dumm während der Schwangerschaft zu rauchen!!! Solche Leute sind für mich willensschwach und sollten dann vielleicht lieber gar keine Kinder in die Welt setzen, wenn sie sich nur für sich selbst interessieren!!!

    0
  • von Stefanie2607 am 12.09.2012 um 16:11 Uhr

    Also ich würde auch sagen das sie lügt oder vll nicht richtig zugehört hat! Jede gerauchte Zigarette ist schädlich für das Kind! Ich habe auch lange und gerne geraucht! Habe aber sofort aufgehört wo ich wusste das ich schwanger bin! Und da brauch ich auch keinen Arzt fragen ob ich aufhören soll oder nicht! Wenn sie das für richtig hält in der ss zu Rauchen dann soll sie auch dazu stehen und nicht eine blöde Ausrede benutzen! :-)

    0
  • von frenchj am 12.09.2012 um 16:04 Uhr

    also ich glaube dass ist eine Lüge von ihr.. so leid es mir tut, ich hab da schon mehrere kennengelernt die sowas behaupten und da wars am Schluss auch einfach gelogen, weil sie sich geschämt haben dass sie nicht aufhören konnten/wollten… ist am einfachsten, zu sagen der Arzt hätte das gesagt. Hab meine Frauenärztin nämlich drauf angesprochen und sie sagte mir das gleiche, langsam aufhören aber aufhören bestimmt – mehr schädlich als rauchen gibts nicht.. =( ich glaub, da machen es sich manche einfach zu einfach.

    0
  • von mamacaro94 am 12.09.2012 um 16:04 Uhr

    doch es gibt ärzte die sowas raten, finde ich aber total unvernüftig. wahrscheinlich sind es gerade solche ärzte die selber süchtig von dem zeug sind und nicht selber aufhören können. an der stelle deiner freundin würde ich mich mal zu dem thema einem anderen arzt anvertrauen. sie muss ihn ja nciht gleich wechseln aber sich vllt eine zweite meinung einholen

    0
  • von Niki87 am 12.09.2012 um 16:01 Uhr

    ich kann mir eig auch nicht vorstellen, dass der arzt sowas rät…vllt hat er gesagt, dass sie immer weniger rauchen soll und dann irgendwann nicht mehr…also ich würde nicht weiter rauchen egal was der arzt sagt…ich würde langsam aufhören, das dürfte nicht so schädlich sein…aber ich bin halt auch kein arzt

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Rauchen in der Schwangerschaft!!!!!!!!!!! Antwort

AshleyCeline am 03.01.2012 um 07:22 Uhr
Habe mal eine Frage habe die ganze Schwangerschaft nicht geraucht aber jetz habe ich hin und wieder mal appetit auf eine Zigarette.Bin 39 SSW kann das dem Kind trotzdem noch schaden????

Zum Thema rauchen in der Schwangerschaft! "Sofort mit dem rauchen aufhoeren schadet Baby" Antwort

sandrine2003 am 12.09.2012 um 23:59 Uhr
Da mich das Thema durch einen Thread hier heute irgendwie total aus der Fassung gebracht hat, wollte ich es hier nochmal thematisieren.. Ganz egal, ob man viel oder wenig raucht in der SS. Man sollte schnellst...

Mit dem Rauchen aufhören in der 16 ssw Antwort

MamisWunsch2012 am 14.08.2013 um 13:11 Uhr
Hallo.... Ich bin in der 16 ssw. Ich will unbedingt aufhören zu rauchen, da ich Angst habe, das es dem beby nicht gut geht. Herztöne und alles sind eigendlich in normalen Werten. Aber dennoch, ich will meinem beby...

Scharlach in der Schwangerschaft Antwort

Stylo_Mom am 09.03.2011 um 13:51 Uhr
Hey! Liege seit gestern total fiebrig im Bett und bin einfach davon ausgegangen, dass ich eine normale Grippe habe. Als heute morgen Übelkeit dazu kam, habe ich dann bei meiner Ärztin angerufen, sie meinte alles würde...

Rauchen in der Schwangerschaft? Ja oder Nein? Antwort

Inkue am 18.06.2011 um 19:42 Uhr
Hi Mamis, hab gerade auf RTL einen Beitrag über eine junge, schwangere Frau gesehen, die am Tag 20 Zigaretten geraucht hat. Ich finde das total verantwortungslos und wollt mal wissen wie ihr dazu steht. Habt...