HomepageForenMamiSchwangerschaftEssen in der Schwangerschaft: Was ist gut, was nicht?

babymagnet456

am 01.08.2010 um 21:18 Uhr

Essen in der Schwangerschaft: Was ist gut, was nicht?

Hey, ich möchte gerne mal einen Beitrag zusammen stellen über gesundes und weniger gesundes Essen in der Schwangerschaft. Da ich nun selber bald Mutter werde und hier bestimmt noch einige andere zukünftige Mamis sind, würde eine solche Sammlung zum Thema Essen in der Schwangerschaft sicher der einen oder anderen helfen. Anregungen nehme ich gerne entgegen. Aber das Essen in der Schwangerschaft sollte schon gesund und lecker sein.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von PepperAnn86 am 13.08.2010 um 17:16 Uhr

    Eine gute Freundin von mir hat sich überhaupt keine Gedanken über das Essen in der Schwangerschaft gemacht. Sie hat sich immer mit Fertigpizza vollgefuttert. Nach der Geburt waren dann natürlich auch mehr Kilos drauf. Ich würde daher nicht so viel Tiefkühlprodukte essen. Selbst wenn man nicht schwanger ist, sind diese Kilos schwierig wieder runter zu trainieren. Das Essen in der Schwangerschaft entscheidet nicht nur über das Baby, sondern auch über den eigenen Körper. Ich persönlich fand Hüttenkäse mit Schnittlauch spitze. Da konnte ich mich reinsetzen. Habe bestimmt auch ein halbes Kilo Brot am Tag gegessen. Ich habe mir eben schon vorher Gedanken über das Essen in der Schwangerschaft gemacht.

    0
  • von JuleJuleYeah am 13.08.2010 um 13:07 Uhr

    Essen in der Schwangerschaft ist wichtig, weil es so viel über die gesunde Entwicklung des Babys entscheidet. Ich kann nur frischen Obstsalat mit Knuspermüsli empfehlen. Ich fand es immer super lecker und mit den Viatminen ist es auch richtig gesund. Ungesundes Essen in der Schwangerschaft ist Fastfood jeglicher Art. Ich konnte es jedenfalls nicht vertragen. Abgesehen davon sind es auch richtige Dick-macher beim Essen in der Schwangerschaft. Und ungesund dazu.

    0
  • von toystory3_fan am 06.08.2010 um 20:01 Uhr

    Also ich liebe scharfes Essen in der Schwangerschaft und habe auch keine Probleme danach. Mein Baby bleibt immer ganz ruhig. Was man beim Essen in der Schwangerschaft absolut vermeiden sollte, sind so Fertiggerichte.Selber kochen kann man solche Gerichte immer und schmecken dann auch noch besser. Also lieber Finger weg vom schlechten Essen in der Schwangerschaft!

    0
  • von EmilyErdbere78 am 03.08.2010 um 21:44 Uhr

    Ich habe gehört, dass Rosinen sehr gesund sind. Das Essen in der Schwangerschaft sollte auf alle Fälle ausgewogen sein. Die haben viel Eisen und Protenine. Schlechtes Essen in der Schwangerschaft wären hingegen Chillis oder besonders scharfe Gerichte. Ungeborene Kinder mögen solche scharfen Gerichte häufig nicht. Man sollte am Essen in der Schwangerschaft Spaß haben. Und nicht nur nach gewissen Listen gehen. Das Essen in der Schwangerschaft ist einfach super wichtig.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Essen in der Schwangerschaft: Was habt Ihr für Gelüste? Antwort

Mariechen897 am 10.08.2010 um 15:19 Uhr
Hey. Ich bin gerade einmal am Anfang meiner Schwangerschaft und das Thema Essen in der Schwangerschaft...

Sodbrennen in der Schwangerschaft - Was ist das? Antwort

Viking85 am 16.07.2010 um 21:30 Uhr
Hallo Mütter, bin so happy, weil ich bin schwanger. Hab jetzt mal ne Frage zum Thema Sodbrennen, so Rubrik Gesundheit quasi. Stimmt es, dass so viele werdende Mütter

Sport in der Schwangerschaft - Wieviel ist gesund? Antwort

kleinvieh555 am 20.08.2010 um 19:29 Uhr
Hallo liebe Mamis, ist Sport in der Schwangerschaft gesund? Ich würde gerne etwas Sport in der Schwangerschaft...

Fleisch in der schwangerschaft Antwort

Klaramara1 am 09.08.2011 um 10:34 Uhr
Ich esse gerne Medium gebratenes Fleich. Kann ich das auch immer noch obwohl ich in der 21. woche meiner Schwangerschaft bin?

Wieviel Magnesium in der Schwangerschaft Antwort

Nadine46631 am 11.02.2012 um 14:35 Uhr
Hey :-) Wie viel Magnesium ist in der Schwangerschaft gesund? Habt ihr Tipps. Ich würde es nämlich gerne täglich nehmen, weil...