HomepageForenMamiSchwangerschaftFeindiagnostik ?!

Mamabaer90

am 02.01.2014 um 21:10 Uhr

Feindiagnostik ?!

Hey Mädels,

das Thema gab es sicherlich schon oft & ich werde vielleicht auch nicht drumherum kommen beim FA anzurufen, aber mich würde mal interessieren, wie es bei euch war.

Also zwecks der Feindiagnostik sehe ich nicht ganz durch … die einen behaupten das gibt es in dem Sinne nicht mehr, die anderen sagen, dass hat jeder so um die 22.SSW rum…wieder andere sagen, man bekommt es nur bei familiärer Vorbelastung mit irgendwelchen Krankheiten oder Verdacht auf irgendwas.. wie ist es denn nun?

Bei mir teilen sich Ärztin und Hebamme die Schwangerenvorsorge in der Praxis.
Die ersten Termine hat die Hebamme mit mir ausgemacht und sie meinte den 3. Termin (09.01. – 23.SSW) machen wir mit dem Papa. Und sie hat im Mutterpass hinter den Termin “(FD)” geschrieben. Ich ging also davon aus, dass das die Feindiagnostik & 2.Screening sein wird mit allem drum und dran.

Beim letzten Termin (19.SSW) sagte die Ärztin sie schaut trotzdem mal “schnell drauf”, Geschlecht verrät sie aber meist erst beim 2.großen US in der 22.SSW usw …
Nun habe ich aber gesehen, dass sie die Daten schon in den Mutterpass als 2.Screening eingeschrieben hat.

Beim kommenden Termin steht als Bemerkung nur noch “Toko” dahinter und beim übernächsten dann “Toko,oGTT, Doppler, …” – DAS klingt für mich eher nach großem Screening oder?

Naja lange Rede kurzer Sinn, hoffe ihr seid jetzt nicht auch total verwirrt: was würdet ihr denken bzw wie wars bei euch – was wurde alles bei FD gemacht bzw. zählt Dopplersono zur FD?

Wäre nur schade, wenn mein Freund sich das jetzt extra frei gehalten hat und es am Ende nicht soviel zu sehen gibt und er dann zum wirklich “spannenden” Termin nicht kann

LG und Danke schonmal für eure Erfahrungen!

Mamabaer + kleiner Mann SSW 21+1

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Mamabaer90 am 04.01.2014 um 20:09 Uhr

    Danke euch!

    Ja, Froschi – so wird es wohl auch werden bei uns. Bin nur gespannt zu welchem Termin..wegen der wirren Kürzel und Kommentare. Ist auch nicht so, dass ich auf ne Feindiagnostik “giere” …aber letztes Mal kam mir eben doch eher wie “schnell schauen” vor statt dem berühmten “großen US” … na schaun wir mal – muss der Papa eben öfter mitkommen, hab ich auch nix dagegen :)

    0
  • von froschi86 am 04.01.2014 um 20:00 Uhr

    Hallo mamabear90-wir kennen uns bereits aus einem anderen forum B-)
    Ich bin zwecks der feinsono auch verwirrt…
    Ich wollte diese umdingt da ich das ersttrimester screening nicht wollt…nunja damals sagte ich zu mmeinem gyn dass ich gern die feinsono hätte und er meinte kein Problem dass mache ich hier in der praxis da ich dieses spezielle gerät habe….
    Ich habe mich gefreut und war auch misstrauisch da er nichts wegen der kosten sagte
    Nun vor zwei tagen war der besagt termin und wirklich schlauer bin ich nicht…
    Wir sind in ein anderen raum gegangen und es war ein anderes Gerät aber bezahlt habe ich nichts. ..
    Er hat sich zeit genommen und es war teilweise normal Ultraschall und teilweise 3d
    Er hat alles gemessen (kopf Oberschenkel Wirbelsäule nabelschnurblutfluss Gebärmutterblutfluss Herztoene ) er hat nach dem herz geschaut und den kammern sowie nach den gehirn bzw den Hälften
    Für mich ohne Vergleich scheint es diese Untersuchung zu sein wo andere bezahlen und zum teil überwiesen werden aber wissen tu ich es nicht wirklixh aber ich muss sagen selbst wenn es “nur” der normale 2 Ultraschall war dann reicht er völlig aus da er sehr intensiv war

    0
  • von Danyshope am 03.01.2014 um 21:04 Uhr

    Jein

    Ich hatte eine Feindiagnosik/Organscreening.

    Bei mir war es so das die ganz “normale” Ultraschalluntersuchung die FA gemacht hat. Das ist dann auch die, welche als 2tes Screening im Mutterpaß eingetragen wird (19-22 SSW). Dann gab es eine Überweisung zu einem Spezialisten. Diese müssen eine bestimmte Ausbildung haben und eben auch entsprechende Geräte. Das hat eben nicht jeder FA. Gekostet hat mich das nichts. Hintergrund bei mir war aber auch,das ich Erstgebärende über 35 Jahren war, ich selbst vor Jahren am Herzen operiert wurde und ich die Nackenfaltendiagnostik usw zur Abklärung von Down abgelehnt habe. Zudem hat der Kindsvater eine schwere Erbkrankheit. Da gerade viele Herzehler aber eben auch vererbbar sind, und eben ein größeres Risiko wegen Down bestand, sollte abgeklärt werden ob Probleme zu erwarten sind. Auch in Hinblick auf die Wahl des Krankenhause, sprich normales Krankenhaus oder spezielle Kinder-Geburtsklinik. Es wurde also beim FD/OS geschaut, ob alle Organe richtig und altersgerecht entwickelt sind, wie die Versorgung durch die Plazena ist, ob es irgendwelch Mißbildungen gibt usw. Ebenso wurde wegen der Erkrankheit des Kindsvaters weitere Diagnostik nach der Geburt empfohlen. Also kein normaler Ultraschall in dem Sinne, sondern wirklich sehr viel genauer. Man konnte auch um einiges mehr sehen als bei meiner FA. Und das Geschlecht hat sich da dann auch 100 gezeigt *g*. Schlußendlich gab es dann Entwarnung, alles soweit OK bzw im nicht besorgniserregendem Befund (Kopf zu klein in Hinblick auf restl. Stand, aber noch OK – das war aber die ganze Schwangerschaft über so). Und ich bekam das OK im Wunsch-KH zu entbinden. Das die Schultern von meinem Brocken aber zu breit sind, und bei mir im becken hängen bleiben würden, das hat der Arzt auch nicht erkannt *grrr*.gebrtstermin war übrigens Ende Juli2012,ist also auch da schon bezahlt worden.Wenn eben entsprechnde mediziniesce Notwendigkeit – und das ist eben im Ermessen des behandelnden FA. Schußendlich dürfte da wohl bei jeder Frau entsprechend die Mögichkeit bestehen wenn der FA da mitmacht. Wenn ein FA aber sagt, das sollte gemacht werden, und dann Geld dafür verlangt, es am besten noch selbst macht, dann würde ich sagen, dringend der Arzt wechseln. Der will nur den eigenen Geldbeutel füllen -meine Meinung. Jede Frau dürfte ihre eigenen Risiken haben, welcher jeder FA als Begründung gegenüber der KK angeben könnte, warum er eine FD/OS gerechtfertig sieht.

    Ach ja, dn Befund on dem Spezialisten gab es dann per eigenem Ärztebrief, wäre auch viel zu umfassend für die üblichen “Kurzeintragungen” im Mutterpaß.

    0
  • von Neve am 03.01.2014 um 18:26 Uhr

    denke viele verwechseln “FEINDIAGNOSTIK”

    War 2012 schwanger da gabs nichts besonderes – musste, wenn gewünscht, alles bezahlen. Nun 2013/2014 gibt zum 2. Ultraschall eine größere Untersuchung…aber groß bedeutet hier nicht “mehr check-ups” sondern nur dass der FA speziell im Ultraschall nach offenem Rücken, geschlossener Schädeldecke, etc. guckt. Mehr nicht! Das ist keine Feindiagnostik, sondern ein sog. “großer Ultraschall”

    Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen =)

    0
  • von Mamabaer90 am 02.01.2014 um 22:52 Uhr

    Danke euch für die Antworten..denke auch es läuft überall anders bzw dadurch das sie sich das teilen, ist es etwas verwirrend 😀 …

    Dachte ja auch das ist nur in Spezialpraxen oder Klinik, aber wiederum scheint die Ärztin auch top ausgestattet zu sein – na wer weiß. Ich werde die Tage nachfragen und wenn es keine FD gibt, dann nehme ich eben wenigstens teures BabyTV 😀

    LG

    0
  • von tineytbaku am 02.01.2014 um 22:35 Uhr

    Na da klingt ja jemand reichlich verwirrt 😉

    Das Problem ist, dass es scheinbar genauso durcheinander ist wie du es beschrieben hast! Von Arzt zu Arzt, von Stadt zu Stadt und von Bundesland zu Bundesland verschieden.

    Bei meiner ersten SS habe ich Brandenburg gelebt. Ich habe als Erzieherin gearbeitet und von meinem FA einfach, ohne Nachfragen oder auf Grund von irgendwelchen Vorbelastungen, die Überweisung zur Feindiagnostik bekommen Diese habe ich dann auch in meinem Geburtskrankenhaus machen lassen und musste dafür nichts bezahlen.

    Bei meiner 2. SS lebte ich nun in Hessen. Dort gab es bei meinem FA die Feindiagnostik als Zusatzleistung für 80,- Euro.
    Da mein FA aber die 3 großen Untersuchungen eh sehr ausführlich gemacht hat, also mit ausführlicher Ultraschalluntersuchung aller Organe, der Plazenta, der Nabelschnur sowie der Herzaktivität, war die Feindiagnostische Untersuchung gar nicht mehr notwendig. Und ab der 24. SSW, habe ich alle Ultraschallbilder als 3D Bilder bekommen.

    Also das Beste wird sein, du rufst bei deinem FA oder der Hebamme an und lässt dir dass alles mal in Ruhe erklären :)

    Alles Liebe

    Dani, Isabella (2,5 Jahre) und Alissa Leonora (16 Wochen)

    0
  • von dasleben am 02.01.2014 um 22:16 Uhr

    oh du arme, fragen über fragen.
    mach dich bitte nicht so verrückt, wirkt sich nur auf das kleine kücken aus.
    FD gibt es schon noch, ist soweit ich kostenpflichtig, muss du selbst zahlen, trägt die krankenkasse nicht.
    es ist nur nötig wenn eine krankengeschichte vorliegt, bei dir oder beim papi, und/oder wenn du über 35 bist.

    ich habe damals darauf verzichtet, abwohl bei mir eine krankengeschichte vorlag.
    ich habe nur die pränataldiagnostik gemacht, hatte mir gereicht.

    Die FD ist echt teuer, und das wird in der klinik gemacht.

    um dein ganzes wirrwar zu bereinigen, würde ich einfach den FA fragen und fertig.

    hoffe ich konnte dich ein wenig beruhigen, oder dir ein bisschen helfen.

    weiterhin einen schönen SSW verlauf

    lg
    dasleben

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Morgen Feindiagnostik Antwort

FrauWausC am 28.11.2012 um 17:18 Uhr
Hallo ihr lieben, langsam ist mir Angst und Bange :) Morgen hab ich 15.15 Uhr den Termin für die Feindiagnostik und ich mach mir ein wenig sorgen weil mein Arzt bei der letzten Untersuchung am 20.11.2012 gesagt hat...

mein termin -> feindiagnostik =) Antwort

K_nicemomi_J am 12.07.2012 um 13:33 Uhr
hey (werdende) mamis, gestern hatte ich meinen termin zur feindiagnostik ... wir waren ganz aufgeregt und haben und sooo gefreut ..!! der doc (ich wurde zu einem anderen überwiesen weil meiner urlaub hatte und...

nochmal das Thema Feindiagnostik Antwort

ernimanu am 21.02.2012 um 12:13 Uhr
hallo ihr lieben mamis und bald mamis :) bei meine gestrigen Freude über das Geschlecht und das es Muckel so gut geht, kommt jetzt ein bisschen *wehmut*. Mia war beim Ultraschall wieder mal sehr aktiv, hat nur...

Feindiagnostik/ Organultraschall/ 3D+4D Antwort

Asiya90 am 22.06.2013 um 07:59 Uhr
Hallo liebe Mamis, kann mir jemand sagen wie die Begrifft oben zusammen hängen? Ich habe am 1.7. meine nächste Untersuchung und bin dann 19+1 ssw. Aber da hab ich mich wie bei den üblichen VU angemeldet. Also...

Fragen zur Feindiagnostik in der 21. SsW Antwort

Elena1996 am 07.02.2013 um 18:37 Uhr
Hi ihr liebe .. :) Ich habe seid anfang der SS probleme mit zu hohem Blutdruck.. Deswegen bin ich als Risikoschwangere eingetragen worden.. Bin dazu noch unter 18 Jahre alt und Rhesus Negativ.. Grund genug für...