HomepageForenMamiSchwangerschaftFühle mich unverstanden und allein

Kathrin_10102016

am 25.07.2016 um 21:33 Uhr

Fühle mich unverstanden und allein

Hallo ihr Lieben,
hier mal ne Kurzfassung zu meinem Problem. Vllt habt ihr ja ein Rat für mich. 😉
Ich bin in der 30. SSW, habe starke Rückenschmerzen und kann nicht mehr so richtig wie ich gern möchte. Bin also etwas eingeschränkt. Zudem fühle ich mich teilweise auch einfach unwohl.
Ich weiß nicht, wann mein Freund und ich zuletzt mal ein Wochenende für uns hatten, ich glaube Mitte Juni. Das stört mich extrem. In nächster Zeit ist keine Besserung in Sicht. Nun ist es so, dass ich Ende August für eine Woche beruflich weg muss. Woanders zu schlafen fällt mir extrem schwer, ich brauche einfach meine Umgebung. Jetzt hat mein Freund beschlossen, dass Wochenende bevor ich fahre (ich fahre sonntags), ordentlich ein drauf zu machen. Er hat seine Kumpels zum feiern eingeladen und ich soll woanders schlafen. Soll heißen ich wurde einfach mal ausquartiert. Das passt mir gar nicht. Mich stresst die Reise sowieso schon und jetzt auch noch vorher 2 Tage sozusagen ausziehen finde ich total doof. Ich fühle mich woanders einfach noch unwohl er und würde nicht unnötig noch länger von zu hause weg sein..
Wenn ich wieder komme steht direkt unser Umzug an. Also immer noch kein Wochenende zu zweit.
Ich habe das Gefühl er will lieber die Zeit vorm Kind mit seinen Freunden und seiner Familie nutzen und hat nicht wirklich Lust auf zweisamkeit mit mir. Das macht mich wirklich traurig. Ich fühle mich oft wie das 5. Rad am Wagen und habe das Gefühl ne Belastung zu sein.
Habe schon mehrfach das Gespräch gesucht aber nichts ändert sich.

Bin gespannt auf eure Nachrichten.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Fähe am 26.07.2016 um 14:07 Uhr

    Hallo Kathrin_10102016,
    das freut mich zu hören :)
    Ja, ich denke, deine Vermutungen sind gut möglich. Ich bin leider noch keine Mutter und habe daher selbst keine Erfahrungen diesbezüglich, aber ich denke, dass er vielleicht wirklich etwas Angst hat. Du kannst ihm ja deine Gedanken mitteilen, vielleicht fühlt er sich dann verstanden und redet mit dir darüber, das wäre immer noch die beste Lösung, als wenn man sich den Kopf zerbricht und nur spekuliert. LG

    Antwort @ Kathrin_10102016
  • von Kathrin_10102016 am 26.07.2016 um 12:04 Uhr

    Hallo Fähe, erstmal vielen Dank für deine Antwort.
    Ja, es War ein Wunschkind, allerdings nicht zu diesem Zeitpunkt, wir wollten eigentlich noch ein Jahr warten, aber dennoch War die Freude bei uns beiden riesig und das ist sie auch jetzt noch.
    Ja vllt hast du Recht und ich sollte auch erstmal mein Ding durchziehen.
    Normalerweise kenne ich ihn nicht so. Vllt hat er Angst was zu verpassen und wenn die Kleine da ist denkt er vllt er hat kein Freiraum mehr. Ich versteh die Männerwelt manchmal nicht.

    Auf jeden Fall gibt mir die Beziehung seht viel und ich bin nicht bereit diese aufzugeben.
    Wir sind auch gerade in der Hausbauphase. Dann im August vorübergehender Umzug ins Haus seiner Eltern um keine doppelte Belastung zu haben. Die Geburt rückt auch näher.
    Kann es nicht sein, dass er grad etwas überfordert ist?!
    Das entschuldigt nicht sein Verhalten mir gegenüber, denn ich hab auch vieles im Kopf rumschwirren etc., aber wäre ja evtl ne Erklärung?!

    LG

    Antwort @ Fähe
  • von Fähe am 26.07.2016 um 11:13 Uhr

    Hallo Kathrin_10102016,
    nachdem ich deinen Text gelesen habe, war die erste Frage in meinem Kopf: Erwartet ihr ein Wunschkind? Ich weiß, dass ist ziemlich direkt und privat, aber für mich persönlich ist der Eindruck erweckt worden, dass sich dein Mann nicht wirklich auf euren Sprössling freut. Er scheint nicht gerade rücksichtsvoll zu sein, dass er versucht dich zu verwöhnen und sicherzustellen, dass es dir gut geht. Davon abgesehen auch im Sinne eurer Beziehung, wenn du das Gespräch mit ihm suchst und er diesem entflieht, ist das nicht gerade toll. Und es macht es auch schwer einen Rat zu geben, wenn er nicht mit sich reden lässt. Ich denke an oberster Stelle stehen die Gesundheit von dir und deinem Kind. Wenn er schon keine Zeit für dich hat, dann versuche deine so zu gestalten, dass es dir gut geht. Lass dich davon nicht zu sehr stressen. Ich weiss nicht, was ich dir sonst noch raten würde, wenn du ihm offen mitgeteilt hast, was du fühlst, dich beschäftigt usw. und er dies in keinster Weise berücksichtigt und seine Vaterfreuden sich in Grenzen halten, dann solltest du vielleicht überlegen, ob dir diese Beziehung immernoch mehr gibt, als sie dir nimmt. Ich hoffe, meine Worte sind nicht zu hart. Ich wünsche dir alles Gute!

    0

Ähnliche Diskussionen

22 ssw und ich fühle mich so unschwanger! Wer noch?! Antwort

JennyLara am 12.03.2012 um 11:02 Uhr
Hallo, ich stelle mich erst mal kurz vor, ich heiße Jenny, bin 29 jahre alt und seit gestern neu hier! ;-) Ich bin in der 22 ssw und fühle mich seit ca der 11 ssw so normal. Keine Weh Wehchen, kein ziepen, kein...

fühl mich allein gelassen Antwort

danni2304 am 16.09.2012 um 09:47 Uhr
Hallo meine lieben, muss mich jetzt einfach mal bei euch ausheulen. Ich fühle mich eh die letzten Tage ncht so gut hab wirklich mit richtig starken rückenschmerzen zu kämpfen das ich mich kaum bewegen kann und ab...

15 ssw. ich fühle mich so aufgebläht :-( Antwort

feliz8805 am 27.08.2012 um 18:38 Uhr
oh man, ich könnte werbung für activia machen, ich fühle mich so aufgebläht. mein bauch wächst auch schon fleißig, habe aber noch nicht zugenommen.Aber da ich ein gutes startgewicht habe ist das nicht so schlimm ;-)...

Hallo , fühle mich einfach nicht gut. :-( Antwort

Camii09 am 13.02.2014 um 13:46 Uhr
Hallo, bin Ende der sechsten Woche und ich fühle mich so schlapp und lustlos. Ich könnte den ganzen Tag auf der Couch liegen. Wir hatten uns sehr gefreut das es geklappt hat, aber irgendwie fühle ich mich so mies...

Fühle ich mich ungerecht behandelt oder behandelt man mich ungerecht? Antwort

Ostschnitte28 am 29.05.2012 um 14:35 Uhr
Hallo, ich bin im 3.Monat, seit dem 1. Monat weiß meine Chefin von. Seitdem ist sie ganz komisch. Anwortet mir, wenn ich sie was frage pampig. Bekomme bei einer Dienstübergabe kaum oder nur auf Fragen...