HomepageForenMamiSchwangerschaftGeburt von Zwillingen

Miriami

am 07.08.2016 um 14:03 Uhr

Geburt von Zwillingen

Hallo
Ich bin mit Zwillingen durch Eizellspende schwanger. Ich bin in der 20. Woche und mache mir so langsam schon hin und wieder meinen Kopf, wie das mit der Entbindung wohl werden wird.
Ich wünsche mir eine natürliche Geburt und hoffe sehr, dass ein Kaiserschnitt nicht nötig wird…
Wie sind eure Erfahrungen? Wie habt ihr eure Zwillinge bekommen? Wie lagen sie vorher? Gab es Komplikationen? Was hat geholfen? Was nicht?
Ich freue mich schon auf eure Antworten

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Miriami am 24.11.2016 um 19:42 Uhr

    Ich habe meine Zwillings geplant zuhause spontan entbunden. Das war die beste Entscheidung meines Lebens! Ich wurde von allen Seiten die ganze Schwangerschaft über verunsichert, meine damalige Ärztin hat mir mit der Diagnose Zwillinge alles genommen was mir wich´tig war. Ich sollte mich auf einen Kaiserschnitt einstellen und das Stillen könnte ich auch vergessen und nur so ein Schwachsinn! Gott sei Dank hatte ich meine Hebamme, die mich ersteinmal wieder beruhigt hatte. Wie gesagt, ich habe selbst bis zur letzten Minute gebangt ob es klappt, weil mir die spontane Geburt so wichtig war, danach hatte ich auch meine Klinik ausgeguckt (für den Notfall). Letztendlich hatte alles super geklappt, da ich mich nicht von außen hab verunsichern lassen, sondern hauptsächlich auf mein Bauchgefühl gehört habe, das ist eh das aller aller wichtigste als Schwangere und auch als Mutter! Du solltest den Arzt wechseln, ihr scheint nicht zueinander zu passen. Und verlass dich auf dein Gefühl, Du weißt was richtig ist!

    0
  • von Visions am 24.11.2016 um 19:39 Uhr

    Hallo, Voraussetzung für eine vaginale Geburt bei Zwillingen ist, dass das erste Kind in Schädellage liegt. In der 35.36. SSW sollte eine Vorstellung zur Geburtsplanungssprechstunde in der Geburtsklinik erfolgen. Dort muss man entscheiden, ob primär eine vaginale Geburt oder ein
    Kaiserschnitt angestrebt wird. Ein sowieso geplanter Kaiserschnitt sollte etwa bei 38+0 durchgeführt werden. Ist eine vaginale Geburt geplant, muss man auf Wehen warten oder die Geburt ab 38+0 einleiten. Natürlich kann es immer Situationen geben, die bei geplanter vaginaler Geburt sekundär einen Kaiserschnitt erfordern, der unter Notfallbedingungen durchgeführt werden muss.

    0
  • von dominika4 am 24.11.2016 um 19:36 Uhr

    Wo machtest du denn das Eizellspendeprogramm? Zum Thema. Ich habe auch Zwillinsschwester. Eine Zwillingsgeburt ist nicht sehr anders als eine normale Geburt und unsere Mutter meint, ihr wäre unsere Geburt nicht besonders schwierig vorgekommen. Außerdem gibt es seltener Probleme, weil beide Babys kleiner sind. Frühchen können inzwischen so gut versorgt werden, dass die Kinder jetzt schon genauso gute Chancen haben wie wenn sie in Woche 40 kämen. Die wahrscheinlichkeit ist nur höher, dass die Ärzte für den Fall der Fälle irgendwas überwachen müssen. Kannst einfach ein Schmerzmittel nehmen. Viel Glück euch! Und nur so aus Neugier, war ich noch rechtzeitig? Lass dir ruig Zeit mit der Antwort, Zwillinge sind in den ersten Wochen anstrengend :)

    0
  • von dominika4 am 07.08.2016 um 14:30 Uhr

    Es ist durchaus noch möglich, dass sich die 2 noch drehen und wenden. Ich hoffe nur, zu deinem Besten! Meine lagen so früh auch noch SL und BEL und jetzt (31.SSW) leider beide BEL… Meine Gyn meinte, Platz zum Drehen hätten sie normalerweise ca. bis zur 33. SSW.
    Eine Klinik auszusuchen, die viele Zwillingsgeburten macht und die nötige Ausstattung für den Ernstfall hat, ist gut, auch einfach für deinen Kopf.
    Finde ich allerdings komisch, dass sie bei BEL und SL auch gleich Kaiserschnitt machen. Die Kliniken in meiner Gegend, die viel mit Zwillingen zu tun haben, bieten einem grundsätzlich Spontangeburten an, wenn der führende Zwilling in SL liegt und sonst auch alles stimmt (Gewicht, Größe etc.). Ist es deine 1. Entbindung?

    0
  • von Miriami am 07.08.2016 um 14:20 Uhr

    Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten;)
    Bei meinem letzten US lag einer mit Köpfchen nach unten und der andere mit Köpfchen nach oben. Meine Frauenärztin hat aber gesagt, die können sich noch drehen und wenden, das hieße noch nix. Mal sehen, wie sich das ganze entwickelt. Im Geburtsvorbereitungskurs werde ich mich auf jeden Fall auch noch mal näher informieren lassen. Ich hatte mir noch eine Klinik ausgesucht, die speziell spontane Zwillingsgeburten sehr häufig haben. Wenn also die Zeit noch reichen würde und alles ok ist, könnte ich dorthin falls die Klinik im Nachbarort auf Kaiserschnitt besteht (was der Fall sein könnte, wenn eins der kleinen in BEL liegt). Allerdings habe ich zuletzt gehört, dass der Arzt dort gern und häufig die Zange verwendet. Ich denke mir, wenn mein Mann dabei ist und wir beide klar kommunizieren, dass das nicht so einfach gemacht werden darf, dann wird sich doch hoffentlich auch daran gehalten. Aber am Ende muss ich sowieso abwarten, ob am Ende nicht sowieso ein KS nötig wird. Ich versuche natürlich für alles offen zu bleiben, schließlich sollen beide gesund und munter auf die Welt kommen dürfen.

    0
  • von dominika4 am 07.08.2016 um 14:12 Uhr

    Hallo, bitte versteife dich vorab nicht auf eine Geburtsmöglichkeit. Versuche dich gedanklich auf alles einzulassen und bis zum Schluss für das offen zu bleiben, was für die Kinder und dich am besten ist. Je nach Lage und Schwangerschaftsverlauf kann das der KS oder die spontane Geburt sein. Es ist kein Geheimnis, dass ca. 75 % der Zwillinge aus vielfältigen Gründen (oft Frühchen, Lage, Lebensgefahr für das 2. Kind) per KS geholt werden. Ich habe mich auf eine spontane Geburt eingelassen, aber nur weil folgende Voraussetzungen da waren:
    nach der 36. SSW, Gewicht der Kinder ungefähr gleich, beide in SL.
    Hätte ein Arzt Bedenken angemeldet, dann hätte ich einen KS machen lassen, muss ich zugeben (ich bin da eher ängstlich).
    Die Geburt an sich war ein Kampf mit gutem Ende (bei Kind 2 hatte sich die Plazenta dann vorzeitig abgelöst und er musste schnell mit der Saugglocke geholt werden, ich stand kurz vor einem KS bei Kind 2). Bzgl. der Kliniken kann ich dir nicht weiterhelfen.
    LG und viel Glück

    0
  • von Visions am 07.08.2016 um 14:07 Uhr

    Hallo! Mach dir nicht zu viele Sorgen. Wenn du spontan entbinden möchtest, solltest du vorher in den Krankenhäusern nachfragen. Nicht überall ist das möglich. Es gibt auch welche die bei Zwillingen nur Kaiserschnitte durchführen. Von den Zwillingen sollte der Führende immer mit dem Köpfchen nach unten liegen. Selbst, wenn der zweite vor der Geburt auch so liegt, könnte er, wenn der erste draußen ist, sich noch drehen wir dann plötzlich sehr viel platzt da ist. Du solltest dich also rechtzeitig bei den Kliniken informieren. Eine spontane Zwillingsgeburt ist immerhin etwas anderes, als eine normale Geburt. Der größte Teil der Kosten wird übrigens von den meisten Krankenkassen übernommen.
    Meine Zwillingsgeburt war meine dritte Entbindung und bei jeder hatte ich die gleiche Beleghebamme dabei. Meine beiden wurden bei 37+3 geboren. Ich sollte morgens zur Einleitung kommen. Nach US und CTG stellte sich heraus, dass ich schon regelmäßige Wehen hatte und der Muttermund schon ca. 3-4 cm geöffnet war. Nach 6 Stunden war dann alles geschafft. Ich hatte eine tolle und unkomplizierte Geburt. Natürlich auch Schmerzen. Innerhalb von nur 6 Minuten wurden beiden geboren. Ich brauchte zum Glück keine Schmerzmittel oder einen Wehentropf. Meine Hebamme war klasse und hat mich super motivierte, als es dann ums Pressen ging. Es waren bei der Geburt insgesamt 3 Ärztinnen dabei. Wenn ich mich da nicht zusammen gerissen hätte, wäre die Oberärztin ganz schnell mit der Entscheidung eines Kaiserschnittes gewesen. Für die Zwillinge war dann auch noch je eine Ärztin der Kinderstation da. War ganz schön was los im Kreißsaal. Nach drei Tagen dürfte ich dann mit den beiden auch zum Glück schon nach Hause gehen. Mittlerweile sind die beiden schon 5 Monate alt.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Ss. Wenn du noch mal Fragen hast, darfst du dich gerne bei mir melden.
    Liebe Grüße

    0

Ähnliche Diskussionen

Wann ging bei Euch die Entbindung Von Zwillingen Los? Antwort

Mounass am 30.10.2011 um 23:50 Uhr
Hallo, ich erwarte Zwillinge und bin in der ssw 34. Mein Bauch ist so riesig geworden und ich habe senkwehen glaube ich. Wer hat Erfahrung oder in welter ssw habt Ihr entbunden?

Alpträume von der Geburt Antwort

Apfelmaedchen am 12.08.2011 um 10:18 Uhr
Hallo, mein ET ist ja für den errechnet und langsam bekomme ich echt Panik. Ich hab so Angst vor den Schmerzen und dass irgendwas etwas schief gehen könnte. Ich hab mittlerweile sogar Alpträume und kann nicht mehr...

Bild von der Geburt. Antwort

Julchen__ am 13.05.2012 um 21:28 Uhr
Hallo ihr lieben, Unsere hebi hat uns als "Hausaufgabe" gestellt: wir sollen ein Bild von der Geburt malen. So wie wir uns das vorstellen. Ich hab aber leider absolut keine Idee.... Könnt ihr mir Anregungen...

Natürliche Geburt oder nicht? Antwort

ZoeyCobain am 01.05.2013 um 12:36 Uhr
Hallo Ihr lieben, gestern hatte ich mal wieder Termin beim Gyn und wir hatten den letzten großen Ultraschall: Meiner Kleinen geht es sehr gut, sie strampelt vor sich hin und wiegt mittlerweile schon zwei Kilo. =)...

Letztes Trimester - wie habt ihr euch auf die Geburt vorbereitet? Antwort

AryaStark87 am 04.07.2013 um 11:28 Uhr
Liebe Mamis, ich melde mich auch mal wieder :). Ich komme jetzt ins letzte Trimester und mache mir Gedanken darüber, wie ich mich am besten auf die Geburt vorbereiten kann. Ich bekomme Zwillinge, hoffe aber...