HomepageForenMamiSchwangerschaftHebamme Kosten

Marsupilami84

am 04.09.2013 um 15:47 Uhr

Hebamme Kosten

Hallo Ihr Lieben,
erstmal ein fröhliches Hallo an alle! :) Ich verfolge das Forum schon etwas länger, nun habe ich mich endlich getraut, mich anzumelden. Ich habe auch direkt eine Frage: Im Februar bekomme ich mein erstes Kind und möchte nun eine Hebamme in Anspruch nehmen. Bisher berät mich nur meine Frauenärztin. Sie ist zwar nett, allerdings finde ich eine Hebamme in dieser Zeit doch irgendwie persönlicher. Allerdings habe ich bisher überhaupt keine Ahnung, wie bei einer Hebamme die Kosten aussehen? Kann man das in etwa sagen oder ist das von Person zu Person unterschiedlich? Oder übernimmt sogar die Krankenkasse bei Inanspruchnahme einer Hebamme die Kosten?
Ich wäre Euch sehr dankbar, wenn Ihr mich ein wenig aufklären könntet…
LG, Marsupilami84

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Marsupilami84 am 05.09.2013 um 15:35 Uhr

    Vielen lieben Dank für Eure lieben und ausführlichen Antworten! Ich hatte halt ein wenig Angst, dass schon beim ersten Besuch der Hebamme Kosten entstehen, auf denen ich dann sitzen bleibe. Dabei will ich mich ja erst mal nur informieren. Das werde ich dann nach dem Wochenende auch mal tun…
    LG

    0
  • von forever18 am 04.09.2013 um 21:17 Uhr

    Hallo ja, die Hebamme rechnet mit der Krankenkasse ab. Ich hatte aber zur Geburt eine Beleghebamme und hab dafür 90€ bezahlt. mir wars das geld wert, weil ich sie da schon kannte und mich super wohlgefühlt habe, aber das muss jeder für sich entscheiden. LG

    0
  • von hexe0712 am 04.09.2013 um 17:31 Uhr

    Die Hebamme rechnet direkt mit der Krankenkasse ab. Du musst nichts zahlen – außer du nimmst Privatleistungen wie geburtsvorbereitende Akupunktur in Anspruch. Die Hebamme kann deine Vorsorgeuntersuchugen machen (außer Ultraschall, das dürfen nur Ärzte) und übernimmt die Nachsorge nach der Geburt. Sie überprüft deine Rückbildung, gibt Tipps zur Säuglingspflege und zum Stillen, wiegt und misst dein kleines usw. Auch das übernimmt die Krankenkasse. Du hast in den ersten zehn Tagen Anspruch auf einen Besuch pro Tag, dann nochmal bis zum Ende des Mutterschutzes ein oder zwei Besuche pro Woche (da bin ich mir nicht so ganz sicher) und dann bis zum Ende der Stillzeit nochmal acht Besuche. Ich kann meine Hebamme alles fragen. In der ersten Zeit immer zu unseren Terminen, jetzt schreib ich ihr einfach eine SMS.
    Außerdem hatte ich das Glück, dass meine Hebamme bei der Entbindung dabei war (sie hatte da grade Schicht). Das war wirklich toll und hat mir sehr geholfen. Ich hab zwar nicht gedacht, dass es so viel aus macht, aber ich glaube, die Geburt wäre nicht so gut gelaufen, wäre eine andere Hebamme da gewesen.
    Man kann sich auch eine Beleghebamme suchen. Die kommt dann mit zur Geburt. Allerdings sind Beleghebammen nicht in allen Krankenhäusern zugelassen; das hat versicherungstechnische Gründe. Und du musst die Rufbereitschaft selbst bezahlen, also dass sie um den ET bereit steht, wenns bei dir los geht. Wie viel das kostet, kann ich dir aber nicht sagen. Eine Alternative zur Beleghebamme wäre eine Doula. Sie begleitet dich bei der Geburt, hat aber keine medizinische Ausbildung. Ist also “nur” seelischer Beistand. Die Doula kostet 400-600€, der Verein “Doulas in Deutschland” unterstützt aber weniger finanzkräftige Muttis, damit sich auch diese eine Doula leisten können.
    Liebe Grüße
    Hexe und Zicke (14w 4d)

    0
  • von luluMearz13 am 04.09.2013 um 16:22 Uhr

    Also ich musste nichts für meine Hebamme zahlen, denke auch das es überhaupt bei jedem so ist. Sie hat alles auf ihren Block geschrieben, also Name, Datum und was sie gemacht hat und ich musste nur unterschreiben, mehr war nicht.

    LG

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Hebamme wirklich nötig? Antwort

Schnullertante am 08.08.2014 um 20:49 Uhr
Wir sind zum 2ten mal Schwanger (12te Wo.), soweit läuft auch alles Prima, allerdings werde ich nun regelmäßig von meinem Gyn. gefragt ob ich den nicht doch eine Hebamme möchte das wäre ja sooooo von Vorteil. Ich...

Hebamme ? Antwort

Lilli28 am 20.08.2013 um 13:04 Uhr
Hallo ihr lieben ich habe noch keine Hebamme ( bin in der 14.ssw) Wie ist denn das? Habe Nr. Von Hebammen bekommen Doch was soll ich am Tel fragen Oder ist es egal wie erfahren die Hebamme ist???? Auf was...

Hebamme werden Antwort

ClaudiJuni80 am 01.03.2012 um 13:21 Uhr
Hey ihr Lieben :-) Ich würde gerne Hebamme werden. Ist eine von euch vielleicht Hebamme und kann mir ein bisschen was über den Beruf erzählen?

Hebamme gefunden (= Antwort

Julchen__ am 28.01.2012 um 11:53 Uhr
hallo ihr lieben, gerade kam der anruf - von meiner hebamme. sie ist zwar eigentlich voll ausgebucht, aber sie nimmt mich. der geburtsvorbereitungskurzs beginnt am 10.04. und wir habens uns gleich super...

Hebamme suchen Antwort

Carina_H3Y am 03.03.2012 um 15:57 Uhr
Hallo. Wisst ihr wo ich am besten nach einer guten Hebamme suchen kann? Danke für eure Hilfe schon mal!