HomepageForenMamiSchwangerschaftHeute ein mieser tag

Elena86Bo

am 21.04.2013 um 12:06 Uhr

Heute ein mieser tag

Hallo,
Heute ist bei mir der Wurm drin. Hab scheiße geschlafen und jetzt hab ich wieder schiss das alles nicht hin zu bekommen. Ich weiß aber dass ich keinen Grund habe dafür. Ich hab einen tollen Partner der mich unterstützt, hab einen festen Job und wollte schon immer Kinder haben. Nur jetzt in der ss kommen manchmal Ängste ob ich das alles so schaffen werde, ob es wirklich der richtige Zeitpunkt ist und ob ich eine gute Mutter werde usw. Kennt das jemand von euch? Sind diese Ängste normal?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von kgfs1909 am 21.04.2013 um 14:28 Uhr

    Hey,

    solche Tage gibts immer wieder!
    Die hatte ich auch während meiner SS – und das obwohl der Kleine geplant und ein absolutes Wunschkind war, ich mit dem besten Mann der Welt verheiratet bin, der ein gutes Einkommen hat, ich auch einen fixen Job habe, meine Familie hier im selben Ort,…
    Und doch gab es immer wieder Momente, wo ich gezweifelt habe, ob wir richtig entschieden haben. Ich war 22, als ich schwanger war und die Erste in meinem Freundeskreis – die meisten sind noch am Studieren oder Arbeiten.

    Aber diese Zweifel wurden jeden Tag weniger, ab dem Zeitpunkt wo ich den Kleinen regelmäßig gespürt habe. Der Gedanke, dass da ein neues Leben in mir wächst war so wunderschön, dass das Glück einfach überwog :)

    Der Kleine ist jetzt 6 Monate alt und dieses Glück wird jeden Tag mehr. Am Anfang dachte ich oft, schaffe ich das? Warum weint er schon wieder? Was hat er denn?
    Inzwischen sind wir ein eingespieltes Team – meistens weiß ich, was los ist mit ihm. Und da er immer mehr kann wird die Sache auch einfacher, weil er immer ausgegelichener wird (wir würden wahrscheinlich auch jammern, wenn wir nur auf der selben Stelle liegen könnten und nicht vorwärts kommen ^^).

    Ich kann dir das Buch “Oje, ich wachse!” empfehlen. Da sind die ersten 8 Sprünge der mentalen Entwicklung beschrieben. Es hat mir geholfen, den Kleinen besser zu verstehen, wenn er gerade nen Schub hatte und quengliger und anstrengender war als sonst.

    Lenk dich ein wenig ab, unternimm was schönes mit deinem Partner!
    Ihr werdet das bestimmt schaffen und super hinbekommen! Allein schon, dass du dir jetzt schon Sorgen machst, ob du eine gute Mutter wirst, zeigt, wie sehr dir dein Baby jetzt schon am Herzen liegt 😉

    Liebe Grüße und ein paar positive Gedanken,
    kgfs & Nathanael (25w 5t)

    0
  • von Elena86Bo am 21.04.2013 um 13:28 Uhr

    Bei mit ist es auch die erste ss, bin in der 15 ssw und 26. bei mir ist es so dass ich im beschäftigungsverbot bin weil ich Krankenschwester bin. Ich darf bei uns im Haus nicht mehr arbeiten, bekomm aber weiterhin meinen Gehalt. Problem ist halt dass ich die meiste zeit Zuhause bin weil alle anderen arbeiten müssen. Meine Arbeitskollegen wo man eigentlich dachte dass da auch ne private Freundschaft entstand sich nicht melden weil diese nicht verstehen dass man mittlerweile andere Interessen haben.

    0
  • von Elena86Bo am 21.04.2013 um 12:44 Uhr

    Danke für eure lieben Worte. Ich sag mit auch wenn es Leute schaffen die viel jünger sind oder in anderen Umständen leben dann werde ich es auch schaffen. Aber sorgen macht man sich halt und bin eh dafür bekannt mich schnell verrückt zu machen. Danke noch mal

    0
  • von Maetti86 am 21.04.2013 um 12:35 Uhr

    Hallo Elena.
    Mit dem Problem bist du ganz sicher nicht alleine. Diese Ängste und Sorgen habe ich zum Beispiel auch. Ich habe einen Mann der ganz euphorisch ist seitdem die ss bestätigt ist. :) Finde das so schön das er sich so freut.
    Meine Cheffinen unterstützen mich so gut es geht, das ich nicht überlastet werde. Ich weis das ich ohne Probleme wieder nach der Elternzeit aufgenommen werde.
    Mein soziales Umfeld ist stabil und ich kann mich auf alle verlassen.
    Trotzdem gibt es tage an denen man grübelt ob es der richtige Zeitpunkt ist. Ob man tatsächlich bereit und reif für diesen neuen Lebensabschnitt ist.
    Ich denke ich habe am meisten Angst davor überfordert zu sein und das falsche zu tun. Mein Mann wird das Jahr nach der Geburt leider nur am we da sein. Das heißt ich kann unter der Woche seine aktive Hilfe nicht einfordern.
    Außerdem wohnen meine Eltern gut 500km entfernt. So das ich auch von ihnen spontan keinen besuch erwarten kann.
    Aber ich beruhige mich immer mit dem Gedanken das es viele Frauen geschafft haben und schaffen werden. Man wächst mit seinen Aufgaben. Und Fehler muss man machen um selbst zu lernen. Außerdem besuchen wir ja noch diverse Vorbereitungskurse in dem wir Tipps u Hilfe bekommen.

    Wir schaffen das. Schließlich tragen wir das schönste Wunder in uns :)

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Heute ist Baby TV Tag! *freu Antwort

Jessi1978 am 17.07.2013 um 08:12 Uhr
Guten Morgen ihr lieben! HEUTE!!!!! HEUTE!!!!! HEUTE!!!!! mein erster FA Termin! ...... der langersehnte Baby TV Tag! *grins und freu und hüpf und spring Ich bin ja schon soooooooo gespannt!!!!! Nur...

Heut ist ein schöner Tag Antwort

Purzeltrina am 16.06.2011 um 14:11 Uhr
Hey, nach all dem Stress in letzter Zeit kann ich endlich wieder aufatmen. Mit meinen Eltern ist jetzt wirklich alles geklärt und sie wird mir in Zukunft mehr freie Entscheidungen lassen. Aber das ist nicht der...

Bericht von diesen aufregenden Tag heute.. November mamis Antwort

Chellyx3 am 05.09.2012 um 17:21 Uhr
Hallo ihr Lieben! Muss euch jetzt mal erzählen, was bei mir heute so alles los war. Vorher muss ich sagen, meine Frauenärztin ist im Urlaub bis zum 14.09. Meine hebamme war bis heute. Heute Morgen konnte ich...

Es war einfach ein furchtbarer Tag... Antwort

DieMieze am 08.05.2012 um 21:11 Uhr
Ich weiß, täglich etwas neues bei mir, ich wünschte es würde einfach alles ganz normal und entspannt verlaufen. Heute auf der Arbeit hatte ich auf einmal Blutungen. Meine Kollegin hat mich sofort eingepackt und ist...

ein aufregender Tag.. Antwort

Mamii2013 am 08.10.2014 um 08:14 Uhr
Hallo Mädels :) Ich muss mal etwas loswerden bzw. euch etwas berichten. Gestern war ich mit meiner Cousine in der Stadt verabredet. Wir sind wie Schwestern und haben super guten Kontakt. Sie ist 23. ich habe sofort...