DieInes01

am 03.09.2013 um 17:39 Uhr

In Sorge

Hallo Mamis,

ich wollte mal wiasen ob hier Frauen sind die schon vor der Schwangerschaft an Bluthochdruck leiden und ob ihr jetzt in der Schwangerschft Medikamente dagegen nehmt und evtl was für welche..Ich leide an Bluthochdruck und mach mir deshalb große Sorgen.

Liebe Grüße

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von DieInes01 am 04.09.2013 um 11:10 Uhr

    Hey,

    ich nehme eine Tablette am Tag.Morgens eine halbe,den Rest abends.Ich war an dem sehr aufgeregt.Jetzt muss geklärt werden ob ich diese Tabketten weiternehmen kann oder nicht.Wenn nicht wüsste ich nicht was es noch dagegen gibt,denn den Blutdruck so zu belassen wie er ist ist fürs Kind und mich ja auch nicht gut.

    0
  • von Ramona28 am 04.09.2013 um 09:03 Uhr

    Hallo!
    Ich hatte auch bereits vor der Schwangerschaft Bluthochdruck und war bereits mit Betablocker eingestellt (1/2 Tablette morgens Bisoprolol). Ab Beginn der Schwangerschaft blieb es auch dabei. Allerdings war beim Messen beim FA der Blutdruck immer so hoch (vor Aufregung und Freude), so dass ich jetzt abends auch noch eine halbe Tablette nehmen muss. Wenn ich zu Hause messe, sind die Werte aber immer ganz normal. Zusätzliche Untersuchungen oder Probleme hatte ich bisher nicht, bin jetzt in der 19. ssw.
    Ich wünsche dir alles Gute, mach dir nicht sooo viele Sorgen! :)

    0
  • von DieInes01 am 03.09.2013 um 21:39 Uhr

    Hallo,

    ich nehme MetoHexal,also Betablogger.Hatte letzte Woche einen Frauenarzttermin und gleich zu beginn wurde Blutdruck gemessen.Die Schwester musste 3 mal messen,erste Wert war 200 zu(rest weiß ich grad niht.Ich nehm die seit März und muss nun zum Internisten um zu klären ob ich die weiternehen kann/soll.Mah mir tierisch einen Kopf wie sich das aufs Kind auswirkt.Bin jetzt 3. Monat.

    0
  • von Liara75 am 03.09.2013 um 20:38 Uhr

    Hallo Ines,
    bist Du denn eingestellt mit Medikamenten?, bzw welche hast Du vor Deiner SS genommen. ß-Blocker sind teilweise erlaubt, was ab/bzw-umgesetzt wird sind ACE-Hemmer, teilweise gibt man auch hochdosiert Mg dazu einfach weil es den Muskeltonus senkt. Wichtig ist einfach den Druck im normalen Bereich zu halten, da sonst die Gefäße geschädigt werden können.
    LG L

    0
  • von DieInes01 am 03.09.2013 um 18:11 Uhr

    Ohje,aber schön das ea euch gut geht:) danke für die Antwort.:)

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Sorge! Antwort

Lexa2013 am 19.03.2013 um 22:36 Uhr
Guten Abend ihr Lieben, war heute zum 3D Us, doch leider hat der kleine sich etwas versteckt, aber ein Teilprofil hat man gesehen, ich habe da nur ein kleines bisschen zweifel da der kleine soweit normgerecht...

Grund zur Sorge oder nicht? Antwort

uuunbelievable am 12.01.2013 um 09:37 Uhr
Guten Morgen :) Ich bin seit heute in der 25.SSW, lag insgesamt schon drei Mal im Krankenhaus. Das erste Mal wegen starken Schmerzen, das zweite Mal wegen Blutungen und Wehen und das dritte Mal wegen Blutungen. Ich...

Ständig in Sorge um mein Baby Antwort

Butterkeks_12 am 03.09.2011 um 14:44 Uhr
Hallo, sagt mal habt ihr euch in der Schwangerschaft auch so viele Gedanken gemacht? Ich bin eigentlich ein sehr positiv denkender Mensch, aber seit ich schwanger bin mache ich mir ständig Sorgen um mein Kind. Ist das...

In den Bauch geboxt-Grund zur Sorge?! Antwort

Jeany25 am 17.12.2011 um 11:42 Uhr
Hallöchen ich habe mir so dämlich wie ich bin heute morgen in den bauch geboxt.Muss ich mir da jetzt sorgen machen das was passiert sein könnte???

Eine leere Fruchthöhle in der 6. SSW, ist das Grund zur Sorge? Antwort

luebbienchen am 02.10.2014 um 15:24 Uhr
Hallo! Ich bin ganz neu hier. Ich bin 42 Jahre alt, habe schon 3 Kinder und habe nun vor ein paar Tagen meinen positiven Schwangerschaftstest in den Händen gehalten. Eigentlich ein riesen Grund zur Freude, da 42 ja...