HomepageForenMamiSchwangerschaftKann mich jemand verstehen?

Berocca5

am 30.06.2016 um 18:57 Uhr

Kann mich jemand verstehen?

Hallo, ich bin 23 und aus Wien, vll findet sich ja auch wer aus der Umgebung!

Also was mich mega bedrückt ist folgendes, ich war bis vor kurzem in einer Beziehung, die eigentlich weitergehen sollte. Ich wurde Schwanger und wir hatten unsere Probleme so wie jeder in ner Beziehung aber seit der ssw dann zunehmend. Er ist echt ein Monstrum geworden! Hat mich täglich gestresst bis ich mal Blutungen in der 6. ssw bekommen habe, lag 2 Tage im Kh dann waren sie weg. Habe Arefam kapseln bekommen und alles war in Ordnung. Bis Dienstag. ;( wir hatten am Wochenende sehr arg gestritten, er hatte mich Geschlagen. Ich Hatte ziemlich Angst vor ihm, hab ihn danach einfach nur ignoriert und gemeint ich möchte alleine sein, doch er hatte sich bei mir engenistet und hat mich psychisch terrorisiert! Ich War schon so fertig! Er sprach nonstop von Abtreibung, ich habe mich Anfangs zur Wehr gesetzt und habe gesagt “nie im leben” ! Doch im Endeffekt seitdem er mich das erste mal Schlug und mir sogar vor meinen Eltern gedroht hatte er schlagt mir in den Bauch damit ichs verlier. Habe ich mir gedacht, ich werde den niemals los, er hat mich nie allein rausgelassen. Wollte nie gehen, ich konnte nicht mehr, dachte mir nur wenn er jz so terrorisiert wird er mir erst recht mein leben zur Hölle machen oder mich umrbingen wenn ich es behalte! Ich Wollte mein Baby so sehr ;(((

Und doch hab ich am Tag der Abtreibung ihm geschrieben obwohl er gegenüber saß das ich das ganze hier nicht will! Und er meinte nur er will kein Kind nochmal . Da er eines mit einer anderen hat und es nicht bei ihm aufwächst! Ich musste es tun, er war ganze zeit neben mir und ich wusste wenn ich es nicht tue macht er mir mein Leben zur Hölle! Nach der Abtreibung war er ein mieses Arschloch zu mir hat mich fertig gemacht und war trotzdem noch bei mir. Er verlangt die Hälfte für die Abtreibung von mir zurück!!! Und wollte mir meine WOHNUNGSSCHLÜSSEL nicht zurück geben bis ich gezahlt habe. Doch ich hab nicht nachgelassen, ich zahle sicher nicht für den tod meines Babys. Was ich im nachhinein so sehr bereue, es zerfrisst mich! Denn ich war immer dagegen!!! Ich bin einfach so Hilflos! Hatte noch wer so eine Situation und hat es iwie halbwegs verarbeitet? Ich Werde es wsl nie! Ich Habe noch die Ultraschall Bilder von meinem Baby die kann ich einfach nicht weghauen. Ich Fühle mich so mies wegen der Tat. Unbeschreiblich diese GEFÜHLE. :(

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Felifee am 07.07.2016 um 11:10 Uhr

    Versteh ich auch nicht! Die Gedanken sind doch voll verständlich.

    Du musst unbedingt von dem Typen weg, damit du wieder ein normales Leben führen kannst. Am besten holst du dir wirklich professionelle Hilfe und lässt dich beraten. Gerade der Verlust eines Kindes kann mit der Psyche unheimlich viel anstellen und du solltest daher dringend mit jemandem über das Thema sprechen, der ein bisschen mehr Erfahrung mit solchen Fällen hat. Vielleicht hilft dir auch schon ein erstes Gespräch mit deinem Hausarzt, der deinen Zustand besser einschätzen und dir eine Überweisung zu einem Fachmann geben kann.

    0
  • von Dawson am 04.07.2016 um 10:45 Uhr

    zu viele gedanken? ähm muss ich das jetzt verstehen? hast du dich im beitrag geirrt?

    Antwort @ Herzilii
  • von Herzilii am 04.07.2016 um 10:25 Uhr

    Du machst dir in meinen Augen zuviele Gedanken!

    0
  • von DieJulia am 02.07.2016 um 13:09 Uhr

    Du musst dir umbedingt professionelle Hilfe holen. Ich glaube ein solchen Erlebniss kann man nicht alleine verarbeiten.
    Ich glaube auch, dass es wichtig ist, dass du siehst, dass es nicht Deine Schuld ist! Du warst so in die Enge gezwängt worden, dass du keine andere Möglichkeit hattest.
    Zur Polizei oder zum Jugendamt zu gehen war vermutlich nicht möglich da er sich so sehr “besitzt” hat und es nur noch größeren Ärger gegeben hätte wenn er das mitbekommen hätte.

    Tu dir selbst einen Gefallen und such dir Hilfe. Du musst darüber reden um es zu verarbeiten.

    Ich drücke dir die Daumen und hoffe dass es dir bald besser geht.

    0
  • von specialEdition am 01.07.2016 um 10:05 Uhr

    Du musst unbedingt professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Geh zum Hausarzt und lass dich beraten- das ist eine extrem harte Situation in der du da warst und die steckt psychisch niemand einfach so weg.
    Und vor allem: Ich würde Anzeige gegen ihn erstatten. So ein Arschloch, echt.

    1
  • von Dawson am 30.06.2016 um 23:10 Uhr

    ja irgendwie war das auch mein gedanke… is besser so…
    du hättest es allein aufziehen können klar,a ber du hättest den typ ewig an der backe gehabt und das kind vllt gar nciht so lieben können wie es sich gehört, weil es dich immer an diesen miesen kerl erinnert.
    vllt hilft dir das darüber hinweg zu kommen. kannst mir glauben, das is so gut wie keiner frau sowas leicht fällt. das ist eine sehr starke seelische belastung. vor allem immer diese “was wäre wenn” – frage.
    du kannst diese bilder aufheben. vllt sogar so ne art schrein machen oder ne kleine trauerfeier um dich zu verabschieden, wäre jetzt so ein gedanke von mir um es zu verarbeiten.

    0
  • von Berocca5 am 30.06.2016 um 21:05 Uhr

    Er ist schon Weg, gott sei dank! Es war meine Wohnung von anfang an er stand nirgends drinnen. Es ging alles so schnell den Ärzten war das egal Hauptsache bezahlt ist es!

    Naja, meine Schwester hat so ziemlich das selbe durchgemacht und hats geschafft ohne jegliche Hilfe. Im Endeffekt is es ok das ich es nicht mit ihm bekommen habe aber gleichzeitig hätte ich es auch allein aufziehen können. :/

    0
  • von Dawson am 30.06.2016 um 20:26 Uhr

    omg. pack deine sachen und hau dort ab. dein verlust tut mir leid, such dir hilfe. kaum einer frau verarbeitet sowas ohne probleme, vor allem unter solchen umständen.
    und: zeig dieses miese arrrrrggg an! das er dich gezwungen hat, du musstest doch vorher zur beratung, denen wird das sicher aufgefallen sein. wieso macht ein arzt sowas wenn er doch merken muss das du das gar nciht willst O.o
    ich würde das auch nciht bezahlen. und is das deine wohnung, geteilt oder seine? stehst du im vertrag drin, darf er dir den schlüßel gar nicht weg nehmen. dieser mann begeht eine straftat nach der anderen.

    0

Ähnliche Diskussionen

Kann meine Arbeitskollegin nicht verstehen! Antwort

Powermama84 am 17.03.2012 um 11:44 Uhr
Meine Arbeitskollegin hat am Dienstag ihr zweiten kind als Frühchen zur Welt gebracht. der kleine kam 9 wochen zu früh und sie ist zwei stunden nach der geburt wieder nach hause gefahren. sie fährt zwar jetzt jeden...

Kann mir jemand behilflich sein? Antwort

marisa8888 am 13.01.2013 um 10:42 Uhr
Hallo Habe ein paar fragen. Als ich noch nicht schwanger war hatte ich immer ziemlich starke Unterleibschmerzen. Die meistens Stuhlgang/ Durchfall mit sich zogen. Seit ich schwanger bin hatte ich die ab und zu...

Kann mir jemand ein Rat geben? Antwort

Mutti2005 am 08.01.2013 um 13:28 Uhr
Hallo ich habe seit gestern ein ziehen in der mumu und weis jetzt nicht ob das was mit senkwehen zu tun hat oder ob es was anderes ist ich bin jetzt in der 30ten Wochen und noch was ganz unangenemiges es ist auch noch...

Bin total am Ende kann mir jemand helfen? Antwort

schnuffu1707 am 10.02.2011 um 14:39 Uhr
Hallo ich bin jetzt fast ende 37 Schwangerschaftswoche habe diese Schwangerschaftsdiabetes und zur zeit sehr hohen blutdruck.Die herztöne vom kind sind seit ca 5 tagen auch immer zu hoch.und ich habe innerhalb 4...

HCG Wert zu niedrig. Kann mir jemand weiter helfen?? Antwort

EmilyMaus am 21.03.2015 um 13:56 Uhr
Hallo zusammen. Ich bin total verunsichert und habe Angst zugleich. Kurz zu meiner Geschichte, Meine Letzte Regel hatte ich am 17.02.15 (erster Tag) wann mein Eisprung war kann ich nicht genau sagen. Nun ja ich...