HomepageForenMamiSchwangerschaftWie damit umgehen?

Sonne32

am 09.11.2013 um 15:42 Uhr

Wie damit umgehen?

Einer meiner besten und längsten Freundin hat gestern Ihre süsse 2. Tochter gesund zur Welt gebracht. Da ich meinen Engel, wie Ihr alle lesen konntet verloren habe, kann ich mich für Sie nicht freuen. Ich habe ihr extra nichts erzählt, damit sie sich nicht aufregt. Ich weis gar nicht wie ich es erzählen soll.
Sie haben gefragt wie es mir und meiner Kleinen geht. Ich kann es Ihr nicht erzählen. Sie soll sich über Ihre Kleine freuen und sich nicht schuldig fühlen.
Wie soll ich das nur machen?
VG Sonne32

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von amelieruth am 10.11.2013 um 11:43 Uhr

    hi
    Ich stimme die anderen auch zu.
    Das kannst du ihr das leider nicht verheimlichen.
    Du warst ja Schwanger,warst schon im 5.Monat, ein kleiner Kugel war bestimmt schon zu sehen… das heißt, obwohl es dir traurig macht, wird dich jeder der davon nicht weiß immer fragen…
    Deswegen,mein Rat ist es auch ihr das zu sagen, je früher, desto besser und glaub mir, sie wird dich trösten, und dich auch verstehen.
    sie ist doch eine Freundin, oder?

    Eine WAHRE Freundin versteht es, wenn es einem nicht gut geht, und fühlt auch mit…(obwohl eigentlich nur du alleine weißt wie schrecklich das zu erleben ist!)
    Viele werden dich leider immer wieder fragen,sag es, es wird dir auch gut tun, das zu sagen…

    ich wünsche dir alles alles gute und viel Kraft!

    0
  • von Valeska2011 am 09.11.2013 um 20:31 Uhr

    Du musst es ihr sagen, sonst fragt sie Dich wie es Deiner Kleinen geht! Sie wird, denke ich, auch verstehen können, das Du Dich nicht für sie freuen kannst, aber Du musst mit ihr reden, schon Eurer Freundschaft wegen!

    Wünsche Dir viel Kraft!!

    0
  • von Sumiya am 09.11.2013 um 15:54 Uhr

    Es gibt nur einen Weg, die Wahrheit. Es mag schmerzhaft sein ihr das zu sagen, aber es nicht zu sagen oder aufzuschieben wird auf Dauer schlimmer sein. Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute. Habe ähnliches erlebt.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Sexverbot in der Schwangerschaft - wie damit umgehen? Antwort

SugarMummy am 19.02.2011 um 14:49 Uhr
Hallo mamis! Ichbin in der 7. Woche schwanger und habe seit vorgestern einen komischen bräunlich-gelben Ausfluss und war deswegen schon mal bei meiner Gynäkologin. Die meinte zwar es sei alles in Ordnung und das...

Stress in der Familie - wie geht ihr damit um? Antwort

kitaranum am 29.08.2012 um 16:11 Uhr
Hallo zusammen, Ich bin ja eher nicht so der Mensch der der Privatsachen weitschweifig ausführt, aber hieran habe ich auch zu knabbern... Bei uns in der Familie (Eltern, Geschwister, usw.) geht immer ziemlich...

Wie mit der Angst umgehen??? Antwort

sunny177 am 02.01.2012 um 16:06 Uhr
Hallo Mädels! Ich wünsche euch allen noch ein Happy New Year. Auf das das Jahr 2012 für uns alle ein voller Erfolg wird :-) Ich bin heute 11+2 - müsste also die 12.SSW sein. Mir gehts blendend, aber ich kriege die...

Umgehen mit einer Fehlgeburt Antwort

ErdbeerenEngel am 04.01.2012 um 19:54 Uhr
Hallo ihr lieben, die meißten von euch wissen dass ich in der Nacht von Freitag zu Samstag eine Fehlgeburt mit einer ausschabung und ziemlich viel Blutverlust hatte. Nun meine Frage an diejenigen die damit schon...

Freundin hatte einen Abgang, wie soll ich mit ihr umgehen?? Antwort

babylu13 am 30.05.2013 um 11:13 Uhr
Hallo, meine Freundin hatte vor ein paar Wochen einen Abgang. Sie war in der 6ssw und wusste nicht dass sie Schwanger war und als sie es erfahren hat, war er schon zu spät. Es war bei ihr zwar nicht geplant, aber sie...