HomepageForenMamiSchwangerschaftWie fühlen sich Wehen an?

Erdbeere2022

am 09.11.2012 um 11:12 Uhr

Wie fühlen sich Wehen an?

Hallo ihr Lieben,

alle sprechen immer von den unerträglichen Schmerzen der Geburt und wie schmerzhaft Wehen sind. Aber wie fühlen sich Wehen eigentlich an? Ich bin zwar noch ein ganzes Weilchen von der Geburt entfernt, aber Informationen kann man nie genug haben :)

Ich freu mich auf Eure Beiträge!

Liebe Gruesse

Erdbeere

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Schneekind am 28.11.2014 um 17:54 Uhr

    Wie fühlen sich Wehen an? Wie die Hölle! Zumindest meine. Ich hatte auch schon Tage vorher Senkwehen und ich konnte weder bequem stehen, sitzen noch liegen. Es war echt schrecklich!

    0
  • von Pinky am 28.03.2013 um 11:31 Uhr

    Wie fühlen sich Wehen an? Das frage ich mich auch oft, weil mir schon ein bisschen vor den Wehen bammelt. Ich glaube, dass die Wehen sehr schmerzhaft sind!!!

    0
  • von ellabaetsch am 17.01.2013 um 17:11 Uhr

    Ich werde nie vergessen, was meine hebamme gesagt hat als ich auch meinte wie fühlen sich wehen an? Sie so: wie kacken, nur größer! ^^

    0
  • von kgfs1909 am 09.11.2012 um 23:18 Uhr

    Ja genau, das mit dem Übergeben ist mir auch passiert. Hab ich schon ganz vergessen gehabt ^^
    Hat mir niemand gesagt, dass einem während einer Wehe auch schlecht werden kann. Aber ich musste mich auch insgesamt 3 mal übergeben. War aber nicht schlimm, da die Hebammen ja auch Schalen dafür bereit stehen haben.
    Und das mit dem Darm entleeren ist auch nicht weiter schlimm.. Die Hebammen erleben sowas glaube ich öfter und machen das ganz diskret weg.
    Ich hatte zum Bsp. eine PDA und die Hebamme hat meine Blase ein paar Mal mit dem Katheter entleert, weil ich gar nicht gemerkt habe, dass ich aufs Klo muss.
    Das ist dir in dem Moment auch vollkommen egal – du bist echt mit anderem beschãftigt.. :-)

    0
  • von flychan am 09.11.2012 um 21:08 Uhr

    wie regelschmerzen, nur heftiger und tatsächlich wie eine wellenbewegung. habe übr. keinen unterschied zwischen normalen- und presswehen gespürt, hab einfach drauf losgepresst als man es mir sagte :-)
    ich habe zwar einen einlauf bekommen, wäre aber nicht nötig gewesen. durch die wehen und die kindsbewegungen entleert sich der darm automatisch. der magen auch – nach der autofahrt musste ich ersteinmal brechen… und zwei mal aus der wanne raus um aufs klo zu rennen, obwohl die hebamme meinte ich soll doch einfach ins wasser machen… >.

    0
  • von Erdbeere2022 am 09.11.2012 um 15:50 Uhr

    Danke für eure Rückmeldungen!
    Soviel pressen und der ganze druck ddn man spürt, führt das nicht auch dazu, dass dann…NAja, der Darm evtl entleert wird während man am gebären ist?? Ich weiss da ist eine komische frage wohl, aber ich kann mit schon vorstellen das dass passiert… Oder nicht?

    0
  • von carola1967 am 09.11.2012 um 14:04 Uhr

    Bei mir fühlten sie sich wie “Durchfallschmerzen” an, absolut auszuhalten

    0
  • von Klettermama am 09.11.2012 um 13:34 Uhr

    Bei mir startete es mit einer Art starker Regelschmerzen im Nieren-/ Beckenbereich… das wird dann immer heftiger und teilweise, kann ich mich erinnern, hat es sich ziemlich “brennend” angefühlt.
    Bei mir lag der Schmerzpunkt die ganze Zeit in der Nieren-Beckengegend, später auch noch höher Richtung Rücken.

    Aber das kann man schildern wie man will,… wie die meisten schon geschrieben haben, es ist bei jeder Frau unterschiedlich und viele finden die Eröffnungsphase schon schmerzhaft, während andere da noch fröhlich durch die Gegend “springen”. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass die Schmerzen bei jeder Frau auch tatsächlich anders sind.
    Den Druck nach unten hatte ich am Ende kaum gespürt, alles andere übertünchte den Druck – weil die Ärztin schon von oben geschoben hat… Meine Kleine war so ne Sternguckerin, dachte wohl das sei die bessere Aussicht 😉

    0
  • von Iramama am 09.11.2012 um 12:47 Uhr

    Ne, vergessen habe ich die Schmerzen auf keinen Fall…außer man meint, dass es danach nicht mehr wichtig war, weil dann ja das Kind da war.
    Es gibt eine ganz tolle Übung darauf vorbereitend, mit dem Schmerz klar zu kommen. Du musst unbedingt ruhig weiter atmen bei den Wehen damit Du nicht hyperventilierst. Beim Hyperventilieren bekommt Ihr beide nicht genug Sauerstoff und man kann ja regelrecht wegtreten. Die Hebamme sorgt dann natürlich mit so einer Sauerstoffmaske dafür, dass Du Dich wieder einkriegst.
    Also die Übung geht so: strecke Deine Arme mindestens in Schulterhöhe rechts und links von Dir. Mach das ein paar Minuten. Die Arme werden immer mehr weh tun. Jetzt nicht aufgeben, sondern tief ein und langsam wieder ausatmen. Du kannst dann ausprobieren, was dir hilft, das durchzuhalten. Helfen kann Dir das sogenannte “Tönen” – also ein Vokal, außer E und I, denn bei diesen Tönen schließt sich der Muttermund. Du kannst Dir ein Bild vorstellen, Dein Becken kreisen lassen, Lächeln, Dich etwas ablenken oder ablenken lassen durch etwas Lustiges z.B., Dich massieren lassen….aber immer ruhig weiter atmen. So lernt man, sich auf den Atem zu konzentrieren und Du entwickelst Methoden zur Schmerzbewältigung.

    0
  • von emmi3003 am 09.11.2012 um 12:19 Uhr

    Meine fingen auch langsam an und steigerten sich dann !
    Ein schmerzhaftes Ziehen im Unterleib und Rücken unten !
    Klar in dem Moment sind`s Hammer Schmerzen was aber auch nicht bei jedem so ist , aber das geht alles so extrem schnell vorbei und egal wie heftig sobald du dein Wurm hast ist alles vergessen !
    Das sagen alle ja , weil es so ist :)

    0
  • von tineytbaku am 09.11.2012 um 12:03 Uhr

    Hi,
    das ist schwer zu beschreiben, weil es jede Frau anders empfindet.
    Bei mir war es so, dass es mitten in der Nacht mit einem Ziehen im Bauch anfing. Es war aber gut auszuhalten. Das ging dann über ein paar Stunden so. Das ziehen wurde kräftiger und zog bis in den Rücken. Aber tief ein- und ausatmen hat geholfen. Als ich dann im KH war war das Ziehen schon ziemlich stark, so dass mir im ersten Moment immer mal die Luft wegblieb. Als ich dann im Kreißsaal war kam ich noch an den Wehentropf und da wurde es dann unangenehm 😉 Es hat gezogen und gedrückt und irgendwie fühlte es sich so an, als ob jemand meinen Bauch zusammendrückt. Die Presswehen war echt heftig und das hat auch keinen Spaß gemacht weil es so sehr nach unten gedrückt und einfach nur weh tat.
    Aber ich muss sagen, dass ich direkt danach schon fast den Schmerz vergessen hatte, weil es so eine Erleichterung war als sie dann da war :)
    Aber wie gesagt, dass ist wirklich so unterschiedlich und meiner Meinung nach auch mit keinem anderen Schmerz zu vergleichen.

    0
  • von kgfs1909 am 09.11.2012 um 11:57 Uhr

    Hei,
    Das ist eine schwierige Frage..
    Erstens hat jede Frau ein anderes Schmerzempfinden, zweitens fühlen sich Wehen glaube ich auch für jeden anders an..

    Also bei mir war es so, dass eingeleitet wurde, deshalb hatte ich einen ganzen Tag lang Wehen, die nichts gebracht haben. Und dann hatte ich nochmals 15 Stunden Wehen bis der Kleine da war.
    Bei mir war es so, dass sich wie der Bauch zusammengezogen hat und der Schmerz hat langsam angefangen und hat sich dann gesteigert bis zun Höhepunkt und dann wieder nachgelassen.
    Aber ist echt schwierig zu erklären ^^
    Ich hatte dann eine PDA und da habe ich dann bei den Presswehen einen extremen Druck nach unten verspürt.
    Aber wie sich das ohne PDA anfühlt kann ich dir nicht sagen :-)

    Liebe Grûße,
    kgfs & Nathanael (2w 3t)

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Blöde Frage aber wie fühlen sich Wehen an? Antwort

luniluna am 08.09.2013 um 12:51 Uhr
Hey Mädels, ich weiß, dass ist eine blöde Frage aber wie genau fühlen sich Wehen an? Ich bin von Natur aus extrem schlank, bei 1, 82m habe ich mal grade 59 Kilo gehabt. Von Anfang an habe ich in der ss oft...

Welche Wehen fühlen sich wie an? Antwort

raspberrie am 18.12.2011 um 18:36 Uhr
Hallochen :) Also ich stelle mir schon seid ein paar Tagen diese Frage. Ich weiß ja, dass sich Senkwehen, Übungswehen, Vorwehen und das alles ganz anderes anfühlen sollen. Ich weiß jetzt nicht mehr so genau was jetzt...

Wie fühlen sich Senkwehen an? Antwort

steffi_rules am 02.05.2011 um 19:24 Uhr
Hallo Leute, ich hab schon den ganzen Tag relativ starke Rückenschmerzen und oft ein Stechen im Unterleib. Beim letzten FA-Besuch meinte sie das Baby hätte sich noch nicht gesenkt. Ich bin jetzt in der 38 SSW und...

Vorwehen - wie fühlen sie sich an? Antwort

waldmeisterin_x am 21.02.2011 um 09:18 Uhr
Hallo Mamis, am 28.3. soll meine kleine Berit zur Welt kommen. In letzter Zeit habe ich immer mal wieder Kontraktionen im Unterleib und der Bauch wird ganz hart. Sind das Vorwehen? Ich hatte solche kleinen...

Senkwehen....wie fühlen die sich an?? Antwort

Chin2011 am 04.08.2011 um 16:33 Uhr
Hallo alle da draußen. Aii ich bin das erstemal schwanger und mittlerweile im anfang 8. monat.. Jetzt wollte ich euch mal fragen wie sich senkwehen anfühlen...woran man es sieht und merkt. Ich danke euch für...