HomepageForenMamiSchwangerschaftWie viel kostet ein Baby eigentlich im Monat?

LisaLoca

am 25.09.2012 um 11:47 Uhr

Wie viel kostet ein Baby eigentlich im Monat?

Hallo zusammen =)
Ich werde in absehbarer Zeit das erste Mal Mutter und habe keine Ahnung wie viel so ein Baby eigentlich kostet.
Ist es wahr, dass man erheblich weniger Kosten hat wenn man stillt?
Und wenn man stillt…gibts dann fürs Baby ansonsten nichts?

Was gibt man so für Pampers aus?
Benutzt ihr Feuchte Tücher oder warme, feuchte Waschlappen?
Mit wie viel muss man im Monat rechnen?

Danke schon mal =)

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Reni1981 am 26.09.2012 um 19:19 Uhr

    Kmmt darauf an meine Liebe :-)

    Markensachen oder second hand
    Markenwindeln oder ebenso andere gute Windeln
    stillen oder Flasche
    selber kochen oder Gläschen
    alles neu oder auch mal gebraucht

    Man kann viel, aber auch wenig ausgeben. Ich persönlich habe vieles, fast alles, gebraucht gekauft, da ich es nicht eingesehen habe für so kurze Zeiträume alles doppelt und dreifach zu bezalen. Wachsen ja so schnell raus. JIch kaufe vieles af Basaren ein. Spielzeug bis Kleidung. Und nicht weil ich muss, sondern weil alles andere in meinen Augen rausgeschmissenes Geld ist. Also wenn du einem Karottenbrei spuckenden Baby Markenkleidung anziehen möchtest um sie ggf danach weg schmeißen zu müssen, dann kann man es machen. MIr würde es in diesem Fall im Geldbeutel schmerzen. Zumal man vieles kauft weil es die Mama schön findet, dem Kind aber schnurz egal ist:-)

    Ich spreche mich nicht frei das ich auch maaaaal einen Stefpulli gekauft habe. Aber damit war schluss als er nur dreimal getragen wurde und nachher schlicht weg versaut war. Manche Flecken gehen bei 30 Grad einfach nicht raus *grummel*

    0
  • von LisaLoca am 25.09.2012 um 20:21 Uhr

    Vielen, vielen Dank für die vielen Antworten =)
    Bin in der 26. SSW- hab noch ein bisschen.
    Ich würde sehr gerne stillen und hoffe, dass das auch klappt!
    LG an alle Muttis und werdenden Muttis =)

    0
  • von Kathii89 am 25.09.2012 um 17:33 Uhr

    also stillen ist natürlich sehr viel günstiger, einfacher, bequemer, und stellt eine wunderbare beziehung zu deinem kind auf, ausserdem haben gestillte kinder besser wangenmuskulatur durch das kräftige saugen. Stillen hat nur vorteile .
    das eizige was daher kostet sind die windeln. wir kaufen nur pampers ich finde die am besten. halten am besten dicht und nur das beste für unsere Püppi 😉 :)
    Wir benutzen noch feuchttücher auch die von pampers sensitive.. da braucht man schon etwas mehr aber ein waschlappen mit warmen wasser tuts auch.. ich hab die feuchttücher immer kurz unter den wärmestrahler von der wickelkomode gehalten, dann waren die auch warm… an pflegeprodukten bekommt unsere püppi in die badewanne das Gute-Nacht-Bad von penaten und jeden abend die Gute-Nacht-Lotion.. das ist unser abendritual geworden.. wir baden sie 1-2 mal in der woche und sonst jeden tag eincremen.. damit weiß sie mittlerweile wann es ins bettchen geht… ach und nach dem baden bekommt sie von bübchen calendula babyöl.. richt gut und gibt wieder feuchtigkeit zurück… wundcreme haben wir noch nie gebraucht aber haben hier von weleda die calendula wundschutzcreme.. aber wir haben auch fast alle produkte beim geburtsvorbereitungskurs bekommen in kleinen proben um erstmal zu gucken ob das baby die inhaltsstoffe überhaupt verträgt. Deswegen kauf erstmal egal von was kleine packungen!!!

    0
  • von WonderOfLife am 25.09.2012 um 15:15 Uhr

    also stillen ist schon sehr viel günstiger – und abgesehen davon praktisch und gut für´s Kind 😉 Ich benutze nicht unnötig Pflegeprodukte, will die Haut meines Kleinen nicht mit “Chemie” belasten, wasche demnach mit Wasser&Waschlappen.. manchmal mit ein bisschen Babyöl.. und wenn der Po wirklich mal Wund sein sollte, gibt es Heilwolle und Zinksalbe… Ansonsten kosten die WIndeln.. obwohl wir günstige nehmen, ist das meiner Meinung nach schon ne Menge Geld. Aber ich wickele auch lieber öfter,.. würde selbst auch nicht in nasser Hose rumlaufen wollen..

    0
  • von Rominette am 25.09.2012 um 14:27 Uhr

    Das ist echt schwer zu sagen, wieviel man wirklich für`s Baby ausgibt. Wir haben das nie so auseinander gerechnet. Was auf jeden Fall stimmt, ist, dass Milchpulver teuer ist. Da ich aber lange gestillt habe, hatten wir immer nur Milchpulver als Notreserve im Haus, also keine wirklichen Mengen. Und man kann immer drauf achten, die Eigenmarken von DM, Rossmann usw. zu kaufen, die wesentlich günstiger sind – egal, ob bei MIlchpulver, Brei, Gläschen, Pflegeprodukten oder Windeln. Ist natürlich auch immer eine Sache, ob dein Baby die Produkte verträgt. Wir sind immer gut mit Aldi-Süd- oder Rossmann-Windeln zurecht gekommen und kaufen mittlerweile ausschließlich Rossmann-Windeln. Dort gibt es ja auch dieses spezielle Babybonus-Programm (wie auch beim DM), und da bekommt man ab und zu auch Rabattcoupons geschickt. Bei Rossmann sogar für die Windel-Eigenmarke! :-)
    Am Anfang haben wir kaum Feuchttücher genutzt, meist eher Waschlappen, und heute morgens und abends Waschlappen, sonst meist Feuchttücher. Und davon brauchen wir schon einige! 😉
    Was ich damals teuer fand, war Gläschenkost. Da gibt es gravierende Preis- und Qualitätsunterschiede. Erst habe ich auch viel selbst gekocht, aber zur stressigen Umzugsphase nicht mehr. Und das hat man schon am Geldbeutel gemerkt. Heute, mit einem 1,5 jährigen Kind, ist das wieder anders, weil die Kleine inzwischen ja komplett mit uns am Tisch isst und wir die Lebensmittel eh kaufen. :-) Vielleicht braucht man mal etwas mehr Frisches, gutes Brot oder so, aber das fällt nicht sooooo extrem auf – jedenfalls empfinde ich es so.
    An Kleidung sparen wir inzwischen sehr viel, weil wir bemerkt haben, dass sich vieles auch in sehr gutem Zustand gebraucht erwerben lässt. Und Geschäfte wie Erstings Family, Tchibo, Aldi, Lidl & Co. haben ab und zu auch wirklich tolle und erschwingliche Angebote.

    0
  • von Lullebie am 25.09.2012 um 13:58 Uhr

    die ersten 6monate waren es für milchpulver,flaschen,sauger,brei gute 60-70€ monatlich,für kleidung,windeln,feuchttücher&pflege waren es bestimmt 50€ im monat wenn nicht mehr. also für die maus hab ich immer das komplette kindergeld gerechnet und komme damit gut hin. auch jetzt wo sie 18 monate ist ist es nicht unbedingt weniger geworden. klar sie ißt am tisch mit und braucht nicht mehr so viel milch,aber dennoch muss ich nun geld einplanen für erstatz kleidung oder schuhe. die maus läuft seit dem sie 8monate ist und da sind en paar schuhe bisher drauf gegangen und auch hosen kaputt gegangen.

    0
  • von whitebambi am 25.09.2012 um 13:49 Uhr

    windeln im jumbo pack für nen monat 50 euro pampers weil andere verträgt sie nichtfeuchttücher 4 euro und trinken im monat 33 euro wenn man spielzeug und sachen dazu rechnet kommen wir denk ich ma schon auf 150 euro oder mehr

    0
  • von heglam am 25.09.2012 um 13:30 Uhr

    Hallo,
    ich stille auch voll und brauch eben nur Windeln und paar Feuchttücher. Für Letzteres ca. 4€ pro Monat, für Windeln ca.15€ (nehme Lidl/Aldi-Windeln für tags und Pampers für nachts). Sonst brauch ich regelmäßig nix. Hier und da mal paar Klamotten. Aber ich habe auch Berge geschenkt bekommen und aus zweiter Hand auch viel bekommen. Ich finde, am Anfang kosten Babys noch gar nicht viel. Was sich natürlich noch erhöht, sind Nebenkosten (mehr Wasser, Strom zwecks häufigerem Waschen, etc.). Das kann man jetzt nicht so direkt sagen.

    0
  • von Bricci am 25.09.2012 um 13:12 Uhr

    klamotten habe ich am anfang gar nicht soooo viel gekauft.. kommt auch immer drauf an ob du second hand käufst oder alles neu.. ich habe alles neu gekauft…

    0
  • von Bricci am 25.09.2012 um 13:10 Uhr

    ich habe vollgestillt und ich brauchte ehrlich gesagt kaum geld fürs baby.. papmpers nutze ich orginale.. und mit den coupons kaufe ich die, wenn die eh im angebot sind bei rossmann.. spielzeug brauchen babys nicht am anfang.. ich habe jetzt mal mit fast 7 monaten eine packung pre zum zufüttern gekauft.. echt teuer, wenn ich überlege, dass man sooooo viele davon braucht wenn man nicht stillt.. am anfang haben wir sooo viel geschenkt bekommen, ich konnte mich mit den pampers zudecken sozusagen 😉

    0
  • von ellli87 am 25.09.2012 um 12:59 Uhr

    Also sooo viel isses nicht denke ich.und ich stille nicht.aber meine maus trrinkt günstige milch:-) die schmeckt ihr und die verträgt sie.windeln kauf ich pampers auch wenn die teurer sind.mit den anderen bin ich immer nicht zufrieden.und ich benutze feuchttücher.und paar pflegesachen zab ich da.braucht man aber nicht viel.
    Aber egal was das kind halt braucht…es wird gekauft.
    Klamotten kauf ich meist second hand

    0
  • von sternchen8400 am 25.09.2012 um 12:41 Uhr

    keine ahnung ich schau nicht drauf, was die kinder brauchen muss man sowieso besorgen ob billig oder teuer.
    wenn i an brei brauch dann kauf ich den der meiner tochter schmeckt egal ob der jetzt ein paar cent kostet oder 2 euro kostet. genauso mit den flaschis. ich nehm die die meine tochter mag ob ein flaschi 1 euro oder 5,50 euro kostet is mir echt wurscht. ich wusste damals schon das ein baby viel geld kostet und damit hab ich gerechnet. auch bei 2 kindern kannst nie sagen weil der erste das so haben wollte is es beim 2 a so. babys kosten mal einiges und damit muss man rechnen. sowas kann man nicht sagen den man kauft ja immer wieder was zum bsp klamotten, brei, milch da mal an schnuller oder da mal eine mütze usw es is mal so. sowas kann man nie ausrechnen und sagen

    0
  • von Anika2012 am 25.09.2012 um 12:32 Uhr

    Hallo,

    also wenn du stillst, sparst du schon ne Menge Geld, da das Milchpulver ja bis zu 10€ kosten kann & am Anfang brauchen die kleinen ja ne Menge an Milch! Habe das jetzt gesehen, da ich bis vor 2 Wochen noch gestillt habt & jetzt auf Flasche umsteigen musste, ist das schon ziemlich teuer & ich gebe ja nur noch eine Flaschenmahlzeit, da unsere ja mittlerweile 7 Monate alt ist. Du musst ja nicht unbedingt die Pampers kaufen, wir kaufen die von Rossmann & da kostet so ein Großes Paket 10€, da sind 92 Windeln drin & wir wechseln die Windeln so 4-5 x am Tag & Nachts gar nicht außer sie kackt ein dann wird Nachts auch gewechselt. Feuchttücher nehmen wir auch, finde ich einfach praktischer, denke mal da braucht man sie ne Packung pro Woche! Die kannst du auch ja im Angebot kaufen & dann mit den Coupons die es gibt von Pampers, dann kosten die nur 2,99 oder nimmst gleich nen günstigeren Anbieter! Aber kann ja auch sein, dass dein Kind das nicht verträgt & dann musst du eh was anderes nehmen!

    Hoffe konnte dir nen bisschen helfen?

    Ein schönen sonnigen Tag noch & LG

    0
  • von ninjababy08 am 25.09.2012 um 12:23 Uhr

    So pauschalisieren kann man das jetzt nicht wirklich,weil jede Mutter unterschiedlich Geld ausgibt.
    Ich bestelle Windeln und Milchpulver(ich stille nicht) bei windeln.de.
    Habe bis jetzt 2 mal dort bestellt immer in Sparpackungen und habe bis jetzt für Windeln und Milchpulver an die 100euro ausgegeben.
    Feuchttücher benutze ich eher seltener,dafür gibt es ja Waschlappen^^
    Wenn du stillst gibst du wesentlich weniger aus als eine nicht stillende Mama.
    Alles Gute noch für deine Schwangerschaft :-)

    Lg
    Nina & Domenik ( 21 Tage alt )

    0
  • von hexe0712 am 25.09.2012 um 12:21 Uhr

    Ich hatte vor ein paar Monaten einen Thread mit dem selben Thema gestartet und dort auch eine ganze Menge gute Antworten bekommen. Vielleicht schaust du da mal rein.
    Wie weit bist du jetzt?
    Liebe Grüße

    0
  • von zinia am 25.09.2012 um 12:10 Uhr

    ich kann dir jetzt leider nicht mal sagen, wie viele windeln ich am tag benötige, ich wechsle die ganz nach gefühl und lieber mal eine öfter an nötig. dann zahlen ganz oft meine schwiegereltern die windeln und so hab ich jetzt erst recht keinen überblick, was wir für windeln ausgeben.
    aber grundsätzlich ist es so, dass wenn du stillst, du eine ganze menge geld sparen kannst. das milchpulver kostet nämlich ne ganze stange geld. ausserdem ist stillen viel bequemer, zumindest wenn man mal den dreh raus hat. ich denke mit stillen kann man schon so 40 euro im monat sparen, kommt natürlich auf das milchpulver an. gibt ja auch ganz günstiges.
    feuttücher benutz ich schon, aber auch einwegwaschlappen. ich hab ihm aber den popo auch schon mal unter dem fließenden wasserhan gewaschen. mein kleiner ist jetzt 11 Wochen alt und ich habe bisher vieleicht 5 packungen feuchttücher gebraucht.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wie viel kostet ein Schwangerschaftstest? Antwort

SteffiMPunkt1 am 19.01.2012 um 16:57 Uhr
Sicher kann mir das hier jemand sagen: Wie viel kostet ein Schwangerschaftstest? Ich muss das dringend wissen, aber hab leider diesen Monat nicht mehr viel Geld übrig! Also ein ganz einfacher Test, nicht der Teuerste!

Babyerstausstattung - Wie viel kostet sie ungefähr? Antwort

supermutti10 am 22.10.2010 um 14:02 Uhr
Ich will demnächst die Babyerstausstattung für mein Baby kaufen und weiß überhaupt nicht mit wie viel Geld ich da rechnen muss. Ich will natürlich nicht allzu viel für die Babyerstausstattung bezahlen, deswegen...

Baby hat viel Schluckauf im Bauch! Antwort

sol82 am 31.05.2011 um 10:01 Uhr
Hallo Mamis, mein kleines Baby hat ganz oft Schluckauf. Das passiert mittlerweile richtig oft. Beinahe täglich. Mich stört es eigentlich nicht so doll, aber man sorgt sich ja etwas um das Kleine. Ist Baby...

Baby zappelt sehr sehr viel im Bauch Antwort

stolzeMami2012 am 06.01.2012 um 10:34 Uhr
Hallo liebe mamis! Ich bins mal wieder. Kennt ihr das auch dass euer Baby im Bauch sehr aktiv ist? Also meinen kleinen Schatz spür ich so gut wie den ganzen Tag über,dass ist echt Wahnsinn.mir wurde gesagt dass man...

Schmerzen im rücken und baby strampelt viel Antwort

Jennysbaby2012 am 27.06.2012 um 22:36 Uhr
Hallo Mädels,ich muss euch so spät nochmal schreiben.hab seit 1 1/2 stunden schmerzen im rücken auf der linken seite.fühlt sich an wie seitenstechen.meine kleine tritt mich dann sehr viel.jetz is es aba erstmal wieder...