HomepageForenMamiSpontane Geburt bei beckenentlage

Mollie0157

am 18.05.2014 um 10:43 Uhr

Spontane Geburt bei beckenentlage

Hallo
Ich habe schon vor kurzen erzählt das mein Zwerg in Bel liegt und bis jetzt hat sich da nichts geändert;(
Ich hab solche Angst vor einen Kaiserschnitt und denke über eine spontangeburt in Bel nach
Hat jemand damit schön Erfahrungen gemacht?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von niklniki am 19.05.2014 um 20:48 Uhr

    Und was ist mit einer äußeren Wendung ? Bei mir nicht möglich , weil Erstgeburt mit einem Kaiserschnitt endete und das Kind schon so fest im Becken sitzt , mit dem Steiß , dass der Druck zu stark ist und die
    Narbe es evtl nicht aushält . Somit werde ich auch per Kaiserschnitt entbinden .

    0
  • von Mollie0157 am 19.05.2014 um 20:15 Uhr

    Ich danke euch
    Ich bin mir halt so unsicher
    Mei Freund möchte eine spontangeburt in Bel nicht wegen den Risiken
    Nja ein bisschen zeit ist ja noch zum drehen
    Einfach abwarten, ich mach mir immer schon viel zu früh Gedanken über alles 😉

    0
  • von heglam am 19.05.2014 um 11:31 Uhr

    Hallo,

    ich selbst hatte keine BEL, aber meine Mutti hat zwei ihrer drei Kinder aus der BEL geboren (eins davon war ich).

    Wichtig ist wirklich, dass du dir ein KH suchst, was Erfahrung damit hat!! Dann wirst du in der Hüfte vorher vermessen, ob da alles passt. Außerdem muss das Kind eine spezielle Lage haben mit den Füßchen und es sollte nicht zu schwer sein. Grundsätzlich steht der BEL dann nichts im Weg und muss auch nicht schmerzhafter sein, warum auch? Wehen hat man so und auch so.

    Ich kann deine Angst vor einem Kaiserschnitt gut nachvollziehen, das war auch meine schlimmste Angst (das einer nötig sein könnte).

    Allerdings würde ich zwei Sachen anmerken: Das erste Kind aus BEL zu bekommen, ist sicher etwas schwieriger, weil ja noch nie ein Kind durchs Becken ist. Meine Mutti hatte ihr erstes Kind “normal” aus Schädellage geboren.
    Zweitens muss sich sagen, ich war schon sehr froh, dass mit der Geburt des Kopfes (bzw. mit der nächsten Wehe die Geburt der Schultern) alles vorbei ist und das Kind “gerutscht” kommt. Da sich mein Sohn erst in der 31. SSW drehte, hatte ich mich auch über eine BEL informiert. Nach der Geburt dachte ich dann, puuhh…anders herum hättest du es schwerer gehabt, da ja das Köpfchen die “Kür” ist.

    Rede mit deiner Hebamme und deiner FÄ und entscheide, was DU für richtig hälst! Evtl. dreht sich dein Knirps ja auch noch.

    LG, heglam

    0
  • von tschitsch91 am 19.05.2014 um 09:41 Uhr

    Hallo, also kenne mich nicht aus mit der Bel lage, aber ich hatte einen Notkaiserschnitt. Es ist halb so schlimm ich war nur froh dass ich mein Kind lebendig und gesund in die arme bekommen habe. Ich würde ein paar verschiedene Arztmeinungen holen, aber wenn das risiko zu hoch ist dann mach einen KS. Alles gute euch. LG

    0
  • von Sonne32 am 18.05.2014 um 11:25 Uhr

    Hallo Mollie,

    Meine Freundin hat ihren Sohn in der Bel geboren.
    Dafür müssen aber ein paar Sachen stimmen.
    Das erste Problem eine Klinik zu finden die es dir ermöglicht es so zu versuchen.
    Viele machen es nicht das es einige Risiken für das Kind geben kann.
    Die Geburt ist auch Schmerzhafter und du kannst mehr reizen.
    Das zweite Problem es ist dein erste Geburt, dein Becken ist somit ziemlich fest.
    Das Kind sollte auch nicht so gross sein.
    Meine Freundin hatte das Glück dass die Ärzte sich total verschätzt haben durch die Bel. Normal wäre der kleine Mann ein Kaiserschnitt gewurden mit dem Gewicht.Knapp 2800gramm.Er kam 3Wichen zu früh.
    Sprich dringend mit deinem FA damit er mit dir alle Möglichkeiten durch geht. Ein Kaiserschnitt ist zwar nicht schön aber eventuell der sichere Weg.
    Der kleine von meiner Freundin hatte auf Grund der Geburt Probleme mit der Atmung und war im ganzen nicht so fit. Es ist wird ein etwas schwerer Weg.

    Viele Grüße
    Sonne32

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Spontane Entbindung trotz Gebährmutterhalsriss bei der ersten Geburt? Antwort

lineciara am 18.05.2013 um 19:52 Uhr
Hallo zusammen, Wie oben schon "gesagt", hatte ich während der ersten Geburt einen Gebährmutterhalsriss erlitten. Der wurde aber erst nach ca. 1,5 Stunden entdeckt weil ich durch den blutverlusst ohnmächtig wurde....

Soll der Papa bei Geburt dabei sein? Antwort

Karlamia am 02.10.2012 um 10:48 Uhr
Hallo liebe Mamis Kurz zu meiner Situation.. ich bin mit meinem Freund seit Oktober letzten Jahres zusammen. Laut Plan sind wir bereits in 2 Wochen zu dritt Njaaaa, was soll ich sagen, geplant wars natürlich...

Ist Lippenherpes bei der Geburt schädlich für das Kind? Antwort

Kekepania am 10.02.2012 um 20:05 Uhr
Hallo Mamis, leider hab ich oft mit Lippenherpes zu kämpfen. Meine Mutter meint, dass das die ultimative Gefahr für das Kind bei der Geburt ist und es Behinderungen, sprich Hirnschädigungen davon tragen wird. Jetzt...

Gibt es Frauen bei denen der Mann bei der Geburt nicht dabei sein möchten? Antwort

Kirschkern89 am 12.01.2011 um 17:53 Uhr
Hallo ihr lieben, Ich bin im 5 Monat Schwanger und so langsam reden mein Mann und ich auch über die Geburt. Mein Mann sagt er will nicht dabei sein weil er angst hat erstens weil ich schmerzen habe und er das nicht...

Der erste Sex nach Geburt, wann war es bei euch soweit? Antwort

SannYxoxo am 26.10.2013 um 22:24 Uhr
Halli Hallo Mamis, ich hab mal noch ne Frage an euch :), wie lange habt ihr mit dem ersten Sex nach der Geburt gewartet? Mein kleiner ist jetzt 3 Wochen alt, mein Wochenfluss sogut wie vorbei und mein Dammschnitt...