HomepageForenMamiVorkochen vor der Geburt

tinchen210

am 10.03.2012 um 11:18 Uhr

Vorkochen vor der Geburt

An alle Mamis, die die es bald sein werden, oder noch werden wollen ich habe jetzt noch etwas über zwei Wochen bis unser Baby auf die Welt kommen soll. Da ich ja nicht nur meinen Mann zuhause habe während des KH-Aufenthaltes, sonder auch meine beiden Jungs, würde ich gerne einiges an Gerichten vorkochen und einfrieren, damit mein Mann nicht so viel machen muss und auch ich die erste Zeit nicht so viel kochen muss. Ich bin aber im moment total einfallslos, bis auf die üblichen Sachen wie Lasagne und Fleischsauce für Spaghetti fällt mir nicht viel ein was sich zum einfrieren eignet. Vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen was es da so geben könnte.

Vielen Dank für die Inspirationen
Tinchen210 + Bauchbewohner/in 37+6

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Velia09 am 10.03.2012 um 18:12 Uhr

    Wurde ja echt schon viel genannt, aber ich mach z.B. oft Spätzle, die sich auch super einfrieren lassen. Entweder mit Fleisch und Soße, oder einfach auftauen und dann in der Pfanne noch mit Käse überbacken.

    0
  • von ninjababy08 am 10.03.2012 um 11:30 Uhr

    Also einfrieren kannst du eigentlich fast alles , ausser Kartoffeln und Pürree,da schmeckt dann nicht mehr.

    – Aufläufe aller Art
    – Nudelgerichte aller Art
    – Wokgerichte ( falls du einen Wok besitzt )
    – Tartes , Pizzen oder Quiches
    – Gemüsepfannen
    – Eintöpfe ( jeglicher Art )

    Lg
    Nina & Mupfelchen 16+5

    0
  • von Christine0410 am 10.03.2012 um 11:28 Uhr

    Gulasch, da brauchens dann nur Semmeln dazu, Champignon soße zu fleisch dazu, reisfleisch, Chili con Carne, Linsen mit Speck und Knödel, Suppe sämtliche Arten, ansonsten sollens halt mal fischstäbchen mit kartoffel pürree oder würsterl mit pommes essen, dann sind die 5 tage im krankenhaus auch vorbei und das wird dein mann ja hinbekommen oder?

    0
  • von Athene_ am 10.03.2012 um 11:26 Uhr

    Nudel- Gratin, Gulasch, Risotto.jegliche Art von Suppe läßt sich gut einfrieren. (Linsen, Bohnen, Kartoffelsuppe etc.)
    Hühnerfrikassee mit Reis,
    Fleisch in sämtlichen Variationen ( Braten, Rouladen, Geschnetzeltes )

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Grad irgendwie Panik vor dem Leben nach der Geburt... :( Antwort

babynunu am 06.01.2012 um 11:03 Uhr
Hallo liebe Mamis! In zwei bis drei Wochen ist es bei uns soweit. Wir werden Eltern. Und auf einmal habe ich irgendwie angest davor. Wir hatten zwar neun Monate Zeit, uns darauf vorzubereiten, aber irgendwie kommt es...

Angst vor der Geburt Antwort

Chocolate__x3 am 25.10.2011 um 10:22 Uhr
also dan ist mein erstes Kind bin in der 32ssw und ich bin 19Jahre also eine Jungemama ^^ habe aber irgendwie richtige Angst vor der Geburt .. :S was habt ihr dagegegen getan wenn ihr angst hattet.. :S weil einen...

Wehen vor der Geburt Antwort

Sandrastrawb am 08.09.2010 um 16:54 Uhr
Hattet Ihr auch Wehen vor der Geburt? Ich meine schon einige Tage vor der Geburt? Mein errechneter Termin ist erst nächste Woche, aber ich habe schon immer wieder so ein Ziehen, nur ganz leicht und nur ein- bis...

Panik vor der Geburt Antwort

KlaraJuhu am 23.06.2011 um 11:41 Uhr
Hey, kann kaum noch schlafen so eine Angst hab ich vor der Geburt. Eig hab ich mir bis zur 33.woche überhaupt keine Gedanken gemacht und dann kamen die Alpträume :( Bin mittlerweile in der und total übermüdet, hattet...

Hebamme vor der Geburt Antwort

samsouma am 21.05.2014 um 22:13 Uhr
hallo,ich bin am 32 Wochen und habe noch keine Hebamme gefunden,kann ich immer versuchen eine zu nehmen oder ist das zu spät. Danke im Voraus