HomepageForenMamiWochenbett

blackrose1971

am 15.03.2013 um 22:25 Uhr

Wochenbett

Also nach der Geburt meines ersten Kindes hatte ich sehr mit einer Wochenbettpsychose zu kämpfen, hatte im laufe der Jahre auch dreimal richtige Psychosen weswegen ich auch noch ein Medikament einnehmen muss/soll. Jedenfalls habe ich jetzt verständlicherweise wieder Angst vor dem Wochenbett.

Wer hat ähnliche Erfahrungen, wie kann man sich schützen, was kann man dagegen machen wenn man in eine gedankliche Spirale gerät, die einen nicht schlafen lässt und runterzieht, ohne ggf Ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen zu müssen?

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von blackrose1971 am 31.03.2013 um 21:04 Uhr

    Vielen Dank Serinsonny. Ich versuche auch nicht so sehr daran zu denken, aber habe mich zur Vorsicht in der Klinik erkundigt ob es für meinen fall auch eine Versorgung gibt und in dieses Klinik ist wirklich für alles bestens vorgesorgt…sodas ich mich auf andere Dinge konzentrieren kann und weiss für mein Baby und für mich ist bestens gesorgen und ich bin dort in guten Händen :).

    0
  • von blackrose1971 am 17.03.2013 um 07:13 Uhr

    Serinsonny…danke für deine Antwort…es ist schonmal beruhigend das man nicht alleine mit diesem problem bzw der Angst davor dasteht. Ich glaube auh wenn ich jetzt darüber zuviel nachdenke, mache ich mich nur selbst verrückt…werde das auch mal mit dem Arzt vom KH absprechen, der wird bestimmt auch schon Erfahrungen damit gemacht haben und mir im Notfall helfen können.(Hoffe ich zumindestens mal)

    0
  • von Serinsonny am 16.03.2013 um 01:04 Uhr

    hi , ich habe das problem auch vor der geburt gehabt mir hat das denn kompletten schlaf geraubt abends ..

    also ich mein arzt hat gesagt man soll immer viel internehmen raus gehn mit freunden treffen spazieren gehn …
    und was ganz wichtig ist , er hat gesagt ich soll immer positiv denken , ich soll nicht immer an nach der geburt denken das ich villeicht wochenbett haben werden könnten
    weil wenn ich ganze zeit daran denke und angst davor habe , kann ich das wirklich das haben nach der geburt ….

    aufjedenfall hatte ich das nur eine woche nach der geburt aber danach hab ich mich wirklich mit mühe aufgerabelt …
    ich geh fast jeden tag mit mein baby raus im sommer sowieso ,wir gingen am see in den park eisessen saßen im garten … das lenkt alles ab , dadurch kannst du besser abends schlafen , jetzt im winter geh ich fast jeden tag raus auch wenn es nur für eine stunde ist .. hauptsache meine maus ist an der frische luft ….

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Wochenbett Dauer Antwort

Coffeequeen33 am 18.02.2011 um 13:47 Uhr
Hallöchen, ich hab da mal eine Frage.. Wie lange dauert das Wochenbett eigentlich? Also wie lang spricht man nach der Geburt von "Wochenbett"? Und wie definiert sich das, bis alles wieder verheilt ist? Der Begriff...

Wochenbett: Was ist das? Antwort

E_liebt_P am 05.09.2010 um 18:47 Uhr
Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage zum Thema Wochenbett bzw. Wochenbett-Depession? Kenne mich damit überhaupt nicht aus, und da ich nun selber schwanger bin, möchte ich gern wissen: Was bedeutet der Begriff...

Wochenbett: Was kann ich tun? Antwort

Rossini_Schatz am 11.07.2010 um 11:31 Uhr
Hallo Mamis, ich brauche mal eure zahlreichen Tipps zum Stichwort Wochenbett und wie man im Wochenbett Hormonschwankungen verhindern kann? Was tun gegen Wochenbett-Depression? Habt ihr gute Tipps gegen eine...

Wochenbett Blutung immer noch so stark? Antwort

Sweetmama92 am 15.11.2012 um 11:54 Uhr
Hallo ihr lieben , Zuerst möchte ich mich mal bedanken für die tollen Ratschläge mit denen ihr mir schon oft geholfen habt:-) Und zum anderen hab ich eine frage und zwar ich hab ja am 02.11 meine Maus bekommen und...

Verzweiflung pur wg ambulanter Geburt oder nicht, Wochenbett & der Zeit rund um die Geburt Antwort

Rominette am 06.11.2012 um 14:13 Uhr
Vielleicht passt das hier nicht so ganz rein, oder doch? Ich bin gerade ziemlich am verzweifeln und möchte euch mal um Rat fragen. Heute hatte ich ein längeres Gespräch mit meiner Mutter. Sie war vor kurzem hier, um...