HomepageForenRezepteforumtütenfutter??

ljubavi89

am 05.06.2009 um 14:48 Uhr

tütenfutter??

hi mädels

also wenn ich koche, dann meist solche tütensachen, von knorr oder so, eben solcha aufläufe mit hackfleisch oder kartoffeln, auch die soße benutze ich für spaghetti/nudeln.
meine freundin meinte, ich sollte lieber RICHTIG kochen und nich immer so zeug nehmen, das würde eben dick machen und ungesund sein.
mir hats eigentlich immer gut geschmeckt und die zubereitung is eben auch saueinfach.
in der werbung wirds ja immer hoch angepriesen, nun bin ich schwanger und frage mich, obs eben wirklich so ungesund is, wie sie meinte und ob ich (wenn ich denn mal koche, denn im moment habe ich keinen appetit) dann doch RICHTIG koche und auf die tütensachen verzichte.

naja vielleicht kennt ihr euch da ja aus, liebe grüße und dankeschön =)

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von Franzifee am 06.06.2009 um 13:33 Uhr

    unter der woche bin ich auch manchmal zu faul zum kochen und greife zu fertig produkten, aber glücklich bin ich darüber nicht, zumal ich eigtl gern koche…
    in fertigprodukten sind wirklich viel ungesunde sachen drin (vor allem für kinder!!) und für bloße gewürzmischungen wär mir ja mein geld zu schade, das kann man ja auch selber zusammen in den topf schmeißen, da brauch ich keine tüte dazu 😀

    kochen ist wirklich gar nicht so schwer, wie viele denken, es gibt ja mittlerweile viele bücher extra für anfänger und im internet findet man auch viele rezepte…
    und wenns unter der woche schnell gehn soll: am besten schon am we ein bisschen überlegen was man einfaches kochen könnte, damit man unter der woche nicht da steht und sich nicht aufraffen kann…

    außerdem kann man viele sachen auch gut einfrieren, zB machen wir immer nen rieeeesentopf bolognese-soße und frieren die in kleinen dosen ein, so kann man immer mal schnell spaghetti bolognese machen 😉

    0
  • von princessaurora am 06.06.2009 um 13:20 Uhr

    Diese Tüten bracht man nun wirklich nicht, man brauch nur ein gutes Rezept zum selber kochen. Ich hole mir immer Ideen bei chefkoch.de
    Geschmacksverstärker müssen nicht unbedingt auf der Packung stehen und können trotzdem drin sein. In der Zutatenliste stehen die “direkten” Zutaten, aber die können trotzdem aus Chemie bestehen. Einfach mal auf “Hefeextrakt” achten, das besteht nämlich zum größten Teil aus Glutamat!

    0
  • von Emmylou am 05.06.2009 um 17:44 Uhr

    meine mama kocht auch sehr viel mit diesen tüten und ich denk auch die ganze zeit, dass ich das später meinem mann nicht vorsetzen will, weil ich immer denke, dass ich dann ne schlechte köchin bin und ich wills lieber selber hinbekommen. aber dadurch, dass meine mutsch so oft damit kocht, kenne ich nur wenige gerichte, die ich auch ohne das zeugs hinbekomme.
    koch lieber selber, ich versuche das jetzt auch hinzubekommen. und viel glück in deiner schwangerschaft!

    0
  • von catheryna am 05.06.2009 um 16:45 Uhr

    Also ich denke es sollte ausgewogen sein… ich kann kochen aber ich habe gerade unter der Woche nach der Arbeit nicht immer lust mich noch ewig an den herd zustellen da gibt es dann auch mal Maggi-Fix aber ich denke es sollte sich abwechseln.
    ich habe noch richtig bei Oma kochen gelernt also bei uns gab es sowas eben garnicht da war alles selber gemacht, und es ist wirklich viel lekkerer selber zukochen und es macht Spass!!!

    Manchmal frage ich mich was würde die Heutige Jugend ohne Maggi machen? Ich kenne soviele Leute die überhaupt nicht kochen können die wissen nochnichtmal wie mehlschwitze geht oder wie man ne Soße bindet… es ist eigendlcih schon traurig das es heute so einfach geht…
    Okay ob es ungesund ist weiß ich nicht denn selbst bei fertig Produkten wird ja heute auf den Gsundheits/Bio Wahn gesetzt aber wie gesagt es ist nicht so gut wie selber gemacht.

    0
  • von pantheraprinses am 05.06.2009 um 16:41 Uhr

    ja diese e nummern sind ein schlimmes problem, hier in deutschland wirds auch immer ätzender, aber in holland was zu kaufen ohne e nummern ist fast unmachbar…
    finger weg vom tütenzeug, das schmeckt scheisse (spätestens wenn du länger mal vernünftiges essen hattest) und macht dick! finger weg von knorr und maggi, thai chef und cola light mit giftigen süßungsmitteln!

    0
  • von Mausi1985 am 05.06.2009 um 16:35 Uhr

    Wieso sollten Maggi oder Knorr Tüten ungesund sein? Das ist quasi doch nur das Gewürz, frische Zutaten wie Paprika oder so werden da ja auch nicht ersetzt… Außerdem schmeckt es immer gleich gut…

    0
  • von ljubavi89 am 05.06.2009 um 15:22 Uhr

    ich bin beim essen ziemlich anspruchsvoll 😀 auch gewürze oder so habe ich nich viel, kräuter keine 😀
    mhh…das wird wohl noch was geben 😀

    heute haben wir uns jedenfalls für selbstgemacht hamburger entschieden. is ja auch salat dabei 😀

    0
  • von jonboi95 am 05.06.2009 um 14:53 Uhr

    gehe mal auf “essenundtrinken.de” rein, da gibt es super leckere rezepte, und gar nicht so schwer…. (für anfänger)….. ich probiere dann gerne mal die salate aus oder was mit hähnchen… :)

    viel spass beim kochen (und lasse dir beim ersten mal ZEIT)….

    0
  • von Feelia am 05.06.2009 um 14:51 Uhr

    fang doch damit an alle paar tage was schönes frisches zu kochen,schmeckt doch auch viel toller und wenne mehr kochst haste genug für 2 tage.man kann auch was einfrieren.:-)und diese ganzen zig geschmacksverstärker und was-weiß-ich-noch-alles in den fertiggerichten sind eh nicht gesund.
    alles gute für deine schwangerschaft

    Antwort
    0