HomepageForenSex-ForumBin total am Ende, muß mich einfach mal ausheulen!

Liebenswert82

am 09.01.2010 um 16:40 Uhr

Bin total am Ende, muß mich einfach mal ausheulen!

Hallo Mädels, ich weiß gar nicht wie und wo ich anfangen soll. Ich versusche es mal:
Ich bin eine Mama mit einer leiblichen Tochter (wird jetzt 2) und einem Stiefsohn (7,5 Jahre).Mit meinem Mann bin ich seit über 5 Jahren zusammen und seit 1 Jahr verheiratet.Sein Sohn lebt von Anfang an bei uns und es war auch schon immer schwer aber in den letzten 3 Jahren wird es von Tag zu Tag schlimmer und wirklich helfen kann und will uns niemand. Mein Sohn hat ADHS, Emotionsstörungen, ist sehr wahrscheinlich zurück geblieben in seinem Verhalten (er benimmt sich wie ein 2jähriger, hat aber das Wissen wie ein 7-8 jähriger) und es besteht der Verdacht das er ein Autist(Asperger-Syndrom) ist (muß noch genau untersucht werden aber es zieht sich alles hin) außerdem ist er nicht nur BEttnässer sondern pullert tagüber auch noch 1 bis 2mal die Woche ein. Ich bin 4 Tage die Woche mehr oder weniger alleine, mein Mann ist arbeiten und ist von morgens um 4,30 uhr bis abends 19,15Uhr oder von abends 16,30 uhr bis morgens 7,15 uhr arbeiten und ist in den 4 tagen eigentlich nur zuhause um zu Essen und zu schlafen. Meine Tochter zickt in letzter Zeit auch nur noch rum, entwickelt sich langsam zu einer Zicke und bockt viel oder nörgelt. Sie geht noch nicht in die Kita weil zur Zeit kein Platz frei ist und ohne KITA-Platz keine Arbeit für mich und ohne Arbeit kein KITA-Platz. Also sitze ich die meiste Zeit hier zuhause rum. Das alles schlacuht mich total. Ich habe zu nichts mehr Lust, Freundinnen oder so habe ich auch nicht wirklich. Meine Nachbarin ist sehr nett und wir sehen uns auch oft und haben uns auch angefreundet, aber es ist keine beste Freundin, zwar ein gute aber ich muß meine Probleme trotzdem irgendwo los werden und sie kennt zwar die Schwierigkeiten aber ich möchte sie nicht auch noch dauernd mit meinen Problemen belasten. Aber irgendwie komme ich da auch nicht raus. Ich habe das Gefühl niemand versteht mich so wirklich. Ich habe zu nichts mehr Lust. Mein Mann sagt in letzter Zeit auch oft das ich ganz schön nörgelig geworden bin, und ich habe auch keine Lust auf Sex mehr…! Das findet er natürlich auch nicht so prickelnd. Ich bin leider auch eine Frustesserin und nehme deswegen von Tag zu Tag mehr zu und werde fetter und fetter. Dabei will ich unbedingt abnehmen (leide an sehr starken Übergewicht)! Ich weiß nicht mehr weiter, am liebsten würde ich einfach nur noch weg und ein anderes Leben anfangen, nochmal von ganz vorne! Obwohl ich meine Tochter niemals aufgeben würde, also fällt das auch aus 😉 ! Ich erwarte hier von niemanden die Lösung, wollte einfach nur mal alles loswerden! Danke fürs lesen.

Antworten

Sie müssen angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

  • von erzrose am 12.01.2010 um 19:51 Uhr

    Oh man versucht es wirklich mal beim Jugendamt.
    Die werden ach ganz bestimmt helfen.

    Wäre echt lieb wenn du mich auf dem laufenden halten würdest.Gerne per PN.

    0
  • von Liebenswert82 am 11.01.2010 um 17:25 Uhr

    Mein Mann weiß das es schwer ist, aber er weiß nicht wie er es ändern soll. Wenn ich mit ihm darüber reden will und sage das es so nicht mehr weiter gehen kann ich halte das nicht mehr aus, dann kommt meist immer nur er weiß nicht was er machen soll, er war ja schon bei der awo und jetzt müssen wir abwarten, im moment könne er nicht mehr machen. Ich habe auch schon überlegt mir mit meiner Tochter eine eigene Wohnung zu suchen. Ich will meinen Mann nicht verlassen aber ich möchte auch nicht mehr alleine damit da stehen und nicht mehr können…! Ich muß ja auch an meine Tochter denken. Aber sie hängt natürlich auch total an ihrem großen Bruder, sie liebt ihn abgöttisch, will immer mit ihm kuscheln usw. er liebt sie zwar auch, kann es aber nicht so zeigen wegen seiner Emotionsstörung. Er wurde auch schon einmal agressiv ihr gegenüber, als er sauer auf mich war. Seitdem habe ich noch mehr Angst! Ich muß wohl nochmal mit meinem Mann reden und ihm wohl oder übel diie Pistole auf die Brust setzen, aber ich weiß jetzt schon was dann kommt, ich könnte heulen, so habe ich mir eine Familie nie vorgestellt

    0
  • von erzrose am 11.01.2010 um 15:19 Uhr

    Ich seh das so wie Jady,das JA wird dir dein Kind nicht wegnehmen weil du dir ja hilfe sucht und nicht weil dich jemand anzeigt.

    Versuch es.Es wird euch nur helfen.

    Meine Freundin ist zZ echt ko und hat sich hilfe beim Ja geholt.Nu hat sie eine Familienhilfe und ihre Kinder sind bei ihr.Das jeugendamt will einer Mutter nicht die Kinder nehmen.Sie wollen helfen.

    Was sagt dein Mann den dazu??

    0
  • von Jady am 11.01.2010 um 14:15 Uhr

    Ich denke auch dass das Jugendamt jetzt erstmal ein Ansprechpartner sein sollte. Du hast ja erwähnt dass deine Tochter zickig wird. Das liegt doch vermutlich daran, dass du ihr nicht die Aufmerksamkeit schenken kannst, die sie braucht. Das Jugendamt wird eher positiv gestimmt sein wenn du dir selber Hilfe suchst anstatt dass jemand ihnen irgendwann Bescheid gibt. Allein deiner Tochter zuliebe solltest du das versuchen!
    Such doch wegen deinem Sohn mal im Internet nach Autismus-Spezialisten. Vielleicht bieten einige davon ja schon vorab telefonische Beratung an, so dass du dann weißt ob es sich lohnen würde mal einen weiteren Weg auf dich zu nehmen um deinen Sohn von diesem untersuchen zu lassen.

    0
  • von Liebenswert82 am 11.01.2010 um 13:28 Uhr

    Wir haben schon oft darüber nachgedacht eine Familienhilfe zu holen bzw mal zum Jugendamt zu gehen. Aber irgendwie habe ich totale angst das sie mir dann meine Tochter wegnehmen weil sie sagen ich sei überfordert. Viele sagen mir ja auch das sie das nicht machen werden, aber ich habe solche Angst davor, denn meine Tochter ist das beste was mir je passiert ist und sie gibt mir die Kraft das alles hier durchzustehen, denn ein Lächeln von ihr ist das schönste und man weiß wofür man das alles macht.

    0
  • von erzrose am 10.01.2010 um 21:49 Uhr

    Ich selber habe ja ein ADHS Kind und weis das es sehr anstregend sein kann.

    Hast du mal versucht übers Jugendamt eine Familienhilfe zu bekommen? Grade wenn du da stehst it 2 Kindern und deine kleine noch so jung ist.Stehn deine Chancen sehr gut.

    Lass dich mal drücken.

    0
  • von Liebenswert82 am 09.01.2010 um 23:35 Uhr

    Autismus wurde noch nicht diagnostiziert, leider. Es war bis jetzt auch schwer jemanden zu finden der uns helfen kann und will! Wir rennen seit 5 Jahren von Arzt zu Arzt, weil ich von Anfang an die Vermutung hatte es stimmt irgendwas nicht mit ihm (ohne das böse zu meinen) und das nicht nur weil seine Mutter ihm im Stich gelassen hat. Niemand glaubt uns so richtig oder es wurde uns gesagt er ist noch zu jung, es wäre alles ok mit ihm usw. Jetzt war unsere letzte Hoffnung die AWO (psychologische Beratungsstelle), bei der wir auch waren und die jetzt die Vermutung geäußert hat, dass es sehr nach diesem Asberger Syndrom aussieht, wir dafür aber zu einer Kollegin müssten, die ihn dann für 4-6 Wochen in eine Klinik einweisen kann um das alles genau zu untersuchen, welche Erkrankungen da noch hinter stehen(Termine sind da nicht so leich tzu bekommen). Das ADHS wurde auch erst nach viellen Ärzten bei denen wir waren vor knapp einem Jahr festgestellt. Ergo hatten wir gemacht aufgrund des ADHS, bei ihr war er aber nicht sehr auffällig wegen dem ADHS, sie wusste nicht mehr weiter, weil diese ganzen anderen Erkrankungen (die er sehr wahrscheinlich hat, die nur niemand so richtig sehen will) hat, für die sie nicht zuständig ist und diese kann sie nicht behandeln (Einnässen, Abkapseln, in der eigenen Welt leben, usw).Termin beim Kinderpsychologen hatten wir auch schon, da wir in einer Kleinstadt leben haben wir hier nicht soviel Auswahl und der zu dem wir gehen wollten, sagte uns dann auch gleich das mein Sohn zu jung sein und ja nicht gesagt ist das er einen “schaden” hat nur weil seine Mutter nicht mehr bei ihm lebt! Dann war das Thema für uns erledigt und wir sind nicht mehr hin, sondern zur AWo (wie oben erwähnt). Ich war vorhin kurz bei meiner Nachbarin, die sagte ein paar mal das sie froh sei das er nicht ihr Sohn ist, sie würde verrückt werden dabei (er war dabei und spielte mal wieder wie schon den ganzen Tag Scheibe). Neulich musste ich mir sogar von einer (wie ich dachte) freundin anhören was ich denn für eine schlechte Mutter sei. Und das weil wir mal geäußert haben, dass wenn ihm nicht geholfen wird oder er hier nicht die Förderung bekommt die er braucht wir überlegen ihn in eine art betreutes Wohnen zu geben, wo er aber Wochenende und Ferien usw. nach Hause kommen kann. Naja, die Freundschaft hat sich jetzt für mich erledigt! Wünsche noch einen schönen Abend und danke fürs zuhören

    0
  • von Liebenswert82 am 09.01.2010 um 21:02 Uhr

    Achso, mit dem Weggehen und so ist schwer, wegen der Kinderbetreuung und alleine möchte ich auch irgendwie nicht weggehen, bin und war ich noch nie der Typ dafür, aber ich weiß das ihr Recht habt…! Es muß sich was ändern sonst breche ich glaube ich zusammen

    0
  • von Liebenswert82 am 09.01.2010 um 21:01 Uhr

    Erst einmal vielen lieben Dank für Eure lieben Beiträge. Es ist so, die leibliche Mutter ist damals einfach abgehauen, sie hat als mein Stiefsohn knapp 1,5 Jahre alt war einfach ne SMS an meinen Mann geschrieben das sie nicht wieder kommt, ist dann auch ans andere Ende von Deutschland gezogen. Ich bin dann knapp ein jahr später ins Leben von meinem Mannund seinem Sohn getreten. Die leibliche Mutter war dann als wir gerade nen halbes Jahr zusammen waren wieder in Berlin (da lebten wir damals) und wollte auch wieder hinziehen. Die Absprache war, dass sie sich alle 14 Tage kümmert, das hat einmal geklappt, dann war sie wieder auf und davon, seitdem hat mein Sohn noch einen großen Knacks mehr weg. Wir betteln fast, dass sie sich kümmert, aber sie tut es nicht. Sie hat kein Geld um her zukommen und außerdem macht es ja zuviel Arbeit und Dank? Sowas kennt sie nicht. Im Gegenteil, sie beschimpft mich via Email oder geht mich eben irgendwie an! Und mein Mann, naja, er muß ja arbeiten. Mit den Arbeitszeiten habe ich vorhin ja schon ein bißchen erklärt, es ist so, er geht 2 Tage Tagschicht(6-18 uhr) arbeiten und 2 Nachtschichten(18-6 uhr) er fährt dann nochmal ne knappe dreiviertel Stunde hin zur Arbeit. Dann hat er 4 TAge frei (der Tag an dem er aus der Nachtschicht kommt zählt schon als frei), somit haben wir mehr Zeit füreinander. Er könnte auch woanders arbeiten, aber da hätte er ne ganze Woche Nachtschicht (auch 12 Stuunden /Tag) und das würde ich nicht aushalten, weil ich ja am Tage die Kinder ruhig halten muß damit mein Mann schlafen kann. Er weiß was ich leiste, denke ich, ich hoffe es…aber manchmal fehlt mir schon der Dank oder ein Zeichen der Dankbarkeit….!

    0
  • von banero1 am 09.01.2010 um 17:38 Uhr

    ich meinte natürlich mutter und nicht mutte 😀 nicht das jemand noch was anderes denkt 😉

    0
  • von banero1 am 09.01.2010 um 17:36 Uhr

    und ich dachte immer ich hätte probleme 😉 hab nämlich auch 3 sehr zickige töchter…aber was mit deinem stiefsohn ist, dass ist ja viel schlimmer..obwohl wenns ne krankheit ist, kann er ja eigentlich nicht dafür…das mit der mutte würde mich auch mal interessieren..und was den Vater angeht..ich denke es ist für ihn ja auch nicht leicht..er muss ja schließlich arbeiten um geld nach hause zu schaffen….und wenn deine tochter dann in der kita ist, vielleicht könnte er dann weniger arbeiten, wei ldu dann ja auch gehst und euch die arbeit teilen..ich wünsche dir auf j+eden fall gaaaaaaaaaaanz viel kraft und hoffe, dass du alles in den griff bekommst…manchmal ist das leben halt hart, aber es kommen auch wieder gute zeiten da bin ich mir gaaan sicher…fühl dich ganz lieb von mir gedrückt :-)

    0
  • von Realma am 09.01.2010 um 17:21 Uhr

    Ach du liebe Zeit.. Du Arme. Klingt wirklich ziemlich hart. Du müsstet Dich dringend zu ein paar außer-familiären Aktivitäten aufraffen, z.B. irgend n Sport machen, Gymnastik oder Yoga oder so. Oder vielleicht in nen Gesangsverein oder Chor, ich weiß ja nicht, was Dir Spaß macht. Jedenfalls lernst Du nur so neue Leute kennen – und das Ganze ist ein Teufelskreis, wenn Du nicht mehr rausgehst. Irgendwie musst Du ne Möglichkeit finden, Dir abends mal n paar Stunden freizuschaufeln. Rausgehen und auf andere Gedanken kommen, das hilft wirklich.
    Wünsch Dir alles Gute!!

    0
  • von Anja1976 am 09.01.2010 um 17:16 Uhr

    Hat denn der Sohn keine leibliche Mutter, die sich auch mal um ihn kümmern könnte und dich damit entlastet? Ehrlich gesagt finde ich aus auch ganz schön unverschämt von deinem Mann, dich mit seinem “schwierigen” Kind so lange allein zu lassen.

    Antwort
    0

Ähnliche Diskussionen

Einfach mit den Nerven am Ende. Alkohol,telefonsex,trennung Antwort

Angelx3 am 07.04.2013 um 21:16 Uhr
Hallo Mädels,In meinem leben läuft im Moment so einiges schief.Ich bin borderlinerin, aber hatte das schon , dank Therapien, so gut unter Kontrolle, dass ich die Tabletten absetzen konnte. Ich habe mich kurze zeit...

bin am ende! werde von meinem freund ständig abgewiesen! Antwort

kiska1 am 06.08.2012 um 23:31 Uhr
mädels ich bin am verzweifeln! mein freund und ich haben seit 2 monaten keinen sex mehr gehabt. und da auch nur 1 mal und vorher auch 2 monate keinen. das geht schon seit nem halben jahr. und seit knapp nen jahr,...

Die Nerven sind am Ende Antwort

Teytem am 22.07.2008 um 18:54 Uhr
Hi Mädels, Also passt auf ich hab im Februar ein Mann kennen gelernt,alles war perfekt nach ca. 2 Tagen wussten wir das kann alles kein Zufall sein es sei Schicksal zwischen uns (hört sich jetzt bisschen blöd an,war...

Hillfe bin total verzweifelt :/ Antwort

Paula020 am 10.01.2013 um 21:31 Uhr
Hey, ich hab folgendes Problem also ich bin mit meinem Freund jetzt 9 Monate zusammen und ich bin auch glücklich aber ich hab eher ein kleines Problem mit dem Sex also ich hab immer Lust auf ihn und er sagt ja auch...

kleiderkreisel- bin total unzufrieden :(( Antwort

lisalein1994 am 04.10.2012 um 15:02 Uhr
hallo ihr lieben! habe mich vor längerem bei kleiderkreisel angemeldet und ein paar sachen eingestellt. habe mir das ganze erstmal angeschaut bevor ich mich vor ein paar wochen dazu entschieden habe das erste mal...